Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück

Karteikarten und Zusammenfassungen für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück.

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Diagnostik und Evaluation werden als Prozesse, die aus mehreren Schritten bestehen, aufgefasst. Welche Schritte?

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Welche Evaluationsdefinitionen gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Welche Interessensgruppen ("Stakeholders") kann es bei der Diagnostik/Evaluation geben und was ist allgemein zu beachten?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Wer kann Gegenstand der Diagnostik/Evaluation sein?

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Summatives vs. formatives Vorgehen

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Welche Unterschiede in der Diagnostik gibt es in Bezug auf die Ressourcen?

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was sind mögliche verdeckte Ziele der Auftraggeber bei einer Diagnostik?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was sind mögliche Hauptziele einer Diagnostik

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Welche Unterschiede kann es in der Diagnostik in Bezug auf die Parteilichkeit geben?

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Welche Unterschiede bei der "Herkunft" der Diagnostiker gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

In Bezug auf welche Dimensionen können sich die Aufträge unterscheiden? (einfache Auflistung)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was macht wissenschaftliche Evaluation aus?

Kommilitonen im Kurs Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Diagnostik und Evaluation

Diagnostik und Evaluation werden als Prozesse, die aus mehreren Schritten bestehen, aufgefasst. Welche Schritte?

Initiierung, Fragestellung, Planung, Durchführung, Auswertung, Interpretation, Entscheidung, Kommunikation der Ergebnisse

Diagnostik und Evaluation

Welche Evaluationsdefinitionen gibt es?

  • Evaluation als diagnostisches Ziel
    • Bewerten, beurteilen, prüfen etc.
  • Evaluation als Prozess
    • Bewertung von Maßnahmen/Interventionen, Techniken etc.

Diagnostik und Evaluation

Welche Interessensgruppen ("Stakeholders") kann es bei der Diagnostik/Evaluation geben und was ist allgemein zu beachten?

  • Entscheidungsträger (zB Politiker)
  • Diagnostiker/ Evalautoren
  • Klienten/ Kunden/ Patienten
  • Manager
  • Mitarbeitende
  • Familienangehörige
  • Öffentlichkeit
  • Presse
  • Wissenschaftler

--> Interessenskonflikte möglich; unterschiedliche Einstellung gegenüber der Diagnostik und möglichen Konsequenzen

Diagnostik und Evaluation

Wer kann Gegenstand der Diagnostik/Evaluation sein?

  • Individuen
  • Teams
  • Einrichtungen bzw. Organisationen
  • Produkte
  • Maßnahmen, Projekte, Programme

Diagnostik und Evaluation

Summatives vs. formatives Vorgehen

  • summative Diagnostik als abschließende Bewertung
    • zB Produkte, Wirksamkeit einer Maßnahme
    • Globale Bewertung vs. analytische Bewertung (einzelne Aspekte)
  • formative Diagnostik als kontinuierliche Bewertung
    • entwicklungsbegleitend
    • Feedbackfunktion
    • schnelle Identifizierung von Stärken und Schwächen möglich
    • Optimierung oder Modifikation notwendig?
  • Kombination möglich
    • Pilotphase = formativ
    • modifizierte Maßnahme = summativ

Diagnostik und Evaluation

Welche Unterschiede in der Diagnostik gibt es in Bezug auf die Ressourcen?

  • Finanzierung 
  • Wie viel Zeit?
  • Personal (zB Assistenten)
  • Dokumentation

Diagnostik und Evaluation

Was sind mögliche verdeckte Ziele der Auftraggeber bei einer Diagnostik?

  • Diagnostik als Entscheidungsverzögerung (zB Strafprozesse, teure Reformen)
  • Minimierung eigener Verantwortung bei der Entscheidungsfindung (Verantwortungsdelegation)
  • Legitimierung der getroffenen Entscheidungen
  • positive Selbstdarstellung der Auftraggeber (Transparenz etc.)
  • Compliance (zB Diagnostik wird nur wegen des äußeren Drucks durchgeführt)

Diagnostik und Evaluation

Was sind mögliche Hauptziele einer Diagnostik

  • Beschreibung
  • Erklärung
  • Vorhersage
  • Dokumentation
  • Modifikation (zB Personen, Bedingungen, Maßnahmen)
  • Entscheidungsoptimierung (zB Personalauswahl)
  • Feedback
  • Bewertung
  • Motivation 

Diagnostik und Evaluation

Welche Unterschiede kann es in der Diagnostik in Bezug auf die Parteilichkeit geben?

  • Parteilichkeit der Diagnostik
    • Sicht der Auftraggeber entscheidend
    • Sicht der Betroffenen entscheidend (empowerment)
  • partizipatorische Diagnostik
    • verschiedene Perspektiven werden berücksichtigt (Kompromiss)
  • pluralistische Diagnostik
    • Durchführung der Diagnostik/Evaluation aus jeder Perspektive

Diagnostik und Evaluation

Welche Unterschiede bei der "Herkunft" der Diagnostiker gibt es?

  • intern: zB eigene Diagnostiker, "Selbstevaluation"
    • Vorteile: Vertrautheit mit dem Thema, geringe Kosten
    • Nachteile: geringere Neutralität?
  • Extern: Aufträge oder Ausschreibungen für Diagnostiker

Diagnostik und Evaluation

In Bezug auf welche Dimensionen können sich die Aufträge unterscheiden? (einfache Auflistung)

  • Gegenstand der Diagnostik
  • Interessensgruppen
  • Ressourcen
  • Ziele
  • Parteilichkeit
  • Herkunft der Diagnostiker
  • summatives vs. formatives Vorgehen
  • Fokus der Maßnahmenevaluation
  • kulturelle Rahmenbedingungen

Diagnostik und Evaluation

Was macht wissenschaftliche Evaluation aus?

  • Verwendung wissenschaftlicher Methoden bei Erhebung und Auswertung
  • Professionalisierung 
    • durch Fachgesellschaften und ihre Richtlinien
    • durch zahlreiche Lehrbücher und Fachzeitschriften

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Osnabrück Übersichtsseite

3. Der Diagnostische Prozess Teil 2

10. Testverfahren 3

Kapitel 8: die emotionale und soziale Entwicklung in der frühen Kindheit

Kapitel 11: Die körperliche und kognitive Entwicklung in der Adoleszenz

Entwicklungspsychologie Kapitel 16

Organisationspsychologie

Entwicklungspsychologie II

E-Psychologie 1 Kapitel 2

Kapitel 5: die kognitive Entwicklung beim Säugling und Kleinkind

Intervention

Diagnostik

Entwicklungspsychologie Kapitel 4

Wahrnehmung und Gedächtnis

Entwicklungspsychologie I & II

Entwicklung

Kapitel 10: Die emotionale und soziale Entwicklung in der mittleren Kindheit

Kapitel 6: die emotionale & soziale Entwicklung des Säuglings & Kleinkindes

6. Gütekriterien 3

Entwicklungspsychologie Kapitel 6

Entwicklungspsychologie Kapitel 11

Entwicklungspsychologie Kapitel 14

Kapitel 7: Die körperliche & kognitive Entwicklung in der frühen Kindheit

Kapitel 18: die emot. & soz. Entwicklung im späten Erwachsenenalter

Kapitel 15 die körperliche & kognitive Entwicklung im Erwachsenenalter

Kapitel 12

Kapitel 14 die emotionale und soziale Entwicklung beim jungen Erwachsenen

Entwicklungspsychologie Kapitel 3

Kiju_Altklausur-Fragen

Entwicklungspsychologie Kapitel 17

Kapitel 3 Pränatale Entwicklung, die Geburt & das Neugeborene

Kapitel 16: die emotionale & soziale Entwicklung im mittleren Erwachsenenalter

Allgemeine 2

Diagnostik

Kapitel 4, die körperliche Entwicklung von Säugling und Kleinkind

JaFr_Ki

Kapitel 17: die körperliche & kognitive Entwicklung im mittleren Erwachsenenalter

Entwicklungspsychologie Kapitel 5

Entwicklungspsychologie Kapitel 7

Entwicklungspsychologie Kapitel 13

Entwicklungspsychologie Kapitel 18

Arbeitspsychologie

Testtheorie und Testkonstruktion

ForMeth 19.02

Allgemeine 1

Biopsychologie

Biopsychologie

Erdkunde

Neurowissenschaftliche Methoden

Medizin

Pharmakologie

Digitale Medien

Pädagogische Psychologie

Testtheorie

Diagnostik und Intervention an der

Universität Erfurt

Dokumentation und Evaluation an der

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Diagnostik an der

Pädagogische Hochschule Weingarten

Assessment, Diagnostik, Evaluation, Intervention an der

Universität der Bundeswehr München

Diagnostik & Evaluation an der

Universität Bielefeld

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Diagnostik und Evaluation an anderen Unis an

Zurück zur Universität Osnabrück Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Diagnostik und Evaluation an der Universität Osnabrück oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards