Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz

Karteikarten und Zusammenfassungen für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz.

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Regulatoren des Ca-Haushaltes?

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Allgemeines, Wirkung Calcium

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Intrazelluläre Ca-Wirkung und Risiko bei erhöhter intra. Calcium-Konzentration 

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Resorptionmindernde und -fördernde Stoffe von Calcium

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Parathormon

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Zusammenwirken von Calcitriol und PTH

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Calcitonin

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

FGF23, Glucocorticoide, Estrogene und Androgene als Regulaotren des Calcium-Haushaltes

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Calcium-Transport, wodurch ausgelöst?

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Allgemein Osteoporose und Symptomatik

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Risikofaktoren Osteoporose

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Allgemeines Knochen

Kommilitonen im Kurs Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Pharmako Osteoporose - NIhan

Regulatoren des Ca-Haushaltes?

  • Regulatoren des Calciumhaushaltes: Parathormon, Calcitriol (doppelt hydroxyliertes D3), Calcitonin, Vitamin D
  • Untergeordnet auch: Glucocorticoide, Estrogene, Androgene
  • Ziel: konstante extrazelluläre Ca 2+ Konzentration [ 2.5 mmol/L]
  • Effektorgane: Darm, Knochen, Niere
    • reguliert wird die Aufnahme von Calcium und Phosphat im Darm
    • die Ausscheidung in der Niere
    • Auf- und Abbau der Knochenmatrix

Pharmako Osteoporose - NIhan

Allgemeines, Wirkung Calcium

  • Festigkeit der Knochen
  • Löslichkeit von Calciumphosphat sehr gering 
    • -> Voraussetzung für Mineralisierung des Knochens
    • kann auch zu Harnsteinen oder echter Gefäßverkalkung führen, wenn Löslichkeitsprodukt überschritten wird
  • Intrazelluläre Speicher sind Mitochondrien und ER
  • Nur 1% ionisiert: nur dieses biologisch aktiv
    • Kontraktion von Skelett-, Herz- und glatter Muskulatur
    • Sekretion von Neurotransmittern
    • Regulierung von Enzymen, Zielproteinen und Genexpression (second Messenger)
    • Reizweiterleitung z.B. bei Nozizeptoren
    • Blutgerinnung
  • Gut resorbierbares Calcium aus Milchprodukten, schlecht resorbierbar aus Pflanzen durch Komplexverbindungen
  • Aktive Resorption aus Darm ist Vitamin D abhängig

Pharmako Osteoporose - NIhan

Intrazelluläre Ca-Wirkung und Risiko bei erhöhter intra. Calcium-Konzentration 

  • max. intrazel. Wert 1 bis 1.5 mmol/L

  • Erhöhte Ca 2+ Spiegel bei längerem Bestehen ->  Apoptose (Schlaganfall) und neurodegenerative Erkrankungen wie Parkinson und Epilepsie (überall wo NMDA und AMPA-Rezeptoren-Antagonisten eingesetzt werden)


Pharmako Osteoporose - NIhan

Resorptionmindernde und -fördernde Stoffe von Calcium
  • Resorptionsverhindernd/-verzögernd:
    • Phytat 
    • Oxalat 
    • Unveresterte langkettige FS -> unlösliche Ca-Seifen
  •  Resorptionsfördernd
    • Vitamin D -> Bildung eines Proteincarriers
    • Lactose
    • AS, Proteine, Citrat -> leicht lösliche Komplexsalze

Pharmako Osteoporose - NIhan

Parathormon

  • Hormon aus Nebenschilddrüse
  • Ausschüttung bei erniedrigtem Calciumspiegel (negative Rückkopplung)
  • Verstärkt den Knochenabbau -> viel Calcium und Phosphat (würde ausfallen)
  • Deswegen senkt es Phosphatreabsorption in der Niere
  • Zusätzlich: Calciumreabsorption in Niere und Darm gesteigert
  • Biosynthese wird über den Calcium-sensing-Rezeptorreguliert (misst freies Calcium im Blut)
    • Hypercalciämie: PTH-Transkription inhibiert
    • Hypocalciämie: PTH-Transkription
  • Besitzt nur eine HWZ von wenigen Minuten -> für kurzfristige Regulation des Calciumhaushalts!
  • Längerfristig würde es aber zu einer Entmineralisierung des Knochens kommen
  • Deswegen stimuliert es die Calcitriolbildung durch Steigerung der Transkription der 1α-Hydroxylase

Pharmako Osteoporose - NIhan

Zusammenwirken von Calcitriol und PTH

  • Erhöhen beide den Ca 2+ Spiegel
  • PTH: kurzfristige Erhöhung v.a. über Knochenabbau
  • Calcitriol langfristig v.a. über verstärkte Resorption, fördert Knochenaufbau

Pharmako Osteoporose - NIhan

Calcitonin

  • Gegenspieler zu PTH
  • Bildung in C-Zellen der Schilddrüse
  • Wird bei hohen Calciumkonzentrationen ausgeschüttet
  • Einsatz bei Erkrankungen, die infolge eines gesteigerten Knochenabbaus zur Hypercalcämie führen
  • Wirkungen
    • Hemmt Osteoklastenaktivität
    • Fördert Einbau von Calciumphosphat in Knochen
    • Magendarmpassagen-Verzögerung -> Calciumabsorption vermindert
    • Steigert Calcium- und Phosphatausscheidung
    • Hemmt renale Reabsorption
  • Nur kurze Wirkdauer! -> Escape-Phänomen

Pharmako Osteoporose - NIhan

FGF23, Glucocorticoide, Estrogene und Androgene als Regulaotren des Calcium-Haushaltes

Firoblast growth factor

  • Hauptaufgabe: steigert renale Phosphatausscheidung (wie PTH) um zu verhindern, dass Calciumphosphat ausscheidet (ausfällt)
  • Hemmt Bildung von PTH und Calcitriol (durch Hemmung der Transkription der 1 alpha-Hydroxylase)


Glucocorticoide

  • Nötig zur Differenzierung der Osteoblasten
    • In hohen Dosen: Hemmt Osteoblasten -> Osteoporose
  • antagonisieren Calcitriol


Estrogene

  • Hemmt Reifung der Osteoklasten (Menopause = vermehrt Osteoklasten aktiv)

Androgene

  • Werden in Knochen zu Estrogenen umgewandelt, dann auch Osteoklasten gehemmt

Pharmako Osteoporose - NIhan

Calcium-Transport, wodurch ausgelöst?

  • Calciumeinstrom ausgelöst durch
    • Spannungsgesteuerte/ Ligandengesteurte Ca Kanäle
    • Rezeptor Tyrosinkinase
    • Gq Protein gekoppelte Rezeptoren
  • Calciumausstrom durch
    • Membranständige Ca ATPase
    • Na/Ca Austauscher
    • Ca ATPase auf ER/SR
  • Transport über ER Membran (zur Speicherung/Freisetzung von Ca 2+
    • IP3-Rezeptor
    • Ryanodin Rezeptor
    • SERCA

Pharmako Osteoporose - NIhan

Allgemein Osteoporose und Symptomatik

  • Knochenerkrankung durch Störung des Knochenstoffwechsel
  • KEINE Knochenmineralisierungsstörung (vgl. Soteomalazie)
  • generalisierten oder lokalen Abnahme der Knochendichte und Beeinträchtigung der Mikroarchitektur der Knochen
  • Unterscheidung in primäre (Typ 1 und Typ 2) und sekundäre Osteoporose
  • Vor allem bei Frauen, weil
    • Knochen zierlicher sind (größere Knochen, höhere Spitzenknochendichte beim Mann)
    • Hormonelle Sache ab Menopause
    • Testosteron stärker auf den Knochen wirkt als Estrogen
  • Manifeste Osteoporose: eine oder mehrere Frakturen durch Osteoporose
  • Osteoporose des Mannes durch Testosteronmangel: Mutationen am Estrogenrezeptor oder am Aromatasegen


Symptome

  • Hohes Frakturrisiko nach Beugen oder Sturz
    • Vorhersage durch Knochenfestigkeit (10-12% Verringerung -> Risiko um Faktor 2 erhöht)
    • Am häufigsten: vertebrale Frakturen (Witwenbuckel)
  • Schmerz
  • Immobilität bei schweren Frakturen
  • Depression durch eingeschränkte LQ

Pharmako Osteoporose - NIhan

Risikofaktoren Osteoporose

  • Geringe Knochendichte (nimmt zu bis ca. 30, danach Abnahme)
  • Weibliches Geschlecht, geringes KG
  • Alter 
  • Vorausgegangene Fraktur, Stürze in Vergangenheit
  • Osteoporose bei Verwandten 1. Grades
  • Medikamente wie Glucocorticoide (erhöhen Osteoklastenaktivität) und SSRI (Serotonin wirkt osteokatabol)
  • Rauchen, Alkohol, wenig Bewegung
  • Wenig Calciumaufnahme, geringe Sonnenexposition
  • Frühe Menopause (ab dem 4. Jahr nach der Menopause durch fehlendes Estrogen verlieren Frauen besonders schnell Knochenmasse)

Pharmako Osteoporose - NIhan

Allgemeines Knochen

  • Speicherorgan für Calcium und Phosphat als Hydroxylapitat eingelagert
  • 65% anorganisch, 25% organisch, 10% Wasser
    • Organischer Bestandteil hauptsächlich Kollagen
  • Geflechtknochen oder Lamellenknochen anhand Kollagenstruktur 
    • Geflechtknochen: Kollagenfasern ohne besondere Orientierung  
    • Lamellenknochen: Kollagenfasern laufen schalenartig und parallel 
  • Knochengewebe unterliegt permanentem Umbauprozess
    • Osteoklasten bauen enzymatisch Knochen ab (Fördernd: IL6 und RANKL)
    • Osteoblasten bilden anschließend neue Lamellen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Mainz Übersichtsseite

Pharmazeutische Technologie 7. Semester

Pharmako Prostatahyperplasie - Nihan

Pharmako Darmkrebs - Nihan

Physiologie

Physiologie Klausurfragen

Pharmako CED - Nihan

Pharmako Nebennierenerkrankungen - Nihan

Pharmako Mykosen - Nihan

Pharmako Psoriasis - Nihan

Pharmako Brustkrebs - Nihan

Pharmakologie Dopamin - Nihan

Pharmakologie Prostaglandine - Nihan

Pharmako Parkinson - Nihan

Pharmakotherapie - Epilepsie

Pharmakologie Immunsystem - Nihan

Pharmako Harnwegsinfektion - Nihan

Pharmako VL HIV - Nihan

Terminologie

Pharmako 6. Semester

Pharmakologie NaKanäle - Nihan

Pharmako Schlaf - Nihan

Pharmako MS - Nihan

Pharmako Neurodermitis - Nihan

Pharmako GIT Erkrankungen - Nihan

Pharmako Schilddrüse - Nihan

Allgemeines Pharmako

Klinische Chemie

HK09 Pharmako an der

Hochschule für Gesundheit

Pharmako - StEx an der

Freie Universität Berlin

Pharmako an der

Universität Heidelberg

Pharmako an der

Universität Marburg

Pharmako an der

Universität Münster

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Pharmako Osteoporose - NIhan an anderen Unis an

Zurück zur Universität Mainz Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Pharmako Osteoporose - NIhan an der Universität Mainz oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login