Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Genetik an der Universität Regensburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Genetik Kurs an der Universität Regensburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Aus was bestehen Bakteriophagen T2 ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

zu je 50Prozent aus DNA und Protein 


Die DNA enthält Phosphor,
aber keinen Schwefel.
Die Phagenproteine
enthalten Schwefel,
aber keinen Phosphor.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was ist Vorwärts Genetik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

klassischen Ansatz der biologischen Forschung zur Untersuchung einer Gen-Funktion. Durch Einführung zufälliger Mutationen in das Genom eines Organismus können verschiedene Phänotypen produziert werden. Erst danach wird untersucht, welche Genveränderung zu diesem neuen Merkmal geführt hat. 


in Organismus wird einem Mutagen ausgesetzt, dass zu Veränderungen in der DNA führt. Dies war üblicherweise Ethylmethansulfonat (EMS), welches zu Alkylierung an einzelnen Nukleotiden führt. Auch Röntgenstrahlung kann für diese Zwecke verwendet werden. 

Die Mutagenese basiert auf dem Zufallsprinzip


2. methode:

Screening und Selektion

Der mutierte Organismus wird nun auf interessante Phänotypen untersucht. Bei Drosophila melanogaster können dies sichtbare Merkmale wie fehlende oder verdoppelte Flügel sein. Bakterien können in einem selektiven Wachstumsmedium gehalten werden, um Defekte in Genen des Stoffwechsels zu identifizieren. 

Tritt derselbe Phänotyp mehrfach auf, dann kann durch den Komplementationstest überprüft werden, ob er durch das gleiche Gen verursacht wird. Durch Rekombinationsexperimente kann der Ort (Genlokus) des noch unbekannten Gens identifiziert werden. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wie lang sind die DNA- STränge in HUman-Chromosomen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

von ca. 2 - 7,3 cm,
zusammen fast 2 m lang

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

in welchem Zustand befindet sich die DNA?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

DNA in linearen Chromosomen
(Nukleo-Potein-Komplexe) im Zellkern

Erbmaterial des Menschen:
46 Chromosomen (diploid), 6600 MB
Chr. 1: 263 MB; Chr. 21: 50 MB

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wie lang ist die DNA in Human- Chromosomen
?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 2 - 7,3 cm,
zusammen fast 2 m lang

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was ist die wichtigste umweltbedingte
Melanomursache?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

UV-Strahlung


Melanom = Hautkrebs

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche Arten von Gentherapie gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In- oder Ex vivo



 In vivo: z.B. durch
Rekombinante
Viren, die direkt in
das Gewebe
gegeben werden


• Ex vivo: Entnahme
von Zellen (z.B.
Blutzellen),
Manipulation im
Labor, dann
Rückgabe der
Zellen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wie hoch ist die Fehlerrate der replikativen DNA-Polymerasen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fehlerrate der replikativen DNA-Polymerasen: >10hoch -7 bei einer Genomgröße von 3*10 hoch 9

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Art von individuellen Unterschieden zwischen einzelnen Menschen wird z.B. vom FBI benutzt, um einen genetischen Fingerabdruck herzustellen?


Wählen Sie eine Antwort:

a. Sanger-Sequenzierung 

b. Single strand conformation polymorphism 

c. Restritkionslängenpolymorphismus 

d. Single nucleotide polymorphismen (SNPs) 

e. Variable Repeatlänge von short Tandem Repeats (STR) oder auch variable number tandem repeats (VNTRs) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

e)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wozu kann NMD nützlich sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Falle von ererbten oder im Rahmen einer Erkrankung
erworbenen Genmutationen dient der NMD der Elimination von
mRNA-Transkripten, die für verkürzte Proteine kodieren würden.
Heterozygote Träger von Nonsensmutationen werden so vor
eventuell toxischer Wirkung verkürzter Proteine geschützt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was sind konditionale Mutationen meistens?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Punktmutationen

• Die Ausprägung des Phänotyps tritt nur unter
bestimmten Bedingungen ein

• Beliebt bei Genetikern: temperatursensitive Mutanten
• Bei niedriger Temperatur (permissive Bedingung)
kann die Genfunktion ausgeführt werden
• Bei hoher Temperatur (restriktive Bedingung) fällt
die Genfunktion aus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was ist Titin?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Titin (auch Connectin) besteht aus über 30.000 Aminosäuren
• Das größte bekannte menschliche Protein.
• Teil des Sarkomers, der kleinsten funktionellen Einheit in der quergestreiften Muskulatur.
• TiTin hat viele Exons, viel alternatives splicing möglich, extrem viele mögliche Proteine
durch alternatives splicing möglich (mehrere Millionen!)

Lösung ausblenden
  • 141283 Karteikarten
  • 2845 Studierende
  • 177 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Genetik Kurs an der Universität Regensburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Aus was bestehen Bakteriophagen T2 ?

