Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam

Karteikarten und Zusammenfassungen für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam.

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Staatsbegriff Aristoteles und Träger der Macht ? 

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Macht und Akteure in internationalen Beziehungen ? 

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

  • Definition von Macht nach Weber.
  • Politische Herrschaft nach Weber ? 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Kriterien zur Klassifizierung von Herrschaftsformen ? 

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Idealtypus Max Weber ? 

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

  • Elitenbegriff ? 
  • Elitenkonzepte von Mosca ? 

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Staatsbegriff bei Hobbes ? 

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Begriff des Herrschaftszentrum ? 

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Staatsbegriff bei Max Weber 

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Staatsformen bei Platon und Träger der Macht ? 

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Begriff und Kennzeichen Orientalischer Despotie 

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Staatsbegriff bei Macchiavelli

Kommilitonen im Kurs Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Res Publica - Einführung in die Politik

Staatsbegriff Aristoteles und Träger der Macht ? 

  • Ideal ist Mischverfassung aus Monarchie, Aristokratie und Politeia ! 


Aristotelische Matrix : 



Legitime Herrschaft

Illegitime Herrschaft

Einzelherrschaft

Monarchie

Tyrannis

Gruppenherrschaft

Aristokratie

Oligarchie

Mehrheitsherrschaft

Politeia

Demokratie


Träger der Macht : 

  • Orientierung am Gemeinwohl 
  • Häufiger Wechsel von Herrschern und Beherrschten ( sonst Gefahr der Verselbstständigung der Macht ) 

Res Publica - Einführung in die Politik

Macht und Akteure in internationalen Beziehungen ? 

  • Macht als die Fähigkeit zur internationalen Kooperation , zur Vernetzung , zur Anpassung
    • "Je fähiger ein Akteur zur internationalen Kooperation , desto effektiver wird er seine Interessen durchsetzen können, desto größer wird seine Macht im Sinne der Einwirkung auf Umwelt sein 
  • Akteure = jene politischen Einheiten charakterisiert die ein bestimmtes Maß an Legitimität und Konzept zum Handeln in den internationalen Beziehungen haben; 
    • verfügen über Ressourcen zur Durchsetzung dieser Konzepte im Mit-und gegeneinander. 

Res Publica - Einführung in die Politik

  • Definition von Macht nach Weber.
  • Politische Herrschaft nach Weber ? 
  • Definition "Macht" nach Max Weber 
    • "Wer Politik treibt erstrebt Macht"
    • Def.: Macht als Chance, innerhalb einer sozialen Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstand durchzusetzen gleichwohl worauf diese Chance beruht
  • Politische Herrschaft:
    •  ist als Sonderfall von Macht zu begreifen. 
    • geordnetes institutionalisiertes Dauerverhältnis 
      • Bedarf Legitimation
        • Legitimität ist die Überzeugung der Beherrschten von der Berechtigung einer Herrschaft.
      • Max Weber: "Drei reine Typen der legitimen Herrschaft" 
        • Legale Herrschaft
        • traditionelle Herrschaft
        • charismatische Herrschaft
    • Herrschaft und Freiheit
      • Zwei Positionen
      • naturrechtliche Sicht = Von Geburt an ein Recht auf Freiheit; Freiheit ist demnach Abwesenheit äußerlicher Hindernisse bei einer Bewegung
      • republikanische Sicht (Macchiavelli) "Freiheit als Abwesenheit von Einschränkungen"

Res Publica - Einführung in die Politik

Kriterien zur Klassifizierung von Herrschaftsformen ? 

  • Nach Zahl der Herrschenden 
    • Ein,-Mehr- und Vielherrschaft in Matrix von Aristoteles 
    • Nach Träger der Souveränität ( Bodin) , dem formalen oder faktischen Souverän
  • Nach ethischer Qualität der Herrschaft 
    • Platon : Starkes Kriterium ( Moralische Abstiegsleiter) 
    • Aristoteles : Unterscheidung nach gemeinwohlorientiert und egoistisch 
    • Religiös oder weltlich ( Bsp. Theokratien) 
    • Zivilisation oder Barbarei
    • Rasse bzw. Ethnie ( Apartheid - Regime Südafrika ) 
  • Nach Legitimität
    • Nähe zu ethnischen Kriterien 
      • System ist legitim wenn Mehrheit seiner Bürger es für "rechtens" hält und akzeptiert 
  • Nach Grenzen der Herrschaft
    • Institutionelle Begrenzung ( Monarchie : Stände / Privilegien des Adels ; Moderne Staaten : Föderale Strukturen USA Checks and Balances 
    • rechtliche Bindung : Gesetze --> Rechtsstaats vs. Willkürherrschaft/ Unrechtsstaat

Res Publica - Einführung in die Politik

Idealtypus Max Weber ? 

  • Typologie von gr. "Typos" = figürlich, bildlich musterhaft 
    • Wichtige Vorstufe in der Analyse und Vergleich politischer Systeme 
  • Idealtypus ist ein Gedankenbild welches nicht historische Wirklichkeit oder gar die eigentliche Wirklichkeit ist, welches noch viel weniger dazu da ist, als ein Schema zu dienen in welches die Wirklichkeit eingeordnet werden sollte, sondern welches Bedeutung eines rein Idealen Grenzbegriffes hat, an welchem die Wirklichkeit zur Verdeutlichung bestimmter Bestandteile ihres empirischen Gehaltes gemessen, mit dem sie verglichen wird 
    • Bsp. Imperialismus, Staat, Demokratie als Idealtypen 
  • Idealtypus ist Mittel des Erkenntnisgewinnes ( = als gedanklich konstruiertes Hilfsmittel) 
    • Bestimmung der Begriffe , der Streit darum ist Wissenschaft, die Erkenntnis bedeutet. 
  • Idealtypus geht von bestimmten Vorstellungen und Normen aus ; er ist nicht vorraussetzungslos
  • Idealtypus ist kein Vorbild im Normativen Sinne = Es geht nicht darum dass der Idealtypus das zu erreichende darstellt , es geht rein abstrakt um die Abgrenzung 

Res Publica - Einführung in die Politik

  • Elitenbegriff ? 
  • Elitenkonzepte von Mosca ? 
  • Elitenbegriff 
    • Elite = Im Rahmen der Gesellschaft
      (1.) kleine soziale Gruppe, die
      (2.) bestimmte Personen in dem einen Herrschaftszentrum bzw. in mehreren Herrschaftszentren des politischen Systems inne hat und
      (3.) dadurch maßgebliche politische. Grundentscheidungen fällt bzw. diese zb Als Opposition beeinflusst
      • ggü. Übriger Bevölkerung durch starke Interaktionen innerhalb der Gruppe, gemeinsame Werte und durch bestimmte Privilegien charakterisiert
      • Keine Beamten im Verwaltungsapparat ! 
    • Historisch kommen diese aus Schicht der Kämpfenden ( Kriegerklasse, Ritteradel) , Besitzende ( Bourgeoisie) und der Wissenden ( Gelehrte ) 
  • Mosca : 
    • demokratische Tendenzen
      • personelle Erneuerung der politischen Klasse durch Aufstieg von Personen von außerhalb; Abschottung wird durchlöchert 
        • Möglich durch :
          • Politische Entscheidungen ( Festlegung von Quoten, 
          • Neutralisierung früherer Eliten vom Herrscher ) , 
          • Geld (Bei Ämterkauf) , 
          • Militärische Gewalt und 
          • durch Einheiraten
    • Arisokratische Tendenzen
      • Abschottung der Eliten 
        • Rekrutierung aus eigenen reihen
        • "Schließung sozialer Kreise" 
      • Möglich durch 
        • formelle Beschlüsse ,
        • finanzielle Barrieren , 
        • ethnische oder religiöse Festlegungen oder
        • durch bestimmte soziologische-kulturelle Kodierungen ( Abschluss bestimmter Unis) 
    • Beide Tendenzen wirken gleichzeitig ! 
      • Nach Wechselverhältnis findet Unterscheidung zwischen liberal und Autorität statt !
    • Differenzierung innerhalb der politischen Klasse, zwischen Spitze und Exekutive ! 
    • "Historische Mission" der Eliten 
      • Eliten sollen den Absturz der Menschheit verhindern
      • So Zeitgenossen und Nachfahren großen Dienst erweisen, da im Politischen Leben die Fehler einer Generation immer von der nächsten Generation eingebüßt werden 


Res Publica - Einführung in die Politik

Staatsbegriff bei Hobbes ? 

  • Staat als politische Ordnung , frei von politischen Auseinandersetzungen im Inneren
    • "Frieden in Politischen Gemeinwesen"
  • Ziel ist Beendigung des "Bellum omnium contra omnes" = Krieg aller gegen alle + Sicherung des Wohls der Menschen !
    • Dies soll durch Vertrag des Bürgers mit dem Leviathan geschehen. "Vertrag jeder mit jedem" 
  • Leviathan als Staat , wird die eigene Macht des Bürgers auf den Staat als souveräne und ungeteilte Herrschaft.  Dafür garantiert er schutz
    • Menschen Übertragen ihre natürlichen Rechte 
  • Zweck des Staates ist es Wohlergehen der Menschen zu bewahren
  • Negatives Menschenbild von Hobbes 

Res Publica - Einführung in die Politik

Begriff des Herrschaftszentrum ? 

  • Def.: Ein Geflecht institutioneller, sozialer und individueller Machtträger, das sich durch ein hohes maß an Kohäsion auszeichnet und als eigenständiges Subjekt politischer Grundentscheidungen innerhalb des politischen Systems identifizierbar ist. 
  • Frage nach Bestimmung eines politischen Regimes

1.Frage Wo werden grundsätzliche ("politische")  Entscheidungen getroffen und wer trifft sie ? 

  • Wo ?
    • Im Herrschaftszentrum 
  • Wer trifft Entscheidung ? 
    • Machtträger
    • Institutionelle Machtträger = Parlament, Verfassungsgericht, Militär
    • Soziale Machtträger = Parteien, Verbände , Gewerkschaften 
    • Individuelle Machtträger = Persönlichkeiten , die sich durch Charisma oder Funktionen herausheben
  • Wieviele Herrschaftszentren gibt es ? 
    • eins = monistisches Regime , zB KPdSU in UdSSR ( Autokratie ) 
    • mehrere dann polykratisches Regime(Polykratie)  zB BTag und Kanzleramt in BRD ! 

Res Publica - Einführung in die Politik

Staatsbegriff bei Max Weber 

  • Def .: Staat als diejenige menschliche Gemeinschaft, welche innerhalb eines bestimmten Gebiets , das gebiet gehört zum Merkmal, das Monopol legitimer physischer Gewaltsamkeit für sich mit erfolg beansprucht. 

Res Publica - Einführung in die Politik

Staatsformen bei Platon und Träger der Macht ? 

  • Staat als "gute politische Ordnung" stellt sich nur im Gemeinwesen ein, durch welches ein tugendhaftes Leben des Einzelnen erreicht werden kann 
  • Staatsformen ( moralisch absteigend ) 
    • Aristokratie ( " Herrschaft der Besten") 
    • Timokratie (" Herrschaft der Besitzenden" ) 
    • Oligarchie ( "Herrschaft der Wenigen") 
    • Demokratie (" Volksherrschaft")
    • Tyrannis  ( "Alleinherrschaft") 

Res Publica - Einführung in die Politik

Begriff und Kennzeichen Orientalischer Despotie 

  • Begriff : 
    • Ursprung , "Despotes" ( gr.) = Herr = uneingeschränkte Macht und Willkürherrschaft
    • Überwiegend in Östlichen Regionen deshalb "orientalisch"
    • Beispiele Pharaonenreich in Ägypten, byzantinische Reich
  • Merkmale : 
    • Entstehung 
      • Bilden sich bei Übergang zu Ackerbau und Ansiedlung an Großen Flügen 
        • Notwendigkeit zusammenzuarbeiten um das Wasser zu regulieren ( künstliche Bewässerung , meistens Schwemmland wie Nil) , notwendig Kanäle zu graben und zu Reinigen . 
      • Niedrige Zivilisationszahlen und große territoriale Ausdehnung 
        • Notwendigkeit einer zentralisierenden Staatsgewalt um die Kräfte zu bündeln . 
      • Wittfogel "Der Wasser regulierende Staat" / These des hydraulischen Staates
        • Macht über Wasser als hächste politische Macht 
      • Marx : "Zwischen Sklaverei und Feudalismus" 
        • Feudalismus = Gesellschaft in der die Herrschaft von Grund und Boden besitzenden Adel ausgeübt wird. 
      • Weber : Eigenständige und relativ stabile Herrschaft die Weg zum Kapitalismus versperrt .
    • Soziale Grundlagen 
      • Dorfsystem = in sich geschlossene Welt, Vielzahl kleiner von isolierter Einheiten. 
      • Mikrostruktur patriarchalische Familie ( Mann als Familienoberhaupt ), der die gesamte Verfügungsgewalt über alle anderen Familienmitglieder, Diener und Sklaven hatte und für Unterhalt verantwortlich war. 
      • Kein Privateigentum als Sozio-ökonomisches Charakteristikum, erkennbar an : 
        • Kein Erbrecht und Konfiskationen ( Erben wurden durch Betrug und Raub um ihr erbe gebracht ) 
        • Organisatorische schwäche der Eigentümer , d.h. es gab keine freien Städte mit Rechten 
        • massive Besteuerung
        • Wenig bis keine Recht für den Einzelnen (Alle sind  "Sklaven des Despoten" ) 
      • Trennung von Staatsmacht und Nichtsstaatsmacht konstitutiv für soziale Stellung ! ( Wer im Staat war stand oben
    • Kennzeichen 
      • Starke vertikale , schwache horizontale Strukturen
        • Spitze = Kaiser ohne institutionelle Gegengewichte
        • Wechsel üblicherweise durch Sturz oder Mord 
        • hohe soziale Dynamik ( Bauer kann Kaiser werden) 
      • Starker Staatsapparat
        • als herrschende Klasse ( Verwaltung Militär  ,auf lokaler ebene dorfälteste
        • Staatsapparat sehr ausdifferenziert 
        • Rekrutierung aus Unterschichten 
          • Soziale Mobilität und Eliten Tausch 
        • Entscheidend ist Wissen in Astronomie und Mathe für Aufstieg in Staatsapparat 
      • Hohe Organisatorische Kapazität 
        • Großbauten
        • Volkszählungen
        • Militär
      • Theokratischer Charakter ("Abkömmlinge der Götter") 
        • weltliche macht dominiert über geistliche 
        • politische macht stark durch Religion legitimiert
        • Harmonie zwischen Staat und Religion 
      • Öffentliche Fürsorge 
      • Beschäftigung der Massen

Res Publica - Einführung in die Politik

Staatsbegriff bei Macchiavelli

  • Staat soll ein Stabiles und auf Dauer angelegtes Regime sein
    • Macchiavelli fragt dazu wie ein Herrscher (Il Principe = Der Fürst )  ein solches in Anbetracht der Schwächen und Leidenschaften der menschlichen Natur erreichen kann.
    • dazu bedarf es Gesetze  und Institutionen der Tüchtigkeit des Einzelnen ( virtu) , zu welcher politische Klugheit, Intuition und Wille gehören
  • pessimistisches Menschenbild 
  • Ziel ist der Erhalt der jeweiligen Herrschaftsposition des einzelnen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Potsdam Übersichtsseite

Strafrecht AT

Grundrechte - Definitionen

Europäische Rechtsgeschichte 1

klausurrelevant BGB 1.FS

Einführung in die Public Relations an der

LMU München

Einführung in die Politikwissenschaft an der

Universität Heidelberg

Einführung in die Politikdidaktik an der

Universität Passau

Einführung in die Schweizer Politik an der

University of Zurich

Einführung in die internationale Politik an der

Universität Bamberg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Res Publica - Einführung in die Politik an anderen Unis an

Zurück zur Universität Potsdam Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Res Publica - Einführung in die Politik an der Universität Potsdam oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login