Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz

Karteikarten und Zusammenfassungen für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz.

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

- Allgemeines zu NO
- HWZ
- Reaktion NO+ O2

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Wechselwirkung von NO-Donatoren mit welchen Medikamenten?

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Isoformen von NO + Eigenschaften
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Regulatoren des zentralen Blutdrucks
- neuronal
- humoral
- parakrin

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Das vaskuläre (=Blutgefäß-betreffend) Stickstoffmonoxid-System
--> dilatieren die WS die Gefäße?

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Entstehung und Abbau von NO
- was entsteht in biologischen Flüssigkeiten? Wirksamkeit der Produkte?

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Die glatte Muskulatur
-durch was gesteuert?
-wie entsteht eine Vasokonstriktion?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Wirkungen von NO

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

NO-Donatoren = Nitrovasodilatatoren
- 4 versch. WS
- HWZ
- Indikation

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

NO-Donatoren
-Wirkung
-Pharmakokinetik
- Nebenwirkungen

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

NO-Donatoren - Nitrattoleranz
-Konsequenz
-Ursachen
-Umgehung
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Synthese des Stickstoffmonoxid grob als Reaktion
3 Formen der NO-Synthase

Kommilitonen im Kurs Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Pharmako- Stickstoffmonoxid

- Allgemeines zu NO
- HWZ
- Reaktion NO+ O2
-Kleinstes endogen gebildetes Molekül
- HWZ: 5-10 sek
- NO + O2 --> NO2- + NO3-
- freies Radikal (ungepaartes Elektronenpaar)

Pharmako- Stickstoffmonoxid

Wechselwirkung von NO-Donatoren mit welchen Medikamenten?
Keine Kombination von No-Donoren mit:
• PDE 5- Inhibitoren
- hemmen den Abbau von cGMP, verstärkte Vasodilatation
- bei Einnahme von Sildenafil mind. 24 Std Karenzzeit

• Allgemein: Vorsicht/Interaktion mit Antihypertonika
-Gefährlicher Blutdruckabfall möglich

Pharmako- Stickstoffmonoxid

Isoformen von NO + Eigenschaften
• eNOS ( endotheliale NO-Synthase)
• nNOS ( neuronale NO-Synthase)

--> konstitutiv exprimiert

• iNOS ( induzierbare NO-Synthasen)
--> induzierbar

Pharmako- Stickstoffmonoxid

Regulatoren des zentralen Blutdrucks
- neuronal
- humoral
- parakrin
• Neuronal:
• Sympathikus-Aktivierung via Noradrenalin (alpha1-Adrenorezeptoren, Vasodilatation)
Nitrerge Neurone (Synthese von NO über nNOS)

• Humoral:
Adrenalin (Nebennierenmark, Beta2-Rezeptoren, Vasodilatation)
Vasopressin, ADH (antidiuretisch, Hypophysenhinterlappen, Vasokonstriktion)
• RAAS System via Angiotensin und Aldosteron (AT1-Rezeptor, Vasokonstriktion)
• Ausschüttung der natriuretischen Peptide via ANP, BNP, CNP (cGMP Erhöhung,Vasodilatation)

• Parakrin:
 NO
Prostaglandine (PGE1,PGE2,PGL2 Vasodilatation, Thromoxan PGF2alpha, Vasokonstriktion)
Endothelin, Histamin, Kinine, Serotonin

Pharmako- Stickstoffmonoxid

Das vaskuläre (=Blutgefäß-betreffend) Stickstoffmonoxid-System
--> dilatieren die WS die Gefäße?

vasodilatorische Stoffe wirken nicht mehr, wenn man
am Gefäß die Endothelzellen entfernt

-->Stoffe dilatieren nicht direkt Gefäßmuskeln, sondern setzen
gefäßerweiternden Stoff aus Endothelzellschicht frei
-endothelium-derived relaxing factor (EDRF))
--> NO als EDRF

Pharmako- Stickstoffmonoxid

Entstehung und Abbau von NO
- was entsteht in biologischen Flüssigkeiten? Wirksamkeit der Produkte?
• L-Arginin --- NO-Synthase -- NO-Radikal
• NO-Radikal in biologischen Flüssigkeiten + O2 und H2O -->NO2- (Nitrit) + NO3 - (Nitrat)

NO-Radikal + Superoxid-Radikal-Anion--> Peroxynitrit (ONOO - )
• Nitrit und Nitrat 1.000-fach weniger wirksam--> Oxidationsrekation von NO =Inaktivierungsreaktion

Pharmako- Stickstoffmonoxid

Die glatte Muskulatur
-durch was gesteuert?
-wie entsteht eine Vasokonstriktion?
• Durch das vegetative Nervensystem gesteuert (unwillkürlich)

• Mechanismus:
• Auslösen der Kontraktion durch Calciumeinstrom
-->Calcium bindet an Calmodulin (4:1)
-->Aktivierung der Myosin-leichte-Kette-Kinase MLKK
-->Phosphorylierung der leichten Kette des Myosins
-->dadurch Erlangen von ATPase-Aktivität
-->Phosphorylierung des Myosins
-->Verschiebung des Aktinfilamentes und dadurch Verkürzung des Muskels
-->Vasokonstriktion

Pharmako- Stickstoffmonoxid

Wirkungen von NO
• Relaxation der Blutgefäße
• Hemmen der Thrombozytenadhäsion und -aggregation
• Verminderung der Adhäsion von Leukozyten an die Gefäßwand
• Verminderung der Proliferation glatter Gefäßmuskelzellen
-->NO als protektiver Faktor für Gefäßsystem

Pharmako- Stickstoffmonoxid

NO-Donatoren = Nitrovasodilatatoren
- 4 versch. WS
- HWZ
- Indikation
Nitrate:
• organische Nitrat- oder Nitritester
• enzymatische Metabolisierung durch Reduktion zu NO (=Prodrug)
• Mittel der Wahl sind folgende organische Nitratester:

1. Glyceroltrinitrat
 z.B. Nitrolingual® (kurze HWZ von 2 – 4 Min.), als Spray oder Zerbeißkapsel
Perkutan (hoher First-Pass-Effekt), Wirkdauer von 8-12 Stunden

2. Isosorbid-2,5-dinitrat (ISDN, Isoket® )
Retardpräparat, Wirkdauer 180-360min

3. Isosorbid-5-mononitrat (ISMN, Ismo®)
lange HWZ von 4 Std

4. Pentaerythrityltetranitrat (Pentalong ®)
Ausschließlich Langzeitnitrat
HWZ von bis zu 10 Std

• Indikation: akuter Angina-pectoris-Anfall, keine Prophylaxe
! rasche Nitrattoleranz (nitratfreie Intervalle!!) 

Pharmako- Stickstoffmonoxid

NO-Donatoren
-Wirkung
-Pharmakokinetik
- Nebenwirkungen
• Wirkung:
- Senkung des Blutdrucks
- Senkung der Vorlast -verminderter Blutrückstrom zum Herzen
- Senkung der Nachlast verminderter periphere Widerstand
- Senkung des Sauerstoffverbrauchs des Myokard
- Erweiterung der Blutgefäße- verbesserte Durchblutung

• Pharmakokinetik:
- orale/ sublinguale Applikation → gute Resorption
- reduktive Spaltung der Salpetersäureestergruppen
- renale Ausscheidung der Metabolite

• Nebenwirkungen:
- Kopfschmerzen („Nitratkopfschmerz“)
- Schwindel, Übelkeit, Schwächegefühl
- Flush, Reflextachykardie
- Endothelschädigung

Pharmako- Stickstoffmonoxid

NO-Donatoren - Nitrattoleranz
-Konsequenz
-Ursachen
-Umgehung
= Toleranzentwicklung, d.h. Abschwächung bzw. Verlust der Wirksamkeit des Nitrats

mögliche Ursachen:
• verstärkte Freisetzung von Angiotensin II nach NO ausgelöster Vasodilatation
• verstärkte Freisetzung von Endothelin aus Endothelzellen (macht Vasokonstriktion)
• vermehrte Bildung von reaktivem Sauerstoff (oxidativer Stress), v.a. durch Glyceroltrinitrat
• verstärkte Umwandlung von NO in Peroxynitrit (ONOO•)
- damit eine geringere Aktivierung der Guanylylcyclase und Proteinkinase G
• Oxidativer Stress hemmt mALDH 2 (mitochondriale Aldehyddehydrogenasen), die wiederum
für die Bioaktivierung verantwortlich sind , dabei Verbrauch von SH-Gruppen
- Ausschöpfung von SH-Reserven

- Einführung eines nitratfreien Therapieintervalls von 12 Stunden allerdings in Pausen Angina pectoris-Anfälle möglich)

Pharmako- Stickstoffmonoxid

Synthese des Stickstoffmonoxid grob als Reaktion
3 Formen der NO-Synthase
-3 Isoformen der NO-Synthase (unterschiedlich lokalisiert):
-eNOS
-nNOS
-iNOS

L-Arginin + Sauerstoff---(+Cofaktoren)--> Citrullin + Wasser + NO
-In den meisten Eukaryoten, aber auch Bakterien

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Mainz Übersichtsseite

Pharmako Blutdruck- Yosra

Schizophrenie

Physio

Biologie:Zytologie, Histologie, Morphologie, Anatomie

instrumentelle Analytik

Instrumentelle Analytik

Analytik

PB 1 Liste

Pharmazeutische Technologie

Anorganische Stoffe mit pharmazeutischer Bedeutung

Antestat Arend PB

Pharmako Schmerz- Yosra

Terminologie

Instru - Merkzettel

PB1 Abschlussklausur

Physio

Pharmakologisch toxikologischer Demonstrationskurs

OC WWU

Angst, Zwang

Pharmako Alzheimer+Demenz-Yosra

Pharmako- Glutamat Yosra

Pharmako- Noradrenalin Yosra

Mikrobiologie

Pharmako- Serotonin Yosra

OC 2 Peptidseminar

OC II

Chemie Trivialnamen

Nomenklatur

PB1 WWU

Organische Chemie 2

Cyto-Histo 2020

PB II

Stereochemie

Zyto Histo Altfragen

Physiologie

Quanti

Reaktivitätsanalytik

systematik

Systematik

Systematik

Physio 2021

Pharmako - StEx an der

Freie Universität Berlin

Pharmako an der

Universität Heidelberg

Pharmako an der

Universität Marburg

Pharmako an der

Universität Münster

Pharmako an der

Universität Halle-Wittenberg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Pharmako- Stickstoffmonoxid an anderen Unis an

Zurück zur Universität Mainz Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Pharmako- Stickstoffmonoxid an der Universität Mainz oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards