Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Sportbiomechanik an der Universität Leipzig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sportbiomechanik Kurs an der Universität Leipzig zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Ortsveränderungen können in der Kinematik stattfinden? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Des Sportlers
-Eines Körperteile
-eines Sportgerätes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Kinetik? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Befasst sich mit Zusammenhang zwischen den einwirkenden Kräften (Ursache) und den daraus resultierenden Bewegungen (Wirkungen) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Prinzip des vorgedehnten Muskels? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Enge Verbindung mit Prinzip des optimalen Beschleunigungsweges und Prinzip der Anfangskraft 
- vorgedehnten Muskel ist leistungsfähiger 
- optimale Dehnung führt zu maximaler Kraftentwicklung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was beschreibt die rheologische Grundeigenschaft Viskosität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Deformation ist zeitabhängig 
  • Nicht nur von Kraft, sondern auch von der Geschwindigkeit der Krafteinwirkung abhängig, Bsp: hydraulische Bremse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Muskeltuning? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Adaption der Arbeit des Neuromuskulären Systems an die äußeren Bedingungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind mechanische Belastungsarten und welche gibt es? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Def: alle äußeren Kräfte, die auf einen Körper wirken.

  • Druck-Zug (eine Kraft wirkt auf einen Körper)
  • Biegung (punktuell gestützter Körper wird außerhalb seiner Stützstelle belasted)
  • Torsion (Verdrehungsbeanspruchung, ein Teil des Körpers ist fixiert -> Skifahren) 
  • Scherung (gegenüberliegende Flächen eines Körpers werden gegeneinander verschoben) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was wird mit der Elektroneurographie untersucht? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Leitfunktion der motorischen und sensiblen Fasern eines peripheren Nervs.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was spielt alles mit in die Erregung des Muskels hinein (Zusammenhang zwischen neuronalen Input und dem Kraft Output) 
-Erregung + plus Erregungsleitung (anterior < posteriori, proximal < distal)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Chemische und elektrische Gradienten an der Zellmembran
  • Grundlage für Ruhe-, Aktions-, Rezeptor- und Synapsenpotenziale 
  • Potenzialänderung zur Generierung von Infos 
  • Membranstruktur, aktive und passive Transportvorgänge 
  • Spezialisierte Zellen im Tierreich 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne eine Definition für Biomechanik!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sportbiomechanik ist eine Wossemschaftsdisziplin, die die Ortsveränderung des Körpers von Menschen, Tieren sowie von Wettkampfgeräten unter Verwendung von Begriffen, Methoden, Gesetzmäßigkeiten der Mechanik beschreibt und erklärt unter der Einbeziehung von bio- und ingenieurwissenschaftlichen Untersuchungsmethoden 
Ziel der Wossemschaftsdisziplin ist es, Gemeinsamkeiten verschiedener Bewegungen herauszuarbeiten und übergreifende verallgemeinerbare Kriterien für einzelne Bewegungsklassen darzustellen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche biomechanischen Bewegungsarten existieren?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gleichförmig: a=0, v=const. , v=s/t
  • Gleichmäßig beschleunigt: a=const, v=f(t)
  • Ungleichmäßig beschleunigt: a=f(t), v=f(t) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Statik?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Untersuchung von Kräften an ruhenden Körpern. (Untersuchung der Bedingungen, unter denen Körper sich im Gleichgewicht befinden)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist die Reihenfolge beim Integrieren? (Was wird aus NS, EX, WP)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
NS-> EX -> WP
Lösung ausblenden
  • 241065 Karteikarten
  • 3393 Studierende
  • 102 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sportbiomechanik Kurs an der Universität Leipzig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Ortsveränderungen können in der Kinematik stattfinden? 
A:
-Des Sportlers
-Eines Körperteile
-eines Sportgerätes
Q:
Was ist Kinetik? 
A:
Befasst sich mit Zusammenhang zwischen den einwirkenden Kräften (Ursache) und den daraus resultierenden Bewegungen (Wirkungen) 
Q:
Was ist das Prinzip des vorgedehnten Muskels? 
A:
- Enge Verbindung mit Prinzip des optimalen Beschleunigungsweges und Prinzip der Anfangskraft 
- vorgedehnten Muskel ist leistungsfähiger 
- optimale Dehnung führt zu maximaler Kraftentwicklung 
Q:
Was beschreibt die rheologische Grundeigenschaft Viskosität?

A:
  • Deformation ist zeitabhängig 
  • Nicht nur von Kraft, sondern auch von der Geschwindigkeit der Krafteinwirkung abhängig, Bsp: hydraulische Bremse
Q:
Was ist Muskeltuning? 
A:
Adaption der Arbeit des Neuromuskulären Systems an die äußeren Bedingungen 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was sind mechanische Belastungsarten und welche gibt es? 
A:
Def: alle äußeren Kräfte, die auf einen Körper wirken.

  • Druck-Zug (eine Kraft wirkt auf einen Körper)
  • Biegung (punktuell gestützter Körper wird außerhalb seiner Stützstelle belasted)
  • Torsion (Verdrehungsbeanspruchung, ein Teil des Körpers ist fixiert -> Skifahren) 
  • Scherung (gegenüberliegende Flächen eines Körpers werden gegeneinander verschoben) 
Q:
Was wird mit der Elektroneurographie untersucht? 
A:
Die Leitfunktion der motorischen und sensiblen Fasern eines peripheren Nervs.
Q:
Was spielt alles mit in die Erregung des Muskels hinein (Zusammenhang zwischen neuronalen Input und dem Kraft Output) 
-Erregung + plus Erregungsleitung (anterior < posteriori, proximal < distal)

A:
  • Chemische und elektrische Gradienten an der Zellmembran
  • Grundlage für Ruhe-, Aktions-, Rezeptor- und Synapsenpotenziale 
  • Potenzialänderung zur Generierung von Infos 
  • Membranstruktur, aktive und passive Transportvorgänge 
  • Spezialisierte Zellen im Tierreich 
Q:
Nenne eine Definition für Biomechanik!
A:
  • Sportbiomechanik ist eine Wossemschaftsdisziplin, die die Ortsveränderung des Körpers von Menschen, Tieren sowie von Wettkampfgeräten unter Verwendung von Begriffen, Methoden, Gesetzmäßigkeiten der Mechanik beschreibt und erklärt unter der Einbeziehung von bio- und ingenieurwissenschaftlichen Untersuchungsmethoden 
Ziel der Wossemschaftsdisziplin ist es, Gemeinsamkeiten verschiedener Bewegungen herauszuarbeiten und übergreifende verallgemeinerbare Kriterien für einzelne Bewegungsklassen darzustellen. 
Q:
Welche biomechanischen Bewegungsarten existieren?
A:
  • Gleichförmig: a=0, v=const. , v=s/t
  • Gleichmäßig beschleunigt: a=const, v=f(t)
  • Ungleichmäßig beschleunigt: a=f(t), v=f(t) 
Q:
Was ist Statik?
A:
Untersuchung von Kräften an ruhenden Körpern. (Untersuchung der Bedingungen, unter denen Körper sich im Gleichgewicht befinden)
Q:
Wie ist die Reihenfolge beim Integrieren? (Was wird aus NS, EX, WP)
A:
NS-> EX -> WP
Sportbiomechanik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sportbiomechanik an der Universität Leipzig

Für deinen Studiengang Sportbiomechanik an der Universität Leipzig gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Sportbiomechanik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sportbiomechanik /Semester 1

Universität Magdeburg

Zum Kurs
Sportbiomechanik - S1 - Seminar

Universität Magdeburg

Zum Kurs
Biomechanik

Universität Stuttgart

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sportbiomechanik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sportbiomechanik