Geoinformatik an der Universität Münster | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Geoinformatik an der Universität Münster

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Geoinformatik Kurs an der Universität Münster zu.

TESTE DEIN WISSEN
Algorithmen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
eine explizit ausformulierte, allgemeine Lösung eines Problems

- unabhängig von Programmiersprache
- prozedural 
-nicht-prozentual/ deklarativ 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
vista space
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
größer als Mensch, visuell erfahrbar ohne Bewegung

Bsp. Hörsaal, Domplatz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ontologien 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• explizite Beschreibung einer Konzeptualisierung 
• liefert eine formale Theorie der Bedeutung der Symbole in einem Informationssystem

bzw. ein Versuch, dem PC Bedeutungen nahe zu bringen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Dynamik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
zeitliche Veränderung z. B. Objekt bewegt sich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Konzeptualisierung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• erster Schritt der Modellierung in GI: begriffliche Modellierung (Realität in Begriffe/ Konzepte fassen)
• Auswahl der Begriffe/ Konzepte: fachlich sinnvoll, bestimmte Perspektive
• Begriffe für Objekte & Prozesse, deren Eigenschaften und Beziehungen (Ziel: Klassen erfassen, nicht Individuen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
prozedural
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Liste von sequentiell abzuarbeitenden Einzelschritten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Geoobjekte 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
beliebige Objekte mit Raumbezug beschrieben durch ihre..
- Geometrie
- Topologie 
- Dynamik
- Thematik
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Pseudocode
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Beschreibung eines Algorithmus in quasi natürlicher Sprache
- hohe Abstraktionsebene, angereichert mit mathematischen Elementen (Mengen, Formeln)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Programmiersprache
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
•Beschreibung eines Algorithmus in einer künstlichen Sprache, die
- formal & eindeutig ist
- direkt übersetzt werden kann in ausführbare Programme
• Compiler vs. Interpreter
• letztendlich ausgeführt wird vom Computer Maschinencode/ Assembler
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• 1 Bit (0 oder 1) pro Speicherzelle
• 8 Bit = 1 Byte
• abbildest auf Wahrheitswerte wahr/ falsch (Binärlogik)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
nicht-prozentual/ deklarativ
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
genaue Spezifikation des Problems, des bekannten Wissens und möglicher Schritte/ Regeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Thematik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
fachlich relative Eigenschaft z. B. Fahrradtauglichkeit der Stadt
Lösung ausblenden
  • 145962 Karteikarten
  • 3165 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Geoinformatik Kurs an der Universität Münster - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Algorithmen
A:
eine explizit ausformulierte, allgemeine Lösung eines Problems

- unabhängig von Programmiersprache
- prozedural 
-nicht-prozentual/ deklarativ 
Q:
vista space
A:
größer als Mensch, visuell erfahrbar ohne Bewegung

Bsp. Hörsaal, Domplatz

Q:
Ontologien 
A:
• explizite Beschreibung einer Konzeptualisierung 
• liefert eine formale Theorie der Bedeutung der Symbole in einem Informationssystem

bzw. ein Versuch, dem PC Bedeutungen nahe zu bringen 
Q:
Dynamik
A:
zeitliche Veränderung z. B. Objekt bewegt sich
Q:
Konzeptualisierung 
A:
• erster Schritt der Modellierung in GI: begriffliche Modellierung (Realität in Begriffe/ Konzepte fassen)
• Auswahl der Begriffe/ Konzepte: fachlich sinnvoll, bestimmte Perspektive
• Begriffe für Objekte & Prozesse, deren Eigenschaften und Beziehungen (Ziel: Klassen erfassen, nicht Individuen)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
prozedural
A:
Liste von sequentiell abzuarbeitenden Einzelschritten
Q:
Geoobjekte 
A:
beliebige Objekte mit Raumbezug beschrieben durch ihre..
- Geometrie
- Topologie 
- Dynamik
- Thematik
Q:
Pseudocode
A:
- Beschreibung eines Algorithmus in quasi natürlicher Sprache
- hohe Abstraktionsebene, angereichert mit mathematischen Elementen (Mengen, Formeln)
Q:
Programmiersprache
A:
•Beschreibung eines Algorithmus in einer künstlichen Sprache, die
- formal & eindeutig ist
- direkt übersetzt werden kann in ausführbare Programme
• Compiler vs. Interpreter
• letztendlich ausgeführt wird vom Computer Maschinencode/ Assembler
Q:
Bit
A:
• 1 Bit (0 oder 1) pro Speicherzelle
• 8 Bit = 1 Byte
• abbildest auf Wahrheitswerte wahr/ falsch (Binärlogik)
Q:
nicht-prozentual/ deklarativ
A:
genaue Spezifikation des Problems, des bekannten Wissens und möglicher Schritte/ Regeln
Q:
Thematik
A:
fachlich relative Eigenschaft z. B. Fahrradtauglichkeit der Stadt
Geoinformatik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Geoinformatik an der Universität Münster

Für deinen Studiengang Geoinformatik an der Universität Münster gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Geoinformatik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Geoinformation

Universität Wien

Zum Kurs
Geoinformatik II

Universität Göttingen

Zum Kurs
Geoiformatik

TU Dresden

Zum Kurs
Geoinformatik 1

TU München

Zum Kurs
Geoinformatik VIPS

Universität Trier

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Geoinformatik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Geoinformatik