PD3 an der Universität Marburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für PD3 an der Universität Marburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs PD3 an der Universität Marburg.

Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Specimen Records Eigenschaften

Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Wie Beobachtungsfehler vermeiden?

Zentrale Maßnahmen vor der Beobachtung sind

Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Statistische vs. klinische Urteilsbildung

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Quantitative Auswertung von Interviews (Schritte?)


Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Bestimmung der Güte diagnostischer Interviews:


Validität

Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Qualitative Auswertung von Interviews

Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Einflussfaktoren der Güte diagnostischer
Interviews:

Der Interviewte

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

das räumlich-soziale Umfeld: Was ist zu beachten?

Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Fragen zu Präferenzen

Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Alternativfragen

Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

was wird in entscheidungsorientierten Gesprächen geschildert?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Paraphrasieren- Vorteile?

Kommilitonen im Kurs PD3 an der Universität Marburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für PD3 an der Universität Marburg auf StudySmarter:

PD3

Specimen Records Eigenschaften

  • ähnlich wie running records aber noch detaillierter
  • Vorher festgelegte Kriterien
  • sehr detailreich (Gesichtsausdrücke, genaue Zitate)
  • Man sollte so detailliert arbeiten, dass nachher eine Art Drehbuch daraus gemacht werden kann

PD3

Wie Beobachtungsfehler vermeiden?

Zentrale Maßnahmen vor der Beobachtung sind

• die Durchführung eines intensiven Beobachtertrainings

• die Erarbeitung einer klaren Definition der
Beobachtungseinheiten (Zielmerkmale, Differenzierung von Konstrukten)

• Anforderungen an Beobachter:innen müssen bewältigbar sein

• der Einsatz mehrerer Beobachter

• die Standardisierung der Beobachtungssituation

• die Aufforderung an die Beobachter zur kritischen
Selbstreflexion (eigene Einstellungen, Stimmungen etc.)

PD3

Statistische vs. klinische Urteilsbildung

Die statistische Urteilsbildung war im
Mittel über 136 Studien um ca. 10 % genauer als die klinische
Urteilsbildung



höhere Genauigkeit
unabhängig von der Aufgabe, der Art der Beurteiler, ihrer Erfahrung
oder der Herkunft der kombinierten Daten war.

PD3

Quantitative Auswertung von Interviews (Schritte?)


  • (1) Festlegen der relevanten
    Merkmale, 
  • (2) Operationalisierung des Merkmals, 
  • (3) Quantifizierung
    des Merkmals und 
  • (4) Festlegen der Vorgehensweise bei der Integration
    von Informationen hinsichtlich der globalen Fragestellung (=
    Gewichtung der Merkmale)

PD3

Bestimmung der Güte diagnostischer Interviews:


Validität

  • gut etablierte Verfahren wie Leistungstests
    oder Persönlichkeitsfragebogen
  • oft Kriterien in schulisch/Beruflichen Kontext schon bewährt
  • Überprüfung der Validität anhand Testung an einer Kontrollgruppe
  • zusätzlich Urteile von TherapeutInnen

PD3

Qualitative Auswertung von Interviews

  • die relevanten Themenbereiche werden erst bei
    Interviewauswertung durch Zusammenfassen der Inhalte identifiziert
  • keine Spezifikation von Anforderungen oder Kriterien
  • Kodierung in Auswertung
  • Explikation
  • vertiefende Fallinterpretation (dient dazu Hypothesen zu generieren)

-> Hypothesen generierend


PD3

Einflussfaktoren der Güte diagnostischer
Interviews:

Der Interviewte

  • Informationen basieren auf selektiver Wahrnehmung des Interviewten


  • Wahrnehmungstransformationen (bestimmte Erwartungen,
    Wertorientierungen, Einstellungen usw. einer Person)
  • Interpretationen der Situation durch Befragte
  • Gedächtnisverzerrungen über längere Zeit (persönlich bedeutsame Aspekte werden über lange Zeit wichtiger)
  • Verzerrung bei der Wiedergabe
  • Simulation und Dissimulation
  • Bagetellisierung und Überbetonung
  • Voreinstellungen
  • Erwartungen an Diagnostiker/Vorherige Erfahrungen

PD3

das räumlich-soziale Umfeld: Was ist zu beachten?

  • angenehme Atmosphäre in Raum
  • Sitzposition ( sollte Interviewpartner erlauben Distanz selber auszuwählen): Über Eck, nicht frontal
  • Dauer: zwischen 60-90 Minuten

PD3

Fragen zu Präferenzen

Fragen zu Präferenzen lassen ebenfalls nur eine Antwort zu, sind aber
sinnvoll, wenn es um die Klärung von Prioritätsentscheidungen geht:


"Was wäre Ihnen lieber?"

PD3

Alternativfragen

Die Alternativfrage steht zwischen den offenen und den geschlossenen
Fragen


2 Alternativen



"Sind Sie glücklich oder unzufrieden mit der jetzigen Situation?"


-> geringere Suggestivwirkung als geschlossene Fragen

PD3

was wird in entscheidungsorientierten Gesprächen geschildert?

nur konkretes Verhalten und Erleben


->> kann als indirekte Verhaltensbeobachtung betrachtet werden

PD3

Paraphrasieren- Vorteile?

- schafft Pausen

- Überprüfung der eigenen Wahrnehmung

- Klientin merkt, dass es Ihnen wichtig ist sie zu verstehen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für PD3 an der Universität Marburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang PD3 an der Universität Marburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Marburg Übersichtsseite

B-WKb Kognition

Public Health

Wahrnehmung

Intelligenz

Statistik

Neuropsychologie

B-TTK

B-LEMb

Forschungsmethoden

B-PD2

Biopsychologie

Persönlichkeitspsychologie

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

B-MP3: Versuchsplanung und Versuchsauswertung

B-MP4: Multivariate Verfahren

B-TTK: Testtheorie und Testkonstruktion

B-LME: Lernen, Motivation und Emotion

B-EKP: Einführung in die Klinische Psychologie

B-BM: Beratung und Mediation

B-KJ2: Grundlagen der klinischen Kinder- und JugendpsychologieB-

Sozialpsychologie

Biopsychologie

Entwicklungspsychologie

B-EP Entwicklungspsychologie

B-EKJ: Einführung in die Kinder-& Jugendpsychologie

MP4 - Multivariate Verfahren

Wahrnehmung

Biopsychologie🧬🧠

B-LEMb - Lernen

Kognition

01 SP Selbst

Biologie

Pdfk an der

Fachhochschule Südwestfalen

PR an der

Universität Mainz

PD1 an der

HFH Hamburger Fern-Hochschule

PdfK an der

Fachhochschule Südwestfalen

P + P an der

Deutsche Sporthochschule Köln

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch PD3 an anderen Unis an

Zurück zur Universität Marburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für PD3 an der Universität Marburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login