8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück

Karteikarten und Zusammenfassungen für 8.Testverfahren 1 im Psychologie Studiengang an der Universität Osnabrück in Osnabrück

CitySTADT: Osnabrück

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück.

Beispielhafte Karteikarten für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Schulreife-/Schuleingangstests:) 

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. unterscheiden sich durch nichts von Entwicklungstests

    Inhalte unterscheiden sich zu Entwicklungstests

  2. Es soll ein Verhalten/Fertigkeit vorhergesagt werden, was in dieser Form noch gar nicht vorliegt

     Es müssen Grundfertigkeiten erfasst werden, die als Voraussetzung für die spätere Lernleistung gelten

Beispielhafte Karteikarten für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Entwicklungstests:)

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

    • Die Items sollen hoch mit dem Lebensalter korrelieren
    • Typische Bereiche: 
    •  Motorik • (Visuelle-) Wahrnehmung • Lernen und Gedächtnis • Kognitive Entwicklung • Sprache • Soziale Interaktion • Soziale-Emotionale Entwicklung
  1.  Tests sind nicht bei retardierten Erwachsenen anwendbar um deren Entwicklungsstand zu beurteilen

     eine Befragung der Eltern/Erziehungsberechtigten wird nicht in Erwägung gezogen

Beispielhafte Karteikarten für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was bedeutet Vigilanz (schwebende Aufmerksamkeit)?

Beispielhafte Karteikarten für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Welche typischen Kennwerte gibt es bei Konzentrationstests?

Beispielhafte Karteikarten für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Allgemeine Leistungstests: Konzentrationstests

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Lassen sich grob einteilen in: 

    Durchstreichverfahren 

    • Rechenverfahren 

    • Sortierverfahren

    • Transformationsverfahren 

    • Apparative Verfahren

  2.  Konzentrationstests lassen sich nach verschiedenen theoretischen Modellen unterscheiden

Beispielhafte Karteikarten für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Allgemeine Leistungstests: Aufmerksamkeitstests

Was wird gemessen?

Beispielhafte Karteikarten für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

allgemeine Leistungstests- Konzentrations- und Aufmerksamkeitstests

Beispielhafte Karteikarten für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was weißt du zu Powertests?

Beispielhafte Karteikarten für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Leistungstests lassen sich grob in zwei Kategorien einteilen: Speedtests und Powertests

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Speedtests:

    •  haben eine Zeitgrenze
    • bestehen aus einfachen bis mittelschweren Items
    • vollständige Bearbeitung in der Regel nicht möglich
    • können von jedem gelöst werde, wenn eine Zeitbegrenzung vorliegt
    •  Es kommt nicht zu einem Speed-Accuracy-Trade-Off (Geschwindigkeit und Genauigkeit)

Beispielhafte Karteikarten für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Was sind Leistungstest?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

    •  T-Daten
    •  Testleistung kann als Indikator für eine Fähigkeit, Fertigkeit oder auch Wissen verstanden werden
    •  Leistungstests messen nicht das maximal mögliche Verhalten.

Beispielhafte Karteikarten für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

Klassifikation psychologischer Tests-

Cattell (1957) hat drei Datenquellen differenziert, anhand derer diagnostische Informationen erhoben werden können. 

Beispielhafte Karteikarten für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück auf StudySmarter:

8.Testverfahren 1

Schulreife-/Schuleingangstests:) 

  1. unterscheiden sich durch nichts von Entwicklungstests

    Inhalte unterscheiden sich zu Entwicklungstests

  2. Es soll ein Verhalten/Fertigkeit vorhergesagt werden, was in dieser Form noch gar nicht vorliegt

     Es müssen Grundfertigkeiten erfasst werden, die als Voraussetzung für die spätere Lernleistung gelten

8.Testverfahren 1

Entwicklungstests:)

    • Die Items sollen hoch mit dem Lebensalter korrelieren
    • Typische Bereiche: 
    •  Motorik • (Visuelle-) Wahrnehmung • Lernen und Gedächtnis • Kognitive Entwicklung • Sprache • Soziale Interaktion • Soziale-Emotionale Entwicklung
  1.  Tests sind nicht bei retardierten Erwachsenen anwendbar um deren Entwicklungsstand zu beurteilen

     eine Befragung der Eltern/Erziehungsberechtigten wird nicht in Erwägung gezogen

8.Testverfahren 1

Was bedeutet Vigilanz (schwebende Aufmerksamkeit)?

  • …ein(en) Zustand der Bereitschaft, spezifische, geringfügige Veränderungen, die in Zufallsintervallen in der Umwelt auftreten, zu bemerken und auf sie zu reagieren“
    Mackworth, 1957
  • Nicht zu verwechseln mit dem Vigilanz Begriff in der Medizin/Neuropsychologie
  • Vigilanztest haben oft Probleme mit interner Konsistenz

8.Testverfahren 1

Welche typischen Kennwerte gibt es bei Konzentrationstests?

 • Arbeitstempo

 • Mittlere Reaktionszeit 

 • Auslassungsfehler 

• Verwechslungsfehler

8.Testverfahren 1

Allgemeine Leistungstests: Konzentrationstests

  1. Lassen sich grob einteilen in: 

    Durchstreichverfahren 

    • Rechenverfahren 

    • Sortierverfahren

    • Transformationsverfahren 

    • Apparative Verfahren

  2.  Konzentrationstests lassen sich nach verschiedenen theoretischen Modellen unterscheiden

8.Testverfahren 1

Allgemeine Leistungstests: Aufmerksamkeitstests

Was wird gemessen?

  • Alertness (basale Wachheit)
  • selektive und geteilte Aufmerksamkeit 
  • Daueraufmerksamkeit
  • konzentrierte Aufmerksamkeit 

8.Testverfahren 1

allgemeine Leistungstests- Konzentrations- und Aufmerksamkeitstests

  •  Schmidt-Atzert et al. (2004): Aufmerksamkeit wird allein mit Wahrnehmung in Verbindung gebracht und Konzentration bezieht sich auf alle Stufen der Verarbeitung von Informationen 

8.Testverfahren 1

Was weißt du zu Powertests?

  •  kontinuierlich steigender Schwierigkeitsgrad ( außer adaptive Verfahren (AID3)
  • Nicht jeder Proband kann alle Aufgaben lösen auch ohne Zeitbegrenzung nicht
  •  keine Zeitbegrenzung

8.Testverfahren 1

Leistungstests lassen sich grob in zwei Kategorien einteilen: Speedtests und Powertests

  1. Speedtests:

    •  haben eine Zeitgrenze
    • bestehen aus einfachen bis mittelschweren Items
    • vollständige Bearbeitung in der Regel nicht möglich
    • können von jedem gelöst werde, wenn eine Zeitbegrenzung vorliegt
    •  Es kommt nicht zu einem Speed-Accuracy-Trade-Off (Geschwindigkeit und Genauigkeit)

8.Testverfahren 1

Was sind Leistungstest?

    •  T-Daten
    •  Testleistung kann als Indikator für eine Fähigkeit, Fertigkeit oder auch Wissen verstanden werden
    •  Leistungstests messen nicht das maximal mögliche Verhalten.

8.Testverfahren 1

Klassifikation psychologischer Tests-

Cattell (1957) hat drei Datenquellen differenziert, anhand derer diagnostische Informationen erhoben werden können. 

 L(ife)-Daten: biografische Informationen ( Lebenslaufdaten einer Person aber auch Fremdbeobachtung)

Q(uestionnaire)-Daten: Selbstratings oder Selbsteinschätzungen in Fragebögen

 T(est)-Daten: für Leistungstests und (quasi-)experimentell gewonnene Daten

 Cattel (1958) unterschied nach subjektiven und objektiven Verfahren (wie stark der Test durch den Probanden verfälscht werden kann)

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der Universität Osnabrück gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Osnabrück Übersichtsseite

Biopsychologie - Thema 3

3. Der Diagnostische Prozess Teil 2

10. Testverfahren 3

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

StudySmarter Tools

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs 8.Testverfahren 1 an der Universität Osnabrück - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.