POR NRW an der Universität Münster

Karteikarten und Zusammenfassungen für POR NRW an der Universität Münster

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs POR NRW an der Universität Münster.

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

Welche Reihenfolge gilt für die Prüfung der Ermächtigungsgrundlage für eine Ordnungsverfügung?

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

Benennen Sie die klausurtypischen Rechtsgrundlagen für einen Kostenbescheid und grenzen Sie die Rechtsgrundlagen voneinander ab.

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

Wie setzt man den Anspruch auf Löschung der Daten prozessual durch?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

Wie prüfen Sie die Rechtmäßigkeit einer Sicherstellung und Verwahrung?

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

Welche Probleme stellen sich im Hinblick auf sog. Bettelverordnungen?

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

Wann besteht ein Verwertungsverbot für von der Polizei erhobene Daten?

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

In welcher Hinsicht besteht auf der Rechtsfolgenseite der Generalklausel § 14 I OBG/§ 8 I PolG ein Ermessen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

Inwieweit hat sich die Rechtsprechung zur Bekanntgabe von Verkehrszeichen geändert? Wo liegen die Auswirkungen?

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

Kann auf eine allgemeine Befugnis zurückgegriffen werden, wenn der Anwendungsbereich einer spezielleren Norm eröffnet ist, deren Voraussetzungen aber nicht erfüllt sind?

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

Wann liegt ein Gefahrenverdacht vor?

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

Welches sind die zur Gefahrenabwehr zuständigen Behörden?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

Voraussetzungen für polizeiliches Handeln zum Schutz privater Rechte?

Kommilitonen im Kurs POR NRW an der Universität Münster. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für POR NRW an der Universität Münster auf StudySmarter:

POR NRW

Welche Reihenfolge gilt für die Prüfung der Ermächtigungsgrundlage für eine Ordnungsverfügung?

- Spezialgesetzliche Ermächtigungsgrundlage aus dem Sonderordnungsrecht? (z.B. VersG, BImSchG, GastG, LBauO,....) - Standardmaßnahmen, § 24 OBG, §§ 9 ff. PolG? (nur, wenn Spezialgesetz nicht abschließend) - Generalklausel, § 14 I OBG/ § 8 I PolG Sonderordnungsrecht, Standardmaßnahmen und polizeiliche Generalklausel stehen in einem Rangverhältnis. Bei der Abwehr identischer Gefahren verdrängt das spezielle Sonderordnungsrecht das allgemeine Ordnungsrecht (Standardmaßnahmen und Generalklausel) und innerhalb des allgemeinen Ordnungsrechts die Standardmaßnahme die Generalklausel. Gleichzeitig gilt die Sperrwirkung des spezielleren Gesetzes.

POR NRW

Benennen Sie die klausurtypischen Rechtsgrundlagen für einen Kostenbescheid und grenzen Sie die Rechtsgrundlagen voneinander ab.

Falls keine speziellen Rechtsgrundlagen anwendbar sind (z.B. § 46 III PolG) gilt folgendes: 


Kostenbescheid für Maßnahme des unmittelbaren Zwangs 


a. Ordnungsbehörde 

    aa. Auslagen: § 11 II 2 Nr. 7, 8 KostO i.V.m. 77, 62 VwVG 

     bb. Gebühren: keine RGL (!) 


b. Polizeibehörden 

Keine RGL für Polizei (!), da kein Verweis in § 55 PolG auf § 77 VwVG (h.M.) 


Kostenbescheid für Ersatzvornahme 

a. Ordnungsbehörde 

     aa. Auslagen: § 11 II 2 Nr. 7 KostO i.V.m. §§ 77, 59 VwVG 

      bb. Gebühren: § 7 a I Nr. 7 KostO i.V.m. §§ 77, 59 VwVG 


b. Polizeibehörden 

     aa. Ausl.: § 11 II 2 Nr. 7 KostO i.V.m. § 77 VwVG i.V.m. § 52 I 2 PolG 

      bb. Geb.: § 7 a I Nr. 7 KostO i.V.m. § 77 VwVG i.V.m. § 52 I 2 PolG

POR NRW

Wie setzt man den Anspruch auf Löschung der Daten prozessual durch?

Str., zum Teil wird die Verpflichtungs-, zum Teil die allg. Leistungsklage herangezogen

POR NRW

Wie prüfen Sie die Rechtmäßigkeit einer Sicherstellung und Verwahrung?

Rechtmäßigkeit einer Sicherstellung 


a. RGL § 43 PolG 


b. Formelle RM Zuständigkeit / Verfahren zu beachten: § 44 II PolG ! / Form 


c. Materielle RM 

- TB-Voraussetzungen 

- str. Verantwortlichkeit 

- Allg. RM-Voraussetzungen und Ermessen. 


Die Rechmäßigkeit der Verwahrung setzt die rechtmäßige Sicherstellung voraus.

POR NRW

Welche Probleme stellen sich im Hinblick auf sog. Bettelverordnungen?

Straßenrechtliche Vorschriften enthalten gegenüber der polizeilichen Generalermächtigung des § 27 I OBG für Verordnungen keine Sperrwirkung, da zumindest „stilles“ Betteln unter den straßenrechtlichen Gemeingebrauch fällt und nicht den Gemeingebrauch anderer unzumutbar beeinträchtigt. Wie andere Verkehrsteilnehmer auch, nützen die Bettler die öffentlichen Flächen zur Fortbewegung und zum Verweilen. Ein Fall der Sondernutzung liegt damit nicht vor, die polizeigesetzliche Ermächtigungsgrundlage wird nicht durch straßenrechtliche Vorschriften verdrängt. Voraussetzung für eine Gefahrenabwehrverordnung nach § 27 I OBG ist das Vorliegen einer abstrakten Gefahr für die öffentliche Sicherheit. Zumindest das „stille Betteln“, bei dem Passanten nicht angesprochen werden, stellt jedoch keine abstrakte Gefahr dar und ermächtigt nicht zum Erlaß einer gefahrenabwehrrechtlichen Verordnung. Etwas anderes kann jedoch für eine Regelung des aggressiven Bettelns gelten. Eine aggressive, insbesondere mit Körperkontakt oder einem Verstellen des Weges verbundene Vorgehensweise könnte möglicherweise unter § 240 StGB (Nötigung) subsumiert werden und damit eine Verletzung der öffentlichen Sicherheit begründen.

POR NRW

Wann besteht ein Verwertungsverbot für von der Polizei erhobene Daten?

Falls die Daten rechtswidrig erlangt worden sind. Sind die Daten für einen ganz anderen Zweck ermittelt worden, dürfen die Daten nur verwertet werden, soweit die gesondert zugelassen worden ist (S) Zweckbindungsgebot.

POR NRW

In welcher Hinsicht besteht auf der Rechtsfolgenseite der Generalklausel § 14 I OBG/§ 8 I PolG ein Ermessen?

1. Entschließungsermessen („Ob“ die Behörde handelt, (S) Opportunitätsprinzip) 

2. Auswahlermessen („Wie“ die Behörde handelt)


3. Störerauswahl („gegen wen?“)

POR NRW

Inwieweit hat sich die Rechtsprechung zur Bekanntgabe von Verkehrszeichen geändert? Wo liegen die Auswirkungen?

frühere Rspr und h.L.: bei Bekanntgabe von Verkehrszeichen wird auf die Wahrnehmbarkeit des Betroffenen abgestellt. Bekanntgabe (+), wenn sich der betroffene Verkehrsteilnehmer im räumlichen Regelungsbereich des Verkehrszeichens befand. Damit schied der ortsabwesende PKW-Halter als Adressat aus. Gegen ihn konnte nur im Wege der unmittelbaren Ausführung vorgegangen werden (§ 50 II PolG).


