3.3 an der Universität Koblenz-Landau

Karteikarten und Zusammenfassungen für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs 3.3 an der Universität Koblenz-Landau.

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Wann wirkte Jesus, wann  schrieb Paulus seine Briefe ?

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Was passierte 70 n.Chr und warum ist dies wichtig für das entstehende Christentum?

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Wer herrschte in Israel (Galiläa und Judäa/Jerusalem) zur Zeit des Wirkens Jesu?

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Warum ist das RR für das NT wichtig ?(politisch/sozial/kulturell/religiös)

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Welche Unterschiede gibt es innerhalb des Judentums zur Zeit Jesus?
Erläutern Sie drei z.B bei theologischen Überzeugungen, polit. Ansichten, Lebensumständen

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Nennen Sie zwei wichtige unterschiedliche Quellen zu Jesu und erläutern Sie ihren Wert.

ODER

​Nennen Sie die wichtigste Quellengruppe zu Jesu und erklären Sie Vor-und Nachteile.​​​

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Was steht im Zentrum der Botschaft Jesu? Wie wirkt sich dies in seinem Handeln aus ?

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Woran lässt sich ein Gleichnis erkennen ?
Beispiel + Erläuterung (Bild-und Sachhälfte)

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Wer veranlasste Hinrichtung Jesu und was war der vermutliche Grund?

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

In welchen Schriften spielt Petrus eine Hauptrolle, welche?

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Was ändert sich für JungerInnen Jesu nach Ostern ?
Drei Punkte mit kurzer Erläuterung.

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

Welche Assoziationen werden geweckt wenn Jesus als Herr (Kyrios) bezeichnet wird ? Denken Sie an das AT und den römischen Kontext 

Kommilitonen im Kurs 3.3 an der Universität Koblenz-Landau. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau auf StudySmarter:

3.3

Wann wirkte Jesus, wann  schrieb Paulus seine Briefe ?
Jesus wirkte ca. 20-30 n.Chr;
Paulus schrieb seine Briefe zwischen 49-55 n.Chr

3.3

Was passierte 70 n.Chr und warum ist dies wichtig für das entstehende Christentum?
  • 70 n.Chr. Tempelzerstörung durch Römer Damit ist eine Identitätsschaffende Kultstädte verschwunden (Jerusalem nicht mehr als Zentrum der Christenheit)
  • weitere Spannungen zwischen Juden und Christen 
  • Christliche Eschatologie wandte sich vom Tempel ab
  • neues Selbstverständnis der Kirche wurde nötig
  • Rom erhielt neue große Bedeutung 
  • Insgesamt richtet christliche Kirche sich mehr auf das Heidentum aus 
  • Petrus und Paulus als Hauptzeugen des Glaubens 

3.3

Wer herrschte in Israel (Galiläa und Judäa/Jerusalem) zur Zeit des Wirkens Jesu?
→ Herodes Antipas in Galiläa
→ Pontius Pilatus in Jerusalem ( im Auftrag der Römer)


3.3

Warum ist das RR für das NT wichtig ?(politisch/sozial/kulturell/religiös)
Politisch:
• Demokratisches Element
• Kaiser von der Entscheidung des Volkes abhängig, wobei meistens der Wille der Soldaten maßgeblich war
• Kaiser übte die Macht des Reiches aus
• Politische Herrschaft mit regionalen Unterschieden (Rand & Kerngebiet)


Wirtschaftlich/sozial/kulturell:
• Griechische Sprache, Bildung
• Infrastruktur (Reisemöglichkeiten)
• Gesellschaftlichte Strukturen und Hierarchien Gesellschaftlichte Strukturen und Hierarchien
• soziale Gegensätze

Religiös:
• Religiöse Toleranz, solange die Kulte nicht gegen die Ordnung verstoßen 
• Religion als gesellschaftliche Verpflichtung (Teil der Loyalitätspflichten = Kaiserkult)

3.3

Welche Unterschiede gibt es innerhalb des Judentums zur Zeit Jesus?
Erläutern Sie drei z.B bei theologischen Überzeugungen, polit. Ansichten, Lebensumständen
Verschiedene  jüdische  Gruppen:
  • Pharisäer:  religiöse  Erneuerungsbewegung  aus der  Makkabäerzeit,  heiliges  Leben  im  Alltag, mündliche  Tora  und  Gesetzeskunde der  Makkabäerzeit,  heiliges  Leben  im  Alltag, mündliche  Tora  und  Gesetzeskunde
  • Sadduzäer:  oft  priesterlich,  Oberschicht,  religiös keine  Neuerungen  (keine  mündliche  Tora,  keine Auferstehung),  Tempel-/Hohenpriesteramt, Kooperation  mit  Römern
  • Zeloten:    Aufstandsbewegung  gegen  Rom  aus rel.  Gründen,  das  Land  gehört  Gott,  aus  röm. Sicht  Terrorsisten  (Überfälle),  leben  in  den Bergen
  • Essener/Qumran:  priesterliche  Bewegung, Abspaltung  vom  Tempel  (akzeptieren  einen Hohenpriester  nicht),  deshalb  eigene Gemeinschaft  am  Toten  Meer,  theologisch sehr  streng  (Reinheit),  apokalyptisch

Theologisch:
  • mündliche  Tora  (für  Pharisäer  wichtig)
  • Auferstehung  (glauben  Sadduzäer  nicht)
  • Bedeutung  Tora,  z.B.  Reinheit,  im  Alltag  (Pharisäer, Qumran) 
  • apokalyptisch  (Qumran,  Jesus)
Politisch:
  • Akzeptanz  von  röm.  Herrschaft  (in  Israel,  Diaspora)
  • Widerstand  (Zeloten)
  •  Tempel/Hohepriester  (Sadduzäer  -Kritik  Qumran)
In der Lebensform / im Lebenskontext
  • Diaspora  oder  Israel-Rückzug  in  die  Wüste  (Qumran,  Johannes  der Täufer)
  • Offenheit  für  Hellenismus  (teilweise Sadduzäer,  Diaspora)

3.3

Nennen Sie zwei wichtige unterschiedliche Quellen zu Jesu und erläutern Sie ihren Wert.

ODER

​Nennen Sie die wichtigste Quellengruppe zu Jesu und erklären Sie Vor-und Nachteile.​​​
Außerbiblische  Quelle
  • Unparteiisch; nur Außensicht
  • Sueton --> vornehmer Römer,  schreibt  Kaiserbiographien  
(in Biographie des Claudius erwähnt er die Vertreibung von Juden aus Rom (vgl Apg)
  • Nichtchristliche  Quellen  sind  teils  glaubwürdig  (nicht christlich-parteiisch),  aber  bieten  kaum  Inhalt.

Biblische  Quelle
  • Paulus (inkl. Korintherbrief) als  Quelle  für  Jesus:  Grunddaten  (Passion) 
  • Paulus & Evangelien parteiisch 

3.3

Was steht im Zentrum der Botschaft Jesu? Wie wirkt sich dies in seinem Handeln aus ?
  • Reich  Gottes 
  •  Zuwendung  zu den Ausgestoßenen,  zu  den  Außenseitern 
  •  Doppelgebot  der  Liebe  entspricht  dieser  Zuwendung 
  • Gleichnisse  und  Wundererzählungen,  die  vom  Reich  Gottes „berichten“  bzw.  darüber  Zeugnis  ablegen,  dass  es  bereits angebrochen,  jedoch  noch  nicht  vollendet  ist 
  • Jesus  fordert,  sich  auf  das  Gottesreich  vorzubereiten  und tut  dies  auch  selbst,  indem  er  sich  z.B.  von  allem  Irdischen „befreit“,  es  als  nichtig  erachtet,  und  sein  Leben  in  Gottes Hand  legt

3.3

Woran lässt sich ein Gleichnis erkennen ?
Beispiel + Erläuterung (Bild-und Sachhälfte)
  • Bild-und  als  Sachhälfte 
 Von Senfkorn  und Sauerteig 
  • Gleichnisanfang:  etwas  gleicht  ... Wechsel  zur  Bildebene  wird  signalisiert 
  • Hauptteil:  Ausgestaltung  des  Bildes: Schilderung  eines  wiederkehrenden,  typischen Schilderung  eines  wiederkehrenden,  typischen Geschehens; knapp erzählt,  oft  mit  plötzlichem 
  • Ende meist  im  Präsens 
  • Anwendung:  so  ... Verlassen  der  Bildebene,  Lehre  aus  dem Gleichnis

Das Reich Gottes ist schon (unmerklich) da, setzt sich durch, die Aktivität geht dabei allein von Gott aus, nicht von Menschen. z.B. selbstwachsende Saat, kleiner Anfang beim Senfkorn --> Die Anfänge sind klein und unbedeutend, das Reich Gottes macht keinen besonders tollen Eindruck (möglicherweise ist es bewusst anders als die weltliche Herrschaft). z.B. Senf, kein „königlicher“ Baum; Alltagsarbeit Brotbacken
• trotzdem ist es wichtiger als alles andere! • Zum Reich Gottes gehört die Zuwendung zu den „Verlorenen“, zu den Außenstehenden und Verachteten. sie sind besonders eingeladen. (Dies entspricht auch der Praxis Jesu, der mit „Zöllnern und Sündern“ isst.) z.B. verlorenes Schaf; wird auch insgesamt in der Bildwelt deutlich

3.3

Wer veranlasste Hinrichtung Jesu und was war der vermutliche Grund?
• Pilatus  (=  römische  Obrigkeit)
  • klar  verantwortlich,  er  fällt  das  Urteil
  • Urteil  steht  über  dem  Kreuz:  Jesus  von  Nazareth,  König  der Juden er  hält  Jesus  für  einen  (potentiellen)  politischen  Aufrührer, die  Kreuzigung  ist  vorbeugende  Aufstandsbekämpfung. 
  • diese  Sicht  könnte  sich  aus  der  Rede  Jesu  vom  Reich Gottes  speisen,  dem  Sammeln  von  AnhängerInnen, Aufruhr  im  Tempel,  Messiasvorstellung  beinhaltet  auch weltliche  Herrschaft

3.3

In welchen Schriften spielt Petrus eine Hauptrolle, welche?
→ Apostellgeschichte als Hauptquelle für sein Wirken nach Jesu Tod
  •  Simon,   bzw. Petrus  ist  der  erste  der Gruppe  der Jünger und  wird  nach  Ostern  zum  ersten Anführer  der  Gemeinde  in  Jerusalem 

3.3

Was ändert sich für JungerInnen Jesu nach Ostern ?
Drei Punkte mit kurzer Erläuterung.
  • erste  Gemeinde bilden sich in Jerusalen -->  Erwartung eines baldigen  Wiederkommens  Jesu
  • Tod: Kreuzigung  als  Scheitern  von  Person  und  Lehre  Jesu Auferweckung:  Bestätigung  durch  Gott,  Erhöhung  zu  Gott, Weiterwirken 
  • sesshafte  Gemeinden  in  Jerusalem,  bald  in  Städten  des römischen  Reiches:  Auftrag  Gottes 
  •  Wirkungen  des  Geistes:  ekstatische  Phänomene,  Heilungen Wirkungen  des  Geistes:  ekstatische  Phänomene,  Heilungen 
  •  prophetisches  Rede  (auch  im  Namen  Jesu) 
  • neue Sicht  auf  Person  Jesu  (Titel;  Sein  bei  Gott;  Präexistenz) 
  • Tradierung  und  Interpretation  seiner  Worte  und  Taten 
  • Hoffnung  auf  Wiederkehr  (Parusie):  Naherwartung

3.3

Welche Assoziationen werden geweckt wenn Jesus als Herr (Kyrios) bezeichnet wird ? Denken Sie an das AT und den römischen Kontext 
  • Kyrios  Iesous --> Herr  ist  Jesus 
  • Jesus  ist  zu  Gott  erhöht,  einzigartige  Machtposition 
  • Kyrios  gibt   den  Gottesnamen  im  griechischen  AT wieder (dadurch  mitunter  unklare  Grenze,  Aussagen über  Gott  werden  auf  Jesus  bezogen) 
  • Kyrios  ist  auch  der  Kaiser  in  Rom!  
Bekenntnis : ,, es kann nur einen Kyrios geben"

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang 3.3 an der Universität Koblenz-Landau gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Koblenz-Landau Übersichtsseite

Modul 3.2 Religion

Ethik Werkzeuge

Applied Linguistics

phonetics & pronunciation

irregular verbs

Applied Linguistics

Applied Linguistics - Introduction

Applied Linguistics - English around the world

3.1 Arithmetik

3.3 Geometrie

Grupäd M2

Bilderbücher 7.3 Deutsch

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für 3.3 an der Universität Koblenz-Landau oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login