Formenkenntnis Flora an der Universität Oldenburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Formenkenntnis Flora an der Universität Oldenburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Formenkenntnis Flora Kurs an der Universität Oldenburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie werden die geschlechlichen Anteile der Blüte in der Blütenformel dargstellt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • A = Androeceum = Gesamtheit allr Staubblätter
  • G = Gynoeceum = Gesamtheit aller Fruchtblätter
    • Ein Strich gibt die Stellung des Fruchtknoten an:
      • oberstrich = unterständig
      • unterstrich = oberständig
      • ober und unterstrich, mittelstriche = mittelständig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wonach wird das Artepitheton gewählt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Farbe
  • Blütengröße und anzahl
  • Wuchsform
  • Geschmack
  • wuchsort
  • Blütenform
  • Verwendung
  • geographisches Gebiet
  • Wuchsdauer
  • Jahreszeit
  • Lebensdauer
  • sonstigen Besonderheiten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird die Blütenhülle in der Blütenformel wiedergegeben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • P = Perigon
  • K = Kelchblätter, könen frei sein [ K 5 ] oder verwachsen [ K (5) ] sein
  • C = Kronblätter


Zahl dahinter gibt die Anzahl der Blätter an.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Brassicaceae?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kreuzblütler

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Fruchtarten gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sammelfrüchte
  • Zerfallsfrüchte
  • Öffnungsfrüchte
  • Schließfrüchte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet zwittig bei Pflanzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In jeder Blüte finden sich männliche und weibliche Blütenanteile

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet eingeschlechtlich bei Pflanzen und welche 2 Formen gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Eingeschlechtich bedeutet, dass jede Blüte nur einen männlichen oder weiblichen anteil besitzt
  • Monözisch sind Pflanzen, wenn an einer Pflanze männliche und weibliche Blüten anzutreffen sind
  • Diözisch sind Pflanzen, wenn es Pflanzen mit nur männlichen und Pflanzen mit nur weiblichen Blüten gibt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Steckbrief der Liliaceae:

  • Blüte
  • Blütenhülle
  • Staubblätter
  • Fruchtknoten
  • Blütenformel
  • Frucht
  • Laubblätter
  • Lebensform
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Blüte: radiär
  • Blütenhülle: Perigon aus 2 dreizähligen Staubblättern
  • Staubblätter: meit 2 Kreise mit jeweils drei Staubblättern
  • Fruchtknoten: 1 oberstäniger coenokarper Fruchtknoten aus 3 Karpellen, Samenanlagen zentralwinkelständig
  • Blütenformel: * P3+3 A3+3 G(3) (Tulipa silvestris)
  • Frucht: Kapsel oder Beere
  • Laubblätter: nie gefiedert, oft grasartig, oft grundständig (Hyacinthaceae, Convallaria), parallelnervig, Phyllokladien bei Asparagaceae, Lauchgeruch bei Alliaceae, zwei L.b. bei Maianthemum
  • Lebensform: mehrjährige Kräuter mit unterirdischem Überdauerungsorgan (Rhizom, Spross-Wurzelknolle, Zwiebel); Geophyten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden Nebenblätter auch genannt und was sind sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nebenblätter (Stipulae/Stipeln) sind blattähnliche Auswüchse des Blattgrundes.

  • Dikotyledonen: teilw. stark Vergrößert oder röhrig verwachsen
  • Monokotyledonen: blattachselständig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus besteht eine Blütenformel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Symmetriezeichen z.B.: +
  2. Anzahl der Kelchblätter K oder P
  3. Anzahl der Kronblätter C
  4. Anzahl der Staubblätter A
  5. Anzahl der Fruchtblätter (die den Fruchtknoten bilden) G (Unterstirch = Oberständig, Oberstrich = Unterständig)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kann man über Liliaceaen sagen in Bezug auf:

  • Verbreitung
  • Inhaltsstoffe
  • Heilpflanzen
  • Zierpflanzen
  • Nutzpflanzen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verbreiung: systematisch schwierig zu fassende Familie (Taxonomie noch ‚im Fluss‘), deshalb vielfach verschiedene Angaben in den Lehr- und Bestimmungsbüchern
  • Inhaltsstoffe: giftige Alkaloide wie das Colchicin aus Colchicum autumnale (Herbstzeitlose), das in der Pflanzenzüchtung zur Polyploidisierung verwendet wird
  • Heilpflanzen: einige Liliaceae werden auch für medizinische Zwecke genutzt, etwa Aloe
  • Zierpflanzen: Tulipa (Tulpe), Lilium (Lilie)...
  • Nutzpflanzen: Zwiebel, Lauch, Knoblauch, Schnittlauch, Spargel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Früchten gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schließfrüchte (Samen eingeschlossen)

  • Beere (Banane, Apfelsine, Tomate)
  • Nuss (Hasel, Eiche, Getreide)
  • Steinfrucht (Kirsche, Pflaume)

Öffnungsfrüchte (präformierte Öffnungsstellen)

  • Balg (Pfingsrose)
  • Hülse (Ackerbohne)
  • Kapsel (Mohn)
  • Schote (Silberblatt)

Zerfallsfrüchte (Zerfall in Einzelteile)

  • Spaltfrüchte (Apiaceae)/Früchte des Ahorns
  • Klausen (Lamiaceae)

Sammelfrüchte (mehrere freie Karpelle)

  • Sammelnussfrucht (Hagebutte, Erdbeere)
  • Sammelsteinfrucht (Brombeere, Himbeere)
  • Sammelbalgfrucht (Apfel)
Lösung ausblenden
  • 29028 Karteikarten
  • 690 Studierende
  • 5 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Formenkenntnis Flora Kurs an der Universität Oldenburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie werden die geschlechlichen Anteile der Blüte in der Blütenformel dargstellt?

A:
  • A = Androeceum = Gesamtheit allr Staubblätter
  • G = Gynoeceum = Gesamtheit aller Fruchtblätter
    • Ein Strich gibt die Stellung des Fruchtknoten an:
      • oberstrich = unterständig
      • unterstrich = oberständig
      • ober und unterstrich, mittelstriche = mittelständig
Q:

Wonach wird das Artepitheton gewählt?

A:
  • Farbe
  • Blütengröße und anzahl
  • Wuchsform
  • Geschmack
  • wuchsort
  • Blütenform
  • Verwendung
  • geographisches Gebiet
  • Wuchsdauer
  • Jahreszeit
  • Lebensdauer
  • sonstigen Besonderheiten
Q:

Wie wird die Blütenhülle in der Blütenformel wiedergegeben?

A:
  • P = Perigon
  • K = Kelchblätter, könen frei sein [ K 5 ] oder verwachsen [ K (5) ] sein
  • C = Kronblätter


Zahl dahinter gibt die Anzahl der Blätter an.

Q:

Was sind Brassicaceae?

A:

Kreuzblütler

Q:

Welche Fruchtarten gibt es?

A:
  • Sammelfrüchte
  • Zerfallsfrüchte
  • Öffnungsfrüchte
  • Schließfrüchte
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was bedeutet zwittig bei Pflanzen?

A:

In jeder Blüte finden sich männliche und weibliche Blütenanteile

Q:

Was bedeutet eingeschlechtlich bei Pflanzen und welche 2 Formen gibt es?

A:
  • Eingeschlechtich bedeutet, dass jede Blüte nur einen männlichen oder weiblichen anteil besitzt
  • Monözisch sind Pflanzen, wenn an einer Pflanze männliche und weibliche Blüten anzutreffen sind
  • Diözisch sind Pflanzen, wenn es Pflanzen mit nur männlichen und Pflanzen mit nur weiblichen Blüten gibt
Q:

Steckbrief der Liliaceae:

  • Blüte
  • Blütenhülle
  • Staubblätter
  • Fruchtknoten
  • Blütenformel
  • Frucht
  • Laubblätter
  • Lebensform
A:
  • Blüte: radiär
  • Blütenhülle: Perigon aus 2 dreizähligen Staubblättern
  • Staubblätter: meit 2 Kreise mit jeweils drei Staubblättern
  • Fruchtknoten: 1 oberstäniger coenokarper Fruchtknoten aus 3 Karpellen, Samenanlagen zentralwinkelständig
  • Blütenformel: * P3+3 A3+3 G(3) (Tulipa silvestris)
  • Frucht: Kapsel oder Beere
  • Laubblätter: nie gefiedert, oft grasartig, oft grundständig (Hyacinthaceae, Convallaria), parallelnervig, Phyllokladien bei Asparagaceae, Lauchgeruch bei Alliaceae, zwei L.b. bei Maianthemum
  • Lebensform: mehrjährige Kräuter mit unterirdischem Überdauerungsorgan (Rhizom, Spross-Wurzelknolle, Zwiebel); Geophyten
Q:

Wie werden Nebenblätter auch genannt und was sind sie?

A:

Nebenblätter (Stipulae/Stipeln) sind blattähnliche Auswüchse des Blattgrundes.

  • Dikotyledonen: teilw. stark Vergrößert oder röhrig verwachsen
  • Monokotyledonen: blattachselständig
Q:

Woraus besteht eine Blütenformel?

A:
  1. Symmetriezeichen z.B.: +
  2. Anzahl der Kelchblätter K oder P
  3. Anzahl der Kronblätter C
  4. Anzahl der Staubblätter A
  5. Anzahl der Fruchtblätter (die den Fruchtknoten bilden) G (Unterstirch = Oberständig, Oberstrich = Unterständig)


Q:

Was kann man über Liliaceaen sagen in Bezug auf:

  • Verbreitung
  • Inhaltsstoffe
  • Heilpflanzen
  • Zierpflanzen
  • Nutzpflanzen
A:
  • Verbreiung: systematisch schwierig zu fassende Familie (Taxonomie noch ‚im Fluss‘), deshalb vielfach verschiedene Angaben in den Lehr- und Bestimmungsbüchern
  • Inhaltsstoffe: giftige Alkaloide wie das Colchicin aus Colchicum autumnale (Herbstzeitlose), das in der Pflanzenzüchtung zur Polyploidisierung verwendet wird
  • Heilpflanzen: einige Liliaceae werden auch für medizinische Zwecke genutzt, etwa Aloe
  • Zierpflanzen: Tulipa (Tulpe), Lilium (Lilie)...
  • Nutzpflanzen: Zwiebel, Lauch, Knoblauch, Schnittlauch, Spargel
Q:

Welche Arten von Früchten gibt es?

A:

Schließfrüchte (Samen eingeschlossen)

  • Beere (Banane, Apfelsine, Tomate)
  • Nuss (Hasel, Eiche, Getreide)
  • Steinfrucht (Kirsche, Pflaume)

Öffnungsfrüchte (präformierte Öffnungsstellen)

  • Balg (Pfingsrose)
  • Hülse (Ackerbohne)
  • Kapsel (Mohn)
  • Schote (Silberblatt)

Zerfallsfrüchte (Zerfall in Einzelteile)

  • Spaltfrüchte (Apiaceae)/Früchte des Ahorns
  • Klausen (Lamiaceae)

Sammelfrüchte (mehrere freie Karpelle)

  • Sammelnussfrucht (Hagebutte, Erdbeere)
  • Sammelsteinfrucht (Brombeere, Himbeere)
  • Sammelbalgfrucht (Apfel)
Formenkenntnis Flora

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Formenkenntnis Flora an der Universität Oldenburg

Für deinen Studiengang Formenkenntnis Flora an der Universität Oldenburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Formenkenntnis Flora Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Formenkenntnis Tiere

Universität Bremen

Zum Kurs
Formenkenntnis Tiere

Bremen

Zum Kurs
Formenkenntnis Tiere

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Formenkenntnis

Universität Marburg

Zum Kurs
Formenkenntnis/ Botanik

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Formenkenntnis Flora
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Formenkenntnis Flora