BVerwG heute (i.Z.m. „mobilen Verkehrsschildern“): für Verkehrszeichen besonderer Bekanntgabebegriff. Genügt, wenn Verkehrszeichen so aufgestellt ist, daß es für die Verkehrsteilnehmer, an die es sich richtet, ohne weiteres wahrgenommen werden kann. Unerheblich ist, ob sie es auch tatsächlich wahrgenommen haben. Adressat der Anordnung ist damit nicht nur derjenige, der sich im Straßenverkehr bewegt, sondern auch der abwesende Halter eines am Straßenrand parkenden Fahrzeugs, solange er Inhaber der tatsächlichen Gewalt über das Fahrzeug ist. Ermächtigungsgrundlage ist danach § 50 I 2. Alt. PolG.

Kritik: reine Bekanntgabefiktion, da es rein tatsächlich für den ortsabwesenden Halter regelmäßig unmöglich ist, das Verkehrszeichen zur Kenntnis zu nehmen.

POR NRW

Kann auf eine allgemeine Befugnis zurückgegriffen werden, wenn der Anwendungsbereich einer spezielleren Norm eröffnet ist, deren Voraussetzungen aber nicht erfüllt sind?

Ist der Anwendungsbereich einer speziellen Norm eröffnet, ist ein Rückgriff auf allgemeine Befugnisse grundsätzlich auch dann nicht mehr zulässig ist, wenn ein Vorgehen aus der Spezialnorm im konkreten Fall nicht möglich ist. Wie weit die Sperrwirkung reicht, muß im Einzelfall über die Auslegung der Norm festgestellt werden.

POR NRW

Wann liegt ein Gefahrenverdacht vor?

Behörde hat gewisse Unsicherheiten bei der Gefahrenprognose; die größere Wahrscheinlichkeit spricht jedoch für das Vorliegen einer Gefahr


Gefahr i.S.d. Generalklausel

POR NRW

Welches sind die zur Gefahrenabwehr zuständigen Behörden?

Soweit nicht die Kompetenzen von Sonderordnungsbehörden vorrangig sind, sind im Bereich der Gefahrenabwehr die Ordnungsbehörden und die (Vollzugs-) Polizei zum Tätigwerden berufen.

POR NRW

Voraussetzungen für polizeiliches Handeln zum Schutz privater Rechte?

s.g. Privatrechtsklausel, § 1 II PolG, die analog für Ordnungsbehörden gilt (str.)


  • Antrag bzw. Ersuchen des Rechtsinhabers, da die Durchsetzung privater Rechte auch vor den ordentlichen Gerichten nur auf Initiative des Rechtsinhabers stattfindet

  • Unmöglichkeit eines rechtzeitigen gerichtlichen Rechtsschutzes

  • Gefahr der Vereitelung oder wesentlichen Erschwerung der Verwirklichung des privaten Rechts ohne polizeiliche Hilfe. Die Einschlägigkeit dieser Voraussetzung liegt regelmäßig dann vor, wenn eine Klage mangels Kenntnis des Klagegegners oder seiner Anschrift nicht erhoben oder zugestellt werden kann

  • Glaubhaftmachung der genannten Voraussetzungen in Parallele zur Rechtsdurchsetzung im einstweiligen Rechtsschutz vor den Zivilgerichten 


Auf der Rechtsfolgenseite kommen regelmäßig nur wenig eingriffsintensive Maßnahmen in Betracht


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für POR NRW an der Universität Münster zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang POR NRW an der Universität Münster gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Münster Übersichtsseite

POR eigene Karten

Abgabenordnung

Grundrechte

Erbrecht

ÖffRecht I

Staatshaftungsrecht

Strafrecht

BGB AT

BGB AT (mein)

Zivilrecht

US Public Law and Government

Basiswissen Kaiser/Bannach

POM an der

TU München

POR an der

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

POL an der

TU Dresden

PORTUGUÊS an der

Universidade de Brasília

NRM an der

Universität Kassel

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch POR NRW an anderen Unis an

Zurück zur Universität Münster Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für POR NRW an der Universität Münster oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login