Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Grundzüge brandenburgischer Geschichte 15.-19. Jahrhundert an der Universität Potsdam

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundzüge brandenburgischer Geschichte 15.-19. Jahrhundert Kurs an der Universität Potsdam zu.

TESTE DEIN WISSEN

Warum müssen Karten aus dem 14. Jh. kritisch gesehen werden? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

keine Staatlichkeit, keine Rechts- bzw. Verwaltungsbezirke, keine konkrete Zuordnung, flächenhafte Herrschaft existierte demnach nicht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer hatte die Herrschaftsrechte in BB im 14. Jahrhundert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kirche, Kaiser, Markgraf (weltliche und geistliche Herrschaftsträger)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welcher Hand lag der geistige Besitz im 14. Jh.? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

3 Bischöfe von Havelberg, Lebus und Brandenburg

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum kann im 14. Jh. für BB noch von keiner flächenhaften Herrschaft gesprochen werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

BB ist kein flächenhaftes einheitliches Gebiet -> sehr weitläufiges Territorium;

keine Staatlichkeit, keine Rechts- bzw. Verwaltungsbezirke, keine konkrete Zuordnung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Gebiete entwickelten sich im 14. Jh. eigenständig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prignitz, Altmark, Mittelmark, Uckermark, Neumark

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Ereignisse machen das Jahr 1320 zu einem besonderen für die Mark BB?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1320 letzter männliche Angehörige der brandenburgischen Askanier verstorben

Rascher Zugriff durch Wittelsbacher -> ab 1320 Kaiser Ludwig IV. Markgraf (Wittelsbacher bis 1373 Markgrafen bzw. Kurfürsten in BB)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Dynastie übernahm 1320 die Markgrafenwürde und wer hatte sie vorher inne? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Übernahme durch Wittelsbacher von den Askaniern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wurde mit der Golden Bulle erlassen und was bedeutete dies für den Markgrafen von BB?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

regelt Königswahl -> Aufwertung der Rolle der Markgrafen -> gehört zu exklusiver Gruppe von 7, die den König wählen (3 geistige, 4 weltliche) + Markgraf erhält Kurfürstenwürde

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zeichnete die Regierung der Wittelsbacher und Luxemburger aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Regierung aus der Ferne -> regionale Herrschaftsmacht nimmt zu -> lokales Gewaltmonopol (trifft auf Städte, Klerus und Adel zu)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer übernahm 1373 die Mark BB?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

seit 1373 BB in der Hand der Luxemburger (Siegesmund)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wird unter dem Berliner Unwillen von 1448 verstanden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Städte Berlin du Cölln vereinigt 
  • Konflikt zwischen Viergewerken (4 Zünfte: Schneider, Bäcker, Fleischer, Schuhmacher) und Patrizier Rat (Kaufleute, Handelsleute, Bänker -> Elite) 
  • Markgrafen Friedrich II. soll als Vermittler fungieren
    1. willkommenes Angebot und Chance, um Einfluss zu nehmen 
    2. will Berlin als Herrschaftsmittelpunkt (Bauplatz für Burg)
  • Konflikt spielt sich hoch -> Revolte -> Sturz der patrizischen Stadtherrschaft -> militärischer Eingriff durch Friedrich II. -> diktiert Vertrag 
  • Ergebnis: Städte Berlin und Cölln getrennt, städtische Richter und Bürgermeister mussten von Kurfürsten bestätigt werden -> MG hat mehr Einfluss in Stadt; Bauplatz für Burg 
  • Dieser „Präzedenzfall“ wird oft als der Auftakt der Beschneidung städtischer Autonomie in der Mark und anderen Fürstentümern gedeutet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf welchem Gebiet lag die Mark Brandenburg?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation                                                                                                                                                                                                                                            

Lösung ausblenden
  • 106401 Karteikarten
  • 2384 Studierende
  • 114 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundzüge brandenburgischer Geschichte 15.-19. Jahrhundert Kurs an der Universität Potsdam - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Warum müssen Karten aus dem 14. Jh. kritisch gesehen werden? 

A:

keine Staatlichkeit, keine Rechts- bzw. Verwaltungsbezirke, keine konkrete Zuordnung, flächenhafte Herrschaft existierte demnach nicht

Q:

Wer hatte die Herrschaftsrechte in BB im 14. Jahrhundert?

A:

Kirche, Kaiser, Markgraf (weltliche und geistliche Herrschaftsträger)

Q:

In welcher Hand lag der geistige Besitz im 14. Jh.? 

A:

3 Bischöfe von Havelberg, Lebus und Brandenburg

Q:

Warum kann im 14. Jh. für BB noch von keiner flächenhaften Herrschaft gesprochen werden?

A:

BB ist kein flächenhaftes einheitliches Gebiet -> sehr weitläufiges Territorium;

keine Staatlichkeit, keine Rechts- bzw. Verwaltungsbezirke, keine konkrete Zuordnung

Q:

Welche Gebiete entwickelten sich im 14. Jh. eigenständig?

A:

Prignitz, Altmark, Mittelmark, Uckermark, Neumark

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Ereignisse machen das Jahr 1320 zu einem besonderen für die Mark BB?

A:

1320 letzter männliche Angehörige der brandenburgischen Askanier verstorben

Rascher Zugriff durch Wittelsbacher -> ab 1320 Kaiser Ludwig IV. Markgraf (Wittelsbacher bis 1373 Markgrafen bzw. Kurfürsten in BB)

Q:

Welche Dynastie übernahm 1320 die Markgrafenwürde und wer hatte sie vorher inne? 

A:

Übernahme durch Wittelsbacher von den Askaniern

Q:

Was wurde mit der Golden Bulle erlassen und was bedeutete dies für den Markgrafen von BB?

A:

regelt Königswahl -> Aufwertung der Rolle der Markgrafen -> gehört zu exklusiver Gruppe von 7, die den König wählen (3 geistige, 4 weltliche) + Markgraf erhält Kurfürstenwürde

Q:

Was zeichnete die Regierung der Wittelsbacher und Luxemburger aus?

A:

Regierung aus der Ferne -> regionale Herrschaftsmacht nimmt zu -> lokales Gewaltmonopol (trifft auf Städte, Klerus und Adel zu)

Q:

Wer übernahm 1373 die Mark BB?

A:

seit 1373 BB in der Hand der Luxemburger (Siegesmund)

Q:

Was wird unter dem Berliner Unwillen von 1448 verstanden?

A:
  • Städte Berlin du Cölln vereinigt 
  • Konflikt zwischen Viergewerken (4 Zünfte: Schneider, Bäcker, Fleischer, Schuhmacher) und Patrizier Rat (Kaufleute, Handelsleute, Bänker -> Elite) 
  • Markgrafen Friedrich II. soll als Vermittler fungieren
    1. willkommenes Angebot und Chance, um Einfluss zu nehmen 
    2. will Berlin als Herrschaftsmittelpunkt (Bauplatz für Burg)
  • Konflikt spielt sich hoch -> Revolte -> Sturz der patrizischen Stadtherrschaft -> militärischer Eingriff durch Friedrich II. -> diktiert Vertrag 
  • Ergebnis: Städte Berlin und Cölln getrennt, städtische Richter und Bürgermeister mussten von Kurfürsten bestätigt werden -> MG hat mehr Einfluss in Stadt; Bauplatz für Burg 
  • Dieser „Präzedenzfall“ wird oft als der Auftakt der Beschneidung städtischer Autonomie in der Mark und anderen Fürstentümern gedeutet
Q:

Auf welchem Gebiet lag die Mark Brandenburg?

A:

Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation                                                                                                                                                                                                                                            

Grundzüge brandenburgischer Geschichte 15.-19. Jahrhundert

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Grundzüge brandenburgischer Geschichte 15.-19. Jahrhundert Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundzüge der Literaturgeschichte

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundzüge brandenburgischer Geschichte 15.-19. Jahrhundert
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundzüge brandenburgischer Geschichte 15.-19. Jahrhundert