Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück

Karteikarten und Zusammenfassungen für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück.

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Welches Signal setzen Gazellen zur Kommunikation mit Raubfeinden ein? 

Welche Information wird durch das Verhalten gesendet? 

Wird das Verhalten immer und allen Raubfeinden ggü. gezeigt? Ist das Signal verlässlich (ehrlich)?

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Durch welches Verhalten versucht der Sandregenpfeifer sein Gelege vor Raubfeinden zu schützen? 

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Nennen Sie jeweils ein Beispiel für Tierarten, die Schwingungen des Bodens, von Pflanzenteilen oder von Wasseroberflächen zur innerartlichen Kommunikation  einsetzen. 

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Welche Funktion haben gemeinsame Rufe und (Duett-)Gesänge?

Nennen Sie Beispiele für Tierarten bei denen dieses Verhalten beobachtet wird. 

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Welche Besonderheiten zeigen Grüne Meerkatzen bei ihren Warnrufen gegen Raubfeinde?

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Wie setzen Leuchtkäfer Licht als Kommunikationssignal ein und wozu?

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Wie finden sich die Paarungspartner beim marinen Borstenwurm Odentosyllis enolpa und warum ist die zeitliche Koordination in diesem Kontext wichtig?

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Welche Signale setzen Tintenfische zur Kommunikation mit Artgenossen ein?

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Delfine haben ein komplexes Verständigungssystem und nutzen dafür verschiedene Sinneskanäle. Nennen Sie vier unterschiedliche Signaltypen und beschreiben Sie deren Einsatz. 

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Welches Verhalten zeigen die im Flug weniger wendigen Papageitaucher um sich vor räuberischen Mantelmöwen zu schützen?

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Schwertwale zeigen bei der Jagd auf junge Mähnenrobben in Patagonien ein bestimmtes, für Meeressäuger einzigartiges Verhalten. Welche Besonderheit ist dabei zu beobachten?

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Welche Beute frisst die Dickkopfnatter und wie spürt sie diese auf?

Kommilitonen im Kurs Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Verhaltensbiologie

Welches Signal setzen Gazellen zur Kommunikation mit Raubfeinden ein? 

Welche Information wird durch das Verhalten gesendet? 

Wird das Verhalten immer und allen Raubfeinden ggü. gezeigt? Ist das Signal verlässlich (ehrlich)?

Welches Signal setzen Gazellen zur Kommunikation mit Raubfeinden ein? 

  • auffällige Prellsprünge

Welche Information wird durch das Verhalten gesendet? 

  • drücken damit ihre Schnelligkeit und Stärke aus und suggerieren, dass sie eine schlechte Beute sind 
  • Anzahl und Höhe der Sprünge stehen im Zusammenhang mit der Kraft der Gazelle; je höher sie springt, desto seltener wird sie als Opfer ausgewählt

Wird das Verhalten immer und allen Raubfeinden ggü. gezeigt?

  • nein
  • Wildhunde: Prellsprünge
  • Geparden: direkte Flucht ohne Sprünge 
  • -> abhängig von der Art des Jagdverhaltens

 Ist das Signal verlässlich (ehrlich)?

  • ja (hier kann nicht geschummelt werden) 

Verhaltensbiologie

Durch welches Verhalten versucht der Sandregenpfeifer sein Gelege vor Raubfeinden zu schützen? 

simuliert eine Verletzung (gebrochener Flügel) und läuft von seinem Gelege weg --> lenkt so die Aufmerksamkeit des Feindes ab 

Verhaltensbiologie

Nennen Sie jeweils ein Beispiel für Tierarten, die Schwingungen des Bodens, von Pflanzenteilen oder von Wasseroberflächen zur innerartlichen Kommunikation  einsetzen. 

Boden: Blindmaus (schlägt den Kopf gegen die Tunnelwände; Drohen einander damit) 


Pflanzenteile: Florfliegen 


Wasseroberfläche: männliche Wasserläufer

Verhaltensbiologie

Welche Funktion haben gemeinsame Rufe und (Duett-)Gesänge?

Nennen Sie Beispiele für Tierarten bei denen dieses Verhalten beobachtet wird. 

allgemeine Funktion: innerartliche Kommunikation

  • Partnersuche und Festigung von Beziehungen 
  • Anspruch auf Reviere und Futterquellen


Beispiele: 

  • Süd-Horn-Rabe 
  • Lemuren (Indrie)
  • Sia munks
  • Gibons

Verhaltensbiologie

Welche Besonderheiten zeigen Grüne Meerkatzen bei ihren Warnrufen gegen Raubfeinde?

Verwendung von "Worten"; Alarmrufe variieren abhängig von der Gefahrenquelle (bspw. Vogel, Schlange) 


können zudem den Warnruf von drei-Farben-Glanz-Star verstehen und übersetzen

Verhaltensbiologie

Wie setzen Leuchtkäfer Licht als Kommunikationssignal ein und wozu?

Männchen morsen durch die Laterne an ihrem Hinterleib Paarungsrufe an Weibchen; 


  • nur in Süd-Ost-Asien: synchronisiertes Leuchten der Wälder


Kommunikation: 

  • Weibchen sendet 2sek nach dem Lichtsignal des Männchens einen Lichtblitz für 0.5 sek

Verhaltensbiologie

Wie finden sich die Paarungspartner beim marinen Borstenwurm Odentosyllis enolpa und warum ist die zeitliche Koordination in diesem Kontext wichtig?

1h nach dem Sonnenuntergang erzeugen die Weibchen Licht (Luzipherin wird enzymatisch mit Stoffwechselenergie geladen und erzeugt ein kaltes Licht)


  • sexuelle Aufforderung der Weibchen 
  • Männchen näher sich mit einem blinken 
  • Weibchen entlässt (sobald das Männchen nahe genug ist) mit einem Lichtschwall die Eier ins Wasser, welche dann vom Männchen befruchtet werden 


Achtung: geht nur in Nächten, in denen der Mond erst spät aufgeht; Die Reflektion verhindert sonst, dass das Männchen die Signale des Weibchens erkennt 



Dauer ins.: 20min 

Verhaltensbiologie

Welche Signale setzen Tintenfische zur Kommunikation mit Artgenossen ein?

sehr vielfältige Kommunikation! 


  • optisch: Farb- und Musterwechsel 
    • Männchen kann dabei auf einer Seite neutral bleiben und auf der anderen Seite schnell Farben und Muster wechseln und dadurch Weibchen anlocken ohne das andere Männchen dies merken 
    • Absage an das Männchen wenn das Weibchen blass wird 
  • Einfluss der Körperstellung

Verhaltensbiologie

Delfine haben ein komplexes Verständigungssystem und nutzen dafür verschiedene Sinneskanäle. Nennen Sie vier unterschiedliche Signaltypen und beschreiben Sie deren Einsatz. 

  • Geräusche (Pfeif- und Klicktöne; bisher 30 verschiedene erkannt) 
  • Echo-Ortung 
  • Berührung (reiben Flossen aneinander) 
  • Körpersignale (optische Signale) 

Verhaltensbiologie

Welches Verhalten zeigen die im Flug weniger wendigen Papageitaucher um sich vor räuberischen Mantelmöwen zu schützen?

Fliegen in großen Schwärmen wodurch das Risiko vermindert wird (kein absoluter Schutz)

Verhaltensbiologie

Schwertwale zeigen bei der Jagd auf junge Mähnenrobben in Patagonien ein bestimmtes, für Meeressäuger einzigartiges Verhalten. Welche Besonderheit ist dabei zu beobachten?

Beute: Robben am Strand

  • müssen daher möglichst nah an sie ran kommen; können im flachen Wasser aber nicht schwimmen 


Lösung: schwimmen in tieferen Kanälen nah an den Strand und stranden dann absichtlich; Wippbewegung des Körpers um wieder zurück ins Meer zu kommen

Verhaltensbiologie

Welche Beute frisst die Dickkopfnatter und wie spürt sie diese auf?

Beute: Nacktschnecke 


folgt der Schleimspur der Schnecke (leichte Beute) 

Problem: ist schwer zu verschlingen; Natter harkt ihren Kiefer aus um die Schnecke mit den Zähnen greifen zu können

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Osnabrück Übersichtsseite

Biopsychologie

2. Immunsystem (Biopsychologie)

3. Angst und Angststörungen (Biopsychologie)

4. Schizophrenie

Einführung - Diagnostik

Auftrag und Theorie - Diagnostik

Stichprobenplanung - Diagnostik

Design - Diagnostik

Verfahren

6. Depressionen (Biopsychologie)

Auswertung, Interpretation, Entscheidung und Kommunikation der Ergebnisse

Altklausur Bio

7. Gedächtnis und Demenz (Biopsychologie)

8. Sucht

Psychosomatik

Psychotherapie und Beratung

Pathopsychologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Verhaltensbiologie an der Universität Osnabrück oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login