Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Funktionelle Bildgebung an der Universität Magdeburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Funktionelle Bildgebung Kurs an der Universität Magdeburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist die typische Art und Weise die Funktion der hämodynamischen Antwort zu charakterisieren? (Canonical HRF)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Double-Gamma HRF (+ zweite Gamma-Funktion, die den poststimulus undershoot modelliert)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Von welchen Gewebeparametern ist der Bildkontrast im MR-Bild abhängig?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • T 1 - Relaxationszeit (Unterschiede sichtbar bei TR < 600 ms (T 1 w))
  • T 2 - Dephasierungszeit (außer Phase - schwächeres Signal. Unterschiede sichtbar bei TE > 60 ms (T 2 w))
  • Protonendichte (Unterschiede sichtbar bei geringer T 1 w UND geringer T 2 w = Protonengewichtete/Dichtegewichtete Bilder (PD). Intermediär Gewichtete Bilder: PD-Bilder mit TE 40 ms. SNR PD-Bilder > T 1 w, T 2 w. Besonders hilfreich bei Strukturen mit geringer Signalintensität (Knochen) und bindegewebige Strukturen (Ligamente und Sehnen).)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist keine wichtige Eigenschaft der hämodynamischen Antwort?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Peak height/Maximal erreichte Amplitude: oft AV, direkteste Verbindung zu Höhe neuronaler Aktivität; 5% bei sensorisch, 0.1-0.5% bei kognitiv
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was trifft zu für die Spinechosequenz (SE)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Auf den Anregungspuls folgt nach TE/2 ein 180°-Refokussierungspuls und infolge dessen zum Zeitpunkt TE (Echozeit) ein Echo.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was trifft auf die Inversion-Recovery-Sequenz (IR) zu?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein 180°-Vorsättigungspuls wird  vor der SE-Sequenz gesendet. Durch richtiges Timing der Inversionspulse zu den Anregungspulsen kann das Signal bestimmter Gewebearten ausgelöscht bzw. hervorgehoben werden. 
Z.B. STIR (Fettsignal wird unterdrückt) oder FLAIR (Flüssigkeitssignal wird unterdrückt)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was trifft auf Desoxyhämoglobin zu?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ist paramagnetisch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
SOA
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Stimulus Onset Asynchrony. Zeit zwischen Einsetzen eines Stimulus und Einsetzen des nächsten.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was trifft auf die Gradientenechosequenz (GRE) zu?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Auf den Anregungspuls folgt nach TE/2 ein 180°-Refokussierungspuls und infolge dessen zum Zeitpunkt TE (Echozeit) ein Echo.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Filterung in typischen fMRt-Experimenten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei high-pass-Filterung muss man aufpassen, dass die höchste abgeschnittene Frequenz (Grenzwert des Filters) niedriger ist als die experimentelle Grundfrequenz.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Jittering
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Differentieller Overlap, Dekorrelation von Bedingungen/Regressoren (fixe Trialdauer + randomisierte Bedingungsabfolge ODER variable Trialdauer)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Oversampling
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Optimierte Modellierung des BOLD-Signals (indem man trial-Dauer so wählt, dass sie nicht Vielfaches von Bildakquisitionsfrequenz ist. Dadurch werden in dem einen Teil der trials andere Zeitpunkte des BOLD-Signals gemessen als im anderen) (natürlich nur Hälfte Durchgänge -> höhere Varianz -> bessere Modellierung) (Aber nicht Verschiebung um ganz kleine Zeitsbschnitte (so 100ms pro trial) und damit ganz viele Gruppen -> aliasing-Problem)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vorsättigung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Anwendung 90°-/180°-Impuls vor eigentlicher Messung auf die zu untersuchende Schicht
  • Verstärkt den T 1 - Kontrast (Desto stärker je kürzer Zeit zwischen Vorsättigungsimpuls & Beginn Messung und durch Wahl der Inversionszeit TI (Zeit zwischen 180°-Inversionspuls zu Anregungspuls) kann man Signal bestimmter Gewebe unterdrücken (kurz -> Fett; lang -> Liquor (FLAIR))
  • Denn bei ziemlich kurzen TR Gewebe gleichmäßig gesättigt und deshalb Signalunterschiede zwischen Geweben nicht so stark -> größerer Pulswinkel für stärkere T 1 w -> mehr Sättigung, Signalsumme zu schwach, schlechte Bildqualität
Lösung ausblenden
  • 63082 Karteikarten
  • 1158 Studierende
  • 58 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Funktionelle Bildgebung Kurs an der Universität Magdeburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist die typische Art und Weise die Funktion der hämodynamischen Antwort zu charakterisieren? (Canonical HRF)
A:
Double-Gamma HRF (+ zweite Gamma-Funktion, die den poststimulus undershoot modelliert)
Q:
Von welchen Gewebeparametern ist der Bildkontrast im MR-Bild abhängig?
A:
  • T 1 - Relaxationszeit (Unterschiede sichtbar bei TR < 600 ms (T 1 w))
  • T 2 - Dephasierungszeit (außer Phase - schwächeres Signal. Unterschiede sichtbar bei TE > 60 ms (T 2 w))
  • Protonendichte (Unterschiede sichtbar bei geringer T 1 w UND geringer T 2 w = Protonengewichtete/Dichtegewichtete Bilder (PD). Intermediär Gewichtete Bilder: PD-Bilder mit TE 40 ms. SNR PD-Bilder > T 1 w, T 2 w. Besonders hilfreich bei Strukturen mit geringer Signalintensität (Knochen) und bindegewebige Strukturen (Ligamente und Sehnen).)
Q:
Was ist keine wichtige Eigenschaft der hämodynamischen Antwort?
A:
Peak height/Maximal erreichte Amplitude: oft AV, direkteste Verbindung zu Höhe neuronaler Aktivität; 5% bei sensorisch, 0.1-0.5% bei kognitiv
Q:
Was trifft zu für die Spinechosequenz (SE)?
A:
Auf den Anregungspuls folgt nach TE/2 ein 180°-Refokussierungspuls und infolge dessen zum Zeitpunkt TE (Echozeit) ein Echo.
Q:
Was trifft auf die Inversion-Recovery-Sequenz (IR) zu?
A:
Ein 180°-Vorsättigungspuls wird  vor der SE-Sequenz gesendet. Durch richtiges Timing der Inversionspulse zu den Anregungspulsen kann das Signal bestimmter Gewebearten ausgelöscht bzw. hervorgehoben werden. 
Z.B. STIR (Fettsignal wird unterdrückt) oder FLAIR (Flüssigkeitssignal wird unterdrückt)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was trifft auf Desoxyhämoglobin zu?
A:
Ist paramagnetisch
Q:
SOA
A:
Stimulus Onset Asynchrony. Zeit zwischen Einsetzen eines Stimulus und Einsetzen des nächsten.
Q:
Was trifft auf die Gradientenechosequenz (GRE) zu?
A:
Auf den Anregungspuls folgt nach TE/2 ein 180°-Refokussierungspuls und infolge dessen zum Zeitpunkt TE (Echozeit) ein Echo.
Q:
Filterung in typischen fMRt-Experimenten
A:
Bei high-pass-Filterung muss man aufpassen, dass die höchste abgeschnittene Frequenz (Grenzwert des Filters) niedriger ist als die experimentelle Grundfrequenz.
Q:
Jittering
A:
Differentieller Overlap, Dekorrelation von Bedingungen/Regressoren (fixe Trialdauer + randomisierte Bedingungsabfolge ODER variable Trialdauer)
Q:
Oversampling
A:
Optimierte Modellierung des BOLD-Signals (indem man trial-Dauer so wählt, dass sie nicht Vielfaches von Bildakquisitionsfrequenz ist. Dadurch werden in dem einen Teil der trials andere Zeitpunkte des BOLD-Signals gemessen als im anderen) (natürlich nur Hälfte Durchgänge -> höhere Varianz -> bessere Modellierung) (Aber nicht Verschiebung um ganz kleine Zeitsbschnitte (so 100ms pro trial) und damit ganz viele Gruppen -> aliasing-Problem)
Q:
Vorsättigung
A:
  • Anwendung 90°-/180°-Impuls vor eigentlicher Messung auf die zu untersuchende Schicht
  • Verstärkt den T 1 - Kontrast (Desto stärker je kürzer Zeit zwischen Vorsättigungsimpuls & Beginn Messung und durch Wahl der Inversionszeit TI (Zeit zwischen 180°-Inversionspuls zu Anregungspuls) kann man Signal bestimmter Gewebe unterdrücken (kurz -> Fett; lang -> Liquor (FLAIR))
  • Denn bei ziemlich kurzen TR Gewebe gleichmäßig gesättigt und deshalb Signalunterschiede zwischen Geweben nicht so stark -> größerer Pulswinkel für stärkere T 1 w -> mehr Sättigung, Signalsumme zu schwach, schlechte Bildqualität
Funktionelle Bildgebung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Funktionelle Bildgebung an der Universität Magdeburg

Für deinen Studiengang Funktionelle Bildgebung an der Universität Magdeburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Funktionelle Bildgebung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Funktionelle Gruppen

Veterinärmedizinische Universität Wien

Zum Kurs
3D-Bildgebung

TU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Funktionelle Bildgebung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Funktionelle Bildgebung