Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Strafrecht AT an der Universität Potsdam

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafrecht AT Kurs an der Universität Potsdam zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wann liegt dolus eventualis vor? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(Bedingter Vorsatz) Liegt dann vor, wenn der Täter den Eintritt des tatbestandlichen Erfolges für möglich hält und ihn billigend in Kauf nimmt oder sich zumindest mit ihm abfindet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann liegt dolus directus 2. Grades vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(=sicheres Wissen) Liegt dann vor, wenn der Täter sicher weiß, dass sein Handeln den Tatbestandserfolg herbeiführen wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rechtswidrigkeit des Angriffs 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wenn der Angriff nicht seinerseits durch einen Rechtfertigungsgrund gedeckt ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann liegt dolus directus 1. Grades vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(=Absicht) Liegt dann vor, wenn der Täter bei seiner Tat gerade auf die Herbeiführung des tatbestandlichen Erfolges abzielt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fremd

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nicht im Alleineigentum des T und nicht herrenlos

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sache

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

körperlicher Gegenstand iSd § 90 BGB

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gefahr

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

aufgrund tatsächlicher Umstände liegt bei natürlicher Weiterentwicklung des Geschehens Schadenseintritt nahe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schädigung der Gesundheit 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jedes Hervorrufen oder Steigern eines, wenn auch nur vorübergehenden,

  • vom normalen Zustand der körperlichen Funktion negativ abweichenden Zustandes 
  • körperlicher oder seelischer Art. 

Ein wesentliches Indiz hierfür stellt

  • die Erforderlichkeit einer ärztlichen Behandlung dar.


oder auch: nicht nur unerheblicher krankhafter (= pathologischer) Zustand [= vom Normalzustand nachteilig abweichende körperliche Funktionen (= medizinischer Befund); Schmerzen hier irrelevant!]

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Körperliche Misshandlung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jede üble, unangemessene Behandlung, durch die das das Opfer in seinem körperlichen Wohlbefinden oder in seiner körperlichen Unversehrtheit nicht unerheblich beeinträchtigt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Üble, unangemessene Behandlung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Diese ist gegeben, wenn das Verhalten des Täters keine sozial adäquate Verhaltensweise darstellt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fehlgeschlagener Versuch
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Liegt dann vor, wenn der Täter erkennt, dass der tatbestandsmäßige Erfolg nicht oder nicht mehr, ohne zeitlich relevante Zäsur herbeigeführt werden kann.

Entscheidend ist der (korrigierte) Rücktrittshorizont des T

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Delikte gehören zu den Erfolgsdelikten? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

vorsätzliche Erfolgsdelikte:

  • Körperverletzung §223 I
  • Totschlag §212 I
  • Sachbeschädigung §303 I
Fahrlässige Erfolgsdelikte:
  • Fahrlässiger Totschlag §222
  • Fahrlässige Körperverletzung §229
Lösung ausblenden
  • 133125 Karteikarten
  • 2679 Studierende
  • 133 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafrecht AT Kurs an der Universität Potsdam - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wann liegt dolus eventualis vor? 

A:

(Bedingter Vorsatz) Liegt dann vor, wenn der Täter den Eintritt des tatbestandlichen Erfolges für möglich hält und ihn billigend in Kauf nimmt oder sich zumindest mit ihm abfindet

Q:

Wann liegt dolus directus 2. Grades vor?

A:

(=sicheres Wissen) Liegt dann vor, wenn der Täter sicher weiß, dass sein Handeln den Tatbestandserfolg herbeiführen wird.

Q:

Rechtswidrigkeit des Angriffs 

A:

wenn der Angriff nicht seinerseits durch einen Rechtfertigungsgrund gedeckt ist

Q:

Wann liegt dolus directus 1. Grades vor?

A:

(=Absicht) Liegt dann vor, wenn der Täter bei seiner Tat gerade auf die Herbeiführung des tatbestandlichen Erfolges abzielt.

Q:

Fremd

A:

nicht im Alleineigentum des T und nicht herrenlos

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Sache

A:

körperlicher Gegenstand iSd § 90 BGB

Q:

Gefahr

A:

aufgrund tatsächlicher Umstände liegt bei natürlicher Weiterentwicklung des Geschehens Schadenseintritt nahe

Q:

Schädigung der Gesundheit 

A:

Jedes Hervorrufen oder Steigern eines, wenn auch nur vorübergehenden,

  • vom normalen Zustand der körperlichen Funktion negativ abweichenden Zustandes 
  • körperlicher oder seelischer Art. 

Ein wesentliches Indiz hierfür stellt

  • die Erforderlichkeit einer ärztlichen Behandlung dar.


oder auch: nicht nur unerheblicher krankhafter (= pathologischer) Zustand [= vom Normalzustand nachteilig abweichende körperliche Funktionen (= medizinischer Befund); Schmerzen hier irrelevant!]

Q:

Körperliche Misshandlung 

A:

Jede üble, unangemessene Behandlung, durch die das das Opfer in seinem körperlichen Wohlbefinden oder in seiner körperlichen Unversehrtheit nicht unerheblich beeinträchtigt wird.

Q:

Üble, unangemessene Behandlung 

A:

Diese ist gegeben, wenn das Verhalten des Täters keine sozial adäquate Verhaltensweise darstellt.

Q:
Fehlgeschlagener Versuch
A:

Liegt dann vor, wenn der Täter erkennt, dass der tatbestandsmäßige Erfolg nicht oder nicht mehr, ohne zeitlich relevante Zäsur herbeigeführt werden kann.

Entscheidend ist der (korrigierte) Rücktrittshorizont des T

Q:

Welche Delikte gehören zu den Erfolgsdelikten? 

A:

vorsätzliche Erfolgsdelikte:

  • Körperverletzung §223 I
  • Totschlag §212 I
  • Sachbeschädigung §303 I
Fahrlässige Erfolgsdelikte:
  • Fahrlässiger Totschlag §222
  • Fahrlässige Körperverletzung §229
Strafrecht AT

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Strafrecht AT an der Universität Potsdam

Für deinen Studiengang Strafrecht AT an der Universität Potsdam gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Strafrecht AT Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Strafrecht AT I

Universität Potsdam

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafrecht AT
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafrecht AT