B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung im Psychologie Studiengang an der Universität Marburg in Marburg

CitySTADT: Marburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg.

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Franz C. Donders

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Vorreiter auf dem Gebiet der experimentellen Psychologie

  2. psychische Aktivitäten sind klar abgrenzbar von physiologischen Aktivitäten 

  3. psychische Prozesse müssen auf neuronale Aktivität beschränkt werden

  4. die Dauer best. kogn. Prozesse sind nicht messbar , deswegen hat er die subtraktionsmethode Entwickelt

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Das HEXACO Modell der Persönlichkeit


Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. ist eine Weiterentwicklung des Big-Five (OCEAN)Modell,
    Darin wird den Big Five der zusätzliche sechste Faktor Ehrlichkeit-Bescheidenheit hinzugefügt, dies ist notwendig um Lügen und unehrliches
    Verhaltens vorherzusagen

  2. besteht aus 6 Dinemsionen

    1. Ehrlichkeit-Bescheidenheit
    2. Emotionalität
    3. Extraversion
    4. Verträglichkeit vs. Ärger:
    5. Gewissenhaftigkeit
    6. Offenheit für Erfahrunge

  3. besteht aus 5 Dimensionen zu je 4 Facetten

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Die Psychophysiologie untersucht :

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Was ist die zentrale Methode der "Allgemeinen Psychologie"?

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

In den ersten 6 Jahren entwickeln sich

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

  • Was ist mit ökologischem Fehlschluss gemeint?

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Die Persönlichkeitspsychologie erforscht

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Was ist Gegenstand der Psychologie als Wissenschaft?

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Die  Psychosomatik: untersucht:

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Was trifft auf die  "Allgemeine Psychologie"  zu?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Untersuchung allgemeingültiger Gesetzmäßigkeiten
    des Verhaltens, Erlebens und der Informationsverarbeitung
    aller Menschen in den Inhaltsbereichen:
    • Wahrnehmung (vgl. Fechner, Weber, Wundt)
    • Lernen und Konditionierung (vgl. Pawlow, Thorndike, Skinner)
    • Gedächtnis und Wissensrepräsentation (vgl. Miller)
    • Kategorisierung und Wissenserwerb
    • Sprachproduktion und Sprachverstehen
    • Problemlösen und Logisches Schließen
    • Denken und Entscheiden (vgl. Külpe, Bühler)
    • Bewusstsein und Aufmerksamkeit
    • Motivation &• Emotion

  2. ist eine  Grundlagenwissenschaft mit hoher Relevanz für Anwendungsbereiche
    (z.B. Therapie, Schule, Gestaltung von Arbeitsbedingungen)
  3. Primär relevant sind Inter-individuelle Unterschiede (z.B. bezüglich der
    Leistungsfähigkeit des Denkens oder der Gedächtniskapazität) oder situations-
    spezifische Unterschiede (z.B. ob man durch andere Personen beobachtet wird)

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Grundannahmen der Psychoanalyse

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. 1. Seelenleben (Wahrnehmen, Fühlen, Denken, Erinnern, Träumen) ist das
    Verarbeiten oder Umwandeln von psychischer Energie.

  2. 2. Die Energie entstammt angeborenen Trieben, die auf Befriedigung drängen • Eros: Lebenstrieb, dient der Selbst- und der Arterhaltung durch Nahrung oder Fortpflanzung (Triebenergie: Libido) • Thanatos: Destruktiver Todestrieb, Aggression (Triebenergie: Destrudo) 
  3. 3. Das Ausleben dieser Triebe ist nur selten konfliktlos möglich, so dass sie
    oft auf andere Triebobjekte umgelenkt werden.
  4. 4. Angstreaktionen sind durch Konditionierung erklärbar

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Die 

Neuropsychologie: untersucht

Beispielhafte Karteikarten für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg auf StudySmarter:

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

Franz C. Donders
  1. Vorreiter auf dem Gebiet der experimentellen Psychologie

  2. psychische Aktivitäten sind klar abgrenzbar von physiologischen Aktivitäten 

  3. psychische Prozesse müssen auf neuronale Aktivität beschränkt werden

  4. die Dauer best. kogn. Prozesse sind nicht messbar , deswegen hat er die subtraktionsmethode Entwickelt

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

Das HEXACO Modell der Persönlichkeit


  1. ist eine Weiterentwicklung des Big-Five (OCEAN)Modell,
    Darin wird den Big Five der zusätzliche sechste Faktor Ehrlichkeit-Bescheidenheit hinzugefügt, dies ist notwendig um Lügen und unehrliches
    Verhaltens vorherzusagen

  2. besteht aus 6 Dinemsionen

    1. Ehrlichkeit-Bescheidenheit
    2. Emotionalität
    3. Extraversion
    4. Verträglichkeit vs. Ärger:
    5. Gewissenhaftigkeit
    6. Offenheit für Erfahrunge

  3. besteht aus 5 Dimensionen zu je 4 Facetten

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

Die Psychophysiologie untersucht :

Physiologische Substrate des Erlebens und Verhaltens
(z.B. Stress, Emotion, Wohlbefinden, Vertrauen)

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

Was ist die zentrale Methode der "Allgemeinen Psychologie"?

 Das randomisierte Experiment
(Human-, selten Tierexperimente)
• Ziel: Welchen kausalen Effekt hat die Variation einer oder mehrerer Faktoren?

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

In den ersten 6 Jahren entwickeln sich

 Ich und Über-Ich (orale, anale, phallische Phase)

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

  • Was ist mit ökologischem Fehlschluss gemeint?

Unzulässiger Schluss von aggregierter Ebene (Mittelwerte; Prozentanteile) auf
Zusammenhänge auf individueller Ebene

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

Die Persönlichkeitspsychologie erforscht

die Struktur und Gesamtheit inter-individueller Unterschiede im Verhalten,
Einstellungen und Präferenzen zwischen Personen

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

Was ist Gegenstand der Psychologie als Wissenschaft?

Menschliches Erleben und Verhalten im Sinne von

  • Beschreibung

  • Erklärung

  •  Vorhersage
  •  Intervention bzw. Prävention

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

Die  Psychosomatik: untersucht:

die Wechselwirkung zwischen biologischen und
psychologischen Prozessen (z.B. Schmerzempfinden)

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

Was trifft auf die  "Allgemeine Psychologie"  zu?
  1. Untersuchung allgemeingültiger Gesetzmäßigkeiten
    des Verhaltens, Erlebens und der Informationsverarbeitung
    aller Menschen in den Inhaltsbereichen:
    • Wahrnehmung (vgl. Fechner, Weber, Wundt)
    • Lernen und Konditionierung (vgl. Pawlow, Thorndike, Skinner)
    • Gedächtnis und Wissensrepräsentation (vgl. Miller)
    • Kategorisierung und Wissenserwerb
    • Sprachproduktion und Sprachverstehen
    • Problemlösen und Logisches Schließen
    • Denken und Entscheiden (vgl. Külpe, Bühler)
    • Bewusstsein und Aufmerksamkeit
    • Motivation &• Emotion

  2. ist eine  Grundlagenwissenschaft mit hoher Relevanz für Anwendungsbereiche
    (z.B. Therapie, Schule, Gestaltung von Arbeitsbedingungen)
  3. Primär relevant sind Inter-individuelle Unterschiede (z.B. bezüglich der
    Leistungsfähigkeit des Denkens oder der Gedächtniskapazität) oder situations-
    spezifische Unterschiede (z.B. ob man durch andere Personen beobachtet wird)

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

Grundannahmen der Psychoanalyse

  1. 1. Seelenleben (Wahrnehmen, Fühlen, Denken, Erinnern, Träumen) ist das
    Verarbeiten oder Umwandeln von psychischer Energie.

  2. 2. Die Energie entstammt angeborenen Trieben, die auf Befriedigung drängen • Eros: Lebenstrieb, dient der Selbst- und der Arterhaltung durch Nahrung oder Fortpflanzung (Triebenergie: Libido) • Thanatos: Destruktiver Todestrieb, Aggression (Triebenergie: Destrudo) 
  3. 3. Das Ausleben dieser Triebe ist nur selten konfliktlos möglich, so dass sie
    oft auf andere Triebobjekte umgelenkt werden.
  4. 4. Angstreaktionen sind durch Konditionierung erklärbar

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

Die 
Neuropsychologie: untersucht

 Hirnstrukturen, (Fehl-)Funktionen des Gehirns und
menschlichen Erlebens und Verhaltens

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der Universität Marburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Marburg Übersichtsseite

B-BP: Biologische Psychologie

B-MP2: Statistik

B-MP3: Versuchsplanung und Versuchsauswertung

B-TTK: Testtheorie und Testkonstruktion

B-LME: Lernen, Motivation und Emotion

Forschungsmethoden

Sozialpsychologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

StudySmarter Tools

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung an der Universität Marburg - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.