Organisationssoziologie an der Universität Potsdam

Karteikarten und Zusammenfassungen für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Organisationssoziologie an der Universität Potsdam.

Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Welches sind die drei Merkmale von (kleinen) sozialen Gruppen?


Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Wie unterscheiden sich soziale Bewegungen von Organisationen hinsichtlich von Zwecken, Hierarchie und Formalität? Welche Vorteile hat das? Welche Probleme entstehen dadurch?


Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Welche Formen von Herrschaft lassen sich bei der Firma Apple wiederfinden?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Wie lässt sich legale Herrschaft bestimmen?

Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Für Weber war Werturteilsfreiheit ein wichtiger Anspruch an die Wissenschaft. Zu welchem Mißverständnis seiner Perspektive auf Bürokratie hat das geführt?

Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Weber beschreibt den Idealtypus bürokratischer Verwaltung. Was bedeutet das? 

Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Welches sind Weber zufolge Merkmale von bürokratischen Organisationen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Was waren die wichtigsten Grundprinzipien des Scientific Management?

Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Was waren die Ergebnisse des Scientific Management?

Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Mit welcher Frage begannen die Hawthorne-Experimente?

Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Was war das wichtigste Ergebnis der Hawthorne Experimente?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Welches sind die drei zentralen Merkmale von Organisationen?

Kommilitonen im Kurs Organisationssoziologie an der Universität Potsdam. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Organisationssoziologie

Welches sind die drei Merkmale von (kleinen) sozialen Gruppen?


  1. WIR-Identität
  2. keine klare Mitgliedschaft
  3. Gruppe verbunden durch direkte Kommunikation untereinander

Organisationssoziologie

Wie unterscheiden sich soziale Bewegungen von Organisationen hinsichtlich von Zwecken, Hierarchie und Formalität? Welche Vorteile hat das? Welche Probleme entstehen dadurch?


Eine soziale Bewegung hat keine Mitgliedschaftsbedingung, es ist eine Interessensorganisation (Menschen mit gemeinsamer Unzufriedenheit/Wunsch nach Wandel) -> dadurch leichterer Mitgliederzuwachs, man kann Einzelne aber schwer ausschließen und Zweck kann nicht geändert werden. Es gibt im Gegensatz zu Organisationen keine starke Hierarchie oder formale Strukturen.


Organisationssoziologie

Welche Formen von Herrschaft lassen sich bei der Firma Apple wiederfinden?


Charismatische und legale Herrschaft 

  1. Legale Herrschaft, es gibt formale Strukturen und Regeln an die sich alle halten müssen, auch die Vorgesetzten
  2. Aber auch charismatische Herrschaft da eine starke Persönlichkeit an der Spitze zu der sich Menschen hingezogen fühlen

Organisationssoziologie

Wie lässt sich legale Herrschaft bestimmen?

Legitimation basiert auf Glauben an die Legalität der gesatzten Ordnung, nutzt Bürokratie als Durchsetzung der Herrschaft, Herrschaft ist rational da es immer einen Zweck gibt und danach gehandelt wird


Organisationssoziologie

Für Weber war Werturteilsfreiheit ein wichtiger Anspruch an die Wissenschaft. Zu welchem Mißverständnis seiner Perspektive auf Bürokratie hat das geführt?

Es wurde geglaubt, dass er die Bürokratie nur befürwortete, dabei sah er sie auch kritisch.

Organisationssoziologie

Weber beschreibt den Idealtypus bürokratischer Verwaltung. Was bedeutet das? 

Ein Idealtypus hebt wesentliche Aspekte eines Phänomens heraus um trennscharfe Begriffe zu erzeugen


Anhand eines Kriteriums (zweckrationale Herrschaft) wird ein theoretischer Typus erzeugt


In seiner Theorie hat Weber die perfekte Form der Bürokratie vorgestellt und sie bis zu Ende gedacht. So kann es aber in der Realität nicht umgesetzt werden.

Organisationssoziologie

Welches sind Weber zufolge Merkmale von bürokratischen Organisationen?

  • Hierarchische Über- und Unterordnung, feste Zuteilung von Kompetenzen, Sanktionierungsmöglichkeiten, Beschwerderecht
  • Beamte: gehorchen den herrschenden Regeln, nicht dem Herrscher, persönlich frei, in feste Hierarchie eingebunden
  • Trennung von Amt und Person

Organisationssoziologie

Was waren die wichtigsten Grundprinzipien des Scientific Management?

  • Spezialisierung und Arbeitsteilung
  • Leistungsorientiertes Entlohnungssystem
  • Anordnung von Werkzeugen und Arbeitsmitteln
  • Arbeits- und Pausenregelungen
  • Trennung von Hand- und Kopfarbeit
  • Auslese und Anpassung der Arbeiter

Organisationssoziologie

Was waren die Ergebnisse des Scientific Management?

  • Hohe Produktivität
  • Entmündigung und Dequalifizerung der Arbeiter
  • Monotonisierung und Entleerung der Arbeit
  • Verschärfung des Gegensatzes von Arbeit und Kapital

Organisationssoziologie

Mit welcher Frage begannen die Hawthorne-Experimente?

Beleuchtungsstudien -> ob bestimmte Beleuchtung Auswirkung auf die Produktivität und Effizienz der Arbeiter*innen hat.

Organisationssoziologie

Was war das wichtigste Ergebnis der Hawthorne Experimente?

Beleuchtung hat keine Auswirkung, aber durch das „Personal Counseling Program“, bei dem die Mitarbeiter*innen befragt wurden, entdeckte man die informellen Beziehungen -> Effizienz stieg durch Austausch und Beschäftigung mit dem Mitarbeiter*innen


Organisationssoziologie

Welches sind die drei zentralen Merkmale von Organisationen?

  1. Immer klarer Zweck
  2. Mitgliedschaftsbedingungen
  3. Hierarchie und andere formale Strukturen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Organisationssoziologie an der Universität Potsdam gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Potsdam Übersichtsseite

sozialpsychologie

Bergleichende Politikwissenschaften

HR und OB

Sozialstrukturanalyse

Organisationspsychologie an der

Rheinische Fachhochschule

Organisationspsychologie an der

TU Chemnitz

Organisationspsychologie an der

Universität Erlangen-Nürnberg

Organisationspsychologie an der

Hochschule Fresenius

Organisationspsychologie an der

SRH Fernhochschule - The Mobile University

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Organisationssoziologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Potsdam Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Organisationssoziologie an der Universität Potsdam oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login