BWL U. Marketing an der Universität Konstanz | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für BWL u. Marketing an der Universität Konstanz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL u. Marketing Kurs an der Universität Konstanz zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie wird am Markt die Größe eines Unternehmens ermittelt? Wie wird dies berechnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Marktkapitalisierung = Anzahl der Aktien * Wert einer Aktie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die Massenfertigung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Herstellung homogener Produkte in großen Mengen in Fließfertigung
  • Gefahr von Produktion "auf Lager"
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was folgt aus dem Tatbestand der Knappheit wirtschaftlicher Güter?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wirtschaftsgüter sind beschränkt vorhanden -> sie müssen gehandelt bzw. verteilt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung hat eine umweltorientierte Unternehmensführung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die ökologischen Nebeneffekte unseres Wirtschaftens sind

  • keine vorübergehende Erscheinung
  • keine zyklisch auftauchenden Modethemen wie Lean Management, TQM, Business Reengeneering...
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere Nachhaltigkeit. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine nachhaltige Wirtschaftsweise soll den Bedürfnissen der heute lebenden Menschen in einer Weise gerecht werden, ohne dass sich die Lebensbedingungen kommender Generationen verschlechtern. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die Sorten-/ Serienfertigung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Produkt wird in begrenzter Menge als zeitlich geschlossener Posten (Los) hergestellt
  • Sortenfertigung: Änderung des Ausgansmaterials
  • Serienfertigung: Produktunterschiede in technischer Ausstattung  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Hauptursache für Umeltschäden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Ressourcenverbrauch bzw. die Umweltbelastung gehen nicht mit den "ökologisch wahren Preisen" (Weizäcker) in die betriebliche Preiskalkulation ein!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann der Konflikt Ökonomie-Ökologie entschärft werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Indem Unternehmen unter dem Leitbild der Nachhaltigkeit wirtschaften. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Von welchen Faktoren kann der Lebenszyklus eines Unternehmens abhängen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Interne Faktoren
    • Produktpalette
    • Marketing-Mix
    • Qualität, Service und Innovationsfähigkeit
    • Preis- und Zugabengestaltung
    • Kommunikation am Markt
    • Wahl und Motivation der Vertriebskanäle
  2. Externe Bedingungen
    • Wirtschaftliche Rahmenbedingungen
    • Marktfolge durch Wettbewerber
    • Investigations- und Konsumklima
    • Gesetze und Auflagen für die Produkte
    • Klimatische Veränderungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere die Kooperation.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Formen der Zusammenarbeit auf freiwilliger Basis zwischen rechtlich und wirtschaftlich selbstständigen Unternehmen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne produktionsbezogene Standortfaktoren. Für was sind diese notwendig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Klima / Geologie
  • Grundstücke / Gebäude
  • Produktionseinrichtung
  • Material
  • Arbeitskräfte
  • Verkehrs- u. Kommunikationsinfratstruktur
  • Dienstleistungen
  • Kapital
  • Importmöglichkeiten
  • zur Leistungserstellung notwendige Faktoren


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Variable Loskosten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zins- und Lagerkosten = Kapitalbindungskosten

Lösung ausblenden
  • 51447 Karteikarten
  • 1114 Studierende
  • 70 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL u. Marketing Kurs an der Universität Konstanz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie wird am Markt die Größe eines Unternehmens ermittelt? Wie wird dies berechnet?

A:

Die Marktkapitalisierung = Anzahl der Aktien * Wert einer Aktie

Q:

Erkläre die Massenfertigung.

A:
  • Herstellung homogener Produkte in großen Mengen in Fließfertigung
  • Gefahr von Produktion "auf Lager"
Q:

Was folgt aus dem Tatbestand der Knappheit wirtschaftlicher Güter?

A:

Wirtschaftsgüter sind beschränkt vorhanden -> sie müssen gehandelt bzw. verteilt werden.

Q:

Welche Bedeutung hat eine umweltorientierte Unternehmensführung?

A:

Die ökologischen Nebeneffekte unseres Wirtschaftens sind

  • keine vorübergehende Erscheinung
  • keine zyklisch auftauchenden Modethemen wie Lean Management, TQM, Business Reengeneering...
Q:

Definiere Nachhaltigkeit. 

A:

Eine nachhaltige Wirtschaftsweise soll den Bedürfnissen der heute lebenden Menschen in einer Weise gerecht werden, ohne dass sich die Lebensbedingungen kommender Generationen verschlechtern. 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Erkläre die Sorten-/ Serienfertigung.

A:
  • Produkt wird in begrenzter Menge als zeitlich geschlossener Posten (Los) hergestellt
  • Sortenfertigung: Änderung des Ausgansmaterials
  • Serienfertigung: Produktunterschiede in technischer Ausstattung  
Q:

Was ist die Hauptursache für Umeltschäden?

A:

Der Ressourcenverbrauch bzw. die Umweltbelastung gehen nicht mit den "ökologisch wahren Preisen" (Weizäcker) in die betriebliche Preiskalkulation ein!

Q:

Wie kann der Konflikt Ökonomie-Ökologie entschärft werden?

A:

Indem Unternehmen unter dem Leitbild der Nachhaltigkeit wirtschaften. 

Q:

Von welchen Faktoren kann der Lebenszyklus eines Unternehmens abhängen?

A:
  1. Interne Faktoren
    • Produktpalette
    • Marketing-Mix
    • Qualität, Service und Innovationsfähigkeit
    • Preis- und Zugabengestaltung
    • Kommunikation am Markt
    • Wahl und Motivation der Vertriebskanäle
  2. Externe Bedingungen
    • Wirtschaftliche Rahmenbedingungen
    • Marktfolge durch Wettbewerber
    • Investigations- und Konsumklima
    • Gesetze und Auflagen für die Produkte
    • Klimatische Veränderungen
Q:

Definiere die Kooperation.

A:

Formen der Zusammenarbeit auf freiwilliger Basis zwischen rechtlich und wirtschaftlich selbstständigen Unternehmen.

Q:

Nenne produktionsbezogene Standortfaktoren. Für was sind diese notwendig?

A:
  • Klima / Geologie
  • Grundstücke / Gebäude
  • Produktionseinrichtung
  • Material
  • Arbeitskräfte
  • Verkehrs- u. Kommunikationsinfratstruktur
  • Dienstleistungen
  • Kapital
  • Importmöglichkeiten
  • zur Leistungserstellung notwendige Faktoren


Q:

Was sind Variable Loskosten?

A:

Zins- und Lagerkosten = Kapitalbindungskosten

BWL u. Marketing

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten BWL u. Marketing Kurse im gesamten StudySmarter Universum

BWL/ Marketing

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
BWL Marketing

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Marketing

Ostfalia Hochschule

Zum Kurs
Marketing

Fachhochschule Bielefeld

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL u. Marketing
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL u. Marketing