Herz an der Universität Mainz

Karteikarten und Zusammenfassungen für Herz an der Universität Mainz

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Herz an der Universität Mainz.

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Wie hoch ist der Pulmonalisdruck systolisch und diastolisch?

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Beschreiben Sie den Zusammenhang und die Abhängigkeit von Herzarbeit und Herzleistung!

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Beschreiben Sie den Term Herzarbeit!
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Wie hoch ist das Restvolumen, dass nach dem Auswurf im Ventrikel verbleibt? 

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Wie hoch ist der Wirkungsgrad des Herzens in Ruhe und wie berechnet sich dieser ? 

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Beschreibe Sie was in der Systole (Austreibungsphase) Passiert!

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Benennen Sie für den Parasympathicus:

Verlauf
Wirkung
1. Neuron
2. Neuron
Kotransmitter 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Benennen Sie für den b2-Rezeptor:

Zielorgan
Wirkung
Transmitter
G-Protein
Agonist
Antagonist

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Was ist ein Diastolisches Herzgeräusch? 

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Beschreiben Sie das Erregungsbildungs- und Leitungssystem!

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Wie wird der Parasympathicus supraspinal kontrolliert ? 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Phasen des Ventrikels in der Diastole!

Kommilitonen im Kurs Herz an der Universität Mainz. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Herz an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Herz

Wie hoch ist der Pulmonalisdruck systolisch und diastolisch?
Systolisch = 25 mmHg
Diastolisch = 10 mmHG

Herz

Beschreiben Sie den Zusammenhang und die Abhängigkeit von Herzarbeit und Herzleistung!
Leistung = Arbeit x Zeit
—> Leistung = (p x V) x t


Abhängigkeit
— maximalem Schlagvolumen
— maximaler Herzfrequenz
— maximaler koronarer Durchblutung 

Herz

Beschreiben Sie den Term Herzarbeit!
Herzarbeit = Druck (p)  x Volumen (V)  
— Druck = wegleitende Gefäße (Aorta)
— Volumen = Schlagvolumen
—> im Arbeitsdiagramm dargestellt als eingeschlossene Fläche!  

Herz

Wie hoch ist das Restvolumen, dass nach dem Auswurf im Ventrikel verbleibt? 
40 ml

Herz

Wie hoch ist der Wirkungsgrad des Herzens in Ruhe und wie berechnet sich dieser ? 
Wirkungsgrad = mechanische Arbeit / aufgewendete Energie 
—> in Ruhe ca. 15 %

Herz

Beschreibe Sie was in der Systole (Austreibungsphase) Passiert!
1. Ventrikeldruck übersteigt den Gefäßdruck —> links >80 mmHg // rechts > 10 mmHg
2. Öffnung der Taschenklappen —> Valva Pulmonalis et Valva Aortae
3. Austreibung des Schlagvolumens —> 80 ml = auxotone Kontraktion
4. Druckanstieg Gefäße —> Aorta: 80 —> 120 mmHg // Pulmonalarterie 10 —> 25 mmHG
5. Verbleiben des Restvolumens im Ventrikel —> 40 ml = Vordehnung 

Herz

Benennen Sie für den Parasympathicus:

Verlauf
Wirkung
1. Neuron
2. Neuron
Kotransmitter 
Verlauf = v.a. Im N. Vagus 
Wirkung = trophotrop (aufbauend)
1. Neuron 
— Transmitter = Acetylcholin
— Rezeptor = N2 (Nikotinerg)

2. Neuron 
— Transmitter = Acetylcholin
— Rezeptor = M1 — M5 (muskarinischer Acetylcholin-Rezeptor)

Kotransmitter = NO; VIP 
— Rezeptor = NO-sensitive-Guanylatzyklase, VIP-Rezeptor

Herz

Benennen Sie für den b2-Rezeptor:

Zielorgan
Wirkung
Transmitter
G-Protein
Agonist
Antagonist
Zielorgan = glatte Muskulatur (v.a Bronchien und GI-Trakt)
Wirkung = Relaxation 
Transmitter = höchste Affinität zu Adrenalin 
G-Protein = Gs
— cAMP aktiviert Ca2+ ATPase (sER und PKA) —> PKA aktiviert MLKP und hemmt MLKK

Agonist = Salbutamol
Antagonist Butoxamin


(Cyklisches Adenosin-mono-Phosphat; Proteinkinase A; Myosin-leichte-ketten-phosphatase; Myosin-leichte-ketten-Kinase)

Herz

Was ist ein Diastolisches Herzgeräusch? 
Entstehung = Insuffizienz der Taschenklappen // Stenose der AV-Klappen

Herz

Beschreiben Sie das Erregungsbildungs- und Leitungssystem!
Durch Spezielle Herzmuskelzellen —> können NICHT Kontrahieren
Primärer Schrittmacher = Sinusknoten = 70 — 80 bpm

Erregungsleitung
AV-Knoten (Septum Intraatriale)
HIS-Bündel
Tawara-Schenkel
Purkinje-Fasern (Ventrikelmyokard)

Herz

Wie wird der Parasympathicus supraspinal kontrolliert ? 
Das Zentrum der supraspinalen Kontrolle sitzt in der Medulla Oblongata
— Ncl. dorsalis N. Vagi
— Ncl. Ambiguus

Herz

Beschreiben Sie die Phasen des Ventrikels in der Diastole!
1. Ventrikelkontraktion lässt nach
2. Ventrikeldruck unter Gefäßdruck
3. kurzer Rückstrom aus wegleitenden Gefäß
4. Verschluss der Taschenklappen
5. Isovolumetrische Relaxation

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Herz an der Universität Mainz zu sehen

Singup Image Singup Image

Herzchirurgie an der

Johannes Kepler Universität Linz

Physiologie Herz an der

University of Veterinary Science

HERZ an der

Fachhochschule Lübeck

Herz 1 an der

Bergische Universität Wuppertal

Herz/Kreislauf WDK an der

Veterinärmedizinische Universität Wien

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Herz an anderen Unis an

Zurück zur Universität Mainz Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Herz an der Universität Mainz oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards