Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Journalismusforschung an der Universität Münster

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Journalismusforschung Kurs an der Universität Münster zu.

TESTE DEIN WISSEN

Phaseneinteilung Journalismus Birkner, 2011 vs. Baumert, 1928

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Baumert (1928)
1. Präjournalistische Periode (bis ca. 1600)
2. Korrespondierender Journalismus (ca. 1600-1750)
3. Schriftstellerischer Journalismus (ca. 1750-1850)
4. Redaktioneller Journalismus (seit ca. 1850)
Birkner (2011)
1. Phase der Genese (1605-1848)
2. Phase der Formierung (1849-1873)
3. Phase der Ausdifferenzierung (1874-1900)
4. Durchbruch des modernen Journalismus (1900-1914)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Journalistik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wissenschaft vom Journalismus;
Entwicklung als Teildisziplin aus der
Kommunikationswissenschaft vor ca. 50 Jahren;
Übung von Kritik am Journalismus und
systematische Erforschung von Innovationen zur
journalistischen Qualitätsverbesserung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Journalistinnen Ausbildung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Studiengangmodell
zur Vermittlung journalistischer Kompetenzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Journalismusforschung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Forschungsgebiet mit
dem Journalismus als Forschungsgegenstand

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Historische Entwicklung der Journalismusforschung
Fragmentierung und Diversifikation (aktuell)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Journalismus als Diskurs: öffentliche Verhandlung der Bedeutung, Legitimität und Grenzen des
Journalismus; Matt Carlson, Seth Lewis als wichtige Figuren
• Journalismus als Praktiken: journalistische Praktiken; C. W. Anderson, Lucas Graves als wichtige
Figuren; ethnographische Forschung
• Neuer Fokus auf das Publikum: neue Einsichten über und Verständnis vom Publikum; Irene Costera
Meijer als wichtige Figur

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Institutionen des Feldes Journalismusforschung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• DGPuK: Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung
• ICA: Journalism Studies Division
• ECREA: Journalism Studies Section
• IAMCR: Journalism Research and Education Section

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Methoden der empirischen Journalismusforschung und wie lassen sich verschiedene
Mehrmethodendesigns unterscheiden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Gängige Definitionen von Mehrmethodendesigns
o Multi-method approaches: Kombination von zwei oder mehr Methoden (= Befragung, Beobachtung,
Inhaltsanalyse)
 Intra-modal approach: Kombination von zwei oder mehr gleichen Methoden
 Inter-modal approach: Kombination von zwei oder mehr unterschiedlichen Methoden
o Mixed-method approach: Kombination von quantitativen und qualitativen Methoden
• Funktionen von Mehrmethodendesigns
o Komplementär: Methoden ergänzen einander und leuchten blinde Flecken aus
o Unterstützend: Entwicklung einer Methode baut auf der anderen Methode auf
o Validierend: Ergebnisse der einen Methode zur Bestätigung der Ergebnisse der anderen Methode

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie konstituiert sich die Journalismusforschung über drei Identitäten als wissenschaftliche Disziplin?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unterscheidung dreier Identitäten nach Lepenies (1981) für die Soziologie mit Übertragung
auf die Journalismusforschung (JF)
• Historische Identität: disziplinäre Vergangenheit, auf welche sich die gesamte Gemeinschaft der
Wissenschaftler*innen der Disziplin berufen kann
• JF: Entwicklung der Journalismusforschung als Teildisziplin der Kommunikationswissenschaft
• Kognitive Identität: Einzigartigkeit und Kohärenz der Orientierungen, Paradigmen, Problemstellungen und
Forschungswerkzeuge der Disziplin
• JF: Methoden, Modelle und Theorien der Journalismusforschung
• Soziale Identität: Institutionalisierungsprozesse zur organisatorischen Stabilisierung der Disziplin
• JF: Journalismusbezogene Fachgruppen, Journals und nicht-wissenschaftliche Fachzeitschriften

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konstituierung der Journalismusforschung als wissenschaftliche Disziplin

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unterscheidung dreier Identitäten nach Lepenies (1981) mit Übertragung auf die Journalismusforschung
• Historische Identität: Entwicklung der Journalismusforschung als Teildisziplin der
Kommunikationswissenschaft
• Kognitive Identität: Methoden, Modelle und Theorien der Journalismusforschung
• Soziale Identität: Journalismusbezogene Fachgruppen, Journals und nicht-wissenschaftliche
Fachzeitschriften

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist normativer Individualismus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Grundlegende Annahme: Personenbezogener Journalismusbegriff
• Grundlegende Frage: Welche Merkmale und Eigenschaften zeichnen hervorragende Journalist*innen
aus?
• Grundlegende Antwort: Neugier, Fleiß, Leistungsbereitschaft, Beobachtungs- und Analysefähigkeit,
Sprachbegabung, Überzeugungsfähigkeit, publizistische Leidenschaft etc.
• Prominente Figuren: Karl Bücher, Hermann Boventer, Emil Dovifat, Otto Groth, Walter Hagemann

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Materialistische Medientheorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Grundlegende Annahme: Produktion von Medienaussagen ist ökonomisch determiniert
• Grundlegende Frage: Wie lassen sich die marxistisch-leninistischen Gesellschaftswissenschaften für
Theorie und Praxis des sozialistischen Journalismus nutzen?
• Grundlegende Antwort: wenige Antworten, z.B. eine Genretheorie der proletarischen Presse
• Prominente Figuren: Hermann Budzislawski, Emil Dusiska, Horst Holzer, Wulf D. Hund

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der deutsche Presserat?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gründung 1956 als Abwehrreaktion gegen drohende staatliche Kontrolle
• Angehörige Organisationen
o Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV)
o Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
o Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union ((dju) in ver.di)
o Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ)
• Pressekodex (geht auf Initiative des Verlegers Johannes Binkowski zurück; trat 1973 in Kraft)
• Richtlinien werden ständig weiterentwickelt durch das Plenum (28 gewählte ehrenamtliche Mitglieder)
• Sanktionsmöglichkeiten: (1) Hinweis, (2) Missbilligung, (3) Nichtöffentliche Rüge, (4) Öffentliche Rüge
• Keine Sanktionen/Mittel zur Gewährleistung der Durchsetzung!

Lösung ausblenden
  • 268749 Karteikarten
  • 4629 Studierende
  • 106 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Journalismusforschung Kurs an der Universität Münster - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Phaseneinteilung Journalismus Birkner, 2011 vs. Baumert, 1928

A:

Baumert (1928)
1. Präjournalistische Periode (bis ca. 1600)
2. Korrespondierender Journalismus (ca. 1600-1750)
3. Schriftstellerischer Journalismus (ca. 1750-1850)
4. Redaktioneller Journalismus (seit ca. 1850)
Birkner (2011)
1. Phase der Genese (1605-1848)
2. Phase der Formierung (1849-1873)
3. Phase der Ausdifferenzierung (1874-1900)
4. Durchbruch des modernen Journalismus (1900-1914)

Q:

Was bedeutet Journalistik?

A:

Wissenschaft vom Journalismus;
Entwicklung als Teildisziplin aus der
Kommunikationswissenschaft vor ca. 50 Jahren;
Übung von Kritik am Journalismus und
systematische Erforschung von Innovationen zur
journalistischen Qualitätsverbesserung

Q:

Was bedeutet Journalistinnen Ausbildung?

A:

Studiengangmodell
zur Vermittlung journalistischer Kompetenzen

Q:

Was bedeutet Journalismusforschung?

A:

Forschungsgebiet mit
dem Journalismus als Forschungsgegenstand

Q:

Historische Entwicklung der Journalismusforschung
Fragmentierung und Diversifikation (aktuell)

A:

• Journalismus als Diskurs: öffentliche Verhandlung der Bedeutung, Legitimität und Grenzen des
Journalismus; Matt Carlson, Seth Lewis als wichtige Figuren
• Journalismus als Praktiken: journalistische Praktiken; C. W. Anderson, Lucas Graves als wichtige
Figuren; ethnographische Forschung
• Neuer Fokus auf das Publikum: neue Einsichten über und Verständnis vom Publikum; Irene Costera
Meijer als wichtige Figur

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind die Institutionen des Feldes Journalismusforschung?

A:

• DGPuK: Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung
• ICA: Journalism Studies Division
• ECREA: Journalism Studies Section
• IAMCR: Journalism Research and Education Section

Q:

Was sind die Methoden der empirischen Journalismusforschung und wie lassen sich verschiedene
Mehrmethodendesigns unterscheiden?

A:

• Gängige Definitionen von Mehrmethodendesigns
o Multi-method approaches: Kombination von zwei oder mehr Methoden (= Befragung, Beobachtung,
Inhaltsanalyse)
 Intra-modal approach: Kombination von zwei oder mehr gleichen Methoden
 Inter-modal approach: Kombination von zwei oder mehr unterschiedlichen Methoden
o Mixed-method approach: Kombination von quantitativen und qualitativen Methoden
• Funktionen von Mehrmethodendesigns
o Komplementär: Methoden ergänzen einander und leuchten blinde Flecken aus
o Unterstützend: Entwicklung einer Methode baut auf der anderen Methode auf
o Validierend: Ergebnisse der einen Methode zur Bestätigung der Ergebnisse der anderen Methode

Q:

Wie konstituiert sich die Journalismusforschung über drei Identitäten als wissenschaftliche Disziplin?

A:

Unterscheidung dreier Identitäten nach Lepenies (1981) für die Soziologie mit Übertragung
auf die Journalismusforschung (JF)
• Historische Identität: disziplinäre Vergangenheit, auf welche sich die gesamte Gemeinschaft der
Wissenschaftler*innen der Disziplin berufen kann
• JF: Entwicklung der Journalismusforschung als Teildisziplin der Kommunikationswissenschaft
• Kognitive Identität: Einzigartigkeit und Kohärenz der Orientierungen, Paradigmen, Problemstellungen und
Forschungswerkzeuge der Disziplin
• JF: Methoden, Modelle und Theorien der Journalismusforschung
• Soziale Identität: Institutionalisierungsprozesse zur organisatorischen Stabilisierung der Disziplin
• JF: Journalismusbezogene Fachgruppen, Journals und nicht-wissenschaftliche Fachzeitschriften

Q:

Konstituierung der Journalismusforschung als wissenschaftliche Disziplin

A:

Unterscheidung dreier Identitäten nach Lepenies (1981) mit Übertragung auf die Journalismusforschung
• Historische Identität: Entwicklung der Journalismusforschung als Teildisziplin der
Kommunikationswissenschaft
• Kognitive Identität: Methoden, Modelle und Theorien der Journalismusforschung
• Soziale Identität: Journalismusbezogene Fachgruppen, Journals und nicht-wissenschaftliche
Fachzeitschriften

Q:

Was ist normativer Individualismus?

A:

• Grundlegende Annahme: Personenbezogener Journalismusbegriff
• Grundlegende Frage: Welche Merkmale und Eigenschaften zeichnen hervorragende Journalist*innen
aus?
• Grundlegende Antwort: Neugier, Fleiß, Leistungsbereitschaft, Beobachtungs- und Analysefähigkeit,
Sprachbegabung, Überzeugungsfähigkeit, publizistische Leidenschaft etc.
• Prominente Figuren: Karl Bücher, Hermann Boventer, Emil Dovifat, Otto Groth, Walter Hagemann

Q:

Was ist Materialistische Medientheorie?

A:

• Grundlegende Annahme: Produktion von Medienaussagen ist ökonomisch determiniert
• Grundlegende Frage: Wie lassen sich die marxistisch-leninistischen Gesellschaftswissenschaften für
Theorie und Praxis des sozialistischen Journalismus nutzen?
• Grundlegende Antwort: wenige Antworten, z.B. eine Genretheorie der proletarischen Presse
• Prominente Figuren: Hermann Budzislawski, Emil Dusiska, Horst Holzer, Wulf D. Hund

Q:

Was ist der deutsche Presserat?

A:

Gründung 1956 als Abwehrreaktion gegen drohende staatliche Kontrolle
• Angehörige Organisationen
o Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV)
o Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
o Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union ((dju) in ver.di)
o Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ)
• Pressekodex (geht auf Initiative des Verlegers Johannes Binkowski zurück; trat 1973 in Kraft)
• Richtlinien werden ständig weiterentwickelt durch das Plenum (28 gewählte ehrenamtliche Mitglieder)
• Sanktionsmöglichkeiten: (1) Hinweis, (2) Missbilligung, (3) Nichtöffentliche Rüge, (4) Öffentliche Rüge
• Keine Sanktionen/Mittel zur Gewährleistung der Durchsetzung!

Journalismusforschung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Journalismusforschung an der Universität Münster

Für deinen Studiengang Journalismusforschung an der Universität Münster gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Journalismusforschung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Journalismus

Jade Hochschule

Zum Kurs
Journalismusforschung 6,7,8

LMU München

Zum Kurs
Journalismusforschung 10-11

LMU München

Zum Kurs
Journalismusforschung 9-10

LMU München

Zum Kurs
Journalismus

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Journalismusforschung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Journalismusforschung