Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Wirtschaftsinformatik an der Universität Potsdam

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Wirtschaftsinformatik Kurs an der Universität Potsdam zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist unter Redundanz zu verstehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

R. ergibt sich durch mehrfache Speicherung derselben Daten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Mitarbeiter arbeiten in den einzelnen Abteilungen? Zeigen Sie die Abteilungsnummer sowie die Mitarbeiterzahl in einer Spalte an! Trennen Sie beide Werte durch einen Schrägstrich (Slash). Sortieren Sie nach Abteilungsgröße absteigend! Achten Sie darauf, dass Mitarbeiter die keiner Abteilung zugeordnet sind, nicht angezeigt werden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
SELECT CONCAT(abt_nr, COUNT(abt_nr)) "Mitarbeiter je Abteilung" FROM mitarbeiter WHERE abt_nr IS NOT NULL 
GROUP BY abt_nr 
ORDER BY CONCAT(abt_nr, COUNT(abt_nr)) DESC;
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Attribute muss ein Relationshiptyp mindestens enthalten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Primärschlüssel der beteiligten Entitäten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Komponenten eines ERM werden bei der Überführung zum relationalen Schema zur Tabelle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Jeder Entitytyp ---> eine Tabelle
    • Attribute in Spalten
  • Relationshiptyp ---> bei n:m eine Tabelle
    • Attribute in Spalten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die lokale Integritätsbedingung lautet:


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Keine doppelten Werte im (Primär-)Schlüsselattribut.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Globale Integritätsbedingung:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Fremdschlüssel existierende Werte müssen im Primärschlüssel der verbundenen Tabelle stehen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche der folgenden Arbeitsgebiete sind Arbeitsgebiete der Wirtschaftsinformatik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hilfestellung bei der strukturierten strategischen Entscheidungsfindung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
  • Was machen die beiden Befehle

CONSTRAINT "personal_pk" PRIMARY KEY ("PERS_NR") USING INDEX ENABLE 


ALTER TABLE „PERSONAL" ADD CONSTRAINT "BER_FK" FOREIGN KEY ("BER_NR") REFERENCES BEREICH" ("BER_NR") ENABLE


  • Welche weiteren CONSTRAINTS gibt es? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie schränken die Werte der Datenbank ein.

  • eindeutig UND not null
  • Werte in der Tabelle müssen mit den Werten der anderen (wo der FK der PK ist) übereinstimmen


  • NOT NULL
  • UNIQUE constraint
    • derselbe Wert taucht nur darf nur in einer Zeile auftauchen (aber NULL erlaubt)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Wirtschaftsinformatik beschäftigt sich mit ...


betrieblicher Anwendungssysteme.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Entwicklung
  • Einführung
  • Nutzung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Grad eines Beziehungstyps?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibt die Anzahl der Entitäten, die von einer Klasse an der Beziehung beteiligt sein dürfen

= Kardinalität


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche der Definitionen beschreibt die Wirtschaftsinformatik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

... lässt sich als Lehre von der Erklärung und Gestaltung von Anwendungssystemen verstehen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Relationen erhalten im Relationenmodell eine eigene Tabelle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

m:n Beziehungen

Lösung ausblenden
  • 107328 Karteikarten
  • 2388 Studierende
  • 114 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Wirtschaftsinformatik Kurs an der Universität Potsdam - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist unter Redundanz zu verstehen?

A:

R. ergibt sich durch mehrfache Speicherung derselben Daten.

Q:

Wie viele Mitarbeiter arbeiten in den einzelnen Abteilungen? Zeigen Sie die Abteilungsnummer sowie die Mitarbeiterzahl in einer Spalte an! Trennen Sie beide Werte durch einen Schrägstrich (Slash). Sortieren Sie nach Abteilungsgröße absteigend! Achten Sie darauf, dass Mitarbeiter die keiner Abteilung zugeordnet sind, nicht angezeigt werden

A:
SELECT CONCAT(abt_nr, COUNT(abt_nr)) "Mitarbeiter je Abteilung" FROM mitarbeiter WHERE abt_nr IS NOT NULL 
GROUP BY abt_nr 
ORDER BY CONCAT(abt_nr, COUNT(abt_nr)) DESC;
Q:

Welche Attribute muss ein Relationshiptyp mindestens enthalten?

A:

Die Primärschlüssel der beteiligten Entitäten.

Q:

Welche Komponenten eines ERM werden bei der Überführung zum relationalen Schema zur Tabelle?

A:
  • Jeder Entitytyp ---> eine Tabelle
    • Attribute in Spalten
  • Relationshiptyp ---> bei n:m eine Tabelle
    • Attribute in Spalten
Q:

Die lokale Integritätsbedingung lautet:


A:

Keine doppelten Werte im (Primär-)Schlüsselattribut.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Globale Integritätsbedingung:

A:

Im Fremdschlüssel existierende Werte müssen im Primärschlüssel der verbundenen Tabelle stehen.

Q:

Welche der folgenden Arbeitsgebiete sind Arbeitsgebiete der Wirtschaftsinformatik?

A:

Hilfestellung bei der strukturierten strategischen Entscheidungsfindung

Q:
  • Was machen die beiden Befehle

CONSTRAINT "personal_pk" PRIMARY KEY ("PERS_NR") USING INDEX ENABLE 


ALTER TABLE „PERSONAL" ADD CONSTRAINT "BER_FK" FOREIGN KEY ("BER_NR") REFERENCES BEREICH" ("BER_NR") ENABLE


  • Welche weiteren CONSTRAINTS gibt es? 
A:

Sie schränken die Werte der Datenbank ein.

  • eindeutig UND not null
  • Werte in der Tabelle müssen mit den Werten der anderen (wo der FK der PK ist) übereinstimmen


  • NOT NULL
  • UNIQUE constraint
    • derselbe Wert taucht nur darf nur in einer Zeile auftauchen (aber NULL erlaubt)
Q:

Die Wirtschaftsinformatik beschäftigt sich mit ...


betrieblicher Anwendungssysteme.

A:
  • Entwicklung
  • Einführung
  • Nutzung
Q:

Was ist der Grad eines Beziehungstyps?

A:

Beschreibt die Anzahl der Entitäten, die von einer Klasse an der Beziehung beteiligt sein dürfen

= Kardinalität


Q:

Welche der Definitionen beschreibt die Wirtschaftsinformatik?

A:

... lässt sich als Lehre von der Erklärung und Gestaltung von Anwendungssystemen verstehen.

Q:

Welche Relationen erhalten im Relationenmodell eine eigene Tabelle?

A:

m:n Beziehungen

Wirtschaftsinformatik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Universität Potsdam

Für deinen Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Universität Potsdam gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Wirtschaftsinformatik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

wirtschaftsinformatik

Universität Mannheim

Zum Kurs
wirtschaftsinformatik

Hochschule für Technik Stuttgart

Zum Kurs
wirtschaftsinformatik

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs
wirtschaftsinformatik

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Wirtschaftsinformatik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Wirtschaftsinformatik