M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau

Karteikarten und Zusammenfassungen für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau.

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Beschreibe das Berliner Modell als Beispiel lerntheoretischer Didaktik.

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Erläutere das Modell zum Schreibentwicklungsprozess (Schreibhaltungen) nach Bereiter.

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Nenne die Merkmale der Erzählarten.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Erläutere das morphologische Prinzip der Rechtschreibung.

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

In welche Arten kann man Argumentieren/Stellung beziehen unterteilen?

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Welcher Unterschied besteht für den Kompetenzbereich "Lesen, mit Texten und Medien umgehen" in den Bildungsstandards?

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Erläutere den strategieorientierten Rechtschreibunterricht zum Erwerb orthographischer Kompetenz.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Nenne die Fehler-Konzepte nach Ramge.

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Welche Formen der Differenzierung gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Beschreibe das Stufenmodell zur Entwicklung der Ontogenese (Frith)

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Nenne die vier Verinnerlichungsstufen nach Aebli (psychologische Didaktik)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Erkläre die Zone der proximalen Entwicklung nach Wygotski.

Kommilitonen im Kurs M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

M6 Deutschdidaktik

Beschreibe das Berliner Modell als Beispiel lerntheoretischer Didaktik.

- Instrument zur Analyse + Planung von Unterricht

- 4 Elementarstrukturen (Kreislauf):

Intention (warum?), Inhalt (Was?), Methode (Wie?), Medium (Womit?)

- Abhängig von:

sozialkulturellen, anthropologisch-psychologischen, technisch-organisatorischen Voraussetzungen auf System Schule

M6 Deutschdidaktik

Erläutere das Modell zum Schreibentwicklungsprozess (Schreibhaltungen) nach Bereiter.

auf 3 Ebenen (Prozess, Produkt, Leser):

- Schreiber schreibt, solange ihm etwas einfällt (Prozess)

- S befolgt Konventionen (Produkt)

- S orientiert sich auf einen potentiellen Leser hin (Leser)

- S beurteilt sein Produkt als Leser (Produkt)

- S schreibt zur Wissensgewinnung (Prozess)

M6 Deutschdidaktik

Nenne die Merkmale der Erzählarten.

1. isoliert - dargestellte Ereignisse sind unverbunden nebeneinander gesetzt - Kindergartenkinder 


2. linear - Ergebnisse sind untereinander verknüpft - Kindergartenkinder bis 2. Klasse


3. strukturiert - Ereignisfolge ist "episodisch" markiert und strukturiert, Anfang und Ende markiert - 2. bis 4.Klasse


4. narrativ - episodisch strukturierte Ereignisse sind "affektiv#2 markiert (Zuhörer wird eingebunden und angesprochen) - 4. Klasse

M6 Deutschdidaktik

Erläutere das morphologische Prinzip der Rechtschreibung.

- Morphemkonstanz
("Wortstamm bleibt erhalten")
-> bei Auslautverhärtung

-> bei verwandten Morphemen, wenn phonographisch nichts dagegen spricht


- alle morphemischen Informationen werden visualisiert, auch, wenn sie nicht hörbar sind (*sehn, *Son'n)

M6 Deutschdidaktik

In welche Arten kann man Argumentieren/Stellung beziehen unterteilen?

behaupten + argumentieren, überreden + überzeugen

-> exploratives Argumentieren (Etablierung von geltendem + geteiltem Wissen)

-> persuasives Argumentieren (Bearbeitung von Dissens)


M6 Deutschdidaktik

Welcher Unterschied besteht für den Kompetenzbereich "Lesen, mit Texten und Medien umgehen" in den Bildungsstandards?

Primar-/Sekundarstufe I:

-Lesen, mit Texten + Medien umgehen


Allg. Hochschulreife:

- Lesen

- sich mit Texten + Medien auseinandersetzen

M6 Deutschdidaktik

Erläutere den strategieorientierten Rechtschreibunterricht zum Erwerb orthographischer Kompetenz.

- Vermittlung von Strategien zur Sprachanalyse -> ermöglicht alternativen Zugriff auf Regularitäten der Orthographie

(Bsp.: Pilotsprache, Pluralbildung bei Fragen der Auslautverhärtung)

M6 Deutschdidaktik

Nenne die Fehler-Konzepte nach Ramge.

- Versprecher = Performanzfehler (S ist sich seines Fehlers bewusst)

- Regelfehler = Kompetenzfehler (S ist sich seines Fehlers nicht bewusst)

M6 Deutschdidaktik

Welche Formen der Differenzierung gibt es?

- äußere vs. innere 

- quantitative vs. qualitative 

- schülergewählte vs. lehrergewählte 

- natürliche

--> Umgang mit Heterogenität

M6 Deutschdidaktik

Beschreibe das Stufenmodell zur Entwicklung der Ontogenese (Frith)

Ontogenese = individuelle Entwicklung von Lesen + Schreiben 


1. Nachahmung äußerer Verhaltensweisen: "Als-ob"-Lesen + Kritzeln


2. Kenntnis einzelner Buchstaben an Hand figurativer Merkmale: Erraten von Wörtern + Malen von Buchstabenreihen


3. Kenntnis einiger Buchstaben/Laute: Benennen von Lautelementen + Schreiben von Lautelementen


4. Einsicht in Buchstaben-Laut-Beziehung: Buchstabenweises Erlesen + Phonetische Schreibungen


5. Verwendung orthographischer bzw. sprachstruktureller Elemente: Fortgeschrittenes Lesen + Verwendung orthographischer Muster


6. Automatisierung von Teilprozessen: Automatisiertes Worterkennen und Hypothesenbildung + Entfaltete orthographische Kenntnisse

M6 Deutschdidaktik

Nenne die vier Verinnerlichungsstufen nach Aebli (psychologische Didaktik)

1. Stufe: Effektiver Vollzug einer Handlung

2. Stufe: Bildliche Darstellung der Operation

3. Stufe: Zeichenmäßige Darstellung

4. Stufe: Automatisierung

M6 Deutschdidaktik

Erkläre die Zone der proximalen Entwicklung nach Wygotski.

- was kann Kind in Zusammenarbeit + unter Anleitung?

--> Bestimmung der reifenden geistigen Funktion, unter der Annahme, dass das Kind die Unterstützung bald nicht mehr braucht


--> Fokus: was ist künftig möglich?


"Wenn wir also untersuchen, wozu das Kind selbstständig fähig ist, untersuchen wir den gestrigen Tag. Erkunden wir jedoch, was das Kind in Zusammenarbeit leisten vermag, dann ermitteln wir damit seine morgige Entwicklung."

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau zu sehen

Singup Image Singup Image

Didaktik an der

Bergische Universität Wuppertal

Didaktik an der

Bergische Universität Wuppertal

Didaktik an der

Universität Würzburg

Deutschdidaktik an der

LMU München

Sprachdidaktik an der

Universität Rostock

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch M6 Deutschdidaktik an anderen Unis an

Zurück zur Universität Koblenz-Landau Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für M6 Deutschdidaktik an der Universität Koblenz-Landau oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards