Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam

Karteikarten und Zusammenfassungen für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam.

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Wofür steht VUCA?

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Was sind die Entwicklungstendenzen im Dienstleistungsmanagment?

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Wie lassen sich Wirtschaftsbereiche klassifizieren?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Was sind Gründe für die Sektorwanderung?

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Was sind die Potential-, Prozess-, und Ergebnis Dimensionen?

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Worin unterscheiden sich Sachgüter und Dienstleistungen?

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Wann scheitern puristische (reinheit) Kategorisierungsversuche bei der Kategorisierung von Dienstleistungen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Eindimensionale Systematisierungsansätze:
Leistungsverwertung

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Eindimensionale Systematisierungsansätze:

Verwendungsbereich

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Eindimensionale Systematisierungsansätze:

Kaufphasen

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Eindimensionale Systematisierungsansätze:

Integrationsgrad/ Interaktionsgrad des externen Faktors

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Eindimensionale Systematisierungsansätze:

Exklusion der Nachfrage

Kommilitonen im Kurs Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Dienstleistungsmanagement

Wofür steht VUCA?

V - Volatilität (Volatility),
U - Unsicherheit (Uncertainty),
C - Komplexität (Complexity) und
A - Vieldeutigkeit (Ambiguity)

Dienstleistungsmanagement

Was sind die Entwicklungstendenzen im Dienstleistungsmanagment?

1. Fortlaufende Neudefinition der Märkte (VUCA)

2. Service-Innovationen (durch neue Informations- & Kommunikationstechnologien)

3. Zeit- & Agilitätsdimension als strategischer Erfolgsfaktor (besser der erste auf dem Markt zu sein, als 2.)

4. Aufbau strategischer Allianzen & Netzwerke

5. Anpassung der Unternehmenskultur an VUCA-Anforderungen

6. Vormarsch der Professional Service Firms: Expertenorganisationen als Wertschöpfungsmotor (Bsp.: Anwälte, Steuerüprüfer, ...)

7. Polarisierungstendenzen im Dienstleistungssektor (z.B.: Lohnspreizung)

8. Dienstleistungsorientierte Geschäftsmodelle als Antwort auf Stagnation im Produktgeschäft (= Plattformgeschäfte Bsp: Amazon)

9. Professionalisierung des öffentlichen Dienstleistungssektors (New Public Management, Digitalisierung: Amt muss online erreichbar sein)

10. Upstream-Standardisierung und Downstream-Differenzierung

Dienstleistungsmanagement

Wie lassen sich Wirtschaftsbereiche klassifizieren?

  • Primärer Sektor
    • Land-, Forstwirtschaft und Fischerei
  • Sekundärer Sektor
    • Bergbau
    • Verarbeitendes Gewerbe
    • Energie & Wasserversorgung
    • Baugewerbe
  • Tertiärer Sektor (Dienstleistungen)
    • Handel
    • Verkehr, Lagerei
    • Gastgewerbe
    • Information & Kommunikation
    • Finanz- & Versicherungsdienstleistungen
    • Grundstücks- & Wohnungswesen
    • freiberufliche, wissenschaftliche, technische Dienstleistungen
    • öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung
    • Erziehung & Unterricht
    • Gesundheits- & Sozialwesen
    • Kunst, Unterhaltung und Erholung
    • Hauspersonal
    • Exterritoriale Organisationen und Körperschaften

Dienstleistungsmanagement

Was sind Gründe für die Sektorwanderung?

  • Nachfrageverschiebung in Richtung problemlösungen
  • Zunahme der investiven Dienstleistungen (BPO/ Professional Services)
  • Digitale Disruption in der Produktion (Industrie 4.0, AI, IoT, Machine Learning, KI)
  • Outsourcing & veränderte Arbeitsorganisation (Unternehmen machen das was sie können)
  • Innovative Produkte & Services (from product to benefit bundles) (Bsp.: Auto mieten statt kaufen)
  • TIMES-Disruptionen (Bereiche machen hohe Wertschöpfung aus Bsp.: Fßballspiel --> Hotel + Bar)
  • VUCA-Worlds
  • End of Ownership: Sharing Economy (Bsp: Air Bnb, Uber -> wieso besitzen wenn 24/7 zur Verfügung)

Dienstleistungsmanagement

Was sind die Potential-, Prozess-, und Ergebnis Dimensionen?

Phase A: Dienstleistungserbringer/ kompetenz: Potential zur Erbringung einer Dienstleistung nach vordefinierten Bedingungen

--> Potentialorientierung der Dienstleistung

Phase B: Dienstleistungsprozess/ nachfrager: Synchronisation von Einbringung und Inanspruchnahme der Dienstleistung

--> Prozessorientierung der Dienstleistung

Phase C: Tätigkeitsergebnis /Juroren der Dienstleistung: Operationalisierung, Messung und Bewertung der zu geschuldeten Leistung

--> Ergebnisorientierung der Dienstleistung

Dienstleistungsmanagement

Worin unterscheiden sich Sachgüter und Dienstleistungen?

Sachgut vs. Dienstleistung

gegenständlich/ physisch - immateriell/ unsichtbar

Produkt kann vorgeführt werden/ Test - Leistung vor Kauf nicht zeig- bzw vorführbar

Produktqualität/-quantität messbar - schwer zu erfassen

Produktion ohne Beteiligung des Käufers möglich - Käufer an Leistungserstellung beteiligt

Produktion & Übergabe unabhängig - P & Ü zeitlich gleichzeitig

lagerfähig & transportierbar - nicht speicherbar, vergänglich, nicht transportierbar

Form durch Produktionsprozess - Form durch Servicesituation

Dienstleistungsmanagement

Wann scheitern puristische (reinheit) Kategorisierungsversuche bei der Kategorisierung von Dienstleistungen?

  • Gebündelten, systematischen Leistungen (z.B.: Planung, Errichtung und Verwaltung & Maintenance eines Sportanlagenkomplexes mit optionalem Betreibermodell)
  • Fixkostenintensiven Instrastruktur-Dienstleistungen (z.B.: Vermietung von Sportanlagen, Gewährung von Nutzungsrechten am Club-Med inkl. Sport- und Freizeitangebote)
  • Allgemein: Dienstleistungen mit hohem Verfügungscharakter, der irreversiblen Infrastrukturinvesitionen (Servicekapazitäten) beruht

Dienstleistungsmanagement

Eindimensionale Systematisierungsansätze:
Leistungsverwertung

Investive Dienstleistung (B2B, Bsp.: Beratungen)

Konsumtive Dienstleistungen (B2C, Bsp.: Kino)

Dienstleistungsmanagement

Eindimensionale Systematisierungsansätze:

Verwendungsbereich

Dienstleistungen zur unternehmensinternen Verwendung

am Markt angebotene Dienstleistungen

Dienstleistungsmanagement

Eindimensionale Systematisierungsansätze:

Kaufphasen

Pre-Sale-Dienstleistungen (Vor-Kauf-Phase, Leistungserstellung wird angebahnt z.B.: über sozial Media)

After-Sale-Dienstleistungen (Reflexion, langfristige Betreuung, Investition in den Kunden)

Dienstleistungsmanagement

Eindimensionale Systematisierungsansätze:

Integrationsgrad/ Interaktionsgrad des externen Faktors

Dienstleistungen mit direkter Abhängigkeit

Dienstleistungen mit indirekter Abhängigkeit

Dienstleistungsmanagement

Eindimensionale Systematisierungsansätze:

Exklusion der Nachfrage

Individualdienstleistungen (3. können ausgeschlossen werden)

Kollektivdienstleistungen (auch ohne Vertrag, Zwang Leistung in Anspruch nehmen zu müssen Bsp.: Impfpflicht, Schulpflicht,...)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Potsdam Übersichtsseite

Sportmanagment

Zivilrecht 1

Einführung Wirtschaftsinformatik

FOP2020

Gesundheitsmanagement 2020

Geschäftsprozessmanagement

Mikroökonomie

Sportmanagement 21

Sportmanagement 2

Fitness & Leistung

E GPM

Branchenspezifisches Dienstleistungsmanagement an der

Provadis School of International Management and Technology

Dienstleistungsmanagent an der

Hochschule Kempten

Stiftungsmanagement an der

University of Basel

Diemstleistungsmanagement an der

Hochschule Kempten

Dienstleistungsmarketing an der

Universität Bielefeld

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Dienstleistungsmanagement an anderen Unis an

Zurück zur Universität Potsdam Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Dienstleistungsmanagement an der Universität Potsdam oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login