Klausur: Biogeographie an der Universität Marburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Klausur: Biogeographie an der Universität Marburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Klausur: Biogeographie Kurs an der Universität Marburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Pflanzengesellschaften

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Begriff aus der Vegetationskunde für die Gesamtheit bzw. den Typus von Pflanzenbeständen, die sehr ähnliche Artenzusammensetzung haben. Pflanzengesellschaften entstehen, weil unter bestimmten Standortbedingungen sich nur eine spezifische Gruppe von Pflanzenarten ansiedeln und halten kann.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mopane-Wald

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- südl. Afrika
- 400-800mm Niederschlag

- 5-8 aride Monate

- bis vor kurzem nur eine Baumart (monotyp. Wälder),
10-15m Höhe, Grasflur, kein Kronenschluss
- Regenwälder
- schwache Krautschicht
- 19. Jh. in Forstsystem eingeordnet worden
- termitenfest

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Luv und Lee

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Luv  = dem Wind zugewandt

Lee = dem Wind abgewandt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unter welchen Bedingungen kann sich Grasland gegenüber Wald durchsetzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

>durch geringere Wärme
>durch geringere Feuchtigkeit

>durch Feuer

>durch Tiere

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie nennt man die Vegetation in sehr bis extrem ariden Gebieten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sehr trocken = diffuse Vegetation


extrem trocken = kontrahierte Vegetation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wüsten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

>Temperaturen können hoch oder niedrig sein
>Wassermangel ist ausschlaggebend

>In kontinentalen hohe Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht
>große Ausblasungsflächen (Steinpflaster)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Triftweide

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

extensive Weide, findet in der Regel auf geringwertigen Allmenden statt. Es fehlen Einzäunung der Fläche, geregelte Beweidung und Pflegemaßnahmen. Die extensive Triftweide führt zu stärkeren Anteilen von Weideunkräutern. Ihre Bedeutung ist stark rückläufig zugunsten von Standweiden und Umtriebsweiden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Küstenwüsten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- sehr trocken, ausgeglichene Temp., flache Temp.amplitude


- kühle Wüste durch kalten Meeresstrom, 20mm Niederschlag


- durch Hitzetief über Land wird feuchte Meeresluft angesogen
> jeden Tag Nebel v. Meer her in Richtung Wüste


- Pflanzen, die Nebel nutzen können, nehmen Wasser mit ihrer gesamten Oberfläche auf
>Gefäßpflanzen scheiden aus, da Wasseraufnahme nicht durch Wurzeln mögl.
>Flechtenwüsten – Moose haben keine Wurzeln
>Krustenflechten in Windschatten (Lee), Strauchflechten auf Luv-Seite
  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sahara 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- 9 Mio. Quadratkilometer

- nördliche Sahara mit Frost (frosttolerante Gehölze)
- südliche Sahara ohne Frost (frostempfindliche Gehölze)

- sehr wenige Pflanzenarten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mangroven

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Mangroven= immergrüne Wälder im Tidenbereich warmer trop. Küsten mit geringem Wellengang


-Fortpflanzung vivipar


- stehen period. Im Wasser


- Humusförderung durch schwankende Wasserstände (Flut/Trockenheit bzw. Ebbe)
> Zonierung; Verankerung in Schlicke


- Stützwurzeln, gr. Luftzellen in Wurzeln > können im stehenden Wasser atmen


- Salzwasserfilter > Salzdrüsen > Ausscheidung d. Salzes > Salzresistenz


- Etablierung d. Pflanzen durch Viviparie (Lebendgebärung)


- Mangroven bieten Platz für Fische zum Leichen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Amazonische Überschemmungswälder

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- 64.000 km²


-jahreszeitl. Überschwemmungen > 5-7 Monate überschwemmt > Ruhepause für Bäume


- wassergesättigte, sauerstoffarme Böden > Überschwemmungsreife d. Pflanzen > Sommerreife

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Endorheisch

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

So nennt man in den Geowissenschaften Einzugsgebiete, die keinen Abfluss ins Meer besitzen. Der Gegenbegriff ist exorheisch (Entwässerung ins Meer).

Lösung ausblenden
  • 125010 Karteikarten
  • 1870 Studierende
  • 46 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Klausur: Biogeographie Kurs an der Universität Marburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Pflanzengesellschaften

A:

Begriff aus der Vegetationskunde für die Gesamtheit bzw. den Typus von Pflanzenbeständen, die sehr ähnliche Artenzusammensetzung haben. Pflanzengesellschaften entstehen, weil unter bestimmten Standortbedingungen sich nur eine spezifische Gruppe von Pflanzenarten ansiedeln und halten kann.

Q:

Mopane-Wald

A:

- südl. Afrika
- 400-800mm Niederschlag

- 5-8 aride Monate

- bis vor kurzem nur eine Baumart (monotyp. Wälder),
10-15m Höhe, Grasflur, kein Kronenschluss
- Regenwälder
- schwache Krautschicht
- 19. Jh. in Forstsystem eingeordnet worden
- termitenfest

Q:

Luv und Lee

A:

Luv  = dem Wind zugewandt

Lee = dem Wind abgewandt

Q:

Unter welchen Bedingungen kann sich Grasland gegenüber Wald durchsetzen?

A:

>durch geringere Wärme
>durch geringere Feuchtigkeit

>durch Feuer

>durch Tiere

Q:

Wie nennt man die Vegetation in sehr bis extrem ariden Gebieten?

A:

sehr trocken = diffuse Vegetation


extrem trocken = kontrahierte Vegetation

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wüsten

A:

>Temperaturen können hoch oder niedrig sein
>Wassermangel ist ausschlaggebend

>In kontinentalen hohe Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht
>große Ausblasungsflächen (Steinpflaster)

Q:

Triftweide

A:

extensive Weide, findet in der Regel auf geringwertigen Allmenden statt. Es fehlen Einzäunung der Fläche, geregelte Beweidung und Pflegemaßnahmen. Die extensive Triftweide führt zu stärkeren Anteilen von Weideunkräutern. Ihre Bedeutung ist stark rückläufig zugunsten von Standweiden und Umtriebsweiden.

Q:

Küstenwüsten

A:

- sehr trocken, ausgeglichene Temp., flache Temp.amplitude


- kühle Wüste durch kalten Meeresstrom, 20mm Niederschlag


- durch Hitzetief über Land wird feuchte Meeresluft angesogen
> jeden Tag Nebel v. Meer her in Richtung Wüste


- Pflanzen, die Nebel nutzen können, nehmen Wasser mit ihrer gesamten Oberfläche auf
>Gefäßpflanzen scheiden aus, da Wasseraufnahme nicht durch Wurzeln mögl.
>Flechtenwüsten – Moose haben keine Wurzeln
>Krustenflechten in Windschatten (Lee), Strauchflechten auf Luv-Seite
  

Q:

Sahara 

A:

- 9 Mio. Quadratkilometer

- nördliche Sahara mit Frost (frosttolerante Gehölze)
- südliche Sahara ohne Frost (frostempfindliche Gehölze)

- sehr wenige Pflanzenarten

Q:

Mangroven

A:

-Mangroven= immergrüne Wälder im Tidenbereich warmer trop. Küsten mit geringem Wellengang


-Fortpflanzung vivipar


- stehen period. Im Wasser


- Humusförderung durch schwankende Wasserstände (Flut/Trockenheit bzw. Ebbe)
> Zonierung; Verankerung in Schlicke


- Stützwurzeln, gr. Luftzellen in Wurzeln > können im stehenden Wasser atmen


- Salzwasserfilter > Salzdrüsen > Ausscheidung d. Salzes > Salzresistenz


- Etablierung d. Pflanzen durch Viviparie (Lebendgebärung)


- Mangroven bieten Platz für Fische zum Leichen

Q:

Amazonische Überschemmungswälder

A:

- 64.000 km²


-jahreszeitl. Überschwemmungen > 5-7 Monate überschwemmt > Ruhepause für Bäume


- wassergesättigte, sauerstoffarme Böden > Überschwemmungsreife d. Pflanzen > Sommerreife

Q:

Endorheisch

A:

So nennt man in den Geowissenschaften Einzugsgebiete, die keinen Abfluss ins Meer besitzen. Der Gegenbegriff ist exorheisch (Entwässerung ins Meer).

Klausur: Biogeographie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Klausur: Biogeographie an der Universität Marburg

Für deinen Studiengang Klausur: Biogeographie an der Universität Marburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Klausur: Biogeographie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biogeographie

TU Dresden

Zum Kurs
Biogeographie

Universität Augsburg

Zum Kurs
Biogeographie

Universität Bochum

Zum Kurs
Biogeographie

Karlsruher Institut für Technologie

Zum Kurs
Biogeographie

Universität Bochum

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Klausur: Biogeographie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Klausur: Biogeographie