Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena

CitySTADT: Ilmenau

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was versteht man unter der Dokumentarischen Methode?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was bedeutet Objektivität des Begründungszusammenhangs?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Welche Arten von Typenbildung unterscheidet die Dokumentarische Methode?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Wie definieren sich Variablen und Hypothesen?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was versteht man unter einem theoretischen Mechanismus?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was sind die Vor- und Nachteile von standardisierten Inhaltsanalysen?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was sind Individual- und Aggregatmerkmale?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Wozu dient ein Interviewleitfaden?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was sind Nominal- und Realdefinitionen von Begriffen?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was sind das Korrespondenz- und das Basissatzproblem?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was ist nach Weber ein Idealtypus?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Was macht man bei der Konzeptspezifikation?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena auf StudySmarter:

Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung

Was versteht man unter der Dokumentarischen Methode?

Auswertungsmethode, die bei Einzelinterviews, Bildanalsyen, Videoanalysen und Aktenanalysen angewendet werden kann.

welche darauf abzielt, Erfahrungswissen, welches an Erfahrungshintergründe gebunden ist, zu rekonstruieren.

Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung

Was bedeutet Objektivität des Begründungszusammenhangs?

Begründungszusammenhang = Überprüfen von Theorie

• Falsifikation einer Theorie muss anhand von empirischen Daten nachvollziehbar sein
• Ergebnis der Theorieprüfung soll unabhängig von Einstellungen, Werten und Vorurteilen der Forschenden sein
• z.B. durch Objektivität von Messinstrumenten oder Wiederholbarkeit von Studien angestrebt

Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung

Welche Arten von Typenbildung unterscheidet die Dokumentarische Methode?

• „Sinngenetische Typenbildung“ = bezieht sich auf den Orientierungsrahmen, es zeigen
sich homologe Orientierungsmuster, diese können vom Einzelfall gelöst und abstrahiert werden zu einem Typ
• „Soziogenetische Typenbildung“ = Bezugspunkt sind die sozialen Zusammenhänge und Konstellationen, in der sich die typisierten Orientierungsrahmen zeigen
• „Relationale Typenbildung“ = sinngenetische Typiken lassen sich nicht zu typisierten Orientierungsrahmen vermitteln – These: In den Blick geraten soziale Zusammenhänge bzw. Relationen, „die noch im Entstehen begriffen“ sind, „deren Genese also noch
andauert”, die aber „den Keim neuer kollektiver Strukturen“ bilden können

Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung

Wie definieren sich Variablen und Hypothesen?

Hypothese = empirische Aussage, die eine Beziehung zwischen mind. zwei Variablen (Merkmalen) postuliert, kann vorläufig bestätigt oder abgelehnt werden
• leitet sich aus Begriffen und Mechanismen logisch ab

Variablen (Merkmale) = eine Menge von (mindestens zwei) Merkmalsausprägungen, die Objekten (Merkmalsträgern) zugeschrieben werden können

Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung

Was versteht man unter einem theoretischen Mechanismus?

Mechanismen = Zusammenhänge zwischen Begriffen

• Theorien sind gedanklich konstruierte Systeme von Zusammenhängen, die
Begriffe kausal miteinander verknüpfen = Mechanismen

• Theoretische Grundannahmen (Prämissen/Axiome): zentral für weitere Argumentation der Theorie (z.B. Annahmen der rationalen Entscheidungstheorie), nicht empirisch überprüfbar
Aussagen über Kausalzusammenhänge: Grundannahmen über die kausalen Verbindungen zwischen Begriffen mit Bezug auf den Forschungsgegenstand,
z.T. empirisch überprüfbar
Aussagen über Randbedingungen, unter denen ausalzusammenhänge gelten sollen, empirisch überprüfbar

Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung

Was sind die Vor- und Nachteile von standardisierten Inhaltsanalysen?

Vorteile:
• nicht reaktiv
• Vielfältigkeit des zur Verfügung stehenden Materials
• Schriftliche Dokumente über lange Zeiträume erhalten

Nachteile:
• Wer verfasste den/die Texte und zu welchem Zweck?
• Problem der Mehrdeutigkeit von Begriffen und Kategorien

Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung

Was sind Individual- und Aggregatmerkmale?

Individuelle Merkmale: Merkmalsträger sind Personen, z.B. Kompetenzen, Noten,
Geschlecht, Alter
Kollektive Merkmale: Merkmalsträger sind Personengruppen oder Kollektive
Analytische Kollektivmerkmale:
können durch Rechenoperationen (Aggregation) aus absoluten Individualmerkmalen ermittelt werden, z.B. Anteil Frauen, die in einem Beruf arbeiten
 Globale Kollektivmerkmale:
genuine Eigenschaft des Kollektivs, nicht aus der Aggregation von Individualmerkmalen ableitbar, z.B. tarifvertragliche Regelungen in einem Beruf

Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung

Wozu dient ein Interviewleitfaden?

• Enthält Frageideen zur Einleitung der Themenbereiche und eine vorformulierte Eingangsfrage 

• Soll den Kommunikationsprozess als eine Art Hintergrundfolie begleiten 

• Enthält die Aspekte des Forschungsthemas als Gedächtnisstütze für den Interviewer 

• Kontrolle, inwieweit die einzelnen Elemente behandelt worden sind 

• Sicherung der Vergleichbarkeit der Interviews

Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung

Was sind Nominal- und Realdefinitionen von Begriffen?

Nominaldefinition: Festlegung, dass Begriff A dasselbe bedeutet wie Ausdruck
B –> A und B sind austauschbar
• nicht wahrheitsfähig (aber kritisierbar)
• Gefahr definitorischer Regress: wenn Ausdruck B zu definierende Begriffe enthält
• Kriterien: Präzision/Eindeutigkeit, Konsistenz, Kompatibilität mit Forschungsstand

Realdefinition: Begriff sollen wesentliche Eigenschaften zugeordnet werden –> A und B sind nicht austauschbar
• ist wahrheitsfähig, aber nie abschließend
• über Bedeutungsanalysen (wie wird Begriff verstanden?) oder empirische Analysen
(welche Eigenschaften hat Begriff?)

Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung

Was sind das Korrespondenz- und das Basissatzproblem?

1. Korrespondenzproblem
• Gemessene Indikatoren müssen inhaltlich theoretischen Konstrukten entsprechen
• Korrespondenz zwischen Beobachtungssprache und theoretischer Sprache notwendig
2. Basissatzproblem:

• Empirische Daten = Basissätze

• Empirische Daten sind keine reinen Abbilder der Realität, sondern durch Forschung erzeugte, stets von Theorien durchsetzte und evtl. fehlerbehaftete Beschreibungen
• Übereinstimmung mit Realität kann nicht bewiesen, sondern nur durch Konsens hergestellt werden –>Problem Messfehler

Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung

Was ist nach Weber ein Idealtypus?

•  sind ein Instrument um Fälle vergleichen zu können
• Ein Idealtypus ist kein Abbild, sondern eine Konstruktion der Forschenden!

Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung

Was macht man bei der Konzeptspezifikation?

Präzisierung der in der Theorie verwendeten Konzepte/Begriffe
(Dimensionalität)

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität Jena gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Jena Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

StudySmarter Tools

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Grundlagen und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Jena - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.