5. an der Universität Regensburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für 5. an der Universität Regensburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 5. Kurs an der Universität Regensburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Klassik und Idealismus (Schiller)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- klassisch-idealistische Gegenbewegung zur Auflärung ->Dichtung (Goethe, Schiller), Philosophie (Fichte, Hegel)

- Betonung des Irrationalen im Menschen ->Sturm und Drang, Klassik, Romantik

- neues Lebensgefühl - Sinn von Leben und Bildung

- Blick auf Individualität, lebenskraft, Ruhelosigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann lebte Friedrich von Schiller?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1759 - 1805

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Friedrich von Schiller

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Freiheitsidee: im höchsten Sinne in der Kunst verwirklicht

- Rolle des Spiels

- Annäherung des Ethischen an das ästhetisch-harmonische

- Relation Vernunft - Sinnlichkeit als Harmonien zw. Geistig-Vernünftigem und sinnlich-triebhaftem

-> nicht Dominanz der Zukunft: Würde mit Unterdrückung des Menschlichen

-> nicht Dominanz der Sinnlichkeit: Barbarei

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann lebte Wilhelm von Humboldt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1767 - 1835

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wilhelm von Humboldt Teil 1

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- preußischer Bildungsreformer und Sprachtheoretiker

- Universität Berlin:

-> 1810 Friedrich Wilhelm Universität

-> 1949 Humboldt Universität zu Berlin

- humboldtsches Bildung- & Universitätsideal

- ganzheitliche Ausbildung und Allgemeinbildung durch Einheit von Lehre und Forschung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wilhelm von Humboldt Teil 2

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Hintergrund: humanistische Grundideen vom autonomen Individium und Weltbürgertum

- Unabhängigkeit vom Staat (nie erreicht)

- „Der wahre Zweck des Menschen, nicht der, welchen die wechselnde Neigung, sondern
welche die ewig unveränderliche Vernunft ihm vorschreibt, ist die höchste und
proportionlierlichste Bildung seiner Kräfte zu einem Ganzen. Zu dieser Bildung ist Freiheit die
erste und unerlässliche Bedingung.“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Theorie der Bildung (Humboldt)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Vorrang der allg. Menschenbildung vor besonderer Berufsbildung

- nach Lebensalter gegliedertes Schulwesen

- Zurückdrängen staatlichen Einflusses auf Bildung und Erziehung

- Kampf gg Untertanenmentalität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorrang der Allgemeinbildung - Argumente Humboldts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- frühe Berufsfokussierung verzweckt den Menschen

- Berufsbildung profitiert von breiter Allgemeinbildung

- Wandel und Unsicherheit in gesell. Rahmenbedingungen

- Allgemeinbildung beste Vorraussetzung für Bewältigung von Wandel und Realisierung von Selbstbestimmmung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann lebte Friedrich Schleiermacher?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1768 - 1834

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Friedrich Schleiermacher - Dialektische Theorie der Erziehung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- negative und positive Erziehung

- Erziehung als Art Generationenvertrag

- Dialektische Heuristik

-> Dialektik von Tradieren und Verändern; Dialektik von Unterstützen und Gegenwirken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann lebte Johann Friedrich Herbart?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1776 - 1841

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wissenschaftliche Behandlung der Pädagogik (Herbart)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Bildungstheorie und Erziehungspraxis in kritischer Distanz zum gesell. Leben

- Neubestimmung des Theorie-Praxis-Verhältnisses

- bildungtheoretische Legitimation der Aufgabe von Erziehung

Lösung ausblenden
  • 77898 Karteikarten
  • 1854 Studierende
  • 167 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 5. Kurs an der Universität Regensburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Klassik und Idealismus (Schiller)

A:

- klassisch-idealistische Gegenbewegung zur Auflärung ->Dichtung (Goethe, Schiller), Philosophie (Fichte, Hegel)

- Betonung des Irrationalen im Menschen ->Sturm und Drang, Klassik, Romantik

- neues Lebensgefühl - Sinn von Leben und Bildung

- Blick auf Individualität, lebenskraft, Ruhelosigkeit

Q:

Wann lebte Friedrich von Schiller?

A:

1759 - 1805

Q:

Friedrich von Schiller

A:

- Freiheitsidee: im höchsten Sinne in der Kunst verwirklicht

- Rolle des Spiels

- Annäherung des Ethischen an das ästhetisch-harmonische

- Relation Vernunft - Sinnlichkeit als Harmonien zw. Geistig-Vernünftigem und sinnlich-triebhaftem

-> nicht Dominanz der Zukunft: Würde mit Unterdrückung des Menschlichen

-> nicht Dominanz der Sinnlichkeit: Barbarei

Q:

Wann lebte Wilhelm von Humboldt?

A:

1767 - 1835

Q:

Wilhelm von Humboldt Teil 1

A:

- preußischer Bildungsreformer und Sprachtheoretiker

- Universität Berlin:

-> 1810 Friedrich Wilhelm Universität

-> 1949 Humboldt Universität zu Berlin

- humboldtsches Bildung- & Universitätsideal

- ganzheitliche Ausbildung und Allgemeinbildung durch Einheit von Lehre und Forschung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wilhelm von Humboldt Teil 2

A:

- Hintergrund: humanistische Grundideen vom autonomen Individium und Weltbürgertum

- Unabhängigkeit vom Staat (nie erreicht)

- „Der wahre Zweck des Menschen, nicht der, welchen die wechselnde Neigung, sondern
welche die ewig unveränderliche Vernunft ihm vorschreibt, ist die höchste und
proportionlierlichste Bildung seiner Kräfte zu einem Ganzen. Zu dieser Bildung ist Freiheit die
erste und unerlässliche Bedingung.“

Q:

Theorie der Bildung (Humboldt)

A:

- Vorrang der allg. Menschenbildung vor besonderer Berufsbildung

- nach Lebensalter gegliedertes Schulwesen

- Zurückdrängen staatlichen Einflusses auf Bildung und Erziehung

- Kampf gg Untertanenmentalität

Q:

Vorrang der Allgemeinbildung - Argumente Humboldts

A:

- frühe Berufsfokussierung verzweckt den Menschen

- Berufsbildung profitiert von breiter Allgemeinbildung

- Wandel und Unsicherheit in gesell. Rahmenbedingungen

- Allgemeinbildung beste Vorraussetzung für Bewältigung von Wandel und Realisierung von Selbstbestimmmung

Q:

Wann lebte Friedrich Schleiermacher?

A:

1768 - 1834

Q:

Friedrich Schleiermacher - Dialektische Theorie der Erziehung

A:

- negative und positive Erziehung

- Erziehung als Art Generationenvertrag

- Dialektische Heuristik

-> Dialektik von Tradieren und Verändern; Dialektik von Unterstützen und Gegenwirken

Q:

Wann lebte Johann Friedrich Herbart?

A:

1776 - 1841

Q:

Wissenschaftliche Behandlung der Pädagogik (Herbart)

A:

- Bildungstheorie und Erziehungspraxis in kritischer Distanz zum gesell. Leben

- Neubestimmung des Theorie-Praxis-Verhältnisses

- bildungtheoretische Legitimation der Aufgabe von Erziehung

5.

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 5. an der Universität Regensburg

Für deinen Studiengang 5. an der Universität Regensburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten 5. Kurse im gesamten StudySmarter Universum

KW 5

Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Zum Kurs
M 5

Universität Koblenz-Landau

Zum Kurs
5.1

Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Zum Kurs
5

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Zum Kurs
LE 5

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 5.
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 5.