Europäische Rechtsgeschichte an der Universität Osnabrück | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Europäische Rechtsgeschichte an der Universität Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Europäische Rechtsgeschichte Kurs an der Universität Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

Erzähle etwas zum Zwölftafelgesetz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Gesetze der römischen respublica, die regelten wie Streitigkeiten gerichtlich ausgetragen werden sollen

- wurden öffentlich im Forum ausgestellt, wo Bürger der Oberschicht Rechtsrat gaben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem jährlichen Prätorischen Edikt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- eine Art Anleitung für welche Art von Streitigkeiten man sich an den Prätor wenden kann

- wurden jedes Jahr zu Amtseintritt ausgehangen und veröffentlicht

- Prätor --> für römische Bürger

- Fremdenprätor --> für nicht römische Bürger

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Institutionen des Gaius?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anfängerlehrbuch für Recht (ca. 120-160 n. Chr.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus besteht der Corpus iuris civiles?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Institutiones= ein juristisches Lehrbuch zur Einführung in Codex und Pandekten, inhaltlich ähnlich dem Lehrbuch des röischen Juristen Gaius

Digesta/Pandectai= Ausschnitte aus Juristenschriften der weströmischen Kaiserzeit

Codex Iustinianus= noch gültige Kaisergesteze seit dem 2. Jhd. n. Chr.

Novellae= Kaiserliche Gesetze, die nach dem Jahr 543 erlassen wurden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer gab den Corpus iuris civiles in Auftrag?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

erlassen von Kaiser Justinian, erarbeitet von unteranderem Kanzler Tribonian

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Begriff der Rezeption des Rechts?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

veraltete Beschreibung für die Verwissenschaftlichung und Professionalisierung des Rechts sowie die Systematisierung des Rechtes für die Bedürfnisse der Praxis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was genau hat Kaiser Barbarossa mit dem Corpus iuris zu tun?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- In Bologna wird anhand des Corpus iuris Latein sowie rechtliches und wirtschaftliches Wissen vermittelt

- Barbarossa lässt sich von den Professoren und Studierenden aus Bologna beraten

- Lehrende und Studierende organisieren sich zu universitas

- Barbarossa gibt Mitgliedern der universitas Sonderrechte (Reisefreiheit, Immunität, Steuerfreiheit und eine Sondergerichtsbarkeit)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was ist der Corpus iuris canonici?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kirchenrechtsbuch bestehend aus einer Sammlung kirchlicher Rechtsbeschlüsse, Dekralen(=päpstliche Antwortschreiben)und Konzilsbeschlüssen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum war Kirchenrecht Teil des allgemeinen Studiums?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wegen seiner Inhalte

iudex= Gerichtsverfassung

iudicum= Prozessrecht

clerus = Kirchenämter

connubia= Eherecht

crimen=Strafrecht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der sogenannte Sachsenspiegel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine mittelalterliche Rechtsaufzeichnung in dem auf deutsch, dass damals geltende Gewohnheitsrecht erstmals festgehalten wurde

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer waren die sogenannten Glossatoren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Juristen die in Norditalien die Texte des Corpus iuris kommentierten. Sie versahen die Rechtstexte mit Glossen und beschrieben einzelne rechtliche Probleme und lösten Widersprüche zwischen verschiedenen Textstellen auf

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Glossa ordinaria?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Zusammenfassung aller Glossen bis zum Jahr 1250 erstellt von Accursius


Lösung ausblenden
  • 44199 Karteikarten
  • 1106 Studierende
  • 142 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Europäische Rechtsgeschichte Kurs an der Universität Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Erzähle etwas zum Zwölftafelgesetz?

A:

- Gesetze der römischen respublica, die regelten wie Streitigkeiten gerichtlich ausgetragen werden sollen

- wurden öffentlich im Forum ausgestellt, wo Bürger der Oberschicht Rechtsrat gaben

Q:

Was versteht man unter dem jährlichen Prätorischen Edikt?

A:

- eine Art Anleitung für welche Art von Streitigkeiten man sich an den Prätor wenden kann

- wurden jedes Jahr zu Amtseintritt ausgehangen und veröffentlicht

- Prätor --> für römische Bürger

- Fremdenprätor --> für nicht römische Bürger

Q:

Was sind die Institutionen des Gaius?

A:

Anfängerlehrbuch für Recht (ca. 120-160 n. Chr.)

Q:

Woraus besteht der Corpus iuris civiles?

A:

Institutiones= ein juristisches Lehrbuch zur Einführung in Codex und Pandekten, inhaltlich ähnlich dem Lehrbuch des röischen Juristen Gaius

Digesta/Pandectai= Ausschnitte aus Juristenschriften der weströmischen Kaiserzeit

Codex Iustinianus= noch gültige Kaisergesteze seit dem 2. Jhd. n. Chr.

Novellae= Kaiserliche Gesetze, die nach dem Jahr 543 erlassen wurden 

Q:

Wer gab den Corpus iuris civiles in Auftrag?

A:

erlassen von Kaiser Justinian, erarbeitet von unteranderem Kanzler Tribonian

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was versteht man unter dem Begriff der Rezeption des Rechts?

A:

veraltete Beschreibung für die Verwissenschaftlichung und Professionalisierung des Rechts sowie die Systematisierung des Rechtes für die Bedürfnisse der Praxis

Q:

Was genau hat Kaiser Barbarossa mit dem Corpus iuris zu tun?

A:

- In Bologna wird anhand des Corpus iuris Latein sowie rechtliches und wirtschaftliches Wissen vermittelt

- Barbarossa lässt sich von den Professoren und Studierenden aus Bologna beraten

- Lehrende und Studierende organisieren sich zu universitas

- Barbarossa gibt Mitgliedern der universitas Sonderrechte (Reisefreiheit, Immunität, Steuerfreiheit und eine Sondergerichtsbarkeit)

Q:

was ist der Corpus iuris canonici?

A:

Kirchenrechtsbuch bestehend aus einer Sammlung kirchlicher Rechtsbeschlüsse, Dekralen(=päpstliche Antwortschreiben)und Konzilsbeschlüssen

Q:

Warum war Kirchenrecht Teil des allgemeinen Studiums?

A:

Wegen seiner Inhalte

iudex= Gerichtsverfassung

iudicum= Prozessrecht

clerus = Kirchenämter

connubia= Eherecht

crimen=Strafrecht

Q:

Was ist der sogenannte Sachsenspiegel?

A:

Eine mittelalterliche Rechtsaufzeichnung in dem auf deutsch, dass damals geltende Gewohnheitsrecht erstmals festgehalten wurde

Q:

Wer waren die sogenannten Glossatoren?

A:

Juristen die in Norditalien die Texte des Corpus iuris kommentierten. Sie versahen die Rechtstexte mit Glossen und beschrieben einzelne rechtliche Probleme und lösten Widersprüche zwischen verschiedenen Textstellen auf

Q:

Was ist die Glossa ordinaria?

A:

Eine Zusammenfassung aller Glossen bis zum Jahr 1250 erstellt von Accursius


Europäische Rechtsgeschichte

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Europäische Rechtsgeschichte Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Europäische Union

Johannes Kepler Universität Linz

Zum Kurs
Rechtsgeschichte

Universität Freiburg im Breisgau

Zum Kurs
Rechtsgeschichte Daten&Namen

Universität Freiburg im Breisgau

Zum Kurs
Europäisches & wirtschaftliches Recht

Fachhochschule St. Pölten

Zum Kurs
Rechtsgeschäft

Bremen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Europäische Rechtsgeschichte
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Europäische Rechtsgeschichte