Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Diagnose und Förderung an der Universität Paderborn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Diagnose und Förderung Kurs an der Universität Paderborn zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie ist eine Förderung im allgemeinen Sinn zu gestalten? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie sollte 1. den Schüler ganzheitlich wahrnehmen. 

2. sollte sie an den Potenzialen des Schülers ansetzen und einen positiven, zukunftsweisenden Blick haben. 

3. achtsam, sensibel und proffessionell auf der Basis der Diagnose gewählt. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Kompetenzbereiche gibt es bei der Lehrkraft? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unterricht gestalten bzw. Unterrichten

Erziehen

Beurteilen

Neues erschaffen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist denn psychologische Diagnostik? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Eine Teildisziplin der Psychologie

-sie beschäftigt sich mit Fragestellungen der Bewertung, Beschreibung und Einordung und Vorhersage von Merkmalen menschlichen Verhaltens. Es geht um eine gezielte Erhebung von Daten, die Aufschluss über die Erlebnisse von Menschen geben könnten. Diese Daten werden mit Hilfe von psychologischem Wissen interpretiert. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der psychologische Prozess? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Beobachtung, es fällt etwas auf. -> woraufhin man sich

2. Fragt, was es sein könnte. Man formuliert eine Fragestellung. -> weswegen man anschließend

3. Hypothesen formuliert, die das Beobachtete erklären könnten. 

4. Nachdem man bewusste Vermutungen angestellt hat, denkt man über geeignete Diagnoseverfahren nach und entscheidet sich für eines. 

5. Danach spricht man das Diagnoseverfahren mit der Betroffenen und den Erziehungsberechtigten ab und führt es 

6. Durch. 

7. Die Ergebnisse werden ausgewertet, woraufhin 

8. Die Ergenisse interpretiert werden und dann 

9. daraus ein geeigntes Diagnoseverfahren abgeleitet wird, sofern dies nötig ist 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Anlässe gibt es für Diagnostische Verfahren? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bspw. bei Statusdiagnosen, die Einschulung, bzw. die Schulwahl

bei Entscheidungen für Bewerber, durch die Selektionsdiagnose, sogenannte Personenselektion. 

Oder bei der Prüfung ob eine Fördermaßnahme erfolgreich ist, wie sie wirkt... Die Prozessdiagnose. 

Auch wird untersucht woher Probleme bei Leistungsproblemen, fehlender Motivation oder Angst kommen. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Diagnose gibt es ? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Statusdiagnose

Prognose (Intelligenz und Arbeitsplatz) 

Veränderungsdiagnostik 

Selektionsdiagnostik

Modifikationsdiagnostik

Kriteriumsdiagnostik

Normdiagnostik


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nochmal kurz zusammengefasst? Welche Aufgaben und Anlässe gibt es für Diagnostische Verfahren? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. zuverlässige Einschätzung von Personenmerkmalen oder eines Situationsmerkmals

2. fundierte Entscheidung über nachfolgende Maßnahme

3. Kontrolle des Erfolgs der Maßnahme 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Hauptgütekriterien diagnostischer Verfahren? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Objektivität : welche danach fragt, ob das Testergebnisse unabhängig von der durchführenden und der auswertenden Person ist? 

Reliabilität : fragt, wie zuverlässig bzw. wie genau ist der Test ? Ist das Testergebnissen zu unterschiedlichen Zeitpunkten das gleiche ? 

Validität: Die Validität ist das wichtigste Kriterium. Es fragt danach ob der Test überhaupt misst was es messen soll und nicht etwas anderes. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Methoden zur Schätzung der Reliabilität gibt es ? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Testwiederholung, die sogenannte Re-Test Reliabität. 

Der Test wird einfach zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt, wobei es hier Erinnerungs und Übungseffekte gibt. 

Split-Half Reliabilität, 

Der TEst wird aufgeteilt in 2 Teile, 

Paralleltest Reliabilität: 

Ein ähnlicher Test wird wiederholt, hoher konstruktionsaufwand

Interne Konsistenz : 

• Cronbachs α: Korrelation aller Testitems untereinander • Koeffizient zwischen 0 und 1 • Faustregel zur Interpretation: - exzellent: α ≥ 0.9 - akzeptabel bis gut: α ≥ 0.7 - fragwürdig: α ≥ 0.6 - schlecht: α ≥ 0.5 - inakzeptabel: α < 0.5



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Validität gibt es ? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Inhaltliche Validität: repräsentieren die Testitems das Merkmal ? 

Kriteriumsvalidität:

Zusammenhang mit anderen Kriterien, wie bspw. Schulnoten und Intelligenz 

Konstruktvalidität: Konstrukte sind ja theoretischer Natur, SIE WURDEN KONSTRUIERT, d.h man benötigt messbare Faktoren um diese einschätzen zu können. Bei Depressionen wäre das z.B. Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Unruhe etc. besser bei Angst, Herzrasen, schwitzen, zittern, blässe, Ohnmacht, 





Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Nebengütekriterien? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fairness

ökonomische Nützlichkeit

Vergleichbarkeit

Normierung+Unverföschbarkeit

Zumutbarkeit 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu Diagnose und Förderung ? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Schulalltag stehen Lehrerinnen und Lehrer vor der Herausforderung ihre Schülerinnen und Schüler richtig und angemessen zu beurteilen. Jedes Kind ist anders, hat andere Hürden zu meistern. Die Lehrkraft hat gegenüber jedem Kind die Verantwortung einer angemessenen Bewertung der Hürden und anschließenden angemessenem Umgang damit. 

Der Lehrer sollte hierbei einen ganzheitlichen Blick auf die Schüler haben. 

Lösung ausblenden
  • 49380 Karteikarten
  • 1628 Studierende
  • 35 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Diagnose und Förderung Kurs an der Universität Paderborn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie ist eine Förderung im allgemeinen Sinn zu gestalten? 

A:

Sie sollte 1. den Schüler ganzheitlich wahrnehmen. 

2. sollte sie an den Potenzialen des Schülers ansetzen und einen positiven, zukunftsweisenden Blick haben. 

3. achtsam, sensibel und proffessionell auf der Basis der Diagnose gewählt. 

Q:

Welche Kompetenzbereiche gibt es bei der Lehrkraft? 

A:

Unterricht gestalten bzw. Unterrichten

Erziehen

Beurteilen

Neues erschaffen

Q:

Was ist denn psychologische Diagnostik? 

A:

-Eine Teildisziplin der Psychologie

-sie beschäftigt sich mit Fragestellungen der Bewertung, Beschreibung und Einordung und Vorhersage von Merkmalen menschlichen Verhaltens. Es geht um eine gezielte Erhebung von Daten, die Aufschluss über die Erlebnisse von Menschen geben könnten. Diese Daten werden mit Hilfe von psychologischem Wissen interpretiert. 

Q:

Was ist der psychologische Prozess? 


A:

1. Beobachtung, es fällt etwas auf. -> woraufhin man sich

2. Fragt, was es sein könnte. Man formuliert eine Fragestellung. -> weswegen man anschließend

3. Hypothesen formuliert, die das Beobachtete erklären könnten. 

4. Nachdem man bewusste Vermutungen angestellt hat, denkt man über geeignete Diagnoseverfahren nach und entscheidet sich für eines. 

5. Danach spricht man das Diagnoseverfahren mit der Betroffenen und den Erziehungsberechtigten ab und führt es 

6. Durch. 

7. Die Ergebnisse werden ausgewertet, woraufhin 

8. Die Ergenisse interpretiert werden und dann 

9. daraus ein geeigntes Diagnoseverfahren abgeleitet wird, sofern dies nötig ist 

Q:

Welche Anlässe gibt es für Diagnostische Verfahren? 

A:

bspw. bei Statusdiagnosen, die Einschulung, bzw. die Schulwahl

bei Entscheidungen für Bewerber, durch die Selektionsdiagnose, sogenannte Personenselektion. 

Oder bei der Prüfung ob eine Fördermaßnahme erfolgreich ist, wie sie wirkt... Die Prozessdiagnose. 

Auch wird untersucht woher Probleme bei Leistungsproblemen, fehlender Motivation oder Angst kommen. 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Arten von Diagnose gibt es ? 

A:

Statusdiagnose

Prognose (Intelligenz und Arbeitsplatz) 

Veränderungsdiagnostik 

Selektionsdiagnostik

Modifikationsdiagnostik

Kriteriumsdiagnostik

Normdiagnostik


Q:

Nochmal kurz zusammengefasst? Welche Aufgaben und Anlässe gibt es für Diagnostische Verfahren? 

A:

1. zuverlässige Einschätzung von Personenmerkmalen oder eines Situationsmerkmals

2. fundierte Entscheidung über nachfolgende Maßnahme

3. Kontrolle des Erfolgs der Maßnahme 

Q:

Was sind die Hauptgütekriterien diagnostischer Verfahren? 

A:

Objektivität : welche danach fragt, ob das Testergebnisse unabhängig von der durchführenden und der auswertenden Person ist? 

Reliabilität : fragt, wie zuverlässig bzw. wie genau ist der Test ? Ist das Testergebnissen zu unterschiedlichen Zeitpunkten das gleiche ? 

Validität: Die Validität ist das wichtigste Kriterium. Es fragt danach ob der Test überhaupt misst was es messen soll und nicht etwas anderes. 


Q:

Welche Methoden zur Schätzung der Reliabilität gibt es ? 


A:

Die Testwiederholung, die sogenannte Re-Test Reliabität. 

Der Test wird einfach zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt, wobei es hier Erinnerungs und Übungseffekte gibt. 

Split-Half Reliabilität, 

Der TEst wird aufgeteilt in 2 Teile, 

Paralleltest Reliabilität: 

Ein ähnlicher Test wird wiederholt, hoher konstruktionsaufwand

Interne Konsistenz : 

• Cronbachs α: Korrelation aller Testitems untereinander • Koeffizient zwischen 0 und 1 • Faustregel zur Interpretation: - exzellent: α ≥ 0.9 - akzeptabel bis gut: α ≥ 0.7 - fragwürdig: α ≥ 0.6 - schlecht: α ≥ 0.5 - inakzeptabel: α < 0.5



Q:

Welche Arten von Validität gibt es ? 

A:

Inhaltliche Validität: repräsentieren die Testitems das Merkmal ? 

Kriteriumsvalidität:

Zusammenhang mit anderen Kriterien, wie bspw. Schulnoten und Intelligenz 

Konstruktvalidität: Konstrukte sind ja theoretischer Natur, SIE WURDEN KONSTRUIERT, d.h man benötigt messbare Faktoren um diese einschätzen zu können. Bei Depressionen wäre das z.B. Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Unruhe etc. besser bei Angst, Herzrasen, schwitzen, zittern, blässe, Ohnmacht, 





Q:

Was sind Nebengütekriterien? 

A:

Fairness

ökonomische Nützlichkeit

Vergleichbarkeit

Normierung+Unverföschbarkeit

Zumutbarkeit 

Q:

Wozu Diagnose und Förderung ? 

A:

Im Schulalltag stehen Lehrerinnen und Lehrer vor der Herausforderung ihre Schülerinnen und Schüler richtig und angemessen zu beurteilen. Jedes Kind ist anders, hat andere Hürden zu meistern. Die Lehrkraft hat gegenüber jedem Kind die Verantwortung einer angemessenen Bewertung der Hürden und anschließenden angemessenem Umgang damit. 

Der Lehrer sollte hierbei einen ganzheitlichen Blick auf die Schüler haben. 

Diagnose und Förderung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Diagnose und Förderung an der Universität Paderborn

Für deinen Studiengang Diagnose und Förderung an der Universität Paderborn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Diagnose und Förderung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Diagnose

LMU München

Zum Kurs
Modelle und Methoden der Diagnose und individuellen Förderung

TU Dortmund

Zum Kurs
Modelle und Methoden der Diagnose und individuellen Förderung, WiSe 20/21

TU Dortmund

Zum Kurs
Forschung und Diagnostik

FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Diagnose und Förderung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Diagnose und Förderung