B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg.

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Beratungsanlässe nach Warschburger in Kinder- und Jugendhilfe

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Beratungsfelder: ohne Probleme als Grundlage

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Institutionalisierung der Beratungspsychologie: Angloamerikanischer Raum

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Institutionalisierung der Beratungspsycholgie in Deutschland

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Therapie - Beratung - Mediation

Zuordnung

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

T - B - M
Regelung

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

T - B - M 

Zugang

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

T - B - M 

Inhalt

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

T - B - M
Fokus

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

T - B - M 

Kostenübernahme

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Zutatem des Beratungsprozesses: 1. Kennzeichen der Beratung

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

Zutaten des Beratungsprozesses: 3. Setting der Beratung

Kommilitonen im Kurs B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg auf StudySmarter:

B-BM: Beratung und Mediation

Beratungsanlässe nach Warschburger in Kinder- und Jugendhilfe

  • Beziehungsprobelme: 40%
  • Entwicklungsauffälligkeiten: 28%
  • Schul- und Ausbildungsprobelme: 26%
  • Trennung/ Scheidung der Eltern: 25%
  • sonstige Probelme in der Familie: 20%
  • Trennung/ Scheidung der Eltern
  • Anzeichen von sex. Missbrauch: 3%
  • Straftat, Suchtprobleme, Wohnungssprbleme, Anzeichen für Kindesmisshandlung, ...

B-BM: Beratung und Mediation

Beratungsfelder: ohne Probleme als Grundlage

  • Ernährungsberatung
  • Gesundheitsberatung
  • Modeberatung
  • Beratung bei politischen Kampagnen

B-BM: Beratung und Mediation

Institutionalisierung der Beratungspsychologie: Angloamerikanischer Raum

  • American Counseling Association: 
    • Regeln zu ethischen Standards des Beratugnsberufs
  • APA Dividion "Society of Counseling Psychology"
    • hanzheitliche psychologische Perspektive: auf Sätrlen basiert, systemorienitert, ...
  •  British Association for Counselling and Psychotherapy
    • Färderung und Ausbildung von Beratern, Ziel: Standards zu verbessern

B-BM: Beratung und Mediation

Institutionalisierung der Beratungspsycholgie in Deutschland

  • Oft Teil anderer Anwendungsfächer
  • Lehrstuhl für Beratungspsychologie, Universität Potsdam
  • Deutsche Gesellschaft für Beratung (DGfB)
    • Orientierungsrahmen für Qualität von Beratungsleistungen bieten

B-BM: Beratung und Mediation

Therapie - Beratung - Mediation

Zuordnung

T: Heillkunde

B: Außerhalb der Heilkunde

M: Außerhalb der Heilkunde

B-BM: Beratung und Mediation

T - B - M
Regelung

T: Psychotherapeutengesetz, Approbation, zukünftig: Bachelor- und Masterabschluss

B: Rechtlich nicht geschützt, keine verbindlichen Ausbildungsrichtlinien

M: „Zertifizierter Mediator“ oder „Psychologische/r Mediator/in“ geschützte Begriffe

B-BM: Beratung und Mediation

T - B - M 

Zugang

T: Gutachten über Therapiebedürftigkeit

B: Offener Zugang für alle Ratsuchenden

M: Ausgehandelter Vertrag

B-BM: Beratung und Mediation

T - B - M 

Inhalt

Fehlanpassung, Störung mit Krankheitswert

(Wieder)erlangen von Wohlbefinden und Selbstwirksamkeit

Konfliktlösungen


B-BM: Beratung und Mediation

T - B - M
Fokus

T: Erarbeitung des Problems, Veränderung der Person

B: Lösung des Problems, Stärken und Ressourcen

M: Vermittlung in Konfliktsituationen

B-BM: Beratung und Mediation

T - B - M 

Kostenübernahme

T: Krankenkassen
 (es gibt auch private kostenpflichtige Anbieter)

B: Kostenfrei im Rahmen der psychosozialen Betreuung, SGB
 (es gibt auch private kostenpflichtige Anbieter) 

M: In der Regel Bezahlung durch die Konfliktparteien 


B-BM: Beratung und Mediation

Zutatem des Beratungsprozesses: 1. Kennzeichen der Beratung

Beratung sollte

  1. vertrauensvoll sein
  2. theoretisch fundiert sein
  3. evidenzbasiert sein
  4. problem-und lösungsorientiert sein
  5. ressourcenorientiert sein
  6. Handlungskompetenzen aufzeigen und erweitern
  7. partizipativ gestaltet sein
  8. planvoll sein
  9. zielgerichtet sein
  10. klienten-(zielgruppen-) spezifisch sein
  11. die Lebenswelt der Betroffenen berücksichtigen
  12. interdisziplinär sein
  13. qualitätskontrolliert sein
  14. offen für neue Formen der Beratung sein
  15. niedrigschwellig sein

B-BM: Beratung und Mediation

Zutaten des Beratungsprozesses: 3. Setting der Beratung

Institutionelle Ebene

  • Träger, Finanzierung, Zusammengehörigkeit mit anderen Organisationen
  • Weltanschauung (Kirchen, Kliniken, freiberuflich)
  • Gesellschaftliche Normen und Werte --> Beratungsanlas

Sächliche Ebene (Ort und Ausstattung der Beratungsstelle)

  • Innerhalb spezieller Beratungsstellen: Zugänglichkeit (Lage), Einrichtung und Ausstattung, Atmosphäre, Stil
  • Außerhalb (tägliche sozialpädagogische Arbeit)

Methodische Ebene (Ausgestaltung der Beratungssituation)

  • Einzel-, Paar-, Familien-, Gruppenberatung, Einzelberatung in Gruppen
  • Berater/in allein oder im Team
  • Dauer und Frequenz der Beratungsgespräche

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Marburg Übersichtsseite

B-MP1: Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie und in die Versuchsplanung

B-BP: Biologische Psychologie

B-MP2: Statistik

B-MP3: Versuchsplanung und Versuchsauswertung

B-MP4: Multivariate Verfahren

B-TTK: Testtheorie und Testkonstruktion

B-LME: Lernen, Motivation und Emotion

B-PP: Persönlichkeitspsychologie

B-EKP: Einführung in die Klinische Psychologie

B-KJ1: Vertiefung in Pädagogischer Psychologie

B-KJ2: Grundlagen der klinischen Kinder- und JugendpsychologieB-

B-LME: Emotion& Motivation

Forschungsmethoden

Sozialpsychologie

MP1

B-TTK

Biopsychologie

Biopsychologie

Biologische Psychologie

Statistik

Statistik

Entwicklungspsychologie

Wahrnehmung

Kognition

B-WKb Kognition

Entwicklungspsychologie

B-EP Entwicklungspsychologie

Neuropsychologie

B-LEMb

PD3

B-EKJ: Einführung in die Kinder-& Jugendpsychologie

PD3

Wahrnehmung

MP4 - Multivariate Verfahren

EP Fragen

B-MP2 Statistik

B-PD2

Retina

Wahrnehmung

Intelligenz

Biopsychologie🧬🧠

Statistik📊

TTK

LEMb

B-LEMb - Lernen

B-TTK Testkonstruktion ...

bmp3

Wahrnehmung

B-SP

BESP

LEMa

Kognition

LEMb

MP3

Sozialpsychologie

Biologie

BP Zellen des Nervensystems

Lemb

Kognition Enkodierung und Abruf

Biopsychologie Sarah

BP VL 01 Einführung in die Biologische Psychologie

BP 03 Nervenleitung und synaptische Übertragung

01 SP Selbst

ESP

WKa 09 Hören

BP 04 Anatomie des Nervensystems

BP2 03 Gedächtnis, Amnesie

01 Einführung und messtheoretische Grundlagen

BP2 02 Rhytmik, Schlaf und Traum

ESP 02 Geschichte und Strömungen

Kognition 08 Langzeitgedächtnis

ESP

Public Health

KJ2

KPP3

elisa's anatomy

TTK

Persönlichkeitspsychologie

WKb

Mediation an der

TU München

Kooperation und neue Medien an der

FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Beratung und Edukation (Wahlmodul) an der

Fachhochschule Bielefeld

Kommunikation und Beratung an der

Hochschule Fulda

Diagnose und Beratung an der

Karlsruher Institut für Technologie

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch B-BM: Beratung und Mediation an anderen Unis an

Zurück zur Universität Marburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für B-BM: Beratung und Mediation an der Universität Marburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login