A:

zu je 50Prozent aus DNA und Protein 


Die DNA enthält Phosphor,
aber keinen Schwefel.
Die Phagenproteine
enthalten Schwefel,
aber keinen Phosphor.

Q:

was ist Vorwärts Genetik?

A:

klassischen Ansatz der biologischen Forschung zur Untersuchung einer Gen-Funktion. Durch Einführung zufälliger Mutationen in das Genom eines Organismus können verschiedene Phänotypen produziert werden. Erst danach wird untersucht, welche Genveränderung zu diesem neuen Merkmal geführt hat. 


in Organismus wird einem Mutagen ausgesetzt, dass zu Veränderungen in der DNA führt. Dies war üblicherweise Ethylmethansulfonat (EMS), welches zu Alkylierung an einzelnen Nukleotiden führt. Auch Röntgenstrahlung kann für diese Zwecke verwendet werden. 

Die Mutagenese basiert auf dem Zufallsprinzip


2. methode:

Screening und Selektion

Der mutierte Organismus wird nun auf interessante Phänotypen untersucht. Bei Drosophila melanogaster können dies sichtbare Merkmale wie fehlende oder verdoppelte Flügel sein. Bakterien können in einem selektiven Wachstumsmedium gehalten werden, um Defekte in Genen des Stoffwechsels zu identifizieren. 

Tritt derselbe Phänotyp mehrfach auf, dann kann durch den Komplementationstest überprüft werden, ob er durch das gleiche Gen verursacht wird. Durch Rekombinationsexperimente kann der Ort (Genlokus) des noch unbekannten Gens identifiziert werden. 

Q:

wie lang sind die DNA- STränge in HUman-Chromosomen?

A:

von ca. 2 - 7,3 cm,
zusammen fast 2 m lang

Q:

in welchem Zustand befindet sich die DNA?

A:

DNA in linearen Chromosomen
(Nukleo-Potein-Komplexe) im Zellkern

Erbmaterial des Menschen:
46 Chromosomen (diploid), 6600 MB
Chr. 1: 263 MB; Chr. 21: 50 MB

Q:

wie lang ist die DNA in Human- Chromosomen
?


A:

 2 - 7,3 cm,
zusammen fast 2 m lang

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

was ist die wichtigste umweltbedingte
Melanomursache?

A:

UV-Strahlung


Melanom = Hautkrebs

Q:

welche Arten von Gentherapie gibt es?

A:

In- oder Ex vivo



 In vivo: z.B. durch
Rekombinante
Viren, die direkt in
das Gewebe
gegeben werden


• Ex vivo: Entnahme
von Zellen (z.B.
Blutzellen),
Manipulation im
Labor, dann
Rückgabe der
Zellen

Q:

wie hoch ist die Fehlerrate der replikativen DNA-Polymerasen?

A:

Fehlerrate der replikativen DNA-Polymerasen: >10hoch -7 bei einer Genomgröße von 3*10 hoch 9

Q:

Welche Art von individuellen Unterschieden zwischen einzelnen Menschen wird z.B. vom FBI benutzt, um einen genetischen Fingerabdruck herzustellen?


Wählen Sie eine Antwort:

a. Sanger-Sequenzierung 

b. Single strand conformation polymorphism 

c. Restritkionslängenpolymorphismus 

d. Single nucleotide polymorphismen (SNPs) 

e. Variable Repeatlänge von short Tandem Repeats (STR) oder auch variable number tandem repeats (VNTRs) 

A:

e)

Q:

wozu kann NMD nützlich sein?

A:

Im Falle von ererbten oder im Rahmen einer Erkrankung
erworbenen Genmutationen dient der NMD der Elimination von
mRNA-Transkripten, die für verkürzte Proteine kodieren würden.
Heterozygote Träger von Nonsensmutationen werden so vor
eventuell toxischer Wirkung verkürzter Proteine geschützt.

Q:

was sind konditionale Mutationen meistens?

A:

Punktmutationen

• Die Ausprägung des Phänotyps tritt nur unter
bestimmten Bedingungen ein

• Beliebt bei Genetikern: temperatursensitive Mutanten
• Bei niedriger Temperatur (permissive Bedingung)
kann die Genfunktion ausgeführt werden
• Bei hoher Temperatur (restriktive Bedingung) fällt
die Genfunktion aus

Q:

was ist Titin?

A:

• Titin (auch Connectin) besteht aus über 30.000 Aminosäuren
• Das größte bekannte menschliche Protein.
• Teil des Sarkomers, der kleinsten funktionellen Einheit in der quergestreiften Muskulatur.
• TiTin hat viele Exons, viel alternatives splicing möglich, extrem viele mögliche Proteine
durch alternatives splicing möglich (mehrere Millionen!)

Genetik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Genetik an der Universität Regensburg

Für deinen Studiengang Genetik an der Universität Regensburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Genetik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

genetik

Freie Universität Berlin

Zum Kurs
genetik

Universität Göttingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Genetik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Genetik