Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für 3.3 Geometrie an der Universität Koblenz-Landau

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 3.3 Geometrie Kurs an der Universität Koblenz-Landau zu.

TESTE DEIN WISSEN
Bezüge zwischen fundamentalen Ideen und Bildungstandards erkennen .
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Inhaltsbezogene:
  • Sich im Raum orientieren 
  • Geom. Formen erkennen, benennen und darstellen 
  • Einfache geom. Abbildung erkennen, benennen und darstellen 
  • Flächen-und Rauminhalte vergleichen und messen 
Bildungstandards: vernetzen Leitideen, vernetzen inhaltsbezogene & allg. Kompetenzen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann ist eine ebene Figur symmetrisch?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn sie durch Spiegelung einer Achse oder durch Drehung um einen Punkt, auf sich selbst abgebildet wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aktivitäten mit homogenen und heterogenem Material 
+Unterschiede aufzeigen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Homogen 
  • Muggelsteine
  • Murmeln
  • Quadrate (Pentominos, Tetrominos)

Heterogen 
  • Tangram 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Didaktische Stufenfolge bzw unterschiedliche Zugänge zu Größen kennen und erläutern .
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Erfahrungen in Sach- und Spielsituationen sammeln
  • Zum Ordnen und Sortieren von Gegenständen
  • Zu Maßeinheiten 
  • Zum Messen mit dem Meterstab, Wiegen im Supermarkt 

2. Direktes Vergleichen von Repräsentanten 
  • Bei visuell wahrnehmbaren Größen 
  • Grenzen z.B bei Zeitspannen

3. Indirektes Vergleichen mit Hilfe selbstgewählter Maßeinheiten
  • Drittes Objekt als Vermittler 
  • Objekt zum Messen als selbstgewählte Einheit

4. Indirektes Vergleichen mit Hilfe standardisierter Maßeinheiten
  • Einheit unabhängig von Zeit und Raum 
  • Wdhlt. Zählen 
  • Systematische Untergliederung 

5.Aufbau von Größenvorstellungen
  • Verbindung von Größenangaben mit Repräsentanten 
  • Auch Bündelungen nötig 

6. Umrechnen 
  • Verfeinern d. Maßeinheit
  • Verbindung mit Inhaltl. Vorstellungen

7. Rechnen mit Größen 

die Auffassung als didaktisches Stufenmodell ist nicht sinnvoll (zb. Fehlendes Aufgreifen von Vorerfahrungen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verschiedene Aktivitäten, wie man im Unterricht ein inhaltliches und integriertes Begriffsverständnis aufbauen kann 

(Analog und digital durchführen können)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Inhaltliches 
  • Eigenschaften werden erfasst und zum Untersuchen und Herstellen von Beipielen genutzt 
-> Figuren besitzen Eigenschaften 

Integratives
  • Beziehungen zwischen den Eigenschaften eines Begriffes werden erfasst 
  • Beziehung zwischen Ober-und Unterbegriffen werden erfasst
-> Figuren als Teil eines Beziehunsgefüges
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Begriffe sollten Kinder in der Grundschule erwerben ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Begriffsumfang erfassen 
  • Besondere Beispiele als Repräsentanten angeben 
  • Entscheiden ob Objekte den Begriff repräsentieren oder Gegenbeispiel darstellen 

Begriffsinhalt verstehen
  • Repräsentanten eines Begriffs herstellen 
  • Alle Eigenschaften eines Begriffs kennen 
  • Eine Definition geben können

Über Begriffsnetz verfügen 
  • Ober-und Unterbegriffe kennen & sich der Beziehung bewusst sein 

Anwendung des Begriffs kennen
  • Begriffe und dessen Eigenschaft zum Modellieren oder Problemlösen nutzen können 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufgaben zu inhaltsbezogenen und prozessbezogenen Kompetenzen zuordnen und begründen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Inhaltsbezogene 
  • Sich im Raum orientieren 
  • Geom. Figuren erkennen, benennen und darstellen
  • Einfache geom. Abbildungen erkennen, benennen und darstellen
  • Flächen-und Rauminhalte vergleichen und messen 
Prozessbezogene 

Kompetenzen: das Wissen, das Können und die Bereitschaft, Probleme zu lösen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ziele für den Geometrieunterricht.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Francke
  • Sammeln geometrischer Grunderfahrung zum Erschließen des umgebenen Raum und seine Teilstrukturen
  • Entwicklung der Raumvorstellung
  • Erwerben von Wissen über grundlegende Begriffe
  • Ausbilden von Problemfähigkeiten
  • Durchdringen, veranschaulichen & erklären anderer Inhalte

Nach Schipper (Ziele und Funktionen)
  • Förderung der Raumvorstellung
  • Förderung prozessbezogener math. Kompetenzen 
  • Geometrie leistet Beitrag zur Umwelterschließung
  • Macht Freude und kann positive Einstellung zu Mathe fördern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stufen des Begriffsverständnisses erläutern
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Niveaustufen nach Hielen
  • Räumlich-anschuungsebenes Denken 
intuitives Begriffsverständnis

  • Analysierend-beschreibendes Denken
inhaltliches Begriffsverständnis 

  • Abstrahierend-rationales Denken 
integriertes Begriffsverständnis 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bedeutung der fundamentalen Ideen für den Unterricht.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Raumvorstellung als Primärfaktor für Intelligenz 
  • Bedeutsamer Beitrag zur Umwelterschließung 
  • Geometrie als Voraussetzung zum Verständnis arithmetischer Kontexte 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verschiedene Typen kopfgeometrischer Aufgaben kennen und Aufgaben systematisieren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1. Reine Kopfgeometrie (versprachlicht ohne Veranschaulichung)
  • 2. Kopfgeometrie mit konkreten Hilfsmitteln (Veranschaulichung)
  • 3. Kopfgeometrie mit Material zum Darstellen der Lösung
  • 4. Kopfgeometrie mit konkreter Veranschaulichung von Problem und Lösung 
-> lösen immer im Kopf
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Begriffe erläutern
Begriffsumfang
Begriffsinhalt
Bezeichnung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Begriff=
Eine Menge (Umfang), die aufgrund übereinstimmender Merkmale (Inhalt) mit einem gemeinsamen Namen (Bezeichnung) belegt wird.

Begriffsumfang
  • Menge von Objekten, Ereignissen 
Begriffsinhalt
  • gewisse übereinstimmende Merkmale
Bezeichnung
  • Begriffe die mit einem ggemeinsamen Namen belegt werden
Lösung ausblenden
  • 147497 Karteikarten
  • 2216 Studierende
  • 116 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 3.3 Geometrie Kurs an der Universität Koblenz-Landau - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Bezüge zwischen fundamentalen Ideen und Bildungstandards erkennen .
A:
Inhaltsbezogene:
  • Sich im Raum orientieren 
  • Geom. Formen erkennen, benennen und darstellen 
  • Einfache geom. Abbildung erkennen, benennen und darstellen 
  • Flächen-und Rauminhalte vergleichen und messen 
Bildungstandards: vernetzen Leitideen, vernetzen inhaltsbezogene & allg. Kompetenzen 
Q:
Wann ist eine ebene Figur symmetrisch?
A:
Wenn sie durch Spiegelung einer Achse oder durch Drehung um einen Punkt, auf sich selbst abgebildet wird
Q:
Aktivitäten mit homogenen und heterogenem Material 
+Unterschiede aufzeigen 
A:
Homogen 
  • Muggelsteine
  • Murmeln
  • Quadrate (Pentominos, Tetrominos)

Heterogen 
  • Tangram 
Q:
Didaktische Stufenfolge bzw unterschiedliche Zugänge zu Größen kennen und erläutern .
A:
1. Erfahrungen in Sach- und Spielsituationen sammeln
  • Zum Ordnen und Sortieren von Gegenständen
  • Zu Maßeinheiten 
  • Zum Messen mit dem Meterstab, Wiegen im Supermarkt 

2. Direktes Vergleichen von Repräsentanten 
  • Bei visuell wahrnehmbaren Größen 
  • Grenzen z.B bei Zeitspannen

3. Indirektes Vergleichen mit Hilfe selbstgewählter Maßeinheiten
  • Drittes Objekt als Vermittler 
  • Objekt zum Messen als selbstgewählte Einheit

4. Indirektes Vergleichen mit Hilfe standardisierter Maßeinheiten
  • Einheit unabhängig von Zeit und Raum 
  • Wdhlt. Zählen 
  • Systematische Untergliederung 

5.Aufbau von Größenvorstellungen
  • Verbindung von Größenangaben mit Repräsentanten 
  • Auch Bündelungen nötig 

6. Umrechnen 
  • Verfeinern d. Maßeinheit
  • Verbindung mit Inhaltl. Vorstellungen

7. Rechnen mit Größen 

die Auffassung als didaktisches Stufenmodell ist nicht sinnvoll (zb. Fehlendes Aufgreifen von Vorerfahrungen)
Q:

Verschiedene Aktivitäten, wie man im Unterricht ein inhaltliches und integriertes Begriffsverständnis aufbauen kann 

(Analog und digital durchführen können)
A:
Inhaltliches 
  • Eigenschaften werden erfasst und zum Untersuchen und Herstellen von Beipielen genutzt 
-> Figuren besitzen Eigenschaften 

Integratives
  • Beziehungen zwischen den Eigenschaften eines Begriffes werden erfasst 
  • Beziehung zwischen Ober-und Unterbegriffen werden erfasst
-> Figuren als Teil eines Beziehunsgefüges
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche Begriffe sollten Kinder in der Grundschule erwerben ?
A:
Begriffsumfang erfassen 
  • Besondere Beispiele als Repräsentanten angeben 
  • Entscheiden ob Objekte den Begriff repräsentieren oder Gegenbeispiel darstellen 

Begriffsinhalt verstehen
  • Repräsentanten eines Begriffs herstellen 
  • Alle Eigenschaften eines Begriffs kennen 
  • Eine Definition geben können

Über Begriffsnetz verfügen 
  • Ober-und Unterbegriffe kennen & sich der Beziehung bewusst sein 

Anwendung des Begriffs kennen
  • Begriffe und dessen Eigenschaft zum Modellieren oder Problemlösen nutzen können 

Q:
Aufgaben zu inhaltsbezogenen und prozessbezogenen Kompetenzen zuordnen und begründen
A:
Inhaltsbezogene 
  • Sich im Raum orientieren 
  • Geom. Figuren erkennen, benennen und darstellen
  • Einfache geom. Abbildungen erkennen, benennen und darstellen
  • Flächen-und Rauminhalte vergleichen und messen 
Prozessbezogene 

Kompetenzen: das Wissen, das Können und die Bereitschaft, Probleme zu lösen
Q:
Ziele für den Geometrieunterricht.
A:
Francke
  • Sammeln geometrischer Grunderfahrung zum Erschließen des umgebenen Raum und seine Teilstrukturen
  • Entwicklung der Raumvorstellung
  • Erwerben von Wissen über grundlegende Begriffe
  • Ausbilden von Problemfähigkeiten
  • Durchdringen, veranschaulichen & erklären anderer Inhalte

Nach Schipper (Ziele und Funktionen)
  • Förderung der Raumvorstellung
  • Förderung prozessbezogener math. Kompetenzen 
  • Geometrie leistet Beitrag zur Umwelterschließung
  • Macht Freude und kann positive Einstellung zu Mathe fördern
Q:
Stufen des Begriffsverständnisses erläutern
A:
Niveaustufen nach Hielen
  • Räumlich-anschuungsebenes Denken 
intuitives Begriffsverständnis

  • Analysierend-beschreibendes Denken
inhaltliches Begriffsverständnis 

  • Abstrahierend-rationales Denken 
integriertes Begriffsverständnis 
Q:
Bedeutung der fundamentalen Ideen für den Unterricht.
A:
  • Raumvorstellung als Primärfaktor für Intelligenz 
  • Bedeutsamer Beitrag zur Umwelterschließung 
  • Geometrie als Voraussetzung zum Verständnis arithmetischer Kontexte 


Q:
Verschiedene Typen kopfgeometrischer Aufgaben kennen und Aufgaben systematisieren
A:
  • 1. Reine Kopfgeometrie (versprachlicht ohne Veranschaulichung)
  • 2. Kopfgeometrie mit konkreten Hilfsmitteln (Veranschaulichung)
  • 3. Kopfgeometrie mit Material zum Darstellen der Lösung
  • 4. Kopfgeometrie mit konkreter Veranschaulichung von Problem und Lösung 
-> lösen immer im Kopf
Q:
Begriffe erläutern
Begriffsumfang
Begriffsinhalt
Bezeichnung 
A:
Begriff=
Eine Menge (Umfang), die aufgrund übereinstimmender Merkmale (Inhalt) mit einem gemeinsamen Namen (Bezeichnung) belegt wird.

Begriffsumfang
  • Menge von Objekten, Ereignissen 
Begriffsinhalt
  • gewisse übereinstimmende Merkmale
Bezeichnung
  • Begriffe die mit einem ggemeinsamen Namen belegt werden
3.3 Geometrie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 3.3 Geometrie an der Universität Koblenz-Landau

Für deinen Studiengang 3.3 Geometrie an der Universität Koblenz-Landau gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten 3.3 Geometrie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Mathe Geometrie

Universität Bamberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 3.3 Geometrie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 3.3 Geometrie