PuWi an der Universität Mainz

Karteikarten und Zusammenfassungen für PuWi im American Studies Studiengang an der Universität Mainz in Germersheim

CitySTADT: Germersheim

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs PuWi an der Universität Mainz erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs PuWi an der Universität Mainz erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs PuWi an der Universität Mainz.

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

UGA Weiterentwicklung 

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Was ist öffentliche Meinung?

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Disperses Publikum 

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Realität & Medienrealität

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Qualitätsdimensionen nach Schatz & Schulz 

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Mediennutzung und Publikumsforschung 

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Medien als Organisationen & Institutionen 

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Begründungen für Medienpolitik & Regulierungen 

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Was ist das Besondere am Wirtschaften mit Medien?

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Journalismusforschung 

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Motive der Medien Nutzung (McQuail)

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Information 

Beispielhafte Karteikarten für PuWi an der Universität Mainz auf StudySmarter:

PuWi

UGA Weiterentwicklung 

Erweiterung & Anbindung an psychologische Theorien z.B. Mood Management, Identitätstheorien

PuWi

Was ist öffentliche Meinung?

– aggregationsprinzip: Summe von einzelmeinungen
– Massenmediale Öffentlichkeit bzw. veröffentlichte Meinung
– Diskursprinzip: Ergebnis rationaler & kritischer Prozesse in Öffentlichkeit (Habermas) 

PuWi

Disperses Publikum 

unüberschaubar
– heterogen
– anonym

– Maletzke: Individuen, aber auch kleinere Gruppen von Menschen, die sich an verschiedenen Orten & gegebenenfalls zu unterschiedlichen Zeiten einem gemeinsamen Gegenstand zuwenden (Aussagen der Massenmedien)

PuWi

Realität & Medienrealität

Nachrichtenwerttheorie: Ereignismerkmale = Nachrichtenfaktoren -> Nachrichtenwert -> Nachricht

– Nachrichtenfaktoren als Merkmale von Ereignissen oder das, was Journalisten für Berichtenswerte Merkmale halten

– zur Auswahl einer Nachricht gehören 2 Aspekte
1) Selektionskriterien bei Journalisten
2) wahrnehmbare Eigenschaften von Ereignissen

Realismus
-> Realität prinzipiell erkennbar & objektivierbar & daher medial wiedergebbar

-> Medien als Abbild der Realität
-> Realität & Medienrealität vergleichbar

Konstruktivismus
-> Realität nicht objektiv erkennbar, sondern eine Konstruktion von Menschen

-> Medien als Weltbildapparate, die unterschiedliche Realitätskonstruktionen vermitteln
-> Realität & Medienrealität nicht vergleichbar & Angemessenheit der Realitätsdarstellung nicht möglich

Moderater Realismus
-> Medienrealität selektives & verzerrtes Bild oder Rekonstruktion der Realität

PuWi

Qualitätsdimensionen nach Schatz & Schulz 

Qualitätsdimensionen: 
Vielfalt, Relevanz, Professionalität, Akzeptanz, Rechtmäßigkeit 

Vielfalt:
– abgeleitet aus Freiheit der Berichterstattung (GG)
-> öffentliche Aufgabe der Massenmedien, Mitwirkung bei Willensbildung
– Strukturelle vs. Inhaltliche Vielfalt
-> Strukturell: verschiedene Sparten & Formen
-> Inhaltlich: breites & vielfältiges Informations- & Meinungsangebot

Relevanz:
– relationaler begriff
-> Bedeutung/Tragweite von Ereignissen /Themen für Gesellschaft (z.B. Normen, soziale Gruppen)
– Relevanzebenen
-> Makroebene: Gesamtgesellschaft
-> Mesoebene: Teilpublika (z.B. Organisationen, Institutionen)
-> Mikroebene: Individuen
– Relevanzniveau
-> Quantität: z.B. Ausmaß, Anzahl Betroffene
-> Qualität: z.B. Nähe, Reversibilität

Professionalität:
– Standesregeln (z.B. Sorgfaltspflicht), landespressegesetze oder Rundfunkstaatsvertrag
– Gestalterische Professionalität
-> formal: gestalterisch, z.B. Ton, Kamera
-> inhaltlich: z.B. Verständlichkeit, Visualisierung
– Inhaltliche/ Journalistische Professionalität

Akzeptanz:
– Bedürfnisse, wünsche, Bewertung des Publikums in Bezug auf Medienangebote
– Passung von Erwartungen des Publikums an Gratifikationen, die Medienangebote liefern

Rechtmäßigkeit:
– Verfassung (GG)
– allgemeine Gesetze z.B. Jugendschutz, Persönlichkeitsschutz
– Rundfunk-oder presserechtliche Vorschriften

-> Multidimensionales Konstrukt, das normative Anforderungen an die Vielfalt, Relevanz, Professionalität, Publikumsakzeptanz, Rechtmäßigkeit der Sendungen definiert
-> Gesamtheit dieser Dimensionen führt dazu, dass Medieninhalte/Nachrichtenangebote als glaubwürdig, verlässlich & seriös eingestuft wird

PuWi

Mediennutzung und Publikumsforschung 

Publikumsforschung:
– eher deskriptiv orientiert
-> Beschreibung von Publika & deren MN Verhalten z.B. Reichweite von Medienangeboten

Redaktionelle Mediaforschung:
– Ziel: Evaluation & Optimierung von Medien angeboten
– Anpassung an Bedürfnisse, Erwartungen etc.

Publikums-/ Werbeträgerforschung:
– misst Erfolg von Medienprodukten beim Publikum
– Ziel: Werbekunden überzeugen

Mediennutzungsforschung:
– praktische Publikumsforschung vs. Wissenschaftliche MNF

Akademische MNF:
– theoriebegleitet & frei von kommerziellen Interessen
– explanativ
– funktionale, Informationsverarbeitungstheoretische, prozessuale perspektive

PuWi

Medien als Organisationen & Institutionen 

Medien wirken…
normierend
-> ermöglichen Einhaltung normativer Vorgaben
-> schaffen wechselseitige Erwartungshaltung
-> Wirkung durch bloße Existenz

Regulativ
-> Orientierung für Akteure & ihre Kommunikationsangebote

konstitutiv 
-> Medien als bedeutungsgenerierende Systeme 

PuWi

Begründungen für Medienpolitik & Regulierungen 

Technische Begründungen
– technische Notwendigkeiten (Grenzen)
– Frequenzknappheit (Rundfunk)
– Entscheidung wer senden darf von sinkender Relevanz aufgrund von Satellitenübertragung; Digitalisierung

Ökonomische Begründungen
– öffentliche Güter
– externe Effekte
– Struktur Probleme des Wettbewerbs
– informationsmängel
– meritorische Güter

Gesellschaftlich-politische Begründungen

PuWi

Was ist das Besondere am Wirtschaften mit Medien?

– immaterialität
– meritorik von mediengütern
– Such-, Erfahrungs-, Vertrauenseigenschaften
– Medien als risikoprodukte
– Kostenstruktur & ökonomisches Dilemma
– Kuppelprodukte
– Netzwerkeffekte

PuWi

Journalismusforschung 

– beschäftigt sich mit Leistungen & Funktionen, die J. für Gesellschaft erbringt
– untersucht, welchen Einfluss die Gesellschaft, Redaktionen oder  soziale Umwelt & individuelle Faktoren dabei haben
– erklärt , wie nachrichten ausgewählt werden

Ansätze:
-> Handlungstheoretisch
-> Systemtheoretisch
-> Integrativ

unterschiedliche Analyseebenen:
-> System z.B. Leistungen des J. für Gesellschaft
-> Organisation z.B. Funktionsweise & Einflüsse durch Redaktionen
-> Individuum z.B. Rollenvorstellungen

PuWi

Motive der Medien Nutzung (McQuail)

Informationsbedürfnis
– Orientierung, ratsuche, lernen, weiterbilden, Neugier & Interesse

Bedürfnis nach persönlicher Identität
-Bestärkung von Werten, Identifikation, Selbstfindung

Bedürfnis nach Integration & sozialer Interaktion
– soziale Empathie, Zugehörigkeit, Grundlage für soziale Interaktion schaffen, Ersatz für fehlende Gesellschaft

Unterhaltungsbedürfnis
– wirklichkeitsflucht, Entspannung, emotionale Entlastung 

PuWi

Information 

– lat. informare = formen, bilden, mitteilen

– Alltag: Merkmal von Mitteilungen
– technisch: Senden von Signalen

– entsteht erst im Kopf -> nicht kausal, automatisch oder deterministisch

– entscheidend für Konstruktion der Info =Sinnesreize, Daten +Beschaffenheit unseres Gehirns (kognitiven Systems)

– je ähnlicher Grundlagen der Kommunikationspartner, desto höher ist Wahrscheinlichkeit gelingender Kommunikation

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für PuWi an der Universität Mainz zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang American Studies an der Universität Mainz gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Mainz Übersichtsseite

Publizistikwissenschaft

Journalismus

CS IN GENERAL

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für PuWi an der Universität Mainz oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

StudySmarter Tools

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs PuWi an der Universität Mainz - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.