Blut an der Universität Marburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Blut an der Universität Marburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Blut an der Universität Marburg.

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Differentialblutbild

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Plasma

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Zelluläre Bestandteile

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Leukozyten

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Proteine

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Blutzellbildung

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Entwicklung im Blutkreis 

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Cytokine

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Verlauf der Zellen

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Hämoglobin

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Gestalt und Cytoskelett von Erythrozyten

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Erkrankungen von Erythrozyten 

Kommilitonen im Kurs Blut an der Universität Marburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Blut an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Blut

Differentialblutbild

  • Plasma 58%
  • Leukozyten <1%
  • dicht gepackte Erythrozyten ~ 42% 

Blut

Plasma

  • Flüssiger Anteil des Blutes
  • Beinhaltet die Blutzelle --> Sie schwimmt im Plasma
  • Massenanteil: Wasser 90%
  • Gelöste Proteine: 7% Albumine, Globuline, Fibrinogen
  • Organische Moleküle:
    • Aminosäure
    • Glucose
    • Lipide
    • stickstoffhaltige Abfallstoffe
  • Ionen
  • Spurenelemente und Vitamine
  • Gase: Co2 + O2
  • Proteine im Plasma sind sehr wichtig. Transporte kommen aus der Leber oder vom Immunsystem

Blut

Zelluläre Bestandteile

  • Drei Haupttypen von Blutzellen:
    • Erythrozyten (rote Blutkörperchen)
    • Leukozyten (weiße Blutkörperchen)
    • Thrombozyten (Blutplättchen)

Blut

Leukozyten

  • einzige vollständigen Zellen
  • Erzeugen der Immunantwort zur Verteidigung von Parasiten, Bakterien und Viren
  • Umfassen: 
    • Lymphozyten (verschlingen Partikel)
    • Monozyten (gegen Eindringlinge zuständig)
    • Neutrophile (verschlingen Partikel)
    • Eosinophile und Basophile (Mastzelle)

Blut

Proteine

  • Albumine: Leber
    • Hauptverantwortlich: kolloidosmotischer Druck
    • Transport
  • Globuline: Leber und Immunsystem
    • Gerrinung, Enzyme, Antikörper, Transport
  • Fibrinogen: Leber
    • Werden in Fibrinfasern umgewandelt
  • Transferrin: Leber + Gewebe
    • Transport, Eisen

Blut

Blutzellbildung

  • Blutzellen werden regelmäßig ausgetauscht 
  • Entstehen alle von pluripotenten hämatopoetischen Stammzellen
    • Im Knochenmark 
    • können sich zu beliebigen Zelltypen entwickeln
  • Im Knochenmark Entwicklung: Pluripotent -> nicht determinierte Stammzellen ODER determinierte lymphoide Vorläuferzellen
    • nicht de
    • determiniert: 
      • Erythroblast
      • Megakaryocyt


Blut

Entwicklung im Blutkreis 

  • Erythroblast -> Reticulocyt -> Erythrocyt
  • Megakaryocyt -> Thrombocyten
  • determinierte myeloide Vorläuferzellen
    • Neutrophiler, Monocyt, Basophile, Eosinophiler 
  • determinierte lymphoide Vorläuferzelle -> Lymphocyt
  • Produktion und Entwicklung von Blutzellen werden durch chemische Faktoren kontrolliert = Cytokine

Blut

Cytokine

  • Peptide oder Proteine: Beeinflussen Aktivität und Wachstum
  • Erythropoetin:in der Niere; beeinflusst Erythrozyten
  • Thrombopoetin: in der Leber: beeinflusst Megakaryocyten
  • Koloniestimulierende Faktoren: Endothel, Fibroblasten im Knochenmark
  • Leukozyten: beeinflusst alle Typen von Blutzellen

Blut

Verlauf der Zellen

  1. Knochenmark
    • Eigenständiges Gewebe
    • Größe und Gewicht der Leber
    • Ist reich an Blutgefäßen, insbesondere den weiten, kapillarenähnlichen Sinusioden = Knochenmarksinus
    • Das Knochenmark enthält viele Blutzellen in verschiedenen Stadien. 
    • Das Grundgewebe besteht aus Reticulumzellen und extrazellulärer Matrix
  2. Reife Blutzellen quetschen sich durch das Endothel und gelangen in den Kreislauf (venöser Sinus)

Blut

Hämoglobin

  • Protein der aus Globine aufgebaut ist
  • für die Synthese ist eine ausreichende Eisenversorgung notwendig 
  • Eisen gelangt durch Nahrung (Fleisch, Fisch etc.) in den Darm
    • das Eisen wird zum Knochenmark transportiert
    • wenn zu viel Eisen aufgenommen wurde, wird es in der Leber abgespeichert. 
  • Danach findet dort die Hämoglobinsynthese statt

Blut

Gestalt und Cytoskelett von Erythrozyten

  • Vorläuferzellen überwinden mehrere Stufen zu den großen, kernhaltigen Erythroblasten
  • dort löst sich der Kern auf und die Zelle schrumpft
  • danach verlassen sie das Knochenmark und wandern ins Blut, um dort innerhalb von 24 Szunden endgültig zu entwickeln.
  • Gestalt:
    • Scheiben, beide Seiten in der Mitte tief eingedrückt 
      • Cytoskelett ist dafür verantwortlich
  • Enthalten wichtige Transportsysteme (Glucose, Na+, ATPase)
  • da sie keine Mitochondrien besitzen, ist eine aerober Stoffwechsel nicht möglich -> Hauptquelle ATP
  • sind flexibel -> Ermöglicht durch enge Kapillaren zufließen 
  • Einfluss von osmotischen Eigenschaften. Gestalt kann verändert werden. -> Sie schrumpfen, blähen sich auf etc.

Blut

Erkrankungen von Erythrozyten 

  • Anämie: Das Blut besitzt nicht genug Sauerstoff
    • Müdigkeit, Schwäche
  • Sie können durch verschiedene Defekte (genetisch) verändern
    • Sichelzellenanämie: Sichelförmig, halb förmig, halb länglich. 
      • kann sich schnell verhaken und sind nicht wirklich flexibel 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Blut an der Universität Marburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Blut an der Universität Marburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Marburg Übersichtsseite

Sportmedizin VL2

Sportmedizin VL 3

Sportmedizin VL 3

Sportmedizin VL3

Sportmedizin VL4

Sportmedizin VL5

Sportmedizin VL7

Sportmedizin VL10

Sportmedizin VL11

Kardiovaskuläres System 1 - Herz

Kardiovasukläres System 2: Gefäßsystem & Blutflusskontrolle

Atmungsorgane - Atemmechanik

Atmung - Austausch und Transport von Gasen

Nieren

Didaktik von Bewegung, Spiel und Sport

Hormone - Einführung

Sportmedizin

Psychologie

Sportdidaktik

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Blut an der Universität Marburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards