Verlagstypen an der Universität Mainz | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Verlagstypen an der Universität Mainz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Verlagstypen Kurs an der Universität Mainz zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Aufgabe des Managements 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Problemlösungsprozesse in den betrieblichen Umsatzprozessen mit folgenden Führungselementen zu steuern:
Planung - ​Problemerkennung, -analyse, Lösungsvorschläge erarbeiten und resultierende Ergebnisse vorhersagen
Entscheidung - ​Auswahl der Problemlösungsvariante, Allokation der Mittel
Aufgabenübertragung 
Kontrolle - ​Überwachung des Problemlösungsprozesses und seiner Ergebnisse 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist mit Preiselastizität der Nachfrage/ „Nachfrageelastizität“ gemeint?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Grad der Veränderung der Nachfrage nach einem Gut bei der Änderung seines Preises
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kreuzpreiselastizität (KPE) steht für?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Verhältnis zwischen relativer Ändrung der Nachfragemenge eines Gutes und relativer Änderung des Preises eines anderen Gutes

(Negativ bei Komplementärgütern, positiv bei Substitutionsgütern)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ziele eines Unternehmens 

Was ist der Unterschied zwischen Sach- und Formalzielen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei Sachzielen geht es um das Was —> Medienunternehmen z.B. Erzeugung, Bündeln oder distributieren von Informationen/ Unterhaltungen

Bei Formalzielen geht es übergeordnet um das Warum —> Medienunternehmen z.B. Meinungsbildung, Gesellschaftsumformung, Bildung, Kulturentwicklung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zielsystem - Vielfältige Abhängigkeiten 

Was sind die drei Zieldimensionen in einem Zielsystem und was ​​​gehört zu den Zielbeziehungen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zieldimensionen 
- Zielausmaß und Zielmaßstab MESSEN 
- Zeitlicher Bezug der Ziele PERIODE
- Organisatorischer Bezug der Ziele WER IST BETROFFEN 


Zielbeziehungen 
- Komplementär
- Konkurrierend/ konfliktär
- neutral/ indifferent 
 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie 5 Unternehmensverbindungen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Konsortium (vertragliche Zusammenarbeit bei bestimmten Projekten)
  • Joint Venture (Gemeinschaftsunternehmen aus 2-3 Unternehmen, Aufgaben in beidseitigem Interesse) 
  • Konzern (ein leitendes und ein/mehrer abhängige Unternehmen)
  • Ziele/Motive (Beschaffungsbereich, Absatzbereich, Produktionsbereich, Forschung und Entwicklung, Finanzierung...) 
  • Produktions-/ Handelsebenen ( „related“ (horizontal/vertikal, Vorwärts-/Rückwärts-Integral) vs. „Unrelated“)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unternehmensverbindungen 

Konsortium ​​​
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vertragliche Zusammenarbeit bei bestimmten Projekten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unternehmensverbindungen 

Joint Venture 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gemeinschaftsunternehmen aus 2-3 Unternehmen, Aufgaben in beidseitigem Interesse 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unternehmensverbindungen 

Konzern ​​​
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein herrschendes/leitendes und ein/mehrere abhängige Unternehmen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unternehmensverbindungen 

​im Bezug auf gemeinsame Ziele/ Motive ​​​
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beschaffungsbereich, Absatzbereich, Produktionsbereich, Forschung und Entwicklung, Finanzierung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unternehmensverbindungen 

Produktions-/Handelsebenen ​​​
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„Related“ (horizontal/vertikal, Vorwärts-/Rückwärts-Integration)

Vs.

„Unrelated“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter dem Begriff „Wirtschaften“?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Den Bedarf der Menschen an knappen Gütern/ Dienstleistungen bestmöglich zu decken.

Bsp.: Medienunternehmen —> Bedarf an Informationen und Unterhaltung 
Lösung ausblenden
  • 128727 Karteikarten
  • 2403 Studierende
  • 87 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Verlagstypen Kurs an der Universität Mainz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist die Aufgabe des Managements 
A:
Problemlösungsprozesse in den betrieblichen Umsatzprozessen mit folgenden Führungselementen zu steuern:
Planung - ​Problemerkennung, -analyse, Lösungsvorschläge erarbeiten und resultierende Ergebnisse vorhersagen
Entscheidung - ​Auswahl der Problemlösungsvariante, Allokation der Mittel
Aufgabenübertragung 
Kontrolle - ​Überwachung des Problemlösungsprozesses und seiner Ergebnisse 
Q:
Was ist mit Preiselastizität der Nachfrage/ „Nachfrageelastizität“ gemeint?
A:
Der Grad der Veränderung der Nachfrage nach einem Gut bei der Änderung seines Preises
Q:
Kreuzpreiselastizität (KPE) steht für?
A:
Das Verhältnis zwischen relativer Ändrung der Nachfragemenge eines Gutes und relativer Änderung des Preises eines anderen Gutes

(Negativ bei Komplementärgütern, positiv bei Substitutionsgütern)
Q:
Ziele eines Unternehmens 

Was ist der Unterschied zwischen Sach- und Formalzielen?
A:
Bei Sachzielen geht es um das Was —> Medienunternehmen z.B. Erzeugung, Bündeln oder distributieren von Informationen/ Unterhaltungen

Bei Formalzielen geht es übergeordnet um das Warum —> Medienunternehmen z.B. Meinungsbildung, Gesellschaftsumformung, Bildung, Kulturentwicklung

Q:
Zielsystem - Vielfältige Abhängigkeiten 

Was sind die drei Zieldimensionen in einem Zielsystem und was ​​​gehört zu den Zielbeziehungen?
A:
Zieldimensionen 
- Zielausmaß und Zielmaßstab MESSEN 
- Zeitlicher Bezug der Ziele PERIODE
- Organisatorischer Bezug der Ziele WER IST BETROFFEN 


Zielbeziehungen 
- Komplementär
- Konkurrierend/ konfliktär
- neutral/ indifferent 
 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Nennen Sie 5 Unternehmensverbindungen 
A:
  • Konsortium (vertragliche Zusammenarbeit bei bestimmten Projekten)
  • Joint Venture (Gemeinschaftsunternehmen aus 2-3 Unternehmen, Aufgaben in beidseitigem Interesse) 
  • Konzern (ein leitendes und ein/mehrer abhängige Unternehmen)
  • Ziele/Motive (Beschaffungsbereich, Absatzbereich, Produktionsbereich, Forschung und Entwicklung, Finanzierung...) 
  • Produktions-/ Handelsebenen ( „related“ (horizontal/vertikal, Vorwärts-/Rückwärts-Integral) vs. „Unrelated“)
Q:
Unternehmensverbindungen 

Konsortium ​​​
A:
Vertragliche Zusammenarbeit bei bestimmten Projekten 
Q:
Unternehmensverbindungen 

Joint Venture 
A:
Gemeinschaftsunternehmen aus 2-3 Unternehmen, Aufgaben in beidseitigem Interesse 
Q:
Unternehmensverbindungen 

Konzern ​​​
A:
Ein herrschendes/leitendes und ein/mehrere abhängige Unternehmen 
Q:
Unternehmensverbindungen 

​im Bezug auf gemeinsame Ziele/ Motive ​​​
A:
Beschaffungsbereich, Absatzbereich, Produktionsbereich, Forschung und Entwicklung, Finanzierung
Q:
Unternehmensverbindungen 

Produktions-/Handelsebenen ​​​
A:
„Related“ (horizontal/vertikal, Vorwärts-/Rückwärts-Integration)

Vs.

„Unrelated“
Q:
Was versteht man unter dem Begriff „Wirtschaften“?
A:
Den Bedarf der Menschen an knappen Gütern/ Dienstleistungen bestmöglich zu decken.

Bsp.: Medienunternehmen —> Bedarf an Informationen und Unterhaltung 
Verlagstypen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Verlagstypen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Verbs

Technische Universität Graz

Zum Kurs
Verben 1

Universität Göttingen

Zum Kurs
Verfahren

EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Zum Kurs
Vergessen

University of Luxemburg

Zum Kurs
Verbrennungen

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Verlagstypen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Verlagstypen