Germanistik an der Universität Münster

Karteikarten und Zusammenfassungen für Germanistik an der Universität Münster

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Germanistik an der Universität Münster.

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

Was ist eine Pastourelle? 

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

Was ist ein genre subejctif? 

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

Was ist ein genre objectif? 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

Was ist ein Tagelied? 

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

Was versteht man unter einem „Wechsel“? 

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

Was ist eine Minneklage?

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

Die althochdeutsche Literatur ( Mitte 8. Jhd- Beginn 11. Jhd)
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

Die frühmhd. Literatur ( 2. Hälfte 11. Jhd.- um 1170)

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

Die höfische Dichtung der sog. „Blütezeit“ (Mitte 12. Jhd.- 1220) 

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

5 Arbeitsschritte bei der Vertigung einer Rede 

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

Gedichte im Barock 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

Martin Opitz (1597- 1639)

Kommilitonen im Kurs Germanistik an der Universität Münster. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Germanistik an der Universität Münster auf StudySmarter:

Germanistik

Was ist eine Pastourelle? 

Lat. pastora- Hirtin 
Dialogisches Erzähllied; Begnung eines Ritters mit einem einfachen Mädchen
Strukturelemente: 
Natureingang 
Minnegespräch (oft auch Streitgespräch) 
Pastourellen- Umarmung 

Germanistik

Was ist ein genre subejctif? 
Lyrisches Ich äußert scheinbar subjektiv Gefühle 
monologisch 
fiktiv
—> Minneklage 

Germanistik

Was ist ein genre objectif? 
Bezeichnung für eine narrativ- lyrische Mischform in der mittelalterlichen Lyrik
besonders oft bei: Tagelied; Pastourelle 
oft dialogisch 
mehrere Personen —>  kein lyrisches Ich 

Germanistik

Was ist ein Tagelied? 
—> morgendlicher Weckruf
—> Mitte des 13. Jahrhunderts 
Abschied zweier Liebender bei Tagesanbruch nach einer gemeinsamen Liebesnacht
  -> müssen sich trennen, da illegitimes Paar (von der        Gesellschaft nicht gern gesehen) 
-> Moment des Kummers/ Schmerzes —> ungewiss, ob sie sich je wiedersehen werden/ können 
Feste Strukturelemente: 
2 Liebende
Tagesanbruch 
Abschiedsklage 

Variable Zusatzmotive: 
Wecken des Mannes 
Ausschmückung des Abschieds (weinen, umarmen..) 
Gefährlichkeit der Situation 

Grundtypus: Dreistrophigkeit - refrain am Ende 
1. Strophe: Dame wacht auf; weckt Mann 
2. Strophe: Mann spricht 
3. Strophe: Trennung/ Abschied der Beiden

Germanistik

Was versteht man unter einem „Wechsel“? 
Liedtypus, der zwei Gattungen miteinander kombiniert 
— Frauenklage 
—Männerklage 
—> Frau und Mann bekennen in Monologen ihre Liebe und beklagen die Sehnsucht zueinander 
- reden nicht mit-, sondern übereinander 

Themen:
Unsicherheit am Beginn der Liebesbeziehung 
Ungewissheit über Gefühle des anderen 

—> junger Mentalitätsstatus; läuft um 1200 aus 

Germanistik

Was ist eine Minneklage?
Monologische Darlegung von Werbebemühungen der Männer
-deren Vergeblichkeit
- Kundgabe von Gefühlszuständen 
- Wunschvorstellungen
Frau aber unerreichbar —> räumliche Ferne 
- politische Verpflichtungen 
- Frauen höhere Position 

Eigenschaften der Frau: 
Gleichgültig ggü. der Männer 
Launenhaftigkeit 
Unnahbarkeit 
Grausamkeit 

 keine direkte, ausdrückliche Adressierung 
—> eher Frau= abstrakte Instanz 

beklagt werden: 
äußere/innere Widerstände bei Aufnahme einer Liebesbeziehung 
—> mißgünstige Mitwelt —> Sozialaufsicht—> Hüter des Sittencodex = merkaere 
fehlende Resonanz bei der Angebeteten 
mangelnde Kontaktmöglichkeit 

Dienstberietschaft der Männer soll mit Lohn ausgezahlt werden
- zentraler Leidensanlaß: Enttäuschung über nicht erhaltenden Lohn 

Germanistik

Die althochdeutsche Literatur ( Mitte 8. Jhd- Beginn 11. Jhd)
Übersetzungen —> Vokabularien (Abrogans), Glossenhandschriften 
Nebeneinander von Deutsch und Latein; Kirche und Staat 
Existenz mündlicher volkssprachlicher Literatur 
—> schriftliche dt. Zeugnisse immer noch Ausnahme


Germanistik

Die frühmhd. Literatur ( 2. Hälfte 11. Jhd.- um 1170)
Verstärktes Bedürfnis nach religiöser Laienunterweisung im Zeitalter der Klosterreform 
—> wichtige texte werden ins DeuTasche übersetzt 
—> stark geistlicher Akzent 
wichtige Texte: 
das „Annolied“ um 1080
das „Rolandslied“ des Pfaffen Konrad 1172

Germanistik

Die höfische Dichtung der sog. „Blütezeit“ (Mitte 12. Jhd.- 1220) 
Entstehung neuer Gattunge—> angelehnt an an franz. Kultur 
got unde der werlde gevallen—> Kultivierung der Umgangsformen und zur Hochschätzung der Rolle der adligen Frau („Hohe Minne“)
Minnesang: der Kürenberger (1150/1160) ; Heinrich von Morungen; Reinmar der Alte; Walther von der Vogelweide 
—> verfeinerte Sprachgebung und Reinheit von Metrik und Reim 
Epik 
Antikenroman—> „Eneasroman“ Heinrcihs von Veldeke (ca. 1170/1185)
Artusroman—> „Parzival“ (1200-1210) Wolfram von Eschenbach; „Erec“ (um 1280/85) von Hartmann von Aue 
Tristanroman—> „Tristan“ (um 1210) Gottfried von Straßburg 
Heldenepik—> das “Nibelungenlied“ (um 1200) - germanische Ereignisse 

Germanistik

5 Arbeitsschritte bei der Vertigung einer Rede 
1. inventio - findung der Gedanken
2. dispositio - Giederung 
3. eluctio - Aussschmückung 
4. memoria- Einprägen 
5. actio - Halten der Rede 

Germanistik

Gedichte im Barock 
Sonett: 2 Quartette; 2 Terzette 

Reimschema:
abba abba (Umarmender Reim) 
ccd eed (Schweifreim) 

Versform: Alexandriner (altf. Alexanderroman)
—> 12,- 13 silbriger Vers mit Zäsur nach 6. Silbe 
—> Jambus: unbetont; betont (alternierend)

Beispeil: “Tränen des Vaterlandes“ Andreas Gryphius (1616- 1664) 
> weltliche/ kirchlichenOrdnung wird zerstört 
—> Zeit des 30. jährigen Kriegs (1618- 1648)
V. 1-11: Beschreibung der äußeren Welt
V. 12- 14: Wendung nach innen - Menschen hoffnungslos; haben Glauben/ Gott verloren 


Thränen des Vaterlandes / Anno 1636. (1663)

WIr sind doch nunmehr gantz / ja mehr denn gantz verheeret!
Der frechen Völcker Schaar / die rasende Posaun
Das vom Blutt fette Schwerdt / die donnernde Carthaun /
Hat aller Schweiß / und Fleiß / und Vorrath auffgezehret.
Die Türme stehn in Glutt / die Kirch ist umgekehret.
Das Rathauß ligt im Grauß / die Starcken sind zerhaun /
Die Jungfern sind geschänd’t / und wo wir hin nur schaun
Ist Feuer / Pest / und Tod / der Hertz und Geist durchfähret.
Hir durch die Schantz und Stadt / rinnt allzeit frisches Blutt.
Dreymal sind schon sechs Jahr / als vnser Ströme Flutt /
Von Leichen fast verstopfft / sich langsam fort gedrungen.

Doch schweig ich noch von dem / was ärger als der Tod /
Was grimmer denn die Pest / und Glutt und Hungersnoth
Das auch der Seelen Schatz / so vielen abgezwungen.



Germanistik

Martin Opitz (1597- 1639)
Poetik = Lehrschrift der Dichtung—> wichtige Vorgaben: Beachtung des Wortakzentes; Jambus/ Trochäus 
—> Ungleich Poesie 
Poesei (Dichtung): erlernbare Kunst 
                                     Inspiration durch Gott/ natürliche Anlagen

dichterische Tugend= Kunst 

-> Forderung nach Erhalt der deutschen Poetik
-> Ziel: Sitten und deutsche Sprache pflegen 

franz./ röm. Autoren=  Vorbilder der Deutschen   

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Germanistik an der Universität Münster zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Germanistik an der Universität Münster gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Münster Übersichtsseite

ältere Sprachstufen

Grammatik

Zoologie

NaWi im Zusammenhang

Sprachwandel, Morphologie & Syntax Teil 1 | Deutsch

Sprachphilosophie

Sowi Fragen

Sportpäda/Sportgeschichte

Biwi Altklausur

Neuere deutsche Literaturwissenschaft

German an der

LMU München

Germanistische Linguistik an der

LMU München

German an der

Universidad de Valencia

German an der

Park University

German an der

TU München

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Germanistik an anderen Unis an

Zurück zur Universität Münster Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Germanistik an der Universität Münster oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards