Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für MolSpek an der Universität Leipzig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen MolSpek Kurs an der Universität Leipzig zu.

TESTE DEIN WISSEN

Heiße Fluoreszenz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

=Fluoreszenz aus einem angeregten Zustand (S_1) 

Umgehung der Regel von Kasha

tritt bei kleinen gasförmigen Molekülen auf

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kupfer-Blautöne

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Oktaeder vs Tetraeder

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Chemische Bindung(Teilchen im Kasten)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei Rkt wird Kasten vergrößert

-> freiwerdende E_pot in E_kin umgewandelt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Multiplizität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

2s+1

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wellenfunktionen äquidistant

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nicht!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Laporte Auswahlregeln

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Spinregel

--> Gesamtspin muss erhalten bleiben

2. Verbote von Übergängen gleicher Parität(eigentliche Laporte Regel)

--> Gerade zu Gerade bzw Ungerade zu Ungerade zw Orbitalen nicht erlaubt

g zu u zu g aber möglich(2 Photonen-Prozess)

3. Überlappungsverbot

--> Orbitale müssen ähnliche räumliche Überlappung besitzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Elektrisches Dipolmoment/

Magnetisches Dipolmoment

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ED=räumliche Ladungstrennung

echt und trennbar


MD= Maß für die Stärke eines mgt Dipols

Scheinkraft und nicht trennbar(N-S)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inversion, Parität und Entartung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Inversion=Punktspiegelung

Parität=Symmetrie bzgl Inversionszentrum (g&u)

Entartung=verschiedene Zustände mit gleicher Energie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tendenz zur Fluoreszenz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Starre Moleküle eher

weiche thermalisieren die Energie durch elastische Stöße

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Chromophore

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Farbträger des Stoffes, also pi-Elektronensystem (konjugierte DB)

--> pipi*-Übergang wird energetisch verringert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einheit molare dek. Extinktionskoeffizient

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

E=epsilon*Schichtdicke d * Konzentration c

==> L/(mol*cm)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Potential in Box

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Modell für Quantisierung der Energie mittels zeitunabh SGL

V(x) in der Box = 0

V(x) außerhalb der Box = unendlich

Lösung ausblenden
  • 233516 Karteikarten
  • 3363 Studierende
  • 102 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen MolSpek Kurs an der Universität Leipzig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Heiße Fluoreszenz

A:

=Fluoreszenz aus einem angeregten Zustand (S_1) 

Umgehung der Regel von Kasha

tritt bei kleinen gasförmigen Molekülen auf

Q:

Kupfer-Blautöne

A:

Oktaeder vs Tetraeder

Q:

Chemische Bindung(Teilchen im Kasten)

A:

Bei Rkt wird Kasten vergrößert

-> freiwerdende E_pot in E_kin umgewandelt

Q:

Multiplizität

A:

2s+1

Q:

Wellenfunktionen äquidistant

A:

nicht!

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Laporte Auswahlregeln

A:

1. Spinregel

--> Gesamtspin muss erhalten bleiben

2. Verbote von Übergängen gleicher Parität(eigentliche Laporte Regel)

--> Gerade zu Gerade bzw Ungerade zu Ungerade zw Orbitalen nicht erlaubt

g zu u zu g aber möglich(2 Photonen-Prozess)

3. Überlappungsverbot

--> Orbitale müssen ähnliche räumliche Überlappung besitzen

Q:

Elektrisches Dipolmoment/

Magnetisches Dipolmoment

A:

ED=räumliche Ladungstrennung

echt und trennbar


MD= Maß für die Stärke eines mgt Dipols

Scheinkraft und nicht trennbar(N-S)

Q:

Inversion, Parität und Entartung

A:

Inversion=Punktspiegelung

Parität=Symmetrie bzgl Inversionszentrum (g&u)

Entartung=verschiedene Zustände mit gleicher Energie

Q:

Tendenz zur Fluoreszenz

A:

Starre Moleküle eher

weiche thermalisieren die Energie durch elastische Stöße

Q:

Chromophore

A:

= Farbträger des Stoffes, also pi-Elektronensystem (konjugierte DB)

--> pipi*-Übergang wird energetisch verringert

Q:

Einheit molare dek. Extinktionskoeffizient

A:

E=epsilon*Schichtdicke d * Konzentration c

==> L/(mol*cm)

Q:

Potential in Box

A:

Modell für Quantisierung der Energie mittels zeitunabh SGL

V(x) in der Box = 0

V(x) außerhalb der Box = unendlich

MolSpek

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang MolSpek an der Universität Leipzig

Für deinen Studiengang MolSpek an der Universität Leipzig gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten MolSpek Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Molekülspektroskopie

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Molbio

Universität Heidelberg

Zum Kurs
Mol

Universität Tübingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden MolSpek
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen MolSpek