Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz

Karteikarten und Zusammenfassungen für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz.

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Welchen Einfluss haben Incentives auf das Antwortverhalten

  1. Ehrlichere Antworten
  2. Geringerer Dropout
  3. Tendenz zur Mitte
  4. Akquieszenz

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Wie kann sich Reaktanz bei der Versuchsperson zeigen?

  1. Trotz
  2. Flirten
  3. Zufällige Antwort
  4. Tendenz zur Milde

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Was kann im Online Experimenting zusätzlich genutzt werden?

  1. Standort der VPN
  2. IP der VPN
  3. VA Skalen
  4. Reaktanz
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Können Fragen zur Demographie den Dropout vergrößern?

  1. Ja, wenn zu Beginn
  2. Nein
  3. Ja, wenn mündlich gestellt
  4. Ja, wenn zum Ende

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Was löst psychologische Reaktanz aus?

  1. Fragen zum Sexleben
  2. Forced Choice
  3. Blöde Fragen
  4. Hängt von der Person ab

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Ausschlusskriterien von Daten bei der Auswertung sollten/ sind…

  1. Pre-getestet werden
  2. Vorher festgelegt werden
  3. Sich an den Daten orientieren
  4. Nicht immer nötig

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Frauen zeigen häufiger ___ Verhalten

  1. Clicking Through
  2. Carry On
  3. Statisficing
  4. Optimizing
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Den mathematischen Vergleich zweier Gruppen kann man wie ausdrücken?

  1. Discrepancy Idion
  2. Compared correlation
  3. Odds Ratio
  4. Kaplan Meyer Kurve

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Welcher Aspekt kann Teil des Fehlers, Formelemente verzerrt anzuordnen, sein?

  1. Exhaustivität
  2. Plausibilität
  3. JavaSkript
  4. Postselection

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Was ist keine Art Daten zu visualisieren?

  1. Heatmaps
  2. Social Circles
  3. Data Mining
  4. Verortung Weltkarte

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Wer wurde mit seiner „Reaktanztheorie“ berühmt?

  1. Andreas Brehme
  2. William James
  3. Jack Brehm
  4. Stanley Milgram
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Die Erscheinung eines Fragebogens hat Einfluss auf den Dropout.

  1. Ja, bei Interaktion mit Forced Choice
  2. Ja, wenn Absätze verschoben
  3. Nein, nie
  4. Ja, immer

Kommilitonen im Kurs Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz auf StudySmarter:

Fragenkatalog Meth.2

Welchen Einfluss haben Incentives auf das Antwortverhalten

  1. Ehrlichere Antworten
  2. Geringerer Dropout
  3. Tendenz zur Mitte
  4. Akquieszenz


b. Geringerer Dropout

Incentives= anreize


Fragenkatalog Meth.2

Wie kann sich Reaktanz bei der Versuchsperson zeigen?

  1. Trotz
  2. Flirten
  3. Zufällige Antwort
  4. Tendenz zur Milde


c. Zufällige Antwort

Reaktanz= komplexe Abwehrreaktion, die als Widerstand gegen äußere oder innere Einschränkungen aufgefasst werden kann 


Fragenkatalog Meth.2

Was kann im Online Experimenting zusätzlich genutzt werden?

  1. Standort der VPN
  2. IP der VPN
  3. VA Skalen
  4. Reaktanz


  1. Standort der VPN


Fragenkatalog Meth.2

Können Fragen zur Demographie den Dropout vergrößern?

  1. Ja, wenn zu Beginn
  2. Nein
  3. Ja, wenn mündlich gestellt
  4. Ja, wenn zum Ende


  1. Ja, wenn zum Ende?


Fragenkatalog Meth.2

Was löst psychologische Reaktanz aus?

  1. Fragen zum Sexleben
  2. Forced Choice
  3. Blöde Fragen
  4. Hängt von der Person ab


  1. Forced Choice

Die Forced-Choice-Fragetechnik (erzwungene Wahl) ist eine bei psychologischen Tests und Befragungen eingesetzte Technik. Eine Person hat aus mehreren vorgegebenen Möglichkeiten diejenige Antwort auszuwählen, die für ihn am ehesten zutrifft (Fragebogen) bzw. die richtige Lösung ist (Leistungstests). Der Gegensatz ist das freie Antwortformat, wo Antworten selbst formuliert werden können.

Fragenkatalog Meth.2

Ausschlusskriterien von Daten bei der Auswertung sollten/ sind…

  1. Pre-getestet werden
  2. Vorher festgelegt werden
  3. Sich an den Daten orientieren
  4. Nicht immer nötig


  1. Vorher festgelegt werden


Fragenkatalog Meth.2

Frauen zeigen häufiger ___ Verhalten

  1. Clicking Through
  2. Carry On
  3. Statisficing
  4. Optimizing


b. Carry On

=weitermachen

Eine frühere experimentelle Bedingung beeinflußt eine spätere inhaltlich

Fragenkatalog Meth.2

Den mathematischen Vergleich zweier Gruppen kann man wie ausdrücken?

  1. Discrepancy Idion
  2. Compared correlation
  3. Odds Ratio
  4. Kaplan Meyer Kurve


c. Odds Ratio

Das Odds Ratio (abgekürzt OR) ist eines von drei gebräuchlichen Maßen, um die Stärke der Zusammenhangs zu quantifizieren.


Fragenkatalog Meth.2

Welcher Aspekt kann Teil des Fehlers, Formelemente verzerrt anzuordnen, sein?

  1. Exhaustivität
  2. Plausibilität
  3. JavaSkript
  4. Postselection


  1. Exhaustivität


Fragenkatalog Meth.2

Was ist keine Art Daten zu visualisieren?

  1. Heatmaps
  2. Social Circles
  3. Data Mining
  4. Verortung Weltkarte


  1. Data Mining

Unter Data-Mining versteht man die systematische Anwendung statistischer Methoden auf große Datenbestände mit dem Ziel, neue Querverbindungen und Trends zu erkennen.

Fragenkatalog Meth.2

Wer wurde mit seiner „Reaktanztheorie“ berühmt?

  1. Andreas Brehme
  2. William James
  3. Jack Brehm
  4. Stanley Milgram


c. Jack Brehm


Fragenkatalog Meth.2

Die Erscheinung eines Fragebogens hat Einfluss auf den Dropout.

  1. Ja, bei Interaktion mit Forced Choice
  2. Ja, wenn Absätze verschoben
  3. Nein, nie
  4. Ja, immer


c. Nein, nie ?


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Konstanz Übersichtsseite

Fragenkatalog

Fragenkatalog

Fragenkatalog

Fragenkatalog

Fragenkatalog M2

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Fragenkatalog Meth.2 an der Universität Konstanz oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login