Privatrecht an der Universität Paderborn | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Privatrecht an der Universität Paderborn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Privatrecht Kurs an der Universität Paderborn zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Rechte hat ein Käufer bei vorliegenden Sachschäden? Was sind die vorrangigen und nachrangigen Rechte (Primär- und Sekundärrechte)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vorrangig / primär:
  • Nachbesserung: durch Beseitigung/Reparatur
  • Nacherfüllung: Lieferung eines neuen, mangelfreien Produkts
Nachrrangig/ sekundär:
  • Rücktritt vom Kaufvertrag: Rückgabe der Kaufsache, gegen Rückgabe des Kaufpreises
  • Minderung des Kaufpreises: Rückabwicklung der Transaktionskosten, abhängig vom Sachwert und der Größe des Mangels
  • Schadensersatz: bei weitergehenden und freiwilligen Einbußen, sobald ein Schaden entstanden ist, z.B. Bei Folgeschäden, entgangenem Gewinn
  • Ersatz vergeblicher Aufwendungen: für Dinge, die nicht mehr produziert werden können

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum gibt es eine Unterscheidung in vorrangige und nachrangige Rechte für den Käufer bei vorliegendem Sachschaden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Beziehung zwischen Käufer und Verkäufer soll erhalten bleiben
  • Recht auf Zweitversuch des Verkäufers
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Anspruch? Nenne auch zwei Merkmale. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
... ist ein privates Recht, von einem anderen ein Tun oder ein Unterlassen zu verlangen.
Nach Paragraph 194 Abs. 1 BGB
  • Merkmale:
  • Bandbreite möglicher Anspruchsinhskte ist groß
  • Grundsätzlich einklagbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann ist eine Legaldefinition gegeben?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn die Begriffserklärung im Gesetz selbst geregelt ist
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Individualrechtsgut?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das menschliche Leben, die körperliche Integrität, das Eigentum an Sachen, die Inhaberschaft an eigenen Rechten, sowie andere, durch die Rechtsprechung geschaffene und anerkannte Rechtspositionen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Unterschied zwischen einem Rechtssubjekt und einem Rechtsobjekt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rechtssubjekt: Träger von Rechten und Pflichten (und damit eine "Person") -> damit einhergehende Rechtsfähigkeit

Rechtsobjekt: Gegenstand des Handelns
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Auslegung von Rechtsvorschriften?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unterschiedliche Interpretation des (Gesetz-)Textes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Erwägungen muss man aus ökonomischer Sicht bei einem vorliegenden Anspruch mit einbeziehen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kundenbindung, möglicher Kundenverlust
  • Möglicher Imageschaden
  • Verbesserte Kulanz

-> Kosten-Nutzen-Analyse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie sieht der rechtliche Rahmen des deutschen WPR aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Geht über rein nationales Recht hinaus 
  • Hauptquellen sind BGB, HGB
  • Ist oft durch europäisches und internationales Recht geprägt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was besagt der Grundsatz der Privatautonomie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Freiheit selbstbestimmt zu handeln, einzelne Rechtssubjekte dürfen autonom bestimmen 
  • Rechtssubjekte dürfen selber darüber bestimmen, ob und mit welchen Mitteln es seine individuellen Bedürfnisse befriedigt
  • Praktische Mittel: Vertragsrecht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Vertragsfreiheiten gibt es und was bedeuten diese?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Abschlussfreiheit: jeder kann frei entscheiden ob und mit wen er Verträge abschließt

Inhaltsfreiheit: jeder kann über den Inhalt frei entscheiden 

Formfreiheit: meist keine spezielle Form vorgesehen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie unterscheiden sich das Privatrecht und das öffentliche Recht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Privatrecht: idealtypische Gleichstellung in der Akteure, Rechtssubjekte begegnen sich auf der gleichen Ebene (Bürger <-> Bürger/ UN)
  • Öffentliches Recht: Über- und Unterordnungsperspektive der Rechtssubjekte ( Bürger <-> Staat)
Lösung ausblenden
  • 44814 Karteikarten
  • 1541 Studierende
  • 36 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Privatrecht Kurs an der Universität Paderborn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Rechte hat ein Käufer bei vorliegenden Sachschäden? Was sind die vorrangigen und nachrangigen Rechte (Primär- und Sekundärrechte)?
A:
Vorrangig / primär:
  • Nachbesserung: durch Beseitigung/Reparatur
  • Nacherfüllung: Lieferung eines neuen, mangelfreien Produkts
Nachrrangig/ sekundär:
  • Rücktritt vom Kaufvertrag: Rückgabe der Kaufsache, gegen Rückgabe des Kaufpreises
  • Minderung des Kaufpreises: Rückabwicklung der Transaktionskosten, abhängig vom Sachwert und der Größe des Mangels
  • Schadensersatz: bei weitergehenden und freiwilligen Einbußen, sobald ein Schaden entstanden ist, z.B. Bei Folgeschäden, entgangenem Gewinn
  • Ersatz vergeblicher Aufwendungen: für Dinge, die nicht mehr produziert werden können

Q:
Warum gibt es eine Unterscheidung in vorrangige und nachrangige Rechte für den Käufer bei vorliegendem Sachschaden?
A:
  • Beziehung zwischen Käufer und Verkäufer soll erhalten bleiben
  • Recht auf Zweitversuch des Verkäufers
Q:
Was ist ein Anspruch? Nenne auch zwei Merkmale. 
A:
... ist ein privates Recht, von einem anderen ein Tun oder ein Unterlassen zu verlangen.
Nach Paragraph 194 Abs. 1 BGB
  • Merkmale:
  • Bandbreite möglicher Anspruchsinhskte ist groß
  • Grundsätzlich einklagbar
Q:
Wann ist eine Legaldefinition gegeben?
A:
Wenn die Begriffserklärung im Gesetz selbst geregelt ist
Q:
Was ist ein Individualrechtsgut?
A:
Das menschliche Leben, die körperliche Integrität, das Eigentum an Sachen, die Inhaberschaft an eigenen Rechten, sowie andere, durch die Rechtsprechung geschaffene und anerkannte Rechtspositionen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist der Unterschied zwischen einem Rechtssubjekt und einem Rechtsobjekt?
A:
Rechtssubjekt: Träger von Rechten und Pflichten (und damit eine "Person") -> damit einhergehende Rechtsfähigkeit

Rechtsobjekt: Gegenstand des Handelns
Q:
Was bedeutet Auslegung von Rechtsvorschriften?
A:
Unterschiedliche Interpretation des (Gesetz-)Textes
Q:
Welche Erwägungen muss man aus ökonomischer Sicht bei einem vorliegenden Anspruch mit einbeziehen?
A:
  • Kundenbindung, möglicher Kundenverlust
  • Möglicher Imageschaden
  • Verbesserte Kulanz

-> Kosten-Nutzen-Analyse
Q:
Wie sieht der rechtliche Rahmen des deutschen WPR aus?
A:
  • Geht über rein nationales Recht hinaus 
  • Hauptquellen sind BGB, HGB
  • Ist oft durch europäisches und internationales Recht geprägt 
Q:
Was besagt der Grundsatz der Privatautonomie?
A:
  • Freiheit selbstbestimmt zu handeln, einzelne Rechtssubjekte dürfen autonom bestimmen 
  • Rechtssubjekte dürfen selber darüber bestimmen, ob und mit welchen Mitteln es seine individuellen Bedürfnisse befriedigt
  • Praktische Mittel: Vertragsrecht
Q:
Welche Vertragsfreiheiten gibt es und was bedeuten diese?
A:
Abschlussfreiheit: jeder kann frei entscheiden ob und mit wen er Verträge abschließt

Inhaltsfreiheit: jeder kann über den Inhalt frei entscheiden 

Formfreiheit: meist keine spezielle Form vorgesehen
Q:
Wie unterscheiden sich das Privatrecht und das öffentliche Recht?
A:
  • Privatrecht: idealtypische Gleichstellung in der Akteure, Rechtssubjekte begegnen sich auf der gleichen Ebene (Bürger <-> Bürger/ UN)
  • Öffentliches Recht: Über- und Unterordnungsperspektive der Rechtssubjekte ( Bürger <-> Staat)
Privatrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Privatrecht an der Universität Paderborn

Für deinen Studiengang Privatrecht an der Universität Paderborn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Privatrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

PrivatRecht

Universität Wien

Zum Kurs
privatrecht

Universität Siegen

Zum Kurs
Privatrecht 2

Universität Siegen

Zum Kurs
Privatrecht 1

Fachhochschule Campus Wien

Zum Kurs
privatrecht 1

Fachhochschule Bielefeld

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Privatrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Privatrecht