Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig

Karteikarten und Zusammenfassungen für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig.

Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Welche Diskrepanz der EU-Integration deckte die Wirtschafts- und Finanzkrise auf?


a.Die Diskrepanz zwischen hoher kultureller Integration und geringer finanzieller Integration in der EU


b.Die schulden- und investitionsorientierte Politik der Troika stand der Austeritätspolitik der besonders von der Krise betroffenen EU-Staaten gegenüber


c.Hohe Integrationsdichte bei Finanzen im Euro-Raum, allerdings nur lose EU-Koordination in der Wirtschaftspolitik


d.Die unterschiedlichen ideologischen Herangehensweisen der EU-Mitgliedstaaten an Wirtschaftskrisen


Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Welche 3 feministischen Strömungen gibt es in den IB?


a.Praktischer Feminismus, theoretischer Feminismus, diskursiver Feminismus


b.Realistischer Feminismus, liberaler Feminismus, postmoderner Feminismus


c.Standpunktfeminismus, empirischer Feminismus, postmoderner Feminismus

Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Womit beschäftigt sich die Kopenhagener Schule?


a.Mit der Konstruktion von Sicherheit in den internationalen Beziehungen durch Sprechakte


b.Mit Konzepten, wir die internationale Sicherheit durch Sprechakte gesteigert werden kann


c.Mit kommunikativen Konzepten zur Enthierarchisierung der Außenpolitik


d.Mit der Außenpolitik der skandinavischen Staaten


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Was formt nach Perspektive der Post-Strukturalisten Außenpolitik?


a.Außenpolitik als Resultat sozialisierter, kollektiver Normen, die die Interessen der Staaten formen.


b.Außenpolitik als Resultat der Abgrenzung von Anderen (Staaten) und Versuch, den Anderen gegenüber strategische Vorteile zu erlangen.


c.Außenpolitik als Resultat kommunikativer Sprechakte von Staatschef*innen in internationalen Organisationen.


d.Außenpolitik als Resultat performativer Akte und Diskurse.

Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Was bedeutet das Prinzipal-Agent-Modell?


a.Erklärungsansatz für die Entstehung intergouvernementaler Kooperation


b.Übertragung bestimmter Aufgaben vom Agenten an den Prinzipal


c.„Vertragliche“ Beziehung zwischen Mitgliedstaaten und Organen einer IO


d.Ein Modell zur Erklärung der internen Arbeitsweise von IOs

Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen Multilateralismus und Global Governance?


a.Multilateralismus geht von Staaten aus, Global Governance bezieht nichtstaatliche Akteure im Mehrebenensystem mit ein


b.Multilateralismus: 3 oder mehr Staaten, Global Governance: alle Staaten der Erde


c.Multilateralismus bezieht nichtstaatliche Akteure im Mehrebenensystem mit ein, Global Governance geht von Staaten aus

Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Was bedeutet genau Club Governance?


a.Regierungsformate, die eine Kapitalhinterlegung der Staaten als „Eintritt“ erfordern


b.Agenten, die in Clubs organisiert die Weisungen ihrer Prinzipale ausführen


c.Clubs von Staaten, die durch die UN legitimiert wurden, bestimmte Entscheidungen in spezifischen internationalen Politikfeldern zu treffen


d.Kleinere Staatengruppen üben in „Clubs“ internationale Governance aus, die über die eigentlichen Mitgliedstaaten hinauswirkt

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Welches ist kein Grundprinzip nach Art. 2 der VN-Charta?


a.Verpflichtung zur friedlichen Streitbeilegung


b.Beistandspflicht bei Maßnahmen der UN


c.Innerstaatliche demokratische Normen und Verfahrensregeln


d.Gleichheit der Mitglieder und Achtung ihrer Souveränität

Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Wie viele Mitglieder haben die VN? 


Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Wie finanzieren sich die VN?


a.Durch obligatorische und freiwillige Mitgliedsbeiträge sowie projektbezogene Zusatzbeiträge


b.Durch projektbezogene Fördertöpfe, die von den Mitgliedstaaten bestückt werden


c.Durch freiwillige Mitgliedsbeiträge


d.Durch freiwillige Mitgliedsbeiträge sowie Public Private Partnerships mit privaten Akteuren

Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Wer ist/sind der/die Hüter der Verträge? 


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Wie definiert sich Europäisierung?


a.Die Verbreitung demokratischer Prinzipien inner- und außerhalb der europäischen Union, begleitet von Sanktionen und Rechtsstaatverfahren


b.Konkrete Schritte zur Ausweitung des EU-Einflusses im außereuropäischen Raum


c.Der zunehmende Einfluss und die Auswirkungen der EU-Integration auf einheimische Institutionen, Politiken und Prozesse und Normen


d.Die Abgabe nationalstaatlicher Kompetenzen an die EU, mit dem langfristigen Ziel der „Vereinigten Staaten von Europa“

Kommilitonen im Kurs Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig auf StudySmarter:

Internationale Beziehungen

Welche Diskrepanz der EU-Integration deckte die Wirtschafts- und Finanzkrise auf?


a.Die Diskrepanz zwischen hoher kultureller Integration und geringer finanzieller Integration in der EU


b.Die schulden- und investitionsorientierte Politik der Troika stand der Austeritätspolitik der besonders von der Krise betroffenen EU-Staaten gegenüber


c.Hohe Integrationsdichte bei Finanzen im Euro-Raum, allerdings nur lose EU-Koordination in der Wirtschaftspolitik


d.Die unterschiedlichen ideologischen Herangehensweisen der EU-Mitgliedstaaten an Wirtschaftskrisen


c

Internationale Beziehungen

Welche 3 feministischen Strömungen gibt es in den IB?


a.Praktischer Feminismus, theoretischer Feminismus, diskursiver Feminismus


b.Realistischer Feminismus, liberaler Feminismus, postmoderner Feminismus


c.Standpunktfeminismus, empirischer Feminismus, postmoderner Feminismus

c

Internationale Beziehungen

Womit beschäftigt sich die Kopenhagener Schule?


a.Mit der Konstruktion von Sicherheit in den internationalen Beziehungen durch Sprechakte


b.Mit Konzepten, wir die internationale Sicherheit durch Sprechakte gesteigert werden kann


c.Mit kommunikativen Konzepten zur Enthierarchisierung der Außenpolitik


d.Mit der Außenpolitik der skandinavischen Staaten


a

Internationale Beziehungen

Was formt nach Perspektive der Post-Strukturalisten Außenpolitik?


a.Außenpolitik als Resultat sozialisierter, kollektiver Normen, die die Interessen der Staaten formen.


b.Außenpolitik als Resultat der Abgrenzung von Anderen (Staaten) und Versuch, den Anderen gegenüber strategische Vorteile zu erlangen.


c.Außenpolitik als Resultat kommunikativer Sprechakte von Staatschef*innen in internationalen Organisationen.


d.Außenpolitik als Resultat performativer Akte und Diskurse.

d

Internationale Beziehungen

Was bedeutet das Prinzipal-Agent-Modell?


a.Erklärungsansatz für die Entstehung intergouvernementaler Kooperation


b.Übertragung bestimmter Aufgaben vom Agenten an den Prinzipal


c.„Vertragliche“ Beziehung zwischen Mitgliedstaaten und Organen einer IO


d.Ein Modell zur Erklärung der internen Arbeitsweise von IOs

c

Internationale Beziehungen

Was ist der Unterschied zwischen Multilateralismus und Global Governance?


a.Multilateralismus geht von Staaten aus, Global Governance bezieht nichtstaatliche Akteure im Mehrebenensystem mit ein


b.Multilateralismus: 3 oder mehr Staaten, Global Governance: alle Staaten der Erde


c.Multilateralismus bezieht nichtstaatliche Akteure im Mehrebenensystem mit ein, Global Governance geht von Staaten aus

a

Internationale Beziehungen

Was bedeutet genau Club Governance?


a.Regierungsformate, die eine Kapitalhinterlegung der Staaten als „Eintritt“ erfordern


b.Agenten, die in Clubs organisiert die Weisungen ihrer Prinzipale ausführen


c.Clubs von Staaten, die durch die UN legitimiert wurden, bestimmte Entscheidungen in spezifischen internationalen Politikfeldern zu treffen


d.Kleinere Staatengruppen üben in „Clubs“ internationale Governance aus, die über die eigentlichen Mitgliedstaaten hinauswirkt

d

Internationale Beziehungen

Welches ist kein Grundprinzip nach Art. 2 der VN-Charta?


a.Verpflichtung zur friedlichen Streitbeilegung


b.Beistandspflicht bei Maßnahmen der UN


c.Innerstaatliche demokratische Normen und Verfahrensregeln


d.Gleichheit der Mitglieder und Achtung ihrer Souveränität

c

Internationale Beziehungen

Wie viele Mitglieder haben die VN? 


193

Internationale Beziehungen

Wie finanzieren sich die VN?


a.Durch obligatorische und freiwillige Mitgliedsbeiträge sowie projektbezogene Zusatzbeiträge


b.Durch projektbezogene Fördertöpfe, die von den Mitgliedstaaten bestückt werden


c.Durch freiwillige Mitgliedsbeiträge


d.Durch freiwillige Mitgliedsbeiträge sowie Public Private Partnerships mit privaten Akteuren

a

Internationale Beziehungen

Wer ist/sind der/die Hüter der Verträge? 


EU-Kommission

Internationale Beziehungen

Wie definiert sich Europäisierung?


a.Die Verbreitung demokratischer Prinzipien inner- und außerhalb der europäischen Union, begleitet von Sanktionen und Rechtsstaatverfahren


b.Konkrete Schritte zur Ausweitung des EU-Einflusses im außereuropäischen Raum


c.Der zunehmende Einfluss und die Auswirkungen der EU-Integration auf einheimische Institutionen, Politiken und Prozesse und Normen


d.Die Abgabe nationalstaatlicher Kompetenzen an die EU, mit dem langfristigen Ziel der „Vereinigten Staaten von Europa“

c

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Leipzig Übersichtsseite

Biochemie

Genetik Praktikum

Tierphysiologie

Einführung in die Internationale Beziehungen an der

Freie Universität Berlin

Politik - Internationale Beziehungen an der

Universität Trier

Einführung in die Internationale Beziehungen an der

Universität Potsdam

Grundlagen der Internationalen Beziehungen an der

Universität zu Köln

Internationale Beiehungen an der

Universität Würzburg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Internationale Beziehungen an anderen Unis an

Zurück zur Universität Leipzig Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Internationale Beziehungen an der Universität Leipzig oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards