Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz

Karteikarten und Zusammenfassungen für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz.

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Arten von Sinnesmodalitäten/ Sinnessystemen

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

welche Mechanorezeptoren Arten gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

welche Photorezeptoren Arten gibt es?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Generelle Prinzipien der Sinneswahrnehmung

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Wie verhalten sich Stäbchen und Zapfen im vergleich zur Lichtsensitivität?

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Was verteht man unter  Phototransduktion?

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Wozu ist der Thalamus?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

der Weg des Lichts bzw der Weg der visuellen Information vom Auge bis zum Gehirn

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Welche Funktion erfüllt die Pupille?

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Was ist der für uns sichtbare Wellenlängenbereich?

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Wie heißt das Photopigment?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Die Eigenschaften von Synaptotagmin als Kalzium Senor

Kommilitonen im Kurs Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Kimys Neurophysiologie

Arten von Sinnesmodalitäten/ Sinnessystemen

  1. Photorezeption -> verarbeiten von visuellen Reizen
  2. Mechanorezeption -> Hören, Gleichgewicht,
    Somatosensorik (= tasten)
  3. Chemorezeption -> Riechen, Schmecken...
  4. Thermorezeption -> z.T chemisch
  5. Magnetorezeption
  6. Elektrorezeption

Kimys Neurophysiologie

welche Mechanorezeptoren Arten gibt es?

– Barorezeptoren
– Propriozeptoren
– Merkel Zellen, Pacini Zellen, Nocizeptoren etc.
– Haarsinneszellen (Ohr, Vestibularorgan)

Kimys Neurophysiologie

welche Photorezeptoren Arten gibt es?

– Stäbchen
– Zapfen
– Invertebraten Photorezeptoren
– Bakterien Photorezeptoren

Kimys Neurophysiologie

Generelle Prinzipien der Sinneswahrnehmung

• Kodierung der Stimulus-Art (Modalität) -> was ist es? -Licht?
• Kodierung der Stimulus Eigenschaften (Qualität) -> Licht, zb rot, grün...
• Kodierung der Stimulus Stärke (Amplitude) -> wv Licht?
• Kodierung der Stimulus Dauer (Dauer) -> wie lange?

Kimys Neurophysiologie

Wie verhalten sich Stäbchen und Zapfen im vergleich zur Lichtsensitivität?

Stäbchen -> sehr lichtsensitiv
Zapfen -> weniger lichtsensitiv,
spectral sensitiv

Kimys Neurophysiologie

Was verteht man unter  Phototransduktion?

= Umwandlung von Lichtenergie in elektrische Energie

- passiert in den Photorezeptorzellen (stäbchen oder zapfen), die in der Retina liegen

Kimys Neurophysiologie

Wozu ist der Thalamus?

-> im Vorderhirn

-> alle Info die uns bewusst wird muss durch den Thalamus = Sitz des Bewusstseins

Kimys Neurophysiologie

der Weg des Lichts bzw der Weg der visuellen Information vom Auge bis zum Gehirn

  1. durch Augenlinse brechung des Lichts
  2. auftreffen auf Retina
  3. Licht muss durch Pupille 
    • größenveränderbar = regulierung der einfallenden Lichtmenge)
    • Beungung der Linse verstellbar = Akkommodation  durch Augenmuskeln = Scharfstellen, Nahsehen, fernsehen
  4. Licht trifft auf Photorezeptoren (liegen in Retina)
  5. Infos die von Photorezeptoren transduziert werden, werden weiterverschaltet
    • über optischen Nerv
    • über seitl. Kniehöcker (Teil d. Thalamus)
    • in primären visuellen Cortex (Großhirnrinde, am Hinterkopf)

Kimys Neurophysiologie

Welche Funktion erfüllt die Pupille?

Licht muss durch Pupille 

  • größenveränderbar = regulierung der einfallenden Lichtmenge)
  • Beungung der Linse verstellbar = Akkommodation  durch Augenmuskeln = Scharfstellen, Nahsehen, fernsehen

Kimys Neurophysiologie

Was ist der für uns sichtbare Wellenlängenbereich?

460nm - 650nm

Kimys Neurophysiologie

Wie heißt das Photopigment?

  • das Photopigment 11-cis Retinal
  • ist gebunden an opsin (großes Protein)
  • nennt sich zusammen = Rhodopsin
  • nur in den zapfen


-> Lichtabsorbierendes Molekül in ALLEN Photorrezeptorzellen (=Zapfen + Stäbchen)


Kimys Neurophysiologie

Die Eigenschaften von Synaptotagmin als Kalzium Senor

  1. Kalzium Affinität 
    • zw. 10 and 100  µm
    • bemerkt geringe Ca konz.
  2. schnelle Bindekonstante 
    • langsame Chelatoren haben keinen Effekt, 
    • schnelle Chelatoren schon
    • = sodass bei erhöhter konz. sofort Vesikel freigesetzt werden 
  3. schnelle Dissoziationskonstante 
    • schnelle Terminierung des Signals
    • (Zeitkonstante; ~0.25 ms)
  4. Verhältinis zw. [Ca2+] und Transmitterfreisetzung ist nicht linear
    • koopertive
      Interaktionen
    • mehrere Ca Bindestellen an 1 Synaptotagmin
    • das Binden an eine Bindestelle erleichtert das Binden an die nächste
    • -> umso höher Ca konz, desto mehr Bindestellen besetzt, desto shcnellere Vesikel freisetzung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Mainz Übersichtsseite

Genetik

Genetik

Mikrobiologie

Pflanzenphysiologie

Genetik

Kimys Zoologie

Genetik

Kimys vegetativephysiologie

Ökologie

Genetik AKs

Genetik Altklausuren

Chemisches Praktikum

Tierphysiologie

Genetik Praktikum

Zoologie

Übungsfragen Ökologie

Genetik

Pflanzen

Mikrobiologie

Mein erstes Fach

Anthropologie

Botanik Praktikum

Zellbio

Neurophysiologie an der

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

neurophysiologie an der

LMU München

Neurophysiologie an der

LMU München

Neurophysiologie an der

Humboldt-Universität zu Berlin

Neurophysiologie an der

Universität Bochum

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Kimys Neurophysiologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Mainz Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Kimys Neurophysiologie an der Universität Mainz oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login