Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg.

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Physiologie oder Psychologie?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Können Tiere sich selbst erkennen?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Zwei Theorien zur Entwicklung des Kortex?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Was sind die Nachteile eines Großen Gehirns?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Wie bezeichnet man die Entwicklung eines Lebewesens von der befruchteten Eizelle bis zum Erwachsenenalter?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Welche Aussage zur Werkzeughypothese der Kortex-Entwicklung ist falsch?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Was sind mögliche Gründe für die Social-Brain-Hypothesis?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Welche Hypothesen Zur Hirnentwicklung gibt es? (2 Richtig)

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Was ist ein Genotyp und was ist ein Phänotyp?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Was heißt Homozygot und was heißt Heterozygot?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Die Grundbegriffe der Mendelschen Genetik!
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Grundbegriffe in der Non Mendelschen Genetik!

Kommilitonen im Kurs Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg auf StudySmarter:

Biologische Psychologie

Physiologie oder Psychologie?

Theorie: Höhere psychische Funktionen sind zu komplex, um nur ein Produkt des Gehirns (der körperlichen Vorgänge darin) zu sein -> PSYCHOLOGIE

Beispiel: Gefühl der Körperidentität
Zugehörige Erkrankung: Asomatognosie (Fehlende Wahrnehmung der Zugehörigkeit von Teilen des Körpers oder ganzem Körper)

ABER: Assoziation der Funktion mit Parrietallappen-Läsionen.

Biologische Psychologie

Können Tiere sich selbst erkennen?
Ja Experimente mit Affen, Elstern und Elefanten zeigen dass!

Affen und Elstern zum Beispiel suchen einen roten Punkt im Fell bei sich selber und nicht im Spiegelbild.

Biologische Psychologie

Zwei Theorien zur Entwicklung des Kortex?
Untersuchungen zeigen mit zunehmenden zivilisatorischen Errungenschaften kommen auch zunehmende Kortexgröße -> Warum?

1.Werkzeughypothese
  • Zusammenhang zwischen steigender Hirngröße und zunehmender Verwendung von Werkzeugen
  • Werkzeugproduktion und Gebrauch erfordert Einsichtslernen -> PFC/ACC
  • Entwicklung des PFC phylogenetisch und ontogenetisch später!

2.Social-Brain-Hypothesis
  • Anzahl an Sozialkontakten und Beziehungen korreliert mit Kortex-Größe 
  • Sozialkontakte erfordern größeres Gehirn

Biologische Psychologie

Was sind die Nachteile eines Großen Gehirns?
  • Lange Schwangerschaft (ressourcenintensiv)
  • Lange Abhängigkeit von den Eltern
  • Extrem hoher Metabolismus 
  • Komplexe Gene -> Anfällig gegenüber Mutationen und DNA Schäden 

Biologische Psychologie

Wie bezeichnet man die Entwicklung eines Lebewesens von der befruchteten Eizelle bis zum Erwachsenenalter?
Ontogenese 

Biologische Psychologie

Welche Aussage zur Werkzeughypothese der Kortex-Entwicklung ist falsch?
Werkzeugproduktion und Nutzung erfordern Einsichtslernen 

Biologische Psychologie

Was sind mögliche Gründe für die Social-Brain-Hypothesis?
  • Sozialkontakte sind kompliziert und erfordern viele Ressourcen
  • Täuschung kann eine große Rolle spielen (Lügen sind für unser Gehirn unglaublich aufwändig)
  • Sozialkontakte sind wichtig für die Ressourcensicherung

Biologische Psychologie

Welche Hypothesen Zur Hirnentwicklung gibt es? (2 Richtig)
Haustier-Hypothese

Biologische Psychologie

Was ist ein Genotyp und was ist ein Phänotyp?
1.Genotyp:
Genetisch festgelegte Ausprägung eines bestimmten Merkmals („Erbbild“)

2.Phänotyp:
Äußerlich erkennbares / manifestiertes Merkmal („Erscheinungsbild)

Biologische Psychologie

Was heißt Homozygot und was heißt Heterozygot?
1.Homozygot:
Reinerbig (2 identische Allele)

2.Heterozygot:
Mischerbig (2 unterschiedliche Allele)

Biologische Psychologie

Die Grundbegriffe der Mendelschen Genetik!
  • Uniformität: F1 zeigen dominanten Phänotyp
  • Segregation: F1 Heterozygoten zeigen in F2 rezessiven Phänotyp
  • Reziprozität: Vererbung unabhängig, ob Allel von „Vater“ oder „Mutter“
  • Unabhängigkeit der Traits: Vererbung von Traits ist unabhängig von einander

Biologische Psychologie

Grundbegriffe in der Non Mendelschen Genetik!
  • Kodominanz: Beide genetischen Varianten (Allele) wirken gleich stark auf den Phänotyp ein
  • Pleiotropie (Polyphänie): Mehrere Phänotypische Merkmale werden durch ein Gen hervorgerufen
  • Additive Vererbung (Polygenie): Mehrere Gene sind an einem Merkmal des Phänotyps beteiligt
  • Epistase: Geninteraktion, Ein Gen beeinflusst die Ausprägung eines Phänotypischen Merkmals eines anderen Gens. ( z.B. FellFarbe und Pigmentbildung, dass eine geht ohne das andere nicht)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Magdeburg Übersichtsseite

Biopsychologie

Español

Allgemeine Psychologie II

Klinische Psychologie

A&O

Arbeits- und Organisationspsychologie

OPTG

Allgemeine Psychologie I

Differentielle Psychologie

AllgPsy II

Diagnostik

Entwicklungspsychologie

Geschichte der Psychologie

Forschungsmethoden

Diagnostik I

Entwicklungspsychologie

Klinische Psychologie

Biologische Psychologie I an der

Universität Trier

Psychologische Biologie 2 an der

Universität Trier

Biologische Psychologie a an der

Universität Ulm

Biologische Psychologie 1 an der

Universität Wien

Biologische Psychologie I an der

Universität Wien

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Biologische Psychologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Magdeburg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login