Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Physische Geographie/Atmosphäre/Hydrosphäre/ an der Universität Jena

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Physische Geographie/Atmosphäre/Hydrosphäre/ Kurs an der Universität Jena zu.

TESTE DEIN WISSEN

The first law of Geography

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Everything is related to everything else, but near things are more related than distant things"

Waldo Tobler 1970

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ferrelzelle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wird angetrieben durch 

  • die Gradientenkraft 
  •  das Verschieben der Polarfront

wird eingeschlossen durch den Subtropen-Jetstream (30°) und den Polar-Jetstream (60°)


->ist eine dynamische Zirkulation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Milankovitch Parameter

Präzession 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kreiselbewegung um die Erde  ändert sich alle 20.000 Jahre -> Nord ist nicht mehr der Nordstern 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Milankovitsch- Parameter 

Obliquität/Schiefstand 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ca 23.5 °, Periode ca 41.000 Jahre 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Aerosole ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nicht permanente Bestandteile der Atmosphäre kleine feste oder flüssige Partikel (zmb Staub Asche Pollen Rauch Sporen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist und wie wirkt die Corioliskraft 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Entsteht durch die Rotation der Erde um eigene Achse 
Es kommt zur Linksablenkung der Winde auf der Südhalbkugel und zur rechtsablenkung auf der Nordhalbkugel 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Untergliederung der Troposphäre

Bodennahe Luftschicht (innere Luftschicht oder Prandtl- Schicht)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bis etwa 50 m (60-100 m je nach Orographie) über dem Erdboden 
  •  Einfluss der Erdoberfläche noch erkennbar 
  • Weitere Zunahme der Windgeschwindigkeit


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Erdrevoulution ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Umlauf der Erde um die Sonne (365 Tage 6std.) in einer elliptischen Bahn, mittlere Geschwindigkeit: 30km/s=108.000

  • Mittlere Entfernung ca. 150 Mio. km = 1 Astronomische Einheit (AE) 
  •  Ein Brennpunkt der Ellipse ist die Sonne(1. Kepler`schesGesetz) 

– Sonnennähe (Perihel): 3. Jan., ~147 Mio. km

– Sonnenferne (Aphel): 3. Juli, ~152 Mio. km


Gedachte Verbindungslinie Sonne/Erde überstreicht in gleichen Zeiten gleiche Flächen (2. Kepler`schesGesetz):

– Die Bahngeschwindigkeit der Erde ist abhängig von der Sonnenentfernung 

– Perihel mit größter Bahngeschwindigkeit 

– Aphel mit kleinster Bahngeschwindigkeit



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition von Temperatur 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • mittlere molekularkinetische Energie von Materie
  •  Thermodynamisch stellt es den Bewegungszustand der Moleküle dar
  • Die Messung beinhaltet keine Strahlungseinflüsse, wahre Lufttemperatur ist die Schattentemperatur
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Womit verändert sich die Strahlungsintensität ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Strahlungsintensität verändert sich mit dem Einfallswinkel 

Grundgröße für die Strahlungsintensität ist die Solarkonstante.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche wichtigen Ergebnisse in der Klimageschichte sollten hervorgehoben werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Paramenides von Elea(500 v. Chr.)
  • beschäftigt sich erstmals mit Klima
  • 3 Klimazonen kalte, gemäßigte, heiße/verbrannte
  • Einteilung in 7 Klimazonen durch Nachfolger Parmenides
-G.Galilei erfand 1992 ein Messgerät zur Erfassung der Temperatur 
-E.Torricelli erfand 1643 das Quecksilber-Barometer 
-Entwicklung der Mannheimer Stunden Messung zu 3 Terminen 
-Alexander von Humboldt erstellt 1817 erste Isothermekarte 
-1853 Franzosen mit dem ersten Nationalen Wetterdienst (Einrichtung nationaler Wetterdienste durch Kriege)
-1873 International Meteorlogical Organization (IMO), seit 1947 WMO-Dachorganisation 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist mit den Einfallswinkel, Strahlungsintensität gemeint? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

gemeint ist die Sonneneinstrahlung in einem gewissen Neigungswinkel, der von der geogr. Breite sowie Tages und Jahreszeit abhängig ist

Lösung ausblenden
  • 108126 Karteikarten
  • 2009 Studierende
  • 95 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Physische Geographie/Atmosphäre/Hydrosphäre/ Kurs an der Universität Jena - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

The first law of Geography

A:

"Everything is related to everything else, but near things are more related than distant things"

Waldo Tobler 1970

Q:

Ferrelzelle

A:

wird angetrieben durch 

  • die Gradientenkraft 
  •  das Verschieben der Polarfront

wird eingeschlossen durch den Subtropen-Jetstream (30°) und den Polar-Jetstream (60°)


->ist eine dynamische Zirkulation

Q:

Milankovitch Parameter

Präzession 

A:

Kreiselbewegung um die Erde  ändert sich alle 20.000 Jahre -> Nord ist nicht mehr der Nordstern 

Q:

Milankovitsch- Parameter 

Obliquität/Schiefstand 

A:

ca 23.5 °, Periode ca 41.000 Jahre 

Q:

Was sind Aerosole ?

A:

nicht permanente Bestandteile der Atmosphäre kleine feste oder flüssige Partikel (zmb Staub Asche Pollen Rauch Sporen)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist und wie wirkt die Corioliskraft 
A:
Entsteht durch die Rotation der Erde um eigene Achse 
Es kommt zur Linksablenkung der Winde auf der Südhalbkugel und zur rechtsablenkung auf der Nordhalbkugel 
Q:

Untergliederung der Troposphäre

Bodennahe Luftschicht (innere Luftschicht oder Prandtl- Schicht)

A:
  • Bis etwa 50 m (60-100 m je nach Orographie) über dem Erdboden 
  •  Einfluss der Erdoberfläche noch erkennbar 
  • Weitere Zunahme der Windgeschwindigkeit


Q:

Was ist die Erdrevoulution ?

A:

Umlauf der Erde um die Sonne (365 Tage 6std.) in einer elliptischen Bahn, mittlere Geschwindigkeit: 30km/s=108.000

  • Mittlere Entfernung ca. 150 Mio. km = 1 Astronomische Einheit (AE) 
  •  Ein Brennpunkt der Ellipse ist die Sonne(1. Kepler`schesGesetz) 

– Sonnennähe (Perihel): 3. Jan., ~147 Mio. km

– Sonnenferne (Aphel): 3. Juli, ~152 Mio. km


Gedachte Verbindungslinie Sonne/Erde überstreicht in gleichen Zeiten gleiche Flächen (2. Kepler`schesGesetz):

– Die Bahngeschwindigkeit der Erde ist abhängig von der Sonnenentfernung 

– Perihel mit größter Bahngeschwindigkeit 

– Aphel mit kleinster Bahngeschwindigkeit



Q:

Definition von Temperatur 

A:
  • mittlere molekularkinetische Energie von Materie
  •  Thermodynamisch stellt es den Bewegungszustand der Moleküle dar
  • Die Messung beinhaltet keine Strahlungseinflüsse, wahre Lufttemperatur ist die Schattentemperatur
Q:

Womit verändert sich die Strahlungsintensität ?

A:

Die Strahlungsintensität verändert sich mit dem Einfallswinkel 

Grundgröße für die Strahlungsintensität ist die Solarkonstante.

Q:
Welche wichtigen Ergebnisse in der Klimageschichte sollten hervorgehoben werden?
A:
-Paramenides von Elea(500 v. Chr.)
  • beschäftigt sich erstmals mit Klima
  • 3 Klimazonen kalte, gemäßigte, heiße/verbrannte
  • Einteilung in 7 Klimazonen durch Nachfolger Parmenides
-G.Galilei erfand 1992 ein Messgerät zur Erfassung der Temperatur 
-E.Torricelli erfand 1643 das Quecksilber-Barometer 
-Entwicklung der Mannheimer Stunden Messung zu 3 Terminen 
-Alexander von Humboldt erstellt 1817 erste Isothermekarte 
-1853 Franzosen mit dem ersten Nationalen Wetterdienst (Einrichtung nationaler Wetterdienste durch Kriege)
-1873 International Meteorlogical Organization (IMO), seit 1947 WMO-Dachorganisation 
Q:

Was ist mit den Einfallswinkel, Strahlungsintensität gemeint? 

A:

gemeint ist die Sonneneinstrahlung in einem gewissen Neigungswinkel, der von der geogr. Breite sowie Tages und Jahreszeit abhängig ist

Physische Geographie/Atmosphäre/Hydrosphäre/

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Physische Geographie/Atmosphäre/Hydrosphäre/ an der Universität Jena

Für deinen Studiengang Physische Geographie/Atmosphäre/Hydrosphäre/ an der Universität Jena gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Physische Geographie/Atmosphäre/Hydrosphäre/ Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Physische Geographie

Universität Tübingen

Zum Kurs
physische Geographie A

Universität Hamburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Physische Geographie/Atmosphäre/Hydrosphäre/
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Physische Geographie/Atmosphäre/Hydrosphäre/