Digitale Medien an der Universität Osnabrück

Karteikarten und Zusammenfassungen für Digitale Medien an der Universität Osnabrück

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Digitale Medien an der Universität Osnabrück.

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was ist die basis digitaler Medien?

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was ist die Mediatisierung?

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Auf welchen drei Ebenen findet die Mediatisierung statt?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was ist die Medienkonvergenz?

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Wie lässt sich Medienkonvergenz einteilen?

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was ist klassische Massenkommunikation?

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was passiert bei der Auflösung der Unterscheidung von Individual- und Massenkommunikation?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Womit beschäftigt sich die Medienpsychologie?

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Womit beschäftigt sich die Medianpädagogik?

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Wie ist Mediensozialisation zu definieren und womit befasst sie sich?

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was ist Medienkompetenz?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was sind Funktionen und die Bedeutung von Medien?

Kommilitonen im Kurs Digitale Medien an der Universität Osnabrück. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Digitale Medien an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Digitale Medien

Was ist die basis digitaler Medien?

Digitale Medien: Funktionieren auf Basis digitaler Informations- und Kommunikationstechnologie


Digitale Medien

Was ist die Mediatisierung?

  • Ein Phänomen, das mit digitalen Medien verbunden ist
  • zunehmende Durchdringung des Alltags mit Medien
  • alle gesellschaftlichen Teilsysteme werden zunehmend mediatisiert
  • digitale Medien halten Einzug in Lebensbereiche: Freizeit, Bildung, Arbeitsleben

Digitale Medien

Auf welchen drei Ebenen findet die Mediatisierung statt?

  1. Mengenmäßig und zeitlich steht den Menschen ein immer breiteres Medienangebot zur Verfügung
  2. Räumlich können Medien mehr an öffentlichen und privaten Orten genutzt werden
    • Durch mobile Kommunikation: Dauerhafter Zugriff auf ein ständig wachsendes mediales Angebot
  3. Vordringen in mehr Lebensbereiche: Medien bestimmen sozial /situativ mehr Lebensbereiche
    • Als Mittel oder als Inhalt der Kommunikation

Digitale Medien

Was ist die Medienkonvergenz?



  • vormals getrennte Einzelmedien werden auf einer Plattform integriert


Digitale Medien

Wie lässt sich Medienkonvergenz einteilen?

  • technische Medienkonvergenz
    1. unterschiedlicher technischer Medien werden in einem Gerät vereint
    2. Zum Beispiel: Smartphone (beinhaltet/vereint Telefon, PC, Zeitung, Fernseher, Radio, Internet
  • Inhaltliche Konvergenz
    1. derselbe Inhalt wird parallel über mehrere mediale Vermittlungsformen angeboten
    2. z.B.: Star Wars als Buch, Film, Computerspiel, Hörbuch, etc

Digitale Medien

Was ist klassische Massenkommunikation?

ein Sender verteilt eine gleich lautende Botschaft an eine Vielzahl von Empfängern

Digitale Medien

Was passiert bei der Auflösung der Unterscheidung von Individual- und Massenkommunikation?

  • klassische Massenkommunikation wird durch die Digitalisierung und Vernetzung in mehrerlei Hinsicht durchbrochen
    1. digitale Angebote können interaktiv gestaltet werden, d.h. vom Empfänger manipuliert und auf seine Bedürfnisse angepasst werden.
    2. die Grenze zwischen Sender und Empfänger verschwimmt, da prinzipiell jeder Nutzer über das Internet Angebote für jedermann bereitstellen kann

Digitale Medien

Womit beschäftigt sich die Medienpsychologie?



  • beschäftigt sich mit dem menschlichen Erleben und Verhalten im Zusammenhang mit Medien
  • wie werden Medien genutzt und wie wirken diese auf den Menschen
  • kurz- und langfristige kognitive, emotionale, motivationale und handlungsbezogene Wirkungen der Mediennutzung (insbesondere bei Kindern und Jugendlichen)

Digitale Medien

Womit beschäftigt sich die Medianpädagogik?

  • alle Theorien und Studien, die sich mit der Rolle der Medien in Erziehung, Bildung und Sozialisation befassen
  • beschäftigt sich mit Mediensozialisation, Medienkompetenz, Medienbildung und Medienerziehung

Digitale Medien

Wie ist Mediensozialisation zu definieren und womit befasst sie sich?

  1. sinngebende Auseinandersetzung und Interaktion mit einer durch Medien geprägten Umwelt
    • umfasst bei Kindern und Jugendlichen alle Aspekte, bei denen die Medien für die psychosoziale Entwicklung der Heranwachsenden eine Rolle spielen
  2. findet im Erwachsenenalter u.a. im Kontext der beruflichen Sozialisation oder der Alltagsgestaltung statt
  3. digitale Medien stellen Sozialisierungs- und Identitätsangebote dar und prägen das kommunikative Handeln der Menschen
    • sind somit konstitutiv für die personale Entwicklung und die soziale Interaktion

Digitale Medien

Was ist Medienkompetenz?

  1. Fähigkeit, Medien kritisch, selbstbestimmt und verantwortlich nutzen, verstehen, bewerten und gestalten zu können
  2. Mediennutzung bezieht sich auch auf Artikulation eigener Meinungen und Perspektiven und sich an gesellschaftlichen Prozessen aktiv beteiligen zu können
  3. ist kein statischer Zustand, sondern eine zentrale Aufgabe lebenslangen Lernens
  4. Der kompetente Umgang mit konvergenten Medienangeboten wird immer mehr zu einer Aufgabe, die im Entwicklungs- und Sozialisationsprozess bewältigt werden muss

Digitale Medien

Was sind Funktionen und die Bedeutung von Medien?

Informieren uns über...

  • das Geschehen der Welt
  • bieten Zetvertreib und Unterhaltung
  • ermöglichen kommunikation mit Freunden und Bekannte

bieten die Möglichkeiten...

  • eigene Ansichten anderen Menschen mitzuteilen (Webblog, Foren, Mailinglisten)

Medien sind allgegenwärtig in unserem leben, egal ob Schule, beruf oder Freizeit


medien wirken au funser Erleben und Verhalten ein




Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Digitale Medien an der Universität Osnabrück zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Digitale Medien an der Universität Osnabrück gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Osnabrück Übersichtsseite

E-Psychologie 1 Kapitel 2

6. Gütekriterien 3

Diagnostik und Evaluation

Entwicklungspsychologie I & II

Kapitel 14 die emotionale und soziale Entwicklung beim jungen Erwachsenen

Kapitel 6: die emotionale & soziale Entwicklung des Säuglings & Kleinkindes

Entwicklungspsychologie Kapitel 17

Intervention

Kiju_Altklausur-Fragen

Kapitel 18: die emot. & soz. Entwicklung im späten Erwachsenenalter

Entwicklungspsychologie Kapitel 3

Entwicklungspsychologie Kapitel 6

Kapitel 16: die emotionale & soziale Entwicklung im mittleren Erwachsenenalter

Kapitel 15 die körperliche & kognitive Entwicklung im Erwachsenenalter

Entwicklungspsychologie Kapitel 11

Entwicklungspsychologie Kapitel 16

Wahrnehmung und Gedächtnis

Entwicklungspsychologie Kapitel 4

Diagnostik

Kapitel 12

Entwicklungspsychologie Kapitel 14

Entwicklung

Kapitel 8: die emotionale und soziale Entwicklung in der frühen Kindheit

Kapitel 10: Die emotionale und soziale Entwicklung in der mittleren Kindheit

Kapitel 7: Die körperliche & kognitive Entwicklung in der frühen Kindheit

Entwicklungspsychologie II

3. Der Diagnostische Prozess Teil 2

Kapitel 3 Pränatale Entwicklung, die Geburt & das Neugeborene

10. Testverfahren 3

Kapitel 11: Die körperliche und kognitive Entwicklung in der Adoleszenz

Kapitel 5: die kognitive Entwicklung beim Säugling und Kleinkind

Diagnostik

Kapitel 4, die körperliche Entwicklung von Säugling und Kleinkind

JaFr_Ki

Kapitel 17: die körperliche & kognitive Entwicklung im mittleren Erwachsenenalter

Entwicklungspsychologie Kapitel 5

Entwicklungspsychologie Kapitel 7

Entwicklungspsychologie Kapitel 13

Entwicklungspsychologie Kapitel 18

Arbeitspsychologie

Testtheorie und Testkonstruktion

ForMeth 19.02

Allgemeine 1

Biopsychologie

Biopsychologie

Erdkunde

Neurowissenschaftliche Methoden

Medizin

Pharmakologie

Pädagogische Psychologie

Testtheorie

Digitale Medien 1 an der

Universität Würzburg

Digitale Medien 2 an der

Universität Würzburg

Marketing & digitale Medien an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Digitale Medien 1 an der

Universität Würzburg

Digitale Medien Mathe an der

Universität Bochum

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Digitale Medien an anderen Unis an

Zurück zur Universität Osnabrück Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Digitale Medien an der Universität Osnabrück oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login