B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau

Karteikarten und Zusammenfassungen für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau.

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Diencephalon (Zwischenhirn): Hypothalamus

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Kotransmitter/Neuromodulatoren

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Biogene Amine (NT)

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Aminosäuren (NT)

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Acetylcholin (NT)

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Postsynaptische Rezeptoren

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Erregungsleitung

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

AP Entstehung

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

EPSP vs. IPSP

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Ruhepotential

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Natrium-Kalium-Pumpe

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Na+ Einstrom in die Zelle

Kommilitonen im Kurs B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

B.I. Biologische Psychologie

Diencephalon (Zwischenhirn): Hypothalamus

„Kopf“ des autonomen Nervensystems

homöostatische Funktionen (Aufrechterhaltung eines Gleichgewichtszustands)

eng verbunden mit dem limbischem System

Beteiligung an Motivation und Emotion

nur indirekt (über limbische Strukturen) verbunden mit Cortex und Thalamus

Steuert die Hypophyse, welche die Schnittstelle zum endokrinen System ist

B.I. Biologische Psychologie

Kotransmitter/Neuromodulatoren
  • beeinflussen der Wirkung gleichzeitig ausgeschütteter NT (Bsp.: ATP wirkt verstärkend an vielen glutamergen und AChnergen Synapsen)
  • langzeitverstellung der Erregbarkeit

Begrifflichkeit nicht eindeutig; was ist ein NT was ein Kotransmitter? (Trojan)

B.I. Biologische Psychologie

Biogene Amine (NT)

Monoamine = Serotonin, Histamin Melanin und die Katecholamine: Dopamin, Noradrenalin, Adrenalin

Noradrenalin: Transmitter an fast allen sympathischen postganglionären Endigungen (außer an den Schweißdrüsen)

Noradrenalin und Dopamin: Transmitter im Hypothalamus, den Basalganglien und im limbischen System

Serotonin: Transmitter in vom Hirnstamm aufsteigenden Bahnen

Histamin: Transmitter für die hypothalamische Projektion zu Cortex, Thalamus und Kleinhirn

Adrenalin: Transmitter im Hirnstamm, (bedeutendere Wirkung als Hormon)

B.I. Biologische Psychologie

Aminosäuren (NT)

GABA -> verbreitetster NT für hemmende Rezeptoren

Glyzin -> dominierender Rezeptor für hemmende Rezeptoren der postsynaptischen Hemmung im Rückenmark und Hirnstamm

Glutamat -> verbreitetster NT für erregende Rezeptoren 

B.I. Biologische Psychologie

Acetylcholin (NT)

Transmitter im gesamten parasympathischen Teil des ANS

Transmitter am Nebennierenmark
Präganglionärer Transmitter im sympathischen Teil des ANS, so wie postganglionär an den Schweißdrüsen

neuromuskuläre Endplatten

10% der Synapsen im ZNS -> beteiligt an kognitiven Prozessen

B.I. Biologische Psychologie

Postsynaptische Rezeptoren

In der postsynaptischen Membran eingelagerte Proteine,

öffnen direkt oder indirekt Ionenkanäle wenn bestimmte Moleküle andocken

Agonisten können Kanäle wie die Körpereigenen Moleküle öffnen
Antagonisten können sie versperren

Ionotrope Rezeptoren (ligandengesteuerte Kanäle) -> Ionenkanal ist gleichzeitig Rezeptor, der Transmitter dock direkt an ihm an und öffnet ihn

Metabotrope Rezeptoren -> Rezeptor öffnet erst über eine intrazellulären Signalkette (über Aufspaltung eines sogenannten G-Proteins) (direkt oder über „second messenger“) den Ionenkanal

Für Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin gibt es ausschließlich metabotrope Rezeptoren

B.I. Biologische Psychologie

Erregungsleitung

einfach“: AP pflanzt sich entlang des Axons fort (Depolarisation führt zur Öffnung spannungsabhängiger Na+ Kanäle benachbarter Membranabschnitte). Umso schneller, je dicker das Axon. Ca. 0,5 – 2,5 m/s. Durchschnitt 1 m/s

saltatorsich: elektrische Isolation durch Myelinschicht. Na+ Kanäle in den Ranvierschen Schnürringen werden spannungsabhängig geöffnet. Bis zu 120 m/s!

Richtung der Ausbreitung:
„normal“= orthodrom, vom Axonhügel aus, das Axon entlang Richtung Endknöpfchen.
theoretisch auch antidrom möglich, aufgrund von Refraktärzeit und Hyperpolarisation jedoch nicht.

B.I. Biologische Psychologie

AP Entstehung
-> überwiegende Depolarisation des Neurons (aufgrund von EPSPs)

-> Kationen strömen ein, verteilen sich

-> Überschreitung von -60mV in der Triggerzone am Axonhügel (dort besteht eine hohe Konzentration von spannungsabhängigen Na+ Kanälen)

-> AP wird nach dem „alles oder nichts“ Prinzip ausgelöst
-> Verständigung über die Frequenz des AP (üblicherweise  <500Hz , maximal bis zu 1000Hz)

B.I. Biologische Psychologie

EPSP vs. IPSP

exzitatorisches postsynaptisches Potential:
Einstrom von Na+, Ca++
-> Depolarisation (positivierung)
-> Begünstigtes Auslösen eines AP

inhibitorisches postsynaptisches Potential:
Einstrom von Cl-
-> Hyperpolarisation (negativierung)
-> Erschwertes Auslösen eines AP

B.I. Biologische Psychologie

Ruhepotential

unterscheidet sich in verschiedenen Zelltypen

basiert auf dem K+ Gleichgewichtspotential (ca. -90mV)

in Neuronen bei ca. -70mV

in kleinerem Maß auch von Konzentrations-/ Ladungsunterschieden anderer Ionen mitbestimmt

B.I. Biologische Psychologie

Natrium-Kalium-Pumpe

unter Aufspaltung von ATP zu ADP + P werden 3 Na+ Ionen aus der Zelle und 2 K+ Ionen in die Zelle transportiert

verursacht 2/3 des Gesamtenergieverbrauchs der Zelle

B.I. Biologische Psychologie

Na+ Einstrom in die Zelle

Zellmembran auch für Na+ Ionen permeabel ->  geringe Diffusion von Na+ in die Zelle, aufgrund des Konzentrationsunterschieds

Na+ Gleichgewicht wäre bei +60mV erreicht -> um das negative Potential zu erhalten werden durch die Natrium-Kalium-Pumpe kontinuierlich, aktiv Na+ Ionen aus der Zelle gepumpt

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der Universität Koblenz-Landau gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Koblenz-Landau Übersichtsseite

B.G.1 & 2 Allgemeine I

B.B. Statistik

Rechnungswesen2020

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für B.I. Biologische Psychologie an der Universität Koblenz-Landau oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback