Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam

Karteikarten und Zusammenfassungen für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam.

Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Ist die folgende Aussagen falsifizierbar?„Wenn die Antiterrorgesetzgebung erfolgreich umgesetzt wird, dann werden wir nicht attackiert.“

Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Welches  Merkmal  ist  für  viele  Politikwissenschaftler  (z.  B.  Steffani,  Strøm)  das  wichtigste  („primäre“) Charakteristikum parlamentarischer Regierungssysteme?

Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Nennen Sie drei Argumente, die Linz für seine These anführt, dass präsidentielle Systeme zur Instabilität der Demokratie führen würden.

Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Welchen   zentralen   Faktor   macht   dagegen   Cheibub   für   die   Instabilität   präsidentieller   Demokratien verantwortlich? 


Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Vervollständigen   und   beschriften   Sie   die   idealtypische   Delegationskette   präsidentieller  und parlamentarischer Demokratien (nach Strøm).

Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Laut Arend Lijphart kann das Problem der Demokratiestabilität auf der Ebene der Eliten oder der Ebene der Massen gelöst werden. Skizzieren Sie stichwortartig die Lösung auf der Ebene der Massen.

Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Ein fiktives Land A weist die folgenden Eigenschaften auf: 

1.   Gallagher-Index der Disproportionalität bei Parlamentswahlen: 20,7 

2.   Zweiparteiensystem   

3.   erste Parlamentskammer mit Einparteienmehrheitsregierung 

4.   schwache Agendakontrollrechte der Regierung 

5.     zweite     Kammer     (Mitglieder     werden     vom     König     ernannt,     besitzt     absolutes     Gesetzgebungsveto) 

6.   unabhängige   Zentralbank   

7.   starke   Ausschüsse 


Welches   Wahlsystem   (Grundtyp)   kommt   in   diesem   Land   höchstwahrscheinlich   zur   Anwendung?


Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Welche Merkmale sprechen für die Bezeichnung dieses Landes als Mehrheitsdemokratie nach Lijphart?  Nennen  Sie  bitte  drei  dieser  Merkmale.  Tragen  Sie  bitte  nur  die  entsprechenden  Ziffern ein:   

1.   Gallagher-Index der Disproportionalität bei Parlamentswahlen: 20,7 

2.   Zweiparteiensystem   

3.   erste Parlamentskammer mit Einparteienmehrheitsregierung 

4.   schwache Agendakontrollrechte der Regierung 

5.     zweite     Kammer     (Mitglieder     werden     vom     König     ernannt,     besitzt     absolutes     Gesetzgebungsveto) 

6.   unabhängige   Zentralbank   

7.   starke   Ausschüsse  

Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Schlagen sie eine institutionelle Reform vor, die ein Land von einer puralitären Demokratie zu einer echten Mehrheitsdemokratie führen könnte?

Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Geben Sie je ein Beispiel für eine normative, eine beschreibende und eine erklärende Aussage!

Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Geben Sie Elliott Sobers kurze Definition von Wissenschaft wieder!

Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Geben Sie ein Beispiel für eine Kausalhypothese. 


Kommilitonen im Kurs Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam auf StudySmarter:

Bergleichende Politikwissenschaften

Ist die folgende Aussagen falsifizierbar?„Wenn die Antiterrorgesetzgebung erfolgreich umgesetzt wird, dann werden wir nicht attackiert.“

Lösung: Es hängt davon ab, woran „erfolgreich umgesetzt“ festgemacht wird. Ist „nicht attackiert zu werden“ der einzige Weg eine erfolgreiche Umsetzung festzustellen, dann ist die Aussage nicht falsifizierbar. Sie wird zu einer Tautologie oder Definition. Sie wird dann falsifizierbar, wenn sie benennt, worin eine erfolgreiche Umsetzung besteht. Z.B.: „Wenn die Gesetzgebung durch Maßnahmen A, B, und C umgesetzt wird, dann werden wir nicht attackiert.“

Bergleichende Politikwissenschaften

Welches  Merkmal  ist  für  viele  Politikwissenschaftler  (z.  B.  Steffani,  Strøm)  das  wichtigste  („primäre“) Charakteristikum parlamentarischer Regierungssysteme?

(politische) Abberufbarkeit der Regierung; oder: Abhängigkeit der Regierung vom Vertrauen des Parlament

Misstrauensvotum 

Bergleichende Politikwissenschaften

Nennen Sie drei Argumente, die Linz für seine These anführt, dass präsidentielle Systeme zur Instabilität der Demokratie führen würden.

- konkurrierende Legitimation /„Kompromisslosigkeit“ des Präsidenten -> permanenter Konflikt zwischen Exekutive und Legislative  - Rigidität der Amtszeiten -> Keine Möglichkeit Konflikte aufzulösen (deadlocks) -Starker Nullsummenspielcharakter  („winner-take-all“)/ Unteilbarkeit des Präsidentenamtes -> geringe Anreize zur Koalitionsbildung -Stärkung von Außenseitern durch Direktwahl -> Populistischer Regierungsstil -Fehlende Abhängigkeit und Sanktionsmöglichkeiten (Vertrauensfrage) -> geringe Parteidisziplin -> geringe Anreize zur Koalitionsbildung

Bergleichende Politikwissenschaften

Welchen   zentralen   Faktor   macht   dagegen   Cheibub   für   die   Instabilität   präsidentieller   Demokratien verantwortlich? 


Der zentrale Faktor ist nach Cheibub die Geschichte von Militärdiktaturen der präsidentiellen Länder. Dieses „militärische“ Erbe macht diese Länder generell anfälliger für Regimeumstürze.  

Bergleichende Politikwissenschaften

Vervollständigen   und   beschriften   Sie   die   idealtypische   Delegationskette   präsidentieller  und parlamentarischer Demokratien (nach Strøm).

VL Demokratien

Bergleichende Politikwissenschaften

Laut Arend Lijphart kann das Problem der Demokratiestabilität auf der Ebene der Eliten oder der Ebene der Massen gelöst werden. Skizzieren Sie stichwortartig die Lösung auf der Ebene der Massen.

Überlappende Konfliktlinien (crosscutting cleavages) haben eine moderierende Wirkung auf innergesellschaftliche Konflikte. Überlappende Konfliktlinien liegen dann vor, wenn soziale Gruppen, die im Sinne einer sozialen Konfliktlinie homogen sind, in Bezug auf andere Konfliktlinien heterogen sind. Einzelne Mitglieder interagieren innerhalb einer Gruppe also immer auch mit Mitgliedern anderer Gruppen. Diese Interaktion hat einen moderierenden Einfluss auf die politischen Ansichten der einzelnen Mitglieder und reduziert so politische/gesellschaftliche Konflikte.

Bergleichende Politikwissenschaften

Ein fiktives Land A weist die folgenden Eigenschaften auf: 

1.   Gallagher-Index der Disproportionalität bei Parlamentswahlen: 20,7 

2.   Zweiparteiensystem   

3.   erste Parlamentskammer mit Einparteienmehrheitsregierung 

4.   schwache Agendakontrollrechte der Regierung 

5.     zweite     Kammer     (Mitglieder     werden     vom     König     ernannt,     besitzt     absolutes     Gesetzgebungsveto) 

6.   unabhängige   Zentralbank   

7.   starke   Ausschüsse 


Welches   Wahlsystem   (Grundtyp)   kommt   in   diesem   Land   höchstwahrscheinlich   zur   Anwendung?


Mehrheitswahl

Bergleichende Politikwissenschaften

Welche Merkmale sprechen für die Bezeichnung dieses Landes als Mehrheitsdemokratie nach Lijphart?  Nennen  Sie  bitte  drei  dieser  Merkmale.  Tragen  Sie  bitte  nur  die  entsprechenden  Ziffern ein:   

1.   Gallagher-Index der Disproportionalität bei Parlamentswahlen: 20,7 

2.   Zweiparteiensystem   

3.   erste Parlamentskammer mit Einparteienmehrheitsregierung 

4.   schwache Agendakontrollrechte der Regierung 

5.     zweite     Kammer     (Mitglieder     werden     vom     König     ernannt,     besitzt     absolutes     Gesetzgebungsveto) 

6.   unabhängige   Zentralbank   

7.   starke   Ausschüsse  

1,2,3,5

Bergleichende Politikwissenschaften

Schlagen sie eine institutionelle Reform vor, die ein Land von einer puralitären Demokratie zu einer echten Mehrheitsdemokratie führen könnte?

Disproportionalität senken (durch Einführung der Verhältniswahl) -> durch das proportionale Wahlsystem werden manufactured majorities weitgehend verhindert und Parlamentsmehrheiten liegen Wählermehrheiten zugrunde

Bergleichende Politikwissenschaften

Geben Sie je ein Beispiel für eine normative, eine beschreibende und eine erklärende Aussage!

Normativ: "Land A sollte sich eine präsidentielle Verfassung geben"

Erklärend: "Präsidentielle Verfassungen machen Demokratien instabiler"

Bergleichende Politikwissenschaften

Geben Sie Elliott Sobers kurze Definition von Wissenschaft wieder!

Es geht in der Wissenschaft darum, konkurrierende Kausalhypothesen oder Theorien, die unterschiedliche Vorhersagen treffen, gegeneinander zu testen.

Bergleichende Politikwissenschaften

Geben Sie ein Beispiel für eine Kausalhypothese. 


Demokratien mit präsi. Regierungssystem sind instabiler als solche mit parla. Regierungssyytem.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Potsdam Übersichtsseite

Portugiesisch

Einführung in die Verwaltungswissenschaft

Sozialstrukturanalyse

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Bergleichende Politikwissenschaften an der Universität Potsdam oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login