Persönlichkeit an der Universität Mainz | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Persönlichkeit an der Universität Mainz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Persönlichkeit Kurs an der Universität Mainz zu.

TESTE DEIN WISSEN
Zweifaktoren-Theorie der Intelligenz (Spearman)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
allgemeine Faktor g + spez. Intelligenzfaktoren s Theorie: Mittelwert aller Tests=g, keine weitere Korrelation untereinander, ABER korrelierende Faktoren weisen auf Untergruppen hin
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere transsituative Konsistenz. (Eigenschaftstheorie)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Annahme der transsituativen Konsistenz: Eigenschaften sollten über verschiedene (eigenschaftsrelevante) Situationen hinweg
gleichsam im Verhalten sichtbar sein bzw. Verhalten vorhersagen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Charles E. Spearman (1904)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zwei-Faktoren-Theorie der Intelligenz

 Annahme: Unterschiedliche Intelligenz-
messverfahren repräsentieren immer zwei
Faktoren:

(1) einen gemeinsamen Faktor (den
g-Faktor, g = general) und

(2) einen speziellen Faktor (den s-Faktor, s = specific).
 Korrelationen werden nur durch das Ausmaß
bestimmt, indem beide Verfahren den g-
Faktor erfassen.



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zweifaktoren-Theorie der Intelligenz (Spearman)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
allgemeine Faktor g + spez. Intelligenzfaktoren s Theorie: Mittelwert aller Tests=g, keine weitere Korrelation untereinander, ABER korrelierende Faktoren weisen auf Untergruppen hin
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Psycholexikalischer Ansatz
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1.Eigenschaftswörter aus dem Lexikon
2. Zu viele, deshalb welche ausgeschlossen (gesundheitsbezogene, stark abwertende, Einstellungem, Sexualität 
3. Nur noch 1566
4. Reduktion auf semantische Ähnlichleit
5. Selbst oder Fremdbeschreibung
(Trifft zu oder nicht)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Berechnung Korrelation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Mittelwert      Summe X:n
2. Varianz s²=Summe ((X-M)²): n
3.z-Standardisierung z=(x-M)÷SD
-> M=0 
4. Korrelation r=Summe(z(X)*z(Y)):n
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Persönlichkeitsmerkmale Kennzeichen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Populationsabhängig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vorteile B5
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Gut für Forschung
-Vergleichbarkeit v. Forschungsergebnissen 
-Einordnung v. Untergeordneten 
-Persönlichkeitseigenschaften in Modell

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was besagt die Sedimentationshypothese
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Mensch beschreibt sich durch Eigenschaftswörter
-> sprachl
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie Persönlichkeit messen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fragebögen
-> Skala für jede Eigenschaft mit mehreren Items
(Mitteilung o. Summieren d. Antworten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterschiede bei Geschlechtern?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eher gering

N: Frauen eher höhere Werte

V: Frauen auch eher hoch, Männer eher aggressiv
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nachteil B5
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Keine funktionale Analyse nur wahrnehmbare Oberflächenstruktur
-eher in germanischen Sprachen

Lösung ausblenden
  • 146362 Karteikarten
  • 2669 Studierende
  • 87 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Persönlichkeit Kurs an der Universität Mainz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Zweifaktoren-Theorie der Intelligenz (Spearman)
A:
allgemeine Faktor g + spez. Intelligenzfaktoren s Theorie: Mittelwert aller Tests=g, keine weitere Korrelation untereinander, ABER korrelierende Faktoren weisen auf Untergruppen hin
Q:

Definiere transsituative Konsistenz. (Eigenschaftstheorie)

A:

Annahme der transsituativen Konsistenz: Eigenschaften sollten über verschiedene (eigenschaftsrelevante) Situationen hinweg
gleichsam im Verhalten sichtbar sein bzw. Verhalten vorhersagen.

Q:

Charles E. Spearman (1904)

A:

Zwei-Faktoren-Theorie der Intelligenz

 Annahme: Unterschiedliche Intelligenz-
messverfahren repräsentieren immer zwei
Faktoren:

(1) einen gemeinsamen Faktor (den
g-Faktor, g = general) und

(2) einen speziellen Faktor (den s-Faktor, s = specific).
 Korrelationen werden nur durch das Ausmaß
bestimmt, indem beide Verfahren den g-
Faktor erfassen.



Q:
Zweifaktoren-Theorie der Intelligenz (Spearman)
A:
allgemeine Faktor g + spez. Intelligenzfaktoren s Theorie: Mittelwert aller Tests=g, keine weitere Korrelation untereinander, ABER korrelierende Faktoren weisen auf Untergruppen hin
Q:
Was ist der Psycholexikalischer Ansatz
A:
1.Eigenschaftswörter aus dem Lexikon
2. Zu viele, deshalb welche ausgeschlossen (gesundheitsbezogene, stark abwertende, Einstellungem, Sexualität 
3. Nur noch 1566
4. Reduktion auf semantische Ähnlichleit
5. Selbst oder Fremdbeschreibung
(Trifft zu oder nicht)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Berechnung Korrelation
A:
1. Mittelwert      Summe X:n
2. Varianz s²=Summe ((X-M)²): n
3.z-Standardisierung z=(x-M)÷SD
-> M=0 
4. Korrelation r=Summe(z(X)*z(Y)):n
Q:
Persönlichkeitsmerkmale Kennzeichen 
A:
Populationsabhängig

Q:
Vorteile B5
A:
-Gut für Forschung
-Vergleichbarkeit v. Forschungsergebnissen 
-Einordnung v. Untergeordneten 
-Persönlichkeitseigenschaften in Modell

Q:
Was besagt die Sedimentationshypothese
A:
Der Mensch beschreibt sich durch Eigenschaftswörter
-> sprachl
Q:
Wie Persönlichkeit messen?
A:
Fragebögen
-> Skala für jede Eigenschaft mit mehreren Items
(Mitteilung o. Summieren d. Antworten
Q:
Unterschiede bei Geschlechtern?
A:
Eher gering

N: Frauen eher höhere Werte

V: Frauen auch eher hoch, Männer eher aggressiv
Q:
Nachteil B5
A:
-Keine funktionale Analyse nur wahrnehmbare Oberflächenstruktur
-eher in germanischen Sprachen

Persönlichkeit

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Persönlichkeit an der Universität Mainz

Für deinen Studiengang Persönlichkeit an der Universität Mainz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Persönlichkeit Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Persönlichkeit 4

Rheinische Fachhochschule

Zum Kurs
Persönlichkeit 5

Rheinische Fachhochschule

Zum Kurs
Persönlichkeit 6

Rheinische Fachhochschule

Zum Kurs
M1 Persönlichkeit

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Persönlichkeit (WS)

Universität Jena

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Persönlichkeit
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Persönlichkeit