Energie P. an der Universität Mainz

CitySTADT: Germersheim

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Energie P. an der Universität Mainz erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Energie P. an der Universität Mainz erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Energie P. an der Universität Mainz.

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Was lösten die Hormone T3 und T4 im Körper aus ?     

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Beschreiben Sie Formel zur Berechnung der Leistung und dessen Einheit !

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Nennen Sie für die Hyperthyreose mögliche Ursachen und dessen Folge !    

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Wie berechnet sich der Brutto / Netto - Wirkungsgrad, was ist dessen Einheit und wie hoch ist der Wirkungsgrad für isolierte Muskeln und dynamische Arbeit?

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Nennen Sie für Fette:

Brennwert (physikalisch / physiologisch)
Energetisches Äquivalent
Respiratorischer Quotient

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Wie lautet die Formel zur Berechnung des Respiratorischen Quotients und was kann zu einer fälschlichen Veränderung führen ?     

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Nennen Sie die Ursachen und Folgen eines Hitzekollaps!    

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Woraus setzt sich der Arbeitsumsatz zusammen ?     

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Wofür steht die Abkürzung ATPS?     

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Ab wie viel Grad °C spricht man von pathologischen Körperkerntemperatur?

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Nennen Sie für Kohlenhydrate:

Brennwert (physikalisch / physiologisch)
Energetisches Äquivalent
Respiratorischer Quotient

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Regulation der Vasomotorik bei Kälte und Hitze sowie die Regulierende Übereinheit !

Beispielhafte Karteikarten für Energie P. an der Universität Mainz auf StudySmarter:

Energie P.

Was lösten die Hormone T3 und T4 im Körper aus ?     

es steigern sich:

– Grundumsatz
– intrazellulärer ATP-Umsatz
– Lipolyse, Protein und Kohlenhydratstoffwechsel
– Herzfrquenz und Kraft
– Körpertemperatur
– Schweiß und Talgdrüsenproduktion 

Energie P.

Beschreiben Sie Formel zur Berechnung der Leistung und dessen Einheit !

Leistung = Arbeit / Zeit

Einheit = Watt

Energie P.

Nennen Sie für die Hyperthyreose mögliche Ursachen und dessen Folge !    

Ursachen:
— Morbus Basedow
— Autonomes Adenom

Folgen = Steigerung von:
— Grundumsatz –> Gewichtsverlust
— Herzfrequenz –> Unruhe
— RR-Amplitude
— Körpertemperatur

Energie P.

Wie berechnet sich der Brutto / Netto - Wirkungsgrad, was ist dessen Einheit und wie hoch ist der Wirkungsgrad für isolierte Muskeln und dynamische Arbeit?

Einheit = %

Netto – Wirkungsgrad
n = mechanische Leistung /            Leistungszuschlag

Brutto – Wirkungsgrad
n = mechanische Leistung /
         Arbeitsumsatz

Max. Wirkungsgrad isolierter Muskeln
–> 35%

Max. Wirkungsgrad dynamischer Muskeln
–> 25%

Energie P.

Nennen Sie für Fette:

Brennwert (physikalisch / physiologisch)
Energetisches Äquivalent
Respiratorischer Quotient

Brennwert (physikalisch / physiologisch)
– 39 kJ / g

Energetisches Äquivalent
– 19,6 kJ / L O2

Respiratorischer Quotient
– 0,7

Energie P.

Wie lautet die Formel zur Berechnung des Respiratorischen Quotients und was kann zu einer fälschlichen Veränderung führen ?     

RQ = CO2 Abgabe / O2 Aufnahme

Fälschliche Veränderungen

durch Kohlenhydratmast
O2-Freisetzung bei Umwandlung in Fette sorgt für eine Erhöhung des Respiratorischen Quotients

durch Hunger / schlecht eingestellten Diabetes
gesteigerte beta-oxidation führt zu einem erhöhten O2 Bedarf und damit zu einem verminderten Respiratorischen Quotient

Energie P.

Nennen Sie die Ursachen und Folgen eines Hitzekollaps!    

Ursachen
– Körperkerntemperatur > 39°C
– regulatorische Dilatation der Hautgefäße

Folge
– Blutdruckabfall
– Überlastung des Kreislaufs

Energie P.

Woraus setzt sich der Arbeitsumsatz zusammen ?     

Grundumsatz + Leistungsumsatz = Arbeitsumsatz

Energie P.

Wofür steht die Abkürzung ATPS?     

ambient temperature pressure saturated

Temperatur = Umgebungstemperatur
Druck = aktueller Luftdruck
Wasserdampfdruck = 47 mmHg

Energie P.

Ab wie viel Grad °C spricht man von pathologischen Körperkerntemperatur?

Körperkerntemperatur > 42 – 43 °C = Hitzetod

Körperkerntemperatur < 25 – 27 °C = Tod durch Kammerflimmern

Energie P.

Nennen Sie für Kohlenhydrate:

Brennwert (physikalisch / physiologisch)
Energetisches Äquivalent
Respiratorischer Quotient

Brennwert (physikalisch / physiologisch)
– 17 kJ / g

Energetisches Äquivalent
– 32 kJ / L O2

Respiratorischer Quotient
– 1

Energie P.

Beschreiben Sie die Regulation der Vasomotorik bei Kälte und Hitze sowie die Regulierende Übereinheit !

Regulierung erfolg über die Sympathicusaktivität durch alpha-1-Rezeptoren

Kälte
Vasokontriktion führt zu einer verminderten Hautdurchblutung

Hitze
Vasodilatation führt zu einer erhöhten Hautdurchblutung

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Energie P. an der Universität Mainz zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität Mainz gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Mainz Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Energie P. an der Universität Mainz oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert's

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus dem Skript.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Energie P. an der Universität Mainz - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.