B.B. Statistik an der Universität Koblenz-Landau | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für B.B. Statistik an der Universität Koblenz-Landau

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen B.B. Statistik Kurs an der Universität Koblenz-Landau zu.

TESTE DEIN WISSEN

Median    

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Teilt Verteilung in 2 Hälften
- Md
- um Median zu bestimmen Ordinalskalenniveau nötig (Werte müssen in Rangordnung gebracht sein)
es muss gelten:
1) min. 50% der Daten <= Median
2) min. 50% der Daten >= Median
- bei ungeraden n -> mittlerer Wert
- bei geraden n -> die 2 mittleren Werte/2
- bei Häufigkeitstabelle -> Messwert der Kategorie, bei dem khj > 0,5

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Modalwert

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- auch Modus
- am häufigsten vorkommender Wert
Mo

* kann nicht bei Gleichverteilung bestimmt werden o. wenn 2. Kategorien gleich häufig (u. am häufigsten) vorkommen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

aj

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmalsausprägung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Berechnung des Median

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei ungeradem n:
- Wert in der Mitte (der die Werte teilt)
Bei geradem n:
- beiden mittleren Werte addieren & /2 teilen

Bei Häufigkeitstabelle:
- Messwert, der Kategorie, bei der kumulierte Häufigkeit > 0,5
! wenn genau 0,5 fällt Median zwischen 2 Kategorien 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

nj    

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

absolute Häufigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

kumulierte Häufigkeit    

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

gibt an, bei welcher Anzahl der Merkmalsträger in der emp. Untersuchung die Merkmalsausprägung kleiner als eine bestimmte Schranke ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

h​j​​​    

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

relative Häufigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

khj

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kumulierte relative Häufigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Relativer Informationsgehalt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- je größer H, desto größer ist die Dispersion des Merkmals
- desto mehr verteilen sich die Merkmalsträger über die Kategorien
- desto mehr unterschieden sich die Personenen/ desto heterogener ist die Stichprobe
- Wertebereich von H: 0 bis 1

Formel in Formelsammlung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Empirischer Inquartilsbereich    

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Zerlegt eine Reihe von Messwerten anhand von Quartilen in 4 (annähernd) gleich große Teile
Q1 :
min 25% der Werte <= Q1
min 75% der Werte >= Q1

Q2: Median

Q3:
min. 75% der Werte <= Q3
min. 25% der Werte >= Q3

Def.: der empirische Inquartilsbereich (IQB), ist der Bereich der Werte zwischen dem 1. u. 3. Quartil IQB = [Q1;Q3]

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

knj

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kumulierte Häufigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Merkmal?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Merkmal ist eine Eigenschaft einer statistischen Einheit, die bei einer statistischen Untersuchung interessiert z.B. Geschlecht. Ein Merkmal ist durch die Menge der möglichen Merkmalsausprägungen beschreibbar z.B. männlich/weiblich. Merkmale müssen in Variablen übersetzt werden.
Lösung ausblenden
  • 99747 Karteikarten
  • 1527 Studierende
  • 99 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen B.B. Statistik Kurs an der Universität Koblenz-Landau - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Median    

A:

- Teilt Verteilung in 2 Hälften
- Md
- um Median zu bestimmen Ordinalskalenniveau nötig (Werte müssen in Rangordnung gebracht sein)
es muss gelten:
1) min. 50% der Daten <= Median
2) min. 50% der Daten >= Median
- bei ungeraden n -> mittlerer Wert
- bei geraden n -> die 2 mittleren Werte/2
- bei Häufigkeitstabelle -> Messwert der Kategorie, bei dem khj > 0,5

Q:

Modalwert

A:

- auch Modus
- am häufigsten vorkommender Wert
Mo

* kann nicht bei Gleichverteilung bestimmt werden o. wenn 2. Kategorien gleich häufig (u. am häufigsten) vorkommen

Q:

aj

A:

Merkmalsausprägung

Q:

Berechnung des Median

A:

Bei ungeradem n:
- Wert in der Mitte (der die Werte teilt)
Bei geradem n:
- beiden mittleren Werte addieren & /2 teilen

Bei Häufigkeitstabelle:
- Messwert, der Kategorie, bei der kumulierte Häufigkeit > 0,5
! wenn genau 0,5 fällt Median zwischen 2 Kategorien 

Q:

nj    

A:

absolute Häufigkeit

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

kumulierte Häufigkeit    

A:

gibt an, bei welcher Anzahl der Merkmalsträger in der emp. Untersuchung die Merkmalsausprägung kleiner als eine bestimmte Schranke ist.

Q:

h​j​​​    

A:

relative Häufigkeit

Q:

khj

A:

kumulierte relative Häufigkeit

Q:

Relativer Informationsgehalt

A:

- je größer H, desto größer ist die Dispersion des Merkmals
- desto mehr verteilen sich die Merkmalsträger über die Kategorien
- desto mehr unterschieden sich die Personenen/ desto heterogener ist die Stichprobe
- Wertebereich von H: 0 bis 1

Formel in Formelsammlung

Q:

Empirischer Inquartilsbereich    

A:

- Zerlegt eine Reihe von Messwerten anhand von Quartilen in 4 (annähernd) gleich große Teile
Q1 :
min 25% der Werte <= Q1
min 75% der Werte >= Q1

Q2: Median

Q3:
min. 75% der Werte <= Q3
min. 25% der Werte >= Q3

Def.: der empirische Inquartilsbereich (IQB), ist der Bereich der Werte zwischen dem 1. u. 3. Quartil IQB = [Q1;Q3]

Q:

knj

A:

kumulierte Häufigkeit

Q:
Was ist ein Merkmal?
A:
Ein Merkmal ist eine Eigenschaft einer statistischen Einheit, die bei einer statistischen Untersuchung interessiert z.B. Geschlecht. Ein Merkmal ist durch die Menge der möglichen Merkmalsausprägungen beschreibbar z.B. männlich/weiblich. Merkmale müssen in Variablen übersetzt werden.
B.B. Statistik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang B.B. Statistik an der Universität Koblenz-Landau

Für deinen Studiengang B.B. Statistik an der Universität Koblenz-Landau gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten B.B. Statistik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Statistik

Hochschule Aalen

Zum Kurs
Statistik

Universität Trier

Zum Kurs
Statistik

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Statistik

HSD Hochschule Döpfer

Zum Kurs
Statistik

Technische Hochschule Mittelhessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden B.B. Statistik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen B.B. Statistik