Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim

Karteikarten und Zusammenfassungen für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim.

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Anforderungen an die Schriftform des § 126 BGB? Welche Anforderungen an Banketts? 

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Problem der Blankettbürgschaft?

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Zweck und Folgen aus einer erfolgreichen Einrede § 776 S. 2 BGB

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Was gilt bei einem späteren Rückerwerb einer einmal aufgegebenen Sicherheit iSd § 776 BGB

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Analoge Anwendung des § 770 I BGB im Hinblick auf was?

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Prüfungsaufbau bei dem Regress mehrerer Bürgen?

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Problematik: Aufeinandertreffen unterschiedlich gearteter akzessorischer Sicherungsgeber (zB Pfandschuldner und Bürge)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Sind die Grundsätze des § 138 BGB auch auf andere Personalsicherheiten übertragbar?

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Kurzdefinition Schuldbeitritt

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Wie entsteht ein Schuldbeitritt? Anwendbar der Sittenwidrigkeitsrechtsprechung?

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Kurzdefinition Garantie?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Ein die Veräußerung hinderndes Recht iSd § 771 I ZPO ?

Kommilitonen im Kurs Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim auf StudySmarter:

Kreditsicherungsrecht

Anforderungen an die Schriftform des § 126 BGB? Welche Anforderungen an Banketts? 

1) gesamte formbedürftige Rechtsgeschäft muss in einer Urkunde enthalten sein, Einheitlichkeit der Urkunde bzw. Erkennbarkeit der Zusammengehörigkeit

 

  • Wichtig: Vertreter darf auch im Namen des Vertretenen unterschreiben!
  • Eigenhändig ≠ höchstpersönlich
  • Umfang der Schriftform = schriftliche Bürgschaftserklärung muss gesamtes formbedürftiges Rechtsgeschäft enthalten
    • Bürgschaftswille, Gläubiger, Hauptschuldner, verbürgte Hauptschuld

2) Unterschrift zur Herstellung des Textes kann blanko geleistet werden, ABER aus dem Schutzzweck der Formvorschrift kann sich ergeben, dass die Ermächtigung zur Ausfüllung des Blanketts formbedürftig ist

 

Kreditsicherungsrecht

Problem der Blankettbürgschaft?

Zur Wahrung der Schriftform des § 126 S.1 BGB reicht grundsätzlich die eigenhändige Unterschrift aus, Text muss selbst noch nicht verfasst sein, Wortlaut des § 766 S. 1 BGB schließt eine solche Ergänzung ebenfalls nicht aus



Aber: Wegfall der mit § 766 BGB verfolgten Schutzfunktion des Bürge


Lösung: einschränkende Auslegung des § 167 II BGB
--> die Vollmacht zur Abgabe einer Bürgschaft muss schriftlich erfolgen, das Gleiche gilt für die Ermächtigung, ein schon unterzeichnetes Bürgschaftsblankett zu vervollständigen


Alte Rspr: analoge Anwendung des § 172 BGB: Derjenige, der ein Blankett aus der Hand gibt, muss den durch dessen Ausfüllung geschaffenen Inhalt einem gutgläubigen Dritten gegenüber als seine Erklärung gegen sich gelten lassen 


Kreditsicherungsrecht

Zweck und Folgen aus einer erfolgreichen Einrede § 776 S. 2 BGB

Grundsätzlich:  Gilt §§ 774, 401, 412 BGB, dh aus einer weiteren bestehenden Sicherheit hätte der Bürge nach Erfüllung der Gläubigerforderung Rückgriff nehmen können
§ 776 BGB als Sanktion jener für den Bürgen negativen Vereitlung des Regresses durch den Gläubiger 


Folge

Der Gläubiger kann in genau dem Umfang vom Bürgen keine Zahlung mehr verlangen, in dem der Bürge ohne die Aufgabe der anderen Sicherheiten daraus rechtlich und tatsächlich hätte Befriedigung finden können


Die Rechtsprechung wendet restriktiv an, Literatur will dagegen aus der Norm eine weiterstrahlende Schutzwertung des Bürgens schließen, zB als Argument für die Privilegierung beim Wettlauf der Sicherungsgeber


Bei Aufgabe eine nicht akzessorischen Sicherheit analoge Anwendung da in diesen Fällen ein schulrechtlicher Anspruch des Bürgen auf Übertragung der Forderung bestanden hätte


Kreditsicherungsrecht

Was gilt bei einem späteren Rückerwerb einer einmal aufgegebenen Sicherheit iSd § 776 BGB

Endgültigkeit – auch bei einem späteren Rückerwerb der Sicherheit ist die Bürgschaft insoweit erloschen!

eine Neubegründung kann nicht etwa formlos durch Genehmigung der Sicherheitenaufgabe erfolgen, sondern muss wieder die Form des § 766 BGB erfüllen

formlose Einwilligung ausreichend, str. eher (-)

Kreditsicherungsrecht

Analoge Anwendung des § 770 I BGB im Hinblick auf was?

Analoge Anwendung bei sonstigen Gestaltungsrechten wie Widerruf, Minderung, Rücktritt


(Abdingbarkeit der Vorschrift, jedoch nur in Schriftform des § 766 S. 1 BGB)

Kreditsicherungsrecht

Prüfungsaufbau bei dem Regress mehrerer Bürgen?

Anspruchsgrundlage §§ 765, 401, 412 BGB


I. Bestehen einer Regressforderung des Anspruchstellers

1. Bürgschaftsverpflichtung des Anspruchstellers -> Übergang der Forderung nach § 774 BGB


2. Übergang akzessorischer Sicherungrechts, §§ 401, 412 BGB


II. Umfang des Anspruchs

1. Grundsatz § 774 I BGB
nach der gesetzlichen Lage ein vollumfänglicher Forderungsübergang

2. Gesetzliche Modifikation § 774 II BGB
Modifikation, sodass Mitbürger nur nach § 426 BGB haften

a) Feststellen einer mitbürgenschaft

b) Forderungsübergang erfolgt beschränkt durch § 426 I 1, II BGB


Weitere Anspruchsgrundlage: § 426 I 1 BGB

Kreditsicherungsrecht

Problematik: Aufeinandertreffen unterschiedlich gearteter akzessorischer Sicherungsgeber (zB Pfandschuldner und Bürge)

  • Bürge befriedigt den Gläubiger  §§ 774 I 1, 401, 412 BGB Übergang der Hauptforderung nebst Sicherungsrechts

  • Eigentümer macht aus § 1242 BGB von seinem Befriedigungsrecht gegenüber dem Gläubiger Gebrauch, damit erwirbt dieser die Bürgschaft woraus genau?

    P: „Wettlauf der Sicherungsgeber“ um die sichere Rückgriffsposition
    Normative Korrektur, str.

 

 

A1: Keine Korrektur, die Sicherungsgeber hätten im Innenverhältnis von vorneherein einen Ausgleichanspruch vereinbaren können

A2: Bürge sei zu privilegieren, da Privatvermögen und allgemeine Besserstellung, Arg. §§ 776, 771


HM: Ausgleichende Stellung --> sieht analog § 774 II BGB entsprechend den Regeln der Gesamtschuld aus § 426 BGB einen anteiligen Ausgleich vor

Kreditsicherungsrecht

Sind die Grundsätze des § 138 BGB auch auf andere Personalsicherheiten übertragbar?

Geschützt ist neben dem Bürgen auch der Unterzeichner eines Schuldanerkenntnisses, der Darlehensnehmer, der den Kredit ausschließlich im Interesse des Partners aufnimmt und der Mitunterzeichner des Darlehensvertrags, gemeint wir hier der Schuldbeitretende

 

  • Ausnahme:
    wenn der Betroffene nicht nur Mithaftender, sondern gleichberechtigter Darlehensnehmer ist = wenn ein eigenes Interesse an Kreditgewährung hat und über die Auszahlung und Verwendung mitentscheiden darf.“

    Mithaftender (Schuldbeitretender) ↔ gleichberechtigter Mitdarlehensnehmer

  • Abgrenzungen im Wege der Auslegung (§§ 133, 157)



 

Kreditsicherungsrecht

Kurzdefinition Schuldbeitritt

Gesetzlich nicht geregeltes Sicherungsmittel, bei dem eine eigene nicht eine fremde Schuld übernommen wird --> es entsteht eine NICHT subsidiäre Haftung als Gesamtschuldner nach §§ 421 ff BGB


Hier haften Beitretender und Hauptschuldner als Gesamtschuldner, keine akzessorische, sondern eine eigenständige Schuld wird begründet, hier also nur Entstehungsakzessorietät

keine Formvorschrift

im Zweifel wegen des geringeren Haftungsrisikos Bürgschaft

Indiz für Schuldbeitritt nach Rspr: ein eigenes, unmittelbares, sachliches Interesse des Schuldbeitretenden an der beiderseitigen Vertragserfüllung im Valutaverhältnis


Kreditsicherungsrecht

Wie entsteht ein Schuldbeitritt? Anwendbar der Sittenwidrigkeitsrechtsprechung?

= Vertrag zwischen Sicherungsgeber und Gläubiger ODER Vertrag zwischen Sicherungsgeber und Schuldner als Vertrag zugunsten Dritter, § 328 BGB


- Formfreiheit ohne analoge Anwendung des § 766 BGB



Nichtigkeit nach § 138 BGB: bei finanziell krass überforderter naher Angehörigkeit ist die Rspr. Zur Bürgschaft anwendbar


ABER: Abgrenzung zur echten Mitdarlehensnehmerschaft = eigenes Interesse, Mitentscheidung über Mittelsverwendung

Kreditsicherungsrecht

Kurzdefinition Garantie?

Vertrag eigener Art § 311 BGB, bei dem bei einem selbstständigen Garantievertrag ein Garant verspricht, für einen bestimmten Erfolg einzusetzen oder die Gefahr eines künftigen Schadens übernimmt, wobei er auch für alle nicht typische Zufälle haftet


Keine Akzessorietät


Hier Eintritt für einen bestimmten Erfolg, und zwar unabhängig davon, ob eine zugrunde liegende Schuld überhaupt besteht, vollkommen losgelöst von dieser Verpflichtung

keine Haftung als Gesamtschuldner, sondern eigenständig

wegen der enormen Haftung muss es explizite Hinweise auf die gewollte Garantiehaftung geben

Kreditsicherungsrecht

Ein die Veräußerung hinderndes Recht iSd § 771 I ZPO ?

Ein solches Recht liegt dann vor, wenn die Veräußerung des Vollstreckungsgegenstandes

durch den Schuldner selbst oder den Gläubiger zivilrechtswidrig wäre, weil sie in den

Rechtskreis des Dritten eingreifen würde.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Mannheim Übersichtsseite

4. Bereicherungsrecht

Existenzsicherungsrecht

KreditsicherungsR

Bereicherungsrecht

Versicherungsrecht 2

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Kreditsicherungsrecht an der Universität Mannheim oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login