Sozialpsychologie an der Universität Potsdam

Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Sozialpsychologie an der Universität Potsdam.

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Prozess der Hypothesenprüfung
5 Schritte

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Positive Korrelation

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Negative Korrelation

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Null-Korrelation

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

3 Experimentelle Methoden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

3 Nicht-experimentelle Methoden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

5 Merkmale des (sozial-) psychologischen Experiments:

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Merkmale Laborexperiment

Vor- und Nachteile

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Merkmale Feldexperiment 

Vor-und Nachteile

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Merkmale Natürliches/Quasi- Experiment

Vor- und Nachteile

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Eindrucksbildung.
Der Mensch als Datenverarbeiter (Anderson, 1981)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Was besagt das Gewichtetes Durchschnittsmodell?

Gewichtungskriterium: Rollenbeziehungen

Kommilitonen im Kurs Sozialpsychologie an der Universität Potsdam. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Sozialpsychologie

Prozess der Hypothesenprüfung
5 Schritte

  1. Ausgangspunkt: Theorie, Problem ,Spezifisches Ereignis
  2. Inhaltliche Hypothese bilden (z.B. Zusammenhangshypothse/Unterschiedshypothese)"Es gibt einen positiven Zusammenhang zwischen dem Konsum aggressiver Medieninhalte und Aggressionsbereitschaft"
  3. Operationale Hypothesen bilden (Messbarmachung der inhaltichen Hypothese, z.B Fragebögen Reaktionszeittest etc.) Je höher die Zahl der Stunden pro Woche, die mit dem Konsum aggressiver Medien verbracht werden, desto höher ist die Aggression im Selbstbericht.
    4. Statistische Hypothese festlegen (vor dem Experiment; signifikante Korrelation oder Mittelwertvergleiche)(z.B. Es gibt eine signifikante positive Korrelation zwischen der Zahl der Std/Woche, in denen
     aggressive Medieninhalte konsumiert werden, und der selbstberichteten Aggressionsbereitschaft; Korrelationskoeffizent r (von medienk, aggr) Irrtumswahrscheinlichkeit p < .05 weniger als 5%

    5. Bewertung der Hypothese: Annahme oder Zurückweisung (Korrelation ja oder nein)


Sozialpsychologie

Positive Korrelation

Mit zunehmenden Wert von X steigt auch der Wert von Y

Sozialpsychologie

Negative Korrelation

Mit zunehmenden Wert von X nimmt Y ab

Sozialpsychologie

Null-Korrelation

Es besteht keine Beziehung zwischen X und Y 

Sozialpsychologie

3 Experimentelle Methoden

  • Laborexperiment
  • Feldexperiment
  • Quasi-Experiment 

Sozialpsychologie

3 Nicht-experimentelle Methoden

  • Feldstudien
  • Beobachtungsmethoden
  • Archivdaten-Analyse

Sozialpsychologie

5 Merkmale des (sozial-) psychologischen Experiments:

  • Zufällige Zuweisung der Versuchspersonen zu den exp. Bedingungen 
  • Experimentelles Szenario/Täuschung
  • Einsatz eingeweihter HelferInnen
  • Manipulationskontrolle
  • Aufklärung der Vpn

Sozialpsychologie

Merkmale Laborexperiment

Vor- und Nachteile

Wie: 
Manipulation eine Unabhängige Variable UV, nämlich die, die man als Ursache vermutet zur Einschätzung des Effekts auf die abhängige Variable (AV) 

Wo?

Kontrollierte Laborbedingung

Typische Dauer:
Ca. 1 Stunde


Vorteile: Kontrolle über 3. Variablen, Randomisierung gegeben, Vor- und Nachbefragungen möglich, sowie Aufklärung unf Einwilligung von VPn 

Nachteile: In unnatürlicher Umgebung, Personen Wissen, das sie getestet werden --> soziale Erwünschtheit und Verzerrung der Antworten --> Frage der externen Validität 

Sozialpsychologie

Merkmale Feldexperiment 

Vor-und Nachteile

Wie:
Manipulation eine Unabhängige Variable UV, nämlich die, die man als Ursache vermutet zur Einschätzung des Effekts auf die abhängige Variable (AV) 

Wo?

Natürliche Umgebung
Typische Dauer?

Mehrere Tage oder Wochen


Vorteile: Natürliche Umgebung und nicht wissen über die Teilnahme in einem Experiment --> Natürliches Verhalten, keine sozialen Erwünschtheit
Nachteile: Keine Einwilligung der VPn möglich; Keine Befragung vor den Experiment möglich; Keine Kontrolle über weitere Variablen (Wetter etc.)


Sozialpsychologie

Merkmale Natürliches/Quasi- Experiment

Vor- und Nachteile

Wie?
Natürliche Ereignisse dienen

als Manipulation der UV (z.B. Geschlecht, Alter etc.) 

Wo?
Natürliche Umgebung
Typische Dauer:

Mehrere Tage oder Wochen


Vorteile: Natürliche Umgebung --> natürliches Verhalten 

Nachteile: Viele nicht erfasste Drittvariablen -->  verteilen sich systematisch auf die Gruppen, weil keine Randomisierung

Sozialpsychologie

Eindrucksbildung.
Der Mensch als Datenverarbeiter (Anderson, 1981)

Annahmen:
Verknüpfung vorgegebener Informationen nach algebraischen Regeln


Summenmodell vs. Durchschnittsmodell

  •  Eigenschaften können positiv o. negativ sein und haben verschiede Intensität (von 1 bis 3)

Summenmodell: alle positven und negativen Eigenschaften werden verrechnet und der Gesamtwert entscheidet


Durchschnittmodell: Durchschnitt aller addierten Eigenschaften 


--> Wenn man zu 3 positiven Eigenschaften noch eine 4 auch positive, aber weniger positiv als die anderen dazukommt, so verschlechtert sich der Eindruck laut Durchschnittsmodell (weil schlechterer Durchschnitt), beim Summenmodell verbessert sich der Eindruck jedoch


Menschen nutzen eher das Durchschnittmodell im Alltag


Sozialpsychologie

Was besagt das Gewichtetes Durchschnittsmodell?

Gewichtungskriterium: Rollenbeziehungen

Rolle der Person hat einen signifikanten Einfluss darauf, wie wichtig bestimme Eigenschaften gewichtet werden


z.B. wird Pünktlichkeit und Fleißigkeit bei einer MItarbeiterin viel höher gewichtet als bei einer Freundin
Bei einer Freundin wird dafür Hilfsbereitschaft und Geduld höher gewichtet


Spiegelt die wahre Eindrucksbildung am besten wieder!

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sozialpsychologie an der Universität Potsdam gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Potsdam Übersichtsseite

Biopsychologie

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

Physikalische Chemie

Sozialpsychologie

Forschungsmethoden/Schröder

Allgemeine Psychologie Teil 2

Sozialpsychologie

Allgemeine Psychologie I

ForschMeth_Fragen/Antwort_Bortz/Döring

Einführung in die Psychologie und Forschungsmethoden

Einführung in die Psychologie und ihre Forschungsmethoden

SOZIALPSYCHOLOGIE an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

sozialpsychologie an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

sozialpsychologie an der

Universität Mainz

sozialpsychologie an der

University of Luxemburg

sozialpsychologie an der

Humboldt-Universität zu Berlin

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Sozialpsychologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Potsdam Